Printania Geneve

Diskutiere Printania Geneve im Vintage Uhren Forum im Bereich Uhrentypen; Hallo liebe Uhrenfreunde. Ich möchte Euch Heute meinen Neuzugang vorstellen. Eine Printania aus dem Hause Rene Eugene Chabloz / Printania Watch...
Goldstadtjung

Goldstadtjung

Themenstarter
Dabei seit
20.05.2013
Beiträge
3.988
Ort
Goldstadt Pforzheim
Hallo liebe Uhrenfreunde.

Ich möchte Euch Heute meinen Neuzugang vorstellen. Eine Printania aus dem Hause Rene Eugene Chabloz / Printania Watch / Spector SA

Laut Ranfft ist die Uhr in die Mitte der fünfziger Jahre einzuordnen. In Ihr arbeitet ein FHF der 28er Familie. Also ein sehr ordentliches Werk.

Leider sind einige Staubpartikel im Glas eingeschlossen das meine Freude über die Uhr jedoch keinen Abruch tut.

Eine Frage hätte ich an die Werksexperten: Ich bin zwar kein ausgewiesener Metallurge aber könnte es sein das Teile des Uhrwerk aus Aluminium sind?
Die Räderbrücke sieht mir sehr danach aus! Wäre dies denkbar oder ist das So???

Alles in allem eine sehr schöner schlichter Zeitmesser mit einer sehr guten Ganggenauigkeit.

So nun die Bilder zu der Uhr... ich habe sie mal an Kork gelegt.

Stürmische Grüße aus Pforzheim

Peter
 

Anhänge

  • IMG_0189.jpg
    IMG_0189.jpg
    608,8 KB · Aufrufe: 213
  • IMG_0192.jpg
    IMG_0192.jpg
    379 KB · Aufrufe: 186
  • IMG_0193.jpg
    IMG_0193.jpg
    389,9 KB · Aufrufe: 142
  • 20150109_154850.jpg
    20150109_154850.jpg
    511,8 KB · Aufrufe: 98
sankenpi

sankenpi

Dabei seit
30.01.2011
Beiträge
5.064
Ort
Hessen
Hallo Peter.
Sehr elegante Uhr. Glückwunsch!

Das Werk scheint nichts aus Aluminium zu beinhalten, wenn man nach dem Bild geht. Kann ich mir auch nicht vorstellen. Ein viel zu weicher Werkstoff für mechanische Belastung. Bei Gehäusen oder Armbändern kann es schon mal auftauchen. Ich habe eine kleine Bulgari im Fundus, die hat ein Alugehäuse mit Aluboden. Ist auch entsprechend gekennzeichnet.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast001

Gast
Sehr hübsch, die Kleine im "Art Nouveau"-Stil. Erinnert ein bisschen an die Omegas aus der Zeit ;-)

Alu? Glaub ich auch eher nicht. Es passt von den Materialeigenschaften nicht in ein Uhrwerk und neigt (bei direktem Kontakt zu Stahl) zu Kontaktkorrosion. Deswegen sind Aluminium-Karosserien auch bei Autos sehr selten, obwohl Aluminium allein schon wegen seines geringen Gewichts bestimmte Vorteile bieten würde.

Grüße
Tomcat
 
Faisaval

Faisaval

Dabei seit
31.08.2013
Beiträge
4.783
Hallo Peter,

eine wirklich schöne Uhr!!! Glückwunsch!
Gerade die Anordnung der römischen Ziffern innerhalb des silbrigen Ringes finde ich sehr gelungen.
Außerdem ist die Uhr für Ihr Alter, welche ich auf die mittleren bis späten 40er Jahre einstufen würde, in sehr gutem Zustand.
Tolle Uhr!!!:-P

Viele Grüße
Valentin
 
Zuletzt bearbeitet:
Goldstadtjung

Goldstadtjung

Themenstarter
Dabei seit
20.05.2013
Beiträge
3.988
Ort
Goldstadt Pforzheim
Hallo liebe Vintagefreunde,
vielen Dank für Euere lieben Beiträge.

@Hans:Dein Beitrag zum Werkstoff erscheint mir plausibel , ich habe mich wohl durch die matte Räderbrücke verwirren lassen.
@Tomcat: Auch Dir ein Dankschön für deinen Beitrag. Bei uns im Betrieb verwenden wir eine Aluminiumlegierung in unseren Glasplattenwaschmaschinen die Korrosionsbetändig und eine hohe Festigkeit aufweist. Dieses Aluminium wurde aber sicherlich nicht
in den vierzigern/fünfzigern verwendet.
@Hallo Burkhard: Danke für deine Glückwünsche, freut mich sehr.
@Hallo Valentin: Danke für deinen Beitrag und deine Einschätzung zur Uhr. Da liege ich wohl mit Mitte Fünfiger etwas daneben.
Was die Bilder nicht so her geben ist das rötliche schimmern der Ziffern in einem besonnderen Winkel zum Licht. Grandios :klatsch:

Merci Euch allen.
Beste Grüße
Peter
 
Thema:

Printania Geneve

Oben