PRIM-Uhren - das Nachschlagewerk

Diskutiere PRIM-Uhren - das Nachschlagewerk im Vintage Uhren Forum im Bereich Uhrentypen; Ich habe auch eine bei mir gefunden. Weiß jemand aus welcher Zeit die ist ?

zwölf

Gesperrt
Dabei seit
23.09.2014
Beiträge
26
Ich habe auch eine bei mir gefunden. Weiß jemand aus welcher Zeit die ist ?

184.jpg
 

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
6.117
Ort
Eurasburg
Unscharf ist ja leicht untertrieben :D!
Ich tippe mal auf die Referenz 66 339 1 (verchromte Variante) oder 66 340 3 (vergoldete Variante). Beide von 1977.

Gruß

Badener
 

Chronosaddict

Dabei seit
14.08.2018
Beiträge
91
Ort
Berlin
Hallo Badener!

in Erwartung der neuen Chronotechna - Blackest Watch Ever (gab's auf dem UF schon anderweitig Meinungsaustausch) habe ich begonnen, mich mit der tschechischen Uhrengeschichte zu beschäftigen. Und prompt begonnen, nach alten PRIMs zu äugen.
Und konnte nicht widerstehen ... nun beginnt natürlich die Untersuchung, Herrichtung und Bestimmung. Über das Modell und Uhrwerk des ersten Fanges habe ich online quasi nix gefunden, aber dein Angebot hier.
Liefert dein Schmöker etwas über dieses schöne rote 2-tone Modell? 15 Steine, Uhrwerksprägung "TYP 0121"

Mit Dank im Voraus - tickende Grüße - Marian

2559982
2559985
2559986
2559987
 

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
6.117
Ort
Eurasburg
Hallo Marian,

deine Uhr hat gleich zwei Referenzen, eine ältere (011 082) und eine neuere (50 082 1), und stammt von 1963. Unter derselben Referenz gibt es eine Uhr mit grauem Ring auf dem ZB statt des roten. Der rote Ring deiner Uhr dürfte früher deutlich heller gewesen sein.

Das Werk deiner Uhr sollte eigentlich ein Prim 011 oder 0111 sein (kleine Sekunde, ohne Datum). Das Prim 0121 sollte eigentlich ein Datum haben, sodass bei deiner Uhr eventuell einmal das Werk gewechselt wurde.

Gruß

Badener
 

Chronosaddict

Dabei seit
14.08.2018
Beiträge
91
Ort
Berlin
Großen Dank!
Mit Referenzen meinst du Einträge in dem Buch/ Artikelnummern? Und beide sind von 1963? Wie gleich waren sich denn die 011/ 0111 und das 0121? Vielleicht haben sie nur die eine Platine mit Gravur verwendet... sozialistische (Un)ordnung oder Teilemangel sozusagen. Stehen da auch noch ein paar technische Angaben? Linien-Maße, Gangreserve, Amplitude etc.?
Vielen Dank und schönen Abend. Ich melde mich Nach Revision mit Schönheitsfotos... Marian
 

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
6.117
Ort
Eurasburg
Hallo Marian,

Referenzen sind die Typbezeichnungen, unter denen Uhren in Katalogen etc. geführt werden. Typischerweise bekommt bei einem Hersteller jede vorhandene Kombination aus Gehäuse(material), ZB, Zeiger und Werk eine eigene Referenz. In diesem Fall haben zwei Farbvarianten allerdings dieselbe. Ich vermute, dass die ältere Referenz die von 1963 war und die neuere erst später von Prim vergeben wurde.

Die Werke 012/0121 und 011/0111 unterscheiden sich lediglich dadurch, dass das 012... ein Datum hat, das 011... dagegen nicht.
Technische Infos zum Werk gibt es bei Ranfft: bidfun-db Archiv: Uhrwerke: Prim 0111

Gruß

Badener
 

Chronosaddict

Dabei seit
14.08.2018
Beiträge
91
Ort
Berlin
Danke!

Was sagt denn das Buch zu meiner anderen, die scheinbar auf einem PRIM 66.1 Werk läuft?

Mit erneutem Dank im Voraus - Marian

2570168

2570169
2570170
 

Chronosaddict

Dabei seit
14.08.2018
Beiträge
91
Ort
Berlin
... das sollte die Referenz 66 133 3 von 1966 sein...

Danke!
Da das 66-er wohl lange gebaut wurde, konnte ich den Zeitraum nicht wirklich einschränken...
Wenn's keine Umstände macht, würde ich mich über ein Foto der Katalogseite freuen, und meine tschechischen Kollegen mal um Übersetzung bitten. Vielleicht kann ich sie auch motivieren, mir das Buch selbst mal kollegial zu besorgen.

Gruß und Danke - Marian
 

buchenhain

Dabei seit
09.09.2015
Beiträge
2.823
Hallo Badener
vielleicht kannst Du etwas zu dieser Prim finden. Cal. 011
3274497
3274498
Gruß Michael
 

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
6.117
Ort
Eurasburg
Hallo Michael,

diese Kombination aus Zifferblatt und Gehäuse konnte ich nicht finden. Das Zifferblatt gehört eindeutig zur Referenz 50 153 1 von 1969. Deren Gehäuse hat aber nicht die abgewinkelten Hörner deiner Uhr. Diese waren in der Kollektion von 1959 sehr verbreitet, zwei Referenzen gab es auch noch 1960. Zwischen Gehäuse und ZB scheinen also etwas zehn Jahre zu liegen.

Gruß
Badener
 

buchenhain

Dabei seit
09.09.2015
Beiträge
2.823
Hallo Badener
Danke für die Antwort und den Info´s zur Uhr.
Gruß Michael
 

RotenHamburger

Dabei seit
01.12.2009
Beiträge
445
Moin, Moin!
Ich habe in meinem Bestand eine schöne Uhr mit dem Kaliber 68-3:
1.JPG

Da steht aber nicht PRIM auf dem Zifferblatt, sondern:
2.JPG
Wie alt mag die Uhr sein?
Viele Grüße aus Hamburg von
Christian
 

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
6.117
Ort
Eurasburg
Hallo Christian,

interessanterweise ist deine Uhr exakt so, also inklusive Meister-Anker-Aufschrift, in meinem Buch verzeichnet. Sie hat die Referenz 68 235 1 und stammt von 1972.

Gruß
Badener
 

RotenHamburger

Dabei seit
01.12.2009
Beiträge
445
Hallo Badener!
Das ist ja echt scharf! Vielen Dank für die Information. Genialerweise hab' ich auch noch die Original-Box und ein Booklet dazu ;-)
Nur das Armband ist wohl mal getauscht worden ....
Dir noch einen schönen Abend und viele Grüße von
Christian
 

sirtaifun

Dabei seit
21.07.2017
Beiträge
4.186
Was ich sehr Interessant finde sind die zwei Stimmgabel(uhr)werke die Du in #1, abgebildet im Buch, zeigst.
Waren das Kopien oder wurden die in Lizenz in der Tschechei gebaut?
 
Thema:

PRIM-Uhren - das Nachschlagewerk

PRIM-Uhren - das Nachschlagewerk - Ähnliche Themen

Die versteckte Gravur, Kaliber 66 PRIM: Liebe Freunde/innen der Ticker aus frueheren Zeiten, oft ist es nicht, dass ich eine Uhr ausfuehrlicher vorstelle, aber diese hat es verdient...
PRIM, PRIM, PRIM,PRIM, PRIM und ... Sport: Bei meiner Primanergesellschaft gibt es zwei Neue: Eine PRIM Sport in blau und eine Sport Humberto mit gruenen Indexen. Diese ist vollkommen...
Audemars Piguet Royal Oak Offshore Panda und Hublot King Power Unico Carbon: Werte Uhrenfreunde, nachdem ich meine Versprechen bezüglich gewünschter Vorstellungen (Ulysse Nardin, Zenith, Breitling etc.) in letzter Zeit...
Doppel-Premiere: Damasko DK200 + Eterna Royal Kontiki GMT (7740.40.11.1289): Eine laienhafte Gegenüberstelllung: Was verbindet sie? Beide aus Europa, in etwa der gleichen Preisregion, mit eigenen Entwickungen und...
JeanRichard Terrascope – die Safari Uhr: Bei der Recherche nach der Uhr, die ich hier vorstellen möchte, wurde mir die Assoziation Safari quasi vorgelegt. Auf watch-agora.com fand ich...
Oben