Problem mit Kettenbetriebener Pendeluhr (Gewichtsuhr)

Diskutiere Problem mit Kettenbetriebener Pendeluhr (Gewichtsuhr) im Sonstige Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo Uhrengemeinde! Heute möchte ich mich mal mit einem speziellen Thema an euch wenden, bei dem ich mit meinem Latein am Ende bin. Nachdem...
Suspect-2792-

Suspect-2792-

Themenstarter
Dabei seit
04.02.2014
Beiträge
98
Ort
Bayern
Hallo Uhrengemeinde!

Heute möchte ich mich mal mit einem speziellen Thema an euch wenden, bei dem ich mit meinem Latein am Ende bin.
Nachdem ich heute diversen Quartztickern meiner Mutter neues Leben einhauchte durch neue Batterien fragte sie mich, ob ich mir nichtmal auch ihre Pendeluhr anschauen könnte, sie liefe nichtmehr.

Nun beschränkt sich mein gefährliches Halbwissen auf mechanische Armbanduhren, dennoch musste ich natürlich einen Blick riskieren ;)

Es handelt sich um eine mech. Pendeluhr, angetrieben über Gewichte\Kettenzug.
Bestückt mit drei Gewichten, Mondphase und Bimmeln zur vollen Stunde ;)
Einen Revisionsbedarf möchte ich nicht ausschließen, allerdings machte mich folgendes stutzig:

Meine Mutter beschreibt den Fehler so
Sie habe die Gewichte "zu weit hochgezogen", was ihr bei dieser Uhr versehentlich schonmal passiert sei. Bei besagter Uhr führe das "bis ganz oben ziehen" der Gewichte zum Stillstand. Das letzte mal habe ein Bekannter das Problem mit wenigen Handgriffen lösen können, auch ein zerlegen des Werkes sei nicht nötig gewesen.

Nachdem ich mir nun das ganze heut angesehen habe, macht das Werk auf mich - im unterlegten Zustand - eigentlich einen ordentlichen Eindruck. Ölen würde ihr sicherlich gut tun.


Da laut Aussage die Uhr vor besagtem aufziehen - also quasi beim vorletzten aufziehen - ihren Dienst klaglos verrichtete, würde mich interessieren ob möglicherweise wirklich nur ein Bedienerfehler vorliegen könnte, und wenn ja, wie dieses zu lösen sein könnte?

Zwei Stunden auf google brachten mich leider nicht weiter...
 
Perpendikel

Perpendikel

Dabei seit
28.11.2014
Beiträge
171
Ort
dem schönen Sauerland
Hallo,

hast du mal versucht die Zeiger einfach mal weiter zu drehen (natürlich im Uhrzeigersinn) ? Manchmal hilft es schon wenn dann der Stundenschlag ausgelöst wird.

Gruß von Peter
 
Suspect-2792-

Suspect-2792-

Themenstarter
Dabei seit
04.02.2014
Beiträge
98
Ort
Bayern
Hallo,
Ja hatte ich schon versucht, mein erster Gedanke war "überschüssige" Energie verbrauchen ;)
Leider ohne Erfolg
 
Perpendikel

Perpendikel

Dabei seit
28.11.2014
Beiträge
171
Ort
dem schönen Sauerland
Schade, hätte ja sein können. Dieser Fehler tritt manchmal auch auf wenn man die Zeiger zurück dreht wenn die Uhr vorgegangen ist.
 
Comtoiser

Comtoiser

Dabei seit
18.09.2010
Beiträge
56
Ort
Hamm/Sieg
Hallo, ich tippe mal auf ein Verhaken der Kette im Kettenrad, wenn zu hoch gezogen wird. Verhindern kann man so etwas, indem man Anschlagringe in die Kette einsetzt, die dann anschlagen.

Viele Grüße Jürgen.
 
Suspect-2792-

Suspect-2792-

Themenstarter
Dabei seit
04.02.2014
Beiträge
98
Ort
Bayern
Danke schonmal für eure Antworten!

Verhaken der Kette wäre möglich - wie löst man das Problem? Tatsächlich einfach nur die Ketten rausfummeln und neu einlegen?
 
uri3047

uri3047

Dabei seit
09.01.2011
Beiträge
422
Ort
Fläming
Ich würde mal das Werk aus dem Gehäuse nehmen und schauen wo sich die Ketten befinden (innerhalb des Werkes) bis zum Kettenrad und neu auflegen !;-)


Gruß uri
 
Der Stromer

Der Stromer

Dabei seit
14.03.2011
Beiträge
1.748
Ort
92272 Hiltersdorf
:-) Hallo, Kettenliebhaber:klatsch:

Meist ist die Lösung näher, als man denkt!

Die Gewichte sind mit S-förmigen Haken an den Ketten befestigt. Zieht man die Gewichte so hoch, dass sie oben an das Stuhlbrett des Werkes stoßen, verklemmen sich diese Haken meist in den Durchführungslöchern und nichts geht mehr.

Da hilft dann nur, Gewichte abnehmen, Pendel abnehmen und das Werk samt Brett aus dem Gehäuse holen und durch Lösen der Sperrhebel die Kette etwas zurück ziehen. Wenn das nicht geht, bleibt nur, diesen S-Haken zu entfernen und die Kette neu Einlegen. Das erfordert einiges an Geduld und Wissen, wie es gemacht wird.

:D Merke: Wo rohe Kräfte sinnlos walten, kann kein Haken mehr die Gewichte halten:klatsch:
 
W

wwiegert

Dabei seit
15.11.2008
Beiträge
189
Ort
Iserlohn
Hallo,

ich weiß ja nicht, wie diese spezielle Uhr von innen aussieht, aber weil ich faul bin, habe ich meine Uhren von der Wand genommen, die noch funktionierenden Ketten stramm gezogen und festgehalten oder mit Draht fixiert, die Uhr auf den Kopf gestellt, die böse Kette in Uhrinnere rutschen lassen, bis sich die Kette vom Kettenrad gelöst hat, bei Bedarf das andere Ende nachgezogen und dabei durch das Kippen der Uhr auf das richtige Einfädeln auf das Kettenrad geachtet. Nach dem Drehen der Uhren in Normallage lief dann bisher alles wieder.

Viele Grüße
Wilhelm
 
Thema:

Problem mit Kettenbetriebener Pendeluhr (Gewichtsuhr)

Problem mit Kettenbetriebener Pendeluhr (Gewichtsuhr) - Ähnliche Themen

  • Kaufberatung Uhrenkauf bei Chrono24 europäische Neuware. Ist das ein Problem?

    Kaufberatung Uhrenkauf bei Chrono24 europäische Neuware. Ist das ein Problem?: Ich plane in den nächsten Tagen / Wochen den Kauf einer Breitling Super Avenger 2. Hierzu habe ich über Chrono24 einen sehr attraktiven Preis von...
  • Tag Heuer Aquaracer Quarz Problem

    Tag Heuer Aquaracer Quarz Problem: Hallo Mitforianer, Bei der 3 Jahre alten Aquaracer meiner Frau habe ich vor ca. 2 Monaten die leere Batterie vom Uhrmacher wechseln lassen (der...
  • Seiko 4004 Vintage Quarz Problem

    Seiko 4004 Vintage Quarz Problem: Ich wünsche euch einen schönen guten Abend, ich bin noch nicht all zu lange hier angemeldet und öfter stiller Mitleser gewesen. Nun habe ich mich...
  • Vorstellung meiner Mido Multifort Automatik (mit Problem)

    Vorstellung meiner Mido Multifort Automatik (mit Problem): Hallo ihr Lieben, heute kam meine schöne mido multifort Automatik an. Ich habe die gebraucht über eBay Kleinanzeigen von einem netten Verkäufer...
  • Problem mit Stift in 1459/810 Band, Omega Speedmaster reduced/Automatik

    Problem mit Stift in 1459/810 Band, Omega Speedmaster reduced/Automatik: Hallo miteinander, ich habe vor kurzer Zeit eine Omega Speedmaster reduced erstanden. An dieser ist das 1459/810er Armband montiert. Leider habe...
  • Ähnliche Themen

    Oben