Probleme mit neuer Uhr, mit dem NH35A

Diskutiere Probleme mit neuer Uhr, mit dem NH35A im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Guten Morgen liebe Uhrenfreunde, Meine ganz neue China-Uhr hat eine dumme Eigenheit. Respektive das Uhrwerk, ein NH35A. Beim aufschrauben der...
  • Probleme mit neuer Uhr, mit dem NH35A Beitrag #1
B

bilewaz

Themenstarter
Dabei seit
23.01.2012
Beiträge
1.979
Guten Morgen liebe Uhrenfreunde,
Meine ganz neue China-Uhr hat eine dumme Eigenheit. Respektive das Uhrwerk, ein NH35A.
Beim aufschrauben der Krone, ganz knapp ehe diese aus dem Gewinde herausspringt, drehen sich die Zeiger plötzlich mit. Erst durch vorsichtiges drücken auf die Krone und und gleichzeitiges leichtes hin und her drehen, gelingt es mir, in die normale Aufzugsposition zu gelangen. Anschliessend ist dann alles normal. Ich kann die Krone zuschrauben und wieder aufdrehen und den Versuch, in die Aufzugsposition zu gelangen, Datum-, bzw. Zeigerstellung, mehrmals wiederholen. Funktioniert immer alles einwandfrei.
Verschraube ich die Krone wieder endgültig und die Uhr läuft einige Stunden, geht das ganze wieder von vorne los, wenn ich versuche die Krone aufzuschrauben.
Als Uhrenmechanik-Laie, kann ich da wohl nichts verbessern?
Der Chinesische Verkäufer will mein Problem nicht verstehen. Er erklärte mir wiederholt, wie ich nach dem öffnen der Krone vorgehen müsste, um die Zeiger zu stellen.

Grüsse, Gerd
 
  • Probleme mit neuer Uhr, mit dem NH35A Beitrag #2
EdisonAlpha

EdisonAlpha

Dabei seit
13.11.2014
Beiträge
440
Ich würde mal vermuten, dass die Länge der Aufzugwelle nicht stimmt. Zu kurz, aber eher zu lang. Dadurch kommen die Räder aus dem Eingriff.
 
  • Probleme mit neuer Uhr, mit dem NH35A Beitrag #3
Spitfire73

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
25.842
Ort
Bayern
Sehe ich auch so. Da scheint die Aufzugswelle nicht richtig bemessen zu sein.

Gruß
Helmut
 
  • Probleme mit neuer Uhr, mit dem NH35A Beitrag #4
B

bilewaz

Themenstarter
Dabei seit
23.01.2012
Beiträge
1.979
Wenn ich mit meinen anderen Uhren mit dem NH35 vergleiche, dann kommt die Aufzugswelle bei meiner „Problemuhr" schon etwas weiter heraus, als normal.
Wenn sie dann mal aus dem Gewinde raus ist.
Könnte ich da etwas verbessern? Die Welle kürzen und wieviel? Wie bekomme ich diese überhaupt raus?

Grüsse, Gerd
 
  • Probleme mit neuer Uhr, mit dem NH35A Beitrag #5
B

bilewaz

Themenstarter
Dabei seit
23.01.2012
Beiträge
1.979
Ich habe den Verkäufer schon mehrfach kontaktiert. Er weisst auf seine andere Kultur hin, gibt sich höflich aber macht auf -total nicht verstehen-.
Daher denke ich, ein Versuch die Uhr umzutauschen wird ins Leere laufen.

Grüsse, Gerd
 
  • Probleme mit neuer Uhr, mit dem NH35A Beitrag #6
Kusch

Kusch

Dabei seit
12.05.2022
Beiträge
2.077
Wo hast du die Uhr denn gekauft?
 
  • Probleme mit neuer Uhr, mit dem NH35A Beitrag #7
B

bilewaz

Themenstarter
Dabei seit
23.01.2012
Beiträge
1.979
Bei Ali, über die Firma Heimdallr.

Grüsse, Gerd
 
  • Probleme mit neuer Uhr, mit dem NH35A Beitrag #8
Kusch

Kusch

Dabei seit
12.05.2022
Beiträge
2.077
Dann mach eine Disput auf, rede nicht mit denen, wenn die es nicht verstehen wollen, mach das über Ali selbst.
 
  • Probleme mit neuer Uhr, mit dem NH35A Beitrag #9
sirtaifun

sirtaifun

Dabei seit
21.07.2017
Beiträge
7.151
Dann musst Du sie auf Deine Kosten zurück senden nach Aliland und dort wird sie einfach ab Grenze sich in Luft auflösen weil innert China nur Chinapost transportiert.
Der VK behauptet dann einfach "nie angekommen" und Dein Tracking endet an der Grenze/Flughafen selbst wenn Du mit DHL versendest.
 
  • Probleme mit neuer Uhr, mit dem NH35A Beitrag #10
B

bilewaz

Themenstarter
Dabei seit
23.01.2012
Beiträge
1.979
So ähnlich dachte ich mir das auch. Will ja nichts niemanden unterstellen, jedoch wäre das Vorgehen durchaus nachvollziehbar. Rückporto ist ja auch nicht gerade 1,50:shock:
„Kusch“ hat recht. Warte noch anstandshalber etwas und mache dann einen Disput bei Ali.

Grüsse, Gerd
 
  • Probleme mit neuer Uhr, mit dem NH35A Beitrag #11
Uhrahn

Uhrahn

Dabei seit
14.07.2009
Beiträge
2.307
Ort
Saarland
Zu kurz, aber eher zu lang
Eher zu kurz als zu lang. Sonst würde das Werk nicht auf Postition 2 springen, bevor die Verschraubung zu ende ist.

Stellwelle etwas aus der Krone rausschrauben und gucken was passiert. Wenn es das war, auf dem Gewinde markieren, Stellwelle raus, ein Stück Lötzinn in das Kronengewinde, Stellwelle wieder einschrauben bis fest.
 
  • Probleme mit neuer Uhr, mit dem NH35A Beitrag #12
B

bilewaz

Themenstarter
Dabei seit
23.01.2012
Beiträge
1.979
Oh, Raketentechnik für mich. Stellwelle raus? Lötzinn ins Gewinde? Da zittern meine Hände schon beim daran denken.
Wenn die Welle zu kurz ist, wieso kommt sie dann so weit raus, beim Zeiger einstellen?

Grüsse, Gerd
 
  • Probleme mit neuer Uhr, mit dem NH35A Beitrag #13
sirtaifun

sirtaifun

Dabei seit
21.07.2017
Beiträge
7.151
Weil es eine verschraubte Krone ist.
 
  • Probleme mit neuer Uhr, mit dem NH35A Beitrag #14
B

bilewaz

Themenstarter
Dabei seit
23.01.2012
Beiträge
1.979
Ja klar. Aber die Welle kommt etwas zu weit raus, im Vergleich zu anderen Modellen vom vermutlich gleichen Hersteller.
 
  • Probleme mit neuer Uhr, mit dem NH35A Beitrag #15
sirtaifun

sirtaifun

Dabei seit
21.07.2017
Beiträge
7.151
Dann lass doch einen Uhrmacher die Welle etwas kürzen.
 
  • Probleme mit neuer Uhr, mit dem NH35A Beitrag #16
Titonist

Titonist

Dabei seit
20.11.2020
Beiträge
664
Ort
Daheim
Ich würde erst mal abwarten, denn nach meiner Auffassung ist die Feder etwas zu kräftig.
Lass mal die Finger an der Krone beim Aufschrauben, damit sie nicht gleich in die 2. Position springt.
Andererseits, was ist schlimm daran, wenn ich die Krone wieder leicht eindrücken muss.
Ein Disput wäre mir zu aufwändig und zu unsicher ob erfolgreich.
 
  • Probleme mit neuer Uhr, mit dem NH35A Beitrag #17
B

bilewaz

Themenstarter
Dabei seit
23.01.2012
Beiträge
1.979
Soeben ein oberschlaues Mail vom Verkäufer bekommen:
"You must press the crown down. Don't press it after pressing it."
Zu Deutsch: Sie müssen die Krone nach unten drücken. Drücken Sie sie nicht, nachdem Sie sie gedrückt haben. ???

Grüsse, Gerd
 
  • Probleme mit neuer Uhr, mit dem NH35A Beitrag #18
B

bilewaz

Themenstarter
Dabei seit
23.01.2012
Beiträge
1.979
Ich würde erst mal abwarten, denn nach meiner Auffassung ist die Feder etwas zu kräftig.
Lass mal die Finger an der Krone beim Aufschrauben, damit sie nicht gleich in die 2. Position springt.
Andererseits, was ist schlimm daran, wenn ich die Krone wieder leicht eindrücken muss.
Ein Disput wäre mir zu aufwändig und zu unsicher ob erfolgreich.
Die Krone ist noch gar nicht richtig frei vom Gewinde, drehen die Zeiger schon mit.

Grüsse, Gerd
 
  • Probleme mit neuer Uhr, mit dem NH35A Beitrag #19
UhrAlex

UhrAlex

Dabei seit
15.08.2016
Beiträge
1.804
Ich persönlich würde das einfach so lassen, oder diese Option zumindest in Erwägung ziehen.
Über den Verkäufer scheint man nicht weiter zu kommen.
Fall aufmachen mit dem ganzen Nachlauf... Das wär mir zu aufwending.
Zum selbst basteln braucht es die nötige Erfahrung und über den Uhrmacher zu gehen kann schnell unwirtschaftlich werden.
Soweit ich es verstehe ist die Funktion der Uhr nicht eingeschränkt. Aber klar, es sollte so nicht sein. Ist halt die Frage wieviel Zeit/Geld man da jetzt reinstecken will.

Gruß
Alex
 
  • Probleme mit neuer Uhr, mit dem NH35A Beitrag #20
Uhrahn

Uhrahn

Dabei seit
14.07.2009
Beiträge
2.307
Ort
Saarland
Aber die Welle kommt etwas zu weit raus, im Vergleich zu anderen Modellen vom vermutlich gleichen Hersteller.
Du hast doch geschrieben, dass die Zeiger schon mitdrehen, wenn die Krone noch verschraubt ist. Dann kann die Welle nur zu kurz sein. Alternativ der Gewindetubus im Gehäuse zu lang. Wieviele Umdrehungen kannst Du die Krone denn drehen, von ganz zu bis offen?
 
Thema:

Probleme mit neuer Uhr, mit dem NH35A

Probleme mit neuer Uhr, mit dem NH35A - Ähnliche Themen

Praxisvergleich Sinn 757 UTC/157 St Ty - Fortis B-42 Cosmonaut Chronograph: Hallo zusammen, schon als Kind trieb ich mich, wann immer sich die Gelegenheit bot, auf kleinen Flugplätzen herum und schielte dabei auf die...
Die Einstiegs-Italienerin - Panerai Luminor Base Logo PAM01086: Vorgeschichte Ich war dieses Jahr auf der Suche nach einem Zuwachs in meiner kleinen Uhrenfamilie. Da diese bislang aus nur einigen wenigen...
Meine erste "richtige" Uhr: Davosa Argonautic Chronograph: Hallo liebes Uhrforum. Nachdem ich bei meiner Uhrenvorstellungs-Premiere die letzte Uhr vor Beginn meiner Uhrenbegeisterung (meine letzte...
Ein echt irrer Typ mit seiner echt irren Uhr – Tudor Black Bay Chronograph: Warum nur? Warum nur habe ich es schon wieder getan? Gemeinsam mit dem höhnisch lachenden Teufelchen auf meiner Schulter die Vernunft besiegt...
"Neue" Uhr: F.P. Journe Centigraphe Souverain (Update: Datograph-Vergleich - Post #65): Gehäuse: Rotgold Durchmesser: 40,0 mm Höhe: 10,7 mm Länge von Anstoß zu Anstoß: 48,0 mm Anstoßbreite: 20,0 mm WaDi: 30m Werk: Calibre 1506...
Oben