Probleme mit Extremen Vorgang und Nachgang

Diskutiere Probleme mit Extremen Vorgang und Nachgang im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo liebe Forianer, Ich habe ein paar Fragen zur Oben genannten Problemstellung und da die SUFU in meinen Augen nicht das passende liefern...
Horology24

Horology24

Themenstarter
Dabei seit
03.02.2016
Beiträge
162
Ort
Konstanz
Hallo liebe Forianer,

Ich habe ein paar Fragen zur Oben genannten Problemstellung und da
die SUFU in meinen Augen nicht das passende liefern konnte, frage ich Euch direkt.

Falls doch schon mehrfach besprochen, BITTE löschen !!! Danke ;-)


Ab und an bekomme ich Uhren (Flohmarkt, Bekannte, Bucht.....usw) die entweder Extrem Vorlaufen oder Nachgehen. ich spreche hier nicht über einem Nachgang von +/- 60Sek.
sondern über Abweichungen von bis zu 1/2 Stunden am Tag.

Ein Uhrmacher sagte mir mal, dass Uhren die extrem vorgehen, meist ein Problem mit der Unruhe haben. Also entweder sei die Spirale defekt (Knick) oder sie könnte magnetisiert sein.
Scheint dies eine plausible Aussage zu sein oder kann man sich beim "extremen Vorgehen" nicht immer auf diese Aussage verlassen?

Beim "Extremen Nachgehen", als Beispiel nenne ich mal eine Omega Seamaster Cal. 562,
scheint der Fehler aber auf den ersten Blick nicht immer so erkennbar zu sein. Bei besagter Uhr war es der Fall, dass sie tatsächlich auf 24 Stunden --> 136min zu langsam lief.
Kann ein ganz normaler Service hierbei Abhilfe schaffen oder liegt hier grundlegend ein Defekt vor?
Auch die Zeigerreibung war öfters mal Thema bei solch einem Verhalten --> Kann mir das jemand eventuell erklären? Was ist das eigentlich? Wie sieht das aus und was ist hier zu beachten???:D

Wäre wirklich toll wenn mir jemand ein paar Gute Tipps geben kann.

Vielen Dank vorab für Eure Antworten


Gruss Dennis
 
falko

falko

Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
12.525
Ort
Rheinhessen
Eine pauschale Antwort auf die Fragen ist schwierig. Hilfreich ist ein Test auf der Zeitwaage. Ist die Amplitude zu niedrig, kann eine Revision helfen. Regulierversuche sind in solchen Fällen nicht angebracht bzw. hilfreich. Zeigt sich bei Vorgang ein unbrauchbares Gangbild auf der Zeitwaage, liegt es in der Regel an der Spirale. Diese kann deformiert, verölt oder magnetisiert sein. Fehlende bzw. nicht ausreichende Zeigerreibung zeigt sich zunächst beim Zeigerstellen, welches in diesen Fällen leicht und scheinbar widerstandslos geht. Auf der Zeitwaage zeigt sich dieser Fehler nicht, da das Werk völlig normal laufen kann. Oft laufen solche Uhren normal, bis der Datumsmechanismus in Eingriff gerät. Man kann das mit einem Auto mit defekter Kupplung vergleichen. In der Ebene mag das noch funktionieren. Am Berg fängt die Kupplung dann an zu rutschen und das Auto bleibt stehen. Bei der Uhr ist der Berg der zusätzliche Widerstand der Datumschaltung.
 
Horology24

Horology24

Themenstarter
Dabei seit
03.02.2016
Beiträge
162
Ort
Konstanz
Vielen Dank schon mal für die Antwort.

Und ja: Eine Zeitwaage ist derweil schon auf dem Weg zur mir :) Aber klar ist, dass eine solch massive Abweichung von +/- 120min auf 24h auf keinen Fall durch eine normale Regulierung ausgeglichen werden kann.

Kann eine Revision bei der lediglich das Uhrwerk zerlegt und gereinigt wird, schon bei so schlechtem Gangverhalten Abhilfe verschaffen? Oder gibt es da speziell verantwortliche Bauteile im Werk, die eine genauere Beachtung verdienen und kontrolliert werden müssen?

Gruss Dennis
 
uhrangutan

uhrangutan

Dabei seit
04.06.2015
Beiträge
353
Ort
Raum M
Eine so große Abweichung deutet schon auf Revisionsbedarf hin, gerade beim problemlosen 562. Vermutlich ist die Amplitude im Keller. Selten kommt es mal vor, daß es mit Regulieren bei einer so großen Abweichung getan ist.
Viel Aufmerksamkeit sollte der Spirale und hier auch der Sek. Friktion ( nicht die Zeigerreibung ) geschenkt werden.

vg Jochen
 
Phantomas

Phantomas

Dabei seit
26.10.2015
Beiträge
1.412
Oft laufen solche Uhren normal, bis der Datumsmechanismus in Eingriff gerät. Man kann das mit einem Auto mit defekter Kupplung vergleichen. In der Ebene mag das noch funktionieren. Am Berg fängt die Kupplung dann an zu rutschen und das Auto bleibt stehen. Bei der Uhr ist der Berg der zusätzliche Widerstand der Datumschaltung.
Danke Gerd, du hast mir soeben das Problem einer meiner Vintage-Uhren erklärt, welche immer um Mitternacht zurück fällt.
 
falko

falko

Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
12.525
Ort
Rheinhessen
Kann mir jemand sagen was die Sek. Friktion ist?

Gruss Dennis
Damit ist wohl der Anpressdruck der Friktionsfeder bei indirektem Antrieb der Sekunde gemeint. Theoretisch kann es hier durch zu starken Anpressdruck zu Kraftverlusten kommen. In der Praxis sind solche Probleme aber eher selten.
 
Lindi1977

Lindi1977

Dabei seit
05.02.2011
Beiträge
2.660
Ort
Gebäude 51
Ich hatte mal eine Uhr mit dem Claro888, die hatte sogar schon beim "Runterlaufen" Probleme mit dem Sekundenzeiger 8-)

Gruß, Marco
 
Horology24

Horology24

Themenstarter
Dabei seit
03.02.2016
Beiträge
162
Ort
Konstanz
Also kann man sagen, dass z.B. ein trockenes Werk ohne Öl einen solch massiven
Nachgang mitsich zieht ? Und ein massives Vorgehen oft auf die Unruhe + Spirale zurückzuführen ist?

Gruss Dennis
 
Thema:

Probleme mit Extremen Vorgang und Nachgang

Probleme mit Extremen Vorgang und Nachgang - Ähnliche Themen

  • Probleme beim Valjoux 7750

    Probleme beim Valjoux 7750: Hallo an alle, vielleicht kann mir jemand weiter helfen. Ich haben Chronographen von Sinn "Navigationsuhr" 903. In ihr tickt das Valjoux 7750...
  • Junghans Max Bill Automatic: Fragen/Probleme zum Handaufzug

    Junghans Max Bill Automatic: Fragen/Probleme zum Handaufzug: Hallo liebe Forum-Mitglieder, seit kurzem bin ich im Besitz meiner ersten Automatikuhr: Der Junghans Max Bill Autimatic. Um das Erlebnis...
  • 2x Citizen - Probleme

    2x Citizen - Probleme: 2x Citizen - Probleme Grüß Gott, ich habe eine Citizen Eco Drive und eine weitere, die mir Probleme bereiten - Die Eco Drive macht Hüpfer wie bei...
  • Probleme nach hydraulischem Abgleich bei Gasheizungsanlagen ?

    Probleme nach hydraulischem Abgleich bei Gasheizungsanlagen ?: Guten Morgen, ihr Lieben, bestimmt kann mir der eine oder andere in dieser Sache mit einem eigenen, praktischen Erfahrungsbericht weiterhelfen...
  • Tissot PR 50 nach Batterietausch Probleme

    Tissot PR 50 nach Batterietausch Probleme: Hallo und guten Tag Habe ein Problem nach Batterietausch mit meiner Tissot PR 50. Der große 60 sek. Zeiger bewegt sich nicht mehr von der Stelle...
  • Ähnliche Themen

    • Probleme beim Valjoux 7750

      Probleme beim Valjoux 7750: Hallo an alle, vielleicht kann mir jemand weiter helfen. Ich haben Chronographen von Sinn "Navigationsuhr" 903. In ihr tickt das Valjoux 7750...
    • Junghans Max Bill Automatic: Fragen/Probleme zum Handaufzug

      Junghans Max Bill Automatic: Fragen/Probleme zum Handaufzug: Hallo liebe Forum-Mitglieder, seit kurzem bin ich im Besitz meiner ersten Automatikuhr: Der Junghans Max Bill Autimatic. Um das Erlebnis...
    • 2x Citizen - Probleme

      2x Citizen - Probleme: 2x Citizen - Probleme Grüß Gott, ich habe eine Citizen Eco Drive und eine weitere, die mir Probleme bereiten - Die Eco Drive macht Hüpfer wie bei...
    • Probleme nach hydraulischem Abgleich bei Gasheizungsanlagen ?

      Probleme nach hydraulischem Abgleich bei Gasheizungsanlagen ?: Guten Morgen, ihr Lieben, bestimmt kann mir der eine oder andere in dieser Sache mit einem eigenen, praktischen Erfahrungsbericht weiterhelfen...
    • Tissot PR 50 nach Batterietausch Probleme

      Tissot PR 50 nach Batterietausch Probleme: Hallo und guten Tag Habe ein Problem nach Batterietausch mit meiner Tissot PR 50. Der große 60 sek. Zeiger bewegt sich nicht mehr von der Stelle...
    Oben