Problem beim Kaliber 69 von Universal

Diskutiere Problem beim Kaliber 69 von Universal im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo zusammen, ich wollte hier einmal nachfragen, ob das Problem bei dem Kaliber bekannt ist, daß beim automatischen Aufzug sich die Federsperre...
Fridspeed

Fridspeed

Themenstarter
Dabei seit
09.02.2021
Beiträge
248
Ort
Rheinland
Hallo zusammen,

ich wollte hier einmal nachfragen, ob das Problem bei dem Kaliber bekannt ist, daß beim automatischen Aufzug sich die Federsperre löst und damit schlagartig die Uhr stehen bleibt. Beim Handaufzug und die Uhr auf dem Tisch liegenlassen, tritt dieses Problem nicht auf. Es ist eine produktionsbedingte Schwachstelle bei diesem Kaliber. Ich habe eine ungetragene Uhr mit diesem Kaliber, die diesen Fehler auch bereits hat.
Kennt dies jemand?
Und wie stellt man diesen Fehler ab?
Ich habe drei Uhren mit diesem Problem, aber mich noch nie damit beschäftig. Ein Uhrmachermeister, der Konzessionär von Universal war, hat mir vor vielen Jahren einmal gesagt, man müßte ein Teil in der Uhr umgedreht einsetzen. Da ich bis heute nicht dazu gekommen bin mich damit zu befassen, weiß ich nicht mehr genau, was er mir damals erklärt hat. Jedenfalls war ihm diese Kaliberschwäche sehr gut bekannt.
Die Werke Kaliber 215 und 218 von Universal mit Microtor haben dieses Problem nicht.

Ich freue mich über hilfreiche Kommentare.
 

Anhänge

  • Universal69.jpg
    Universal69.jpg
    124,9 KB · Aufrufe: 9
  • Polerouter.jpg
    Polerouter.jpg
    410,3 KB · Aufrufe: 19
Legolas

Legolas

Dabei seit
13.12.2013
Beiträge
957
Ort
Alzey
Federsperre?
Meinst Du vielleicht das Klinkenrad/Umkehrrad?
a.jpg

Wenn dieses nicht richtig funktioniert, könnte schlagartig die Zugfeder entspannen, bzw. die Uhr stehen bleiben.
Wenn das aber sogar schon bei "neuen" Werken auftritt, spricht viel dafür das nur "verharztes" Öl dafür verantwortlich ist.
Sollte also mit einer Reinigung behoben sein.

Dazu Teile umzudrehen, kann ich nichts sagen. :hmm:

b.jpg

MfG, Sebastian
 
Zuletzt bearbeitet:
Fridspeed

Fridspeed

Themenstarter
Dabei seit
09.02.2021
Beiträge
248
Ort
Rheinland
Hallo Sebastian,
vielen Dank für deine Antwort.
Ich bin nie dazu gekommen mich um dieses Thema zu kümmern. Ich hatte als Anfänger Hilfe gesucht, weil ich dieses Problem leider mit meinen 3 Uhren in diesem Kaliber habe.
Das Problem war bekannt und gilt als Schwachstelle bei diesem Werk. So etwa, wie die Zeigerreibung beim FB 222 auch als Schwachstelle bekannt ist. Wenn man die Uhr nicht trägt oder auf dem Uhrenbeweger laufen lässt, tritt das Problem nicht auf. Die abgebildetes Uhr war vor meiner Zeit mehrfach beim Uhrmacher, der das Problem nicht lösen konnte. Es lässt sich leider nicht nur durch eine Reinigung beheben. Ich kann auch nicht den geringsten Defekt oder Verschleiß feststellen. Läuft deine Uhr denn im Automatikbetrieb durch? Die Uhr kann Stunden einwandfrei laufen bis das Problem auftritt.
 
Rainer Nienaber

Rainer Nienaber

Uhrenhersteller, Nienaber
Dabei seit
28.10.2010
Beiträge
5.919
Ort
O W L
Ich habe gerade ein ähnliches Werk auf dem Tisch. (Ja Alexander, ich habe jetzt damit angefangen :winken:) Da ist ein ähnliches Problem. Die Feder der Automatiksperrklinke hat etwas zu wenig Spannung. Ich habe die Klinke mal markiert. An der bezeichneten Stelle kann der Feder etwas mehr Spannung gegeben werden, damit die Klinke wieder sicher einrastet. Ich denke, beim Universal- Werk wird es ähnlich sein.

Buren.jpg
 
Fridspeed

Fridspeed

Themenstarter
Dabei seit
09.02.2021
Beiträge
248
Ort
Rheinland
Vielen Dank die Nachricht und den Hinweis. Dieser Möglichkeit will ich gerne nachgehen. Leider habe ich mir als Neuling keine Aufzeichnungen gemacht, was ich bereits am Werk versucht habe.
Gereinigt und auseinander habe ich es sicherlich gehabt. Ich werde es sehen, wenn ich nach vielen Jahren mir diese Baustelle wieder vornehme. Wenn man unzählige Baustellen, bereits mit Ersatzteilen liegen hat, geht man zunächst den einfachen Weg, in dem man sich etwas vornimmt was man kann.🤫
Ich habe das Werk noch nicht in Arbeit und auf jemanden mit genau diesem Problem an diesem Werk gehofft. Möglich, wenn ich heute wieder ran gehe, dass es mir wie bei anderen vor Jahren zurück gelegten Objekten geht. Ich habe mir alles wieder genau angesehen und musste über den Grund meiner Zurückstellung in früheren Zeiten oft laut lachen, da ich das nicht erkennbare Problem von vor Jahren nun sofort sah und im Handumdrehen erledigt hatte.
Vielleicht wird es mir beim Universal 69 genau so ergehen?🧐
 
tobby_d

tobby_d

Dabei seit
18.05.2015
Beiträge
172
Ort
Aachen
Ich habe gerade ein ähnliches Werk auf dem Tisch.
Anhang anzeigen 3579252
Oh, ein Buren 128X mit Microrotor :D Das liegt gerade auch als etwas längeres Projekt bei mir... Sehr interessantes Uhrwerk! Und Danke für die Info, dass hier auch eine Schwachstelle bei diesem Werk vorliegt.

Etwas Off topic, aber gibt es an ebendieser Stelle eine Möglichkeit, irgendwie ohne Gefahr diese Sperrklinke zu entsperren? Laut einer Heuer 11 Anleitung soll der Automatikmechanismus teilentnommen werden, bevor man überhaupt mal die Aufzugsfeder am Werk lösen kann... Irgendwie scheint mir das unverhältnismäßig aufwendig.
 
T. Freelancer

T. Freelancer

Dabei seit
19.04.2009
Beiträge
19.531
Ort
OWL wo es am Höchsten ist
Ich interessiere mich auch für dieses Uhrwerk: Ein Angebot aus Italien:
BUREN Intra-matic | eBay

Ist da noch etwas zu machen? Die Oberflächen sehen für mich schon etwas rauh und angegriffen aus. Das Uhrwerk wird als defekt angeboten. Ich besitze ein passendes Gehäuse mit Krone und Welle und Glas.
 
tobby_d

tobby_d

Dabei seit
18.05.2015
Beiträge
172
Ort
Aachen
Oh, ein Buren 128X mit Microrotor :D Das liegt gerade auch als etwas längeres Projekt bei mir... Sehr interessantes Uhrwerk! Und Danke für die Info, dass hier auch eine Schwachstelle bei diesem Werk vorliegt.

Etwas Off topic, aber gibt es an ebendieser Stelle eine Möglichkeit, irgendwie ohne Gefahr diese Sperrklinke zu entsperren? Laut einer Heuer 11 Anleitung soll der Automatikmechanismus teilentnommen werden, bevor man überhaupt mal die Aufzugsfeder am Werk lösen kann... Irgendwie scheint mir das unverhältnismäßig aufwendig.
Wobei ich mir die Frage eigentlich selbst beantworten kann. Selbst wenn diese Feder entsperrt wäre, greift immer noch die andere, "normale" Sperrklinke: man bräuchte also 3 Hände...

Vielleicht ist beim Buren die doppelte Sperre genau wegen des eingangs erwähnten Problems verbaut, falls eine mal locker sitzt, dass immer noch die andere greift?
 
tobby_d

tobby_d

Dabei seit
18.05.2015
Beiträge
172
Ort
Aachen
Ich interessiere mich auch für dieses Uhrwerk: Ein Angebot aus Italien:
BUREN Intra-matic | eBay

Ist da noch etwas zu machen? Die Oberflächen sehen für mich schon etwas rauh und angegriffen aus. Das Uhrwerk wird als defekt angeboten. Ich besitze ein passendes Gehäuse mit Krone und Welle und Glas.
Häufig ist bei diesen Werken der Datumsmechanismus defekt. Ersatzteile dafür sind praktisch nicht zu bekommen, oder werden in Gold aufgewogen (das ist zum Teil nicht übertrieben!).
 
fantomaz

fantomaz

Dabei seit
14.05.2011
Beiträge
2.495
Ort
Cremlingen + Area 42/75
Dieser eBayer verrudert gerade einen Haufen demontierte Buren Microrotoren zu einem
akzeptablen Preis:

Klick mich

Hilft zwar dem Themenstarter nix, aber wenn wir die Microrotoren schon generell hier behandeln....
 
Thema:

Problem beim Kaliber 69 von Universal

Problem beim Kaliber 69 von Universal - Ähnliche Themen

[Erledigt] Universal Genéve Kaliber UG 1-69 in 18 K Gelbgold: Liebes Uhrforum! Es hat sich wieder einiges angesammelt und muss ein bisschen ausgedünnt werden. Zum Verkauf steht meine "Universal Genéve...
Kaufberatung Universal Genève allgemein: Hallo liebe Menschen aus dem Forum. Ich habe begonnen mich etwas mit der Marke Universal Genève zu beschäftigen. Ich hätte dazu einige Fragen...
Kienzle Kaliber 46 / 7 - eine "Revision": Servus aus Wien! Ich habe in diesem Forum schon so viel Hilfe und Beistand bekommen, dass ich nur demütig "Danke!" sagen kann. So viele...
Vorstellung und Beschreibung der Elgin-Haller Drehpendeluhr: …und ein weiterer Jahresuhren Exot: diesmal von Elgin-Haller. Ebenfalls eine hier seltene, mechanische Drehpendeluhr und eine der letzten...
Frage zu Microtor Kaliber 69: Hallo Zusammen, ich habe mir letzte Woche eine Universal Geneve Polerouter mit einem Microtor Kaliber 69 angesehen und dabei festgestellt, das...
Oben