Qualität, Verarbeitung und Image der beiden großen Genfer: Rolex vs. Patek Philippe

Diskutiere Qualität, Verarbeitung und Image der beiden großen Genfer: Rolex vs. Patek Philippe im Herrenuhren Forum im Bereich Uhrentypen; Übrigens: "Massenhersteller" ist auch so ein Begriff. Kommt bei mir in der Beliebtheitsskala direkt hinter der "künstlichen Verknappung".
lonka

lonka

Dabei seit
05.01.2012
Beiträge
1.168
Ort
Schwaben
Übrigens: "Massenhersteller" ist auch so ein Begriff. Kommt bei mir in der Beliebtheitsskala direkt hinter der "künstlichen Verknappung".
 
Kronenfan

Kronenfan

Dabei seit
25.02.2018
Beiträge
16.156
Ort
Farm in den Bergen von MG/Brasilien
Ich habe 1974 eine PP Calatrava Handaufzug in GG mit blauem Kobalt-/Gold Zifferblatt neu gekauft und einige Jahre später leider verkauft, was ich noch heute bereue. 1986 folgte der Neukauf einer PP Nautilus in SS, die ich bis heute besitze und welche zu meinen Lieblingsuhren zählt. Demgegenüber haben sich inzwischen 27 Rolex Modelle in meiner Sammlung eingefunden, die ich alle wertschätze und nicht missen möchte.

Der Verkauf der Calatrava erfolgte damals in erster Linie, weil diese als Dresser so gar nicht zu meinem Lebensstil paßte und ich bei Sammlungsbeginn, zeitgleich fast identisch mit dem Erwerb der Nautilus, mich mehr an Toolwatches orientierte, die einiges mitmachen und aushalten können. Vor allem das feuchte Elemend und tropisches Klima.

Ich gehe mit beiden Marken ganz entspannt um. Beide produzieren aus meiner Sicht hervorragende Uhren mit eigenständigem Design/DNA in außergewöhnlicher Qualität. Während die Marke Rolex mehr marktschreierisch auftritt, bleibt PP lieber still und bescheiden(er) im Schatten. Beide Marken haben ihre Fans, auch wenn die Fanklubs von den Mitgliederzahlen her vermutlich im Verhältnis 1 (PP) zu 10 000 (Rolex) aufgestellt sind.

Bei PP ist auch nicht (mehr) jedes Modell jederzeit erhältlich - siehe Nautilus - bei Rolex sieht es aufgrund der künstlichen Verknappung bzw. Hype-ähnlichen Nachfrage chaotisch aus und verprellt viele Freunde der Marke. Letzteres liegt auch daran, weil Rolex von vielen Spekulanten als "blue chip" angesehen und nur gekauft wird, um schnellstmöglichen Gewinn einzustreichen. Uhren als Gegenstand interessieren diese Herrschaften nicht die Bohne. Wir Sammler bleiben dabei auf der Strecke, weil kaum noch ein Rolex Modell beim Konzi verfügbar und somit zum Ladenpreis erworben werden kann.

Interessant ist doch, dass man jedes Rolex Modell sofort bekommen kann wenn man bereit ist, oft weit über dem LP zu zahlen. Für mich käme das nicht infrage und ich habe den größten Teil meiner Krönchen und auch die Nautilus zu Zeiten gekauft, als man zum Konzi ging und mit der Uhr seines Begehrens, oft noch mit zweistelligem Preisnachlass, den Laden verließ.

Zusammenfassend sind beides sind für mich ganz tolle und außergewöhnliche Marken und keiner von beiden gebe ich daher den Vorzug.
 
lonka

lonka

Dabei seit
05.01.2012
Beiträge
1.168
Ort
Schwaben
Naja, Patek steht aber was LP/Kaufpreis angeht Rolex in nichts nach. Ne Nautilus zum LP - das gabs nicht mal mehr als man ne neue SS Rolex beim Grauen mit 10% mitnehmen konnte.

Ich finde die DNA der beiden Marken überschneiden sich doch recht stark, was nicht zuletzt daran liegt dass sie als Familienunternehmen/Stiftung ihren eigenen Weg gehen können, ohne das Aktionärs-Gesocks im Nacken, das jedes Quartal höhere Gewinne sehen möchte.
 
Spitfire73

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
20.485
Ort
Bayern
...was nicht zuletzt daran liegt dass sie als Familienunternehmen/Stiftung ihren eigenen Weg gehen können, ohne das Aktionärs-Gesocks im Nacken, das jedes Quartal höhere Gewinne sehen möchte.
Genau der Punkt macht mir beide Hersteller extrem sympathisch. Das Gebuckle vor Aktionären und Investoren und die daraus resultierenden zerfahrenen und gehetzt wirkenden Reaktionen in der Modellpolitik fehlt beiden komplett. Beide Marken strahlen Ruhe und Gelassenheit aus. Sehr schön. Ansonsten sehe ich zwischen beiden eher wenig überschneidende "DNA". Abseits der gehypten Sportmodelle können allerdings beide ihre LP nicht durchsetzen. Das haben sie dann doch wieder gemein.

Gruß
Helmut
 
D

dennis nedry

Dabei seit
17.12.2019
Beiträge
63
Interessant, euch aber wohl nicht neu:
(Uhrenmarken Liste: Bekannte und gute Uhrenmarken im Ranking | CHRONONAUTIX Uhren-Blog)

UHRENMARKEUMSATZ (IN MILLIONEN CHF)ABSATZ (VERKAUFTE UHREN IN STÜCK)
Rolex4420810000
Omega1758500000
Cartier1630490000
Patek Philippe116053000
Longines11451500000
Audemars Piguet112540000
Richard Mille7884300
Tissot6202400000
TAG Heuer589400000
IWC540130000
Breitling479147900
Hublot44537500
Jaeger-LeCoultre43080000
Tudor390230000
Vacheron Constantin37023500
Officine Panerai32060000
Bulgari26144000
Breguet24018000
Blancpain23021000
Rado225165000
Hermes21190000
Swatch1853100000
Piaget18114796
Montblanc16585000
Gucci160220000
Van Cleef & Arpels1536500
Chopard15036000
Franck Muller14018000
Mido13596000
Lange & Söhne1353800
Chanel11557500
Frederique Constant100105000
Hamilton91104000
Victorinox90215000
Harry Winston676500
Certina65136500
Titoni6358500
Baume & Mercier6280000
CK Watch60325000
Zenith5611000
C.F. Bucherer5520000
Oris5035000
Roger Dubuis505000
Mondaine45330000
Ulysse Nardin409000
Glashütte Original4012000
Bell & Ross4010800
Dior3515000
Maurice Lacroix2755000
F.P. Journe26650
 
Spitfire73

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
20.485
Ort
Bayern
Wenn diese Liste stimmen sollte, hätte es zB Omega schwer erwischt. Um 2015 herum wurden der Marke noch 800tsd Uhren zugeschrieben. Nun nur noch 500tsd? Das wäre ein grober Absturz.

Gruß
Helmut
 
TomS2

TomS2

Dabei seit
13.05.2019
Beiträge
3.182
Ort
Franken
Zuletzt bearbeitet:
Der Motor

Der Motor

Dabei seit
11.01.2018
Beiträge
5.041
Ort
Nahe der Alpen
Na ja, Omega hat sich in den letzten Jahren immer mehr von "günstigen" Quarz-Modellen verabschiedet. Die Preise haben auch angezogen. Das kann schon Spuren hinterlassen haben, die man an der Stückzahl womöglich besser ablesen als beim Umsatz und erst recht beim Ergebnis.
 
Steven Rogers Capt

Steven Rogers Capt

Dabei seit
05.04.2019
Beiträge
1.404
Ort
Diaspora
Der Rückgang der CH Uhrenindustrie von 19 auf 20 war bei ca. 25% + die höheren Preise und damit verbundene Einstiegsschwelle und schon passt es wieder.
Interessant auch, im Schnitt kostet eine Rolex 10.000.- CHF
 
Der Motor

Der Motor

Dabei seit
11.01.2018
Beiträge
5.041
Ort
Nahe der Alpen
Ja, die Schaufenster bei Rolex sind wohl repräsentativer als die Vorlieben vom Uhrforum. (Damen-) Modelle in Gold und Bicolor sind wohl international angesagter als Sportuhren aus Stahl.
 
Spitfire73

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
20.485
Ort
Bayern
Wenn der Durchschnittspreis einer Rolex tatsächlich bei 10k CHF liegen sollte, dann bestätigt das eigentlich nur, dass die ganze Szene eher nicht um die Modelle kreist, die aus Sicht des Herstellers tatsächlich stückzahl-, umsatz- und gewinnrelevant sind.

Ordentlich zerbröselt hat es in den letzten Jahren aber nicht nur die Schweizer Uhrenindustrie sondern auch die Japaner. Seiko zB hat zwischen 2015 und 2021 rund 1/3 seines Umsatzes eingebüßt. Aber gut, da brechen halt massiv die unteren Segmente weg. Das ist schon deswegen kaum auf Omega, Rolex und Patek oder generell gehobene Schweizer Marken übertragbar.

Gruß
Helmut
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Qualität, Verarbeitung und Image der beiden großen Genfer: Rolex vs. Patek Philippe

Qualität, Verarbeitung und Image der beiden großen Genfer: Rolex vs. Patek Philippe - Ähnliche Themen

Qualität Rolex vs. Patek: Moin, ich bin noch relativ neu hier und hoffe mit der folgenden Frage keinen Atomkrieg oder sonstiges auszulösen :-P. Gibt es ab einer gewissen...
[Verkauf] Patek Philippe Ref. 3429: Liebe Uhrenfreunde, zum Verkauf steht meine PATEK PHILIPPE Ref. 3429, Bj. 1961. Uhr und Werk sind in sehr gutem Zustand. Preis: 10.900 EUR Ein...
Mein Patek Philippe Chrono Trio ist komplett: Hallo allerseits, Ich möchte euch gern meinen Neuerwerb von Patek Philippe vorstellen. Chronographen! Das sind für mich einfach DIE Pateks. Ob...
Vacheron & Constantin Ref. 6456 - Holy Trinity zum Schnäppchenpreis?: Einen wunderschönen guten Morgen wünsche ich euch, liebe Mit-Uhrenfreaks! :prost: Mich hat schon immer der Gedanke fasziniert eine Uhr der...
Vorstellung Patek Philipp Aquanaut 5065, Tritium: Bisher war ich, bis auf 1-2 kleinere Texte eher Nutznießer des Forums, daher würde ich gerne auch mal etwas zurückgeben und einen unerwarteten...
Oben