Problem bei Civis Automatic - Werk ETA 2365

Diskutiere Problem bei Civis Automatic - Werk ETA 2365 im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallöchen, hab' mal 2 Fragen zu ner Damenuhr verbaut ist ein ETA 2365, das bebildert ganz gut beim Uhrenbastler zu sehen ist Nach...
G

GrafZahl2

Themenstarter
Dabei seit
15.10.2010
Beiträge
26
Ort
Heilbronn (Landkreis)
Hallöchen,

hab' mal 2 Fragen zu ner Damenuhr



verbaut ist ein ETA 2365, das bebildert ganz gut beim Uhrenbastler zu sehen ist

Nach meinen letzten Baustellen sollte das von Anzahl der Steinen und der Größe so ziemlich das Ende Fahnenstange bedeuten ...

Was mich wundert, ist das Federgehäuse:



Hier im Forum hatte ich gelesen, daß in Automatikwerken am Ende ein "Zaun" wäre der am Gehäuseinnenrand reibt. Das hier sieht aber ganz normal aus.

Kann das sein ? Wird das dann auch über den Rotor gespannt ?

Achso, bei der Stowa hat jemand rumgenölt, weil ich die Stoßsicherung nicht demontiert hatte sondern von innen geölt (wobei ein anderer meinte, genau so hätte er es bei Jaeger&LeCoultre gelernt :) )
Also um alle happy zu machen :D




So, nun zu meinem Problem.
Ich hab' nach reinigen und remontage so ziemlich die letzte Schraube versemmelt :angry;
nach lose kommt fest, nach fest kommt ab :wand::hammer:
Es ist natürlich die einzige mit Linksgewinde :motz:




Es ist die neben dem Kronrad. Die längere
Hab zum Glück das abgebrochene Stück rausgedreht bekommen. Aber in meiner Schrottkiste keine so kleine

Kronradschraube.
Kopfdurchmesser 1,3 mm,
Gewindeaußendurchmesser so ziemlich 0,56mm.
Länge (ab der Sollbruchstelle, wo sie abgeschert ist) ca 0,63 mm

Hat jemand noch so was in seiner Krabbelkiste ?


Ansonsten ist das nämlich ein tolles Werk, rumpelt auch sofort los, wenn man ein wenig aufzieht (bei mehr aufziehen fliegt das Kronrad weg ;) )

Dank und Gruß
Christof
 
D

DerUhrmacher

Dabei seit
21.03.2010
Beiträge
509
Achso, bei der Stowa hat jemand rumgenölt, weil ich die Stoßsicherung nicht demontiert hatte sondern von innen geölt (wobei ein anderer meinte, genau so hätte er es bei Jaeger&LeCoultre gelernt :) )
Nicht ganz ;)

Ausbauen, reinigen, Loch und Deckstein ausserhalb des Werkes zusammensetzen, Ölen, in den Block einbauen. ;)
 
Aeternitas

Aeternitas

Gesperrt
Dabei seit
23.06.2009
Beiträge
9.403
...das ist etwas wirr...sicherlich muss die Stoßsicherung zerlegt werden, sonst bekommt man den Rotz nicht aus dem Deckstein. Bei Versionen ohne Stoßsicherung lasse ich das manchmal, da ich mit meinen dappigen Händen Kolateralschäden erwarte, da die Lagersteine von unten verschraubt sind.

Das Federhaus ist doch ok...wo liegt das Problem?

Leider fehlt mir immer noch ein Messlehre um nach einer passenden Schraube für Dich zu suchen...

Viel Spaß beim Werkeln.
 
G

GrafZahl2

Themenstarter
Dabei seit
15.10.2010
Beiträge
26
Ort
Heilbronn (Landkreis)
Klar ist das Federhaus ok ... aber ist das wirklich ein Federhaus, wie es zu einer Automatic gehört ?
 
Badener

Badener

Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.605
Ort
Eurasburg
Hallo,

es gibt Automatikfedern, die aus zwei getrennten Teilen bestehen, der Zugfeder und der Schleppfeder. Diese werden ineinander eingehängt, ähnlich wie normale Federn ins Gehäuse. Es könnte sein, dass sich bei deinem Werk die Schleppfeder noch als äußerste Windung im Gehäuse befindet. Das Bild könnte das andeuten...

Gruß
Badener
 
G

GrafZahl2

Themenstarter
Dabei seit
15.10.2010
Beiträge
26
Ort
Heilbronn (Landkreis)
Hi Badener,
wieder was gelernt!
Ich schraub' das Dings zwar nicht mehr auf , aber Du hast Recht, im Bereich von 9-12Uhr auf dem Bild sieht es wirklich so aus, als wäre das noch eine Lage (bläulich wie Federstahl).
Gruß, Christof
 
Mic69

Mic69

Dabei seit
12.06.2010
Beiträge
409
Ort
Berlin
Gut gesehen, Badener.
Christof, super, dass Du den Rest der Schraube noch raus bekommen hast. Wenn sich hier niemand meldet, kannste auch versuchen, das Schräubchen im Original zu bestellen, z.B. bei der Firma Colditz in Köln. Die sind sehr hilfsbereit.

Noch eine Anmerkung zu den Unruhlagern: Wer seine Uhr liebt, nimmt die Unruhlager vor der Reinigung auseinander. Die Unruhzapfen sind die schnellsten der Uhr und meist auch die dünnsten. Die investierte Zeit ist nicht verschenkt. Deine Uhr wird es Dir danken. Bei Stoßsicherungen ist zu beachten, dass die Lager nur innen, also zwischen Loch- und Deckstein, Öl sehen wollen. Außen bleiben die trocken und die Stoßsicherung verklebt nicht.

Viel Spaß noch!
 
Mic69

Mic69

Dabei seit
12.06.2010
Beiträge
409
Ort
Berlin
Stimmt, das war jetzt etwas altklug ;o), ändert aber an der Aussage nichts.
 
R

RS990

Dabei seit
11.11.2010
Beiträge
329
Ort
Wien
Hallo,

Schraube kannst du Original haben !! Schick mir deine Adresse per PN

Federhaus hat wie BADENER richtig schreibt eine geteilte Feder (Handaufzugsfeder mit eigenem Rutschzaum)
Würde den Rutschzaum auch demontieren und frisch fetten (graphit) sonst besteht die Gefahr das die Uhr prellt oder der
Rutschzaum könnte sich auch verreiben.

Lg RS990
 
G

GrafZahl2

Themenstarter
Dabei seit
15.10.2010
Beiträge
26
Ort
Heilbronn (Landkreis)
Hallo zusammen, nachdem mir Malikka die Schraube geschickt hat, war die Uhr schnell zusammengebaut.
Läuft auch los ... aber nach wenigen Minuten (auf jeden Fall unter 1/2 h) bleibt sie stehen. Nach der Reinigung und Lager ölen hätte ich das eigentlich nicht erwartet. Jemand einen Tipp, wo ich mit der Fehlersuche anfangen kann ?
Gruß, Christof
 
D

DerUhrmacher

Dabei seit
21.03.2010
Beiträge
509
- Sind alle Lagersteine i.O.?
- Irgendwo Megafussel im Werk?
- Alle Zapfen OK?
- Hatte das Werk - ungeölt - Rücklauf?
- Waren alle Lagersteine nach der Reinigung blitzblank?
- Hatte die Aufzugsfeder im ausgebauten Zustand eine S-Form (wenn nicht, läuft sie zwar immer noch länger als 30 Minuten, es kann aber sein, dass sich solche "kleinen" Fehler summieren)
- Hast du die Aufzugsfeder geschmiert?

Das fällt mir grad spontan ein, Reihenfolge dementsprechend durcheinander
 
G

GrafZahl2

Themenstarter
Dabei seit
15.10.2010
Beiträge
26
Ort
Heilbronn (Landkreis)
Lagersteine hatte ich alle gereinigt und nach bestem Wissen mit 'nem kleinen Tropfen auf den Deckstein dann den Lagerstein drauf.
Rücklauf ... ist das wenn man ohne Anker etwas aufzieht und dann das ganze kurz in die andere Richtung läuft... ? nö, hatte ich hier nicht bemerkt
Aufzugsfeder war nicht S-förmig sondern spiralförmig. Feder selbst hatte ich nur mit 'nem Lappen abgewischt und Federgehäuse Deckel und Boden etwas eingefettet.
Werd' ich halt nochmal zerlegen um nach Fusseln und Zapfen zu fahnden :-(
Dank schon mal für die schnelle Antwort
Christof
 
G

GrafZahl2

Themenstarter
Dabei seit
15.10.2010
Beiträge
26
Ort
Heilbronn (Landkreis)
Hallo nochmal,
habe schrittweise aus und wieder eingebaut um evtl. Fehler zu finden. Werk selbst habe ich nix gefunden - es läuft prima ... bei ausgebautem Automatikrotor !
Hat jemand einen Tip, wie/wann/warum die Automatik hemmend wirken könnte ? Was kann man evtl falsch machen ? (sieht bei mir eigentlich genau aus wie beim Uhrenbastler Christoph

Gruß, Christof
 
Mic69

Mic69

Dabei seit
12.06.2010
Beiträge
409
Ort
Berlin
Der Rotor selbst stört normalerweise nicht. Sind alle Schrauben an der richtigen Stelle?! Einige sind kürzer als die anderen und müssen genau da hin, wo sie waren. Eine zu lange Schraube kann irgendwas drücken und verklemmen, im schmilmmsten Fall zerstören. Andere Schrauben, die in einer Senkung sitzen, müssen plan abschließen, sonst kann´s hier auch schleifen und klemmen.
 
Thema:

Problem bei Civis Automatic - Werk ETA 2365

Problem bei Civis Automatic - Werk ETA 2365 - Ähnliche Themen

  • Problem mit Hamilton Aviation Automatic und Swatch-Service

    Problem mit Hamilton Aviation Automatic und Swatch-Service: Hallo Gemeinde, ich möchte hier mein Leid klagen und euch um eure Einschätzung bitten. Es geht um meine Hamilton Aviation Automatic welche ich...
  • Houston, wir haben ein Problem!!

    Houston, wir haben ein Problem!!: Liebe Foris, es ist da etwas ins Rollen gekommen.... Vor ein paar Tagen, inspiriert durch eine Faden hier Forum; habe ich die Firma "Ferdinand...
  • ETA 2824-2 / Certina Heritage DS 1 Problem

    ETA 2824-2 / Certina Heritage DS 1 Problem: Hallo in die Runde, ich habe ein massives Problem mit der Uhr. Die Certina habe ich als Warehouse Deal bei einem Onlinehändler gekauft. Die Uhr...
  • Aliexpress Problem

    Aliexpress Problem: Hallo habe versucht bei Aliexpress einen Dispute zu eröffnen. Seit Stunden versuche ich das abzuschicken, aber es kommt immer die Fehlermeldung...
  • Zeitumstellungs-Problem Armbanduhr bei Maximilian München AnaDigi 5402-2

    Zeitumstellungs-Problem Armbanduhr bei Maximilian München AnaDigi 5402-2: Hallo, habe nach langer Zeit mal wieder meine Maximilian München AnaDigi 5402-2 Armbanduhr an. Ich hatte sie lange Monate an einem hellen Ort auf...
  • Ähnliche Themen

    • Problem mit Hamilton Aviation Automatic und Swatch-Service

      Problem mit Hamilton Aviation Automatic und Swatch-Service: Hallo Gemeinde, ich möchte hier mein Leid klagen und euch um eure Einschätzung bitten. Es geht um meine Hamilton Aviation Automatic welche ich...
    • Houston, wir haben ein Problem!!

      Houston, wir haben ein Problem!!: Liebe Foris, es ist da etwas ins Rollen gekommen.... Vor ein paar Tagen, inspiriert durch eine Faden hier Forum; habe ich die Firma "Ferdinand...
    • ETA 2824-2 / Certina Heritage DS 1 Problem

      ETA 2824-2 / Certina Heritage DS 1 Problem: Hallo in die Runde, ich habe ein massives Problem mit der Uhr. Die Certina habe ich als Warehouse Deal bei einem Onlinehändler gekauft. Die Uhr...
    • Aliexpress Problem

      Aliexpress Problem: Hallo habe versucht bei Aliexpress einen Dispute zu eröffnen. Seit Stunden versuche ich das abzuschicken, aber es kommt immer die Fehlermeldung...
    • Zeitumstellungs-Problem Armbanduhr bei Maximilian München AnaDigi 5402-2

      Zeitumstellungs-Problem Armbanduhr bei Maximilian München AnaDigi 5402-2: Hallo, habe nach langer Zeit mal wieder meine Maximilian München AnaDigi 5402-2 Armbanduhr an. Ich hatte sie lange Monate an einem hellen Ort auf...
    Oben