Preiserhöhung Lange & Söhne

Diskutiere Preiserhöhung Lange & Söhne im Uhren News Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo Ich hab gerade von meinem Juwelier die neue Preisliste von Lange & Söhne bekommen. Um es gleich vorweg zu nehmen: DIE PREISE SIND...
A. Lange

A. Lange

Themenstarter
Dabei seit
02.03.2011
Beiträge
1.428
Hallo

Ich hab gerade von meinem Juwelier die neue Preisliste von Lange & Söhne bekommen.

Um es gleich vorweg zu nehmen:

DIE PREISE SIND ZUM TEIL RADIKAL ERHÖHT WORDEN!!!!

Nicht, oder kaum haben sich die Preise für die Neuheiten von 2010 verändert, die eh bisher kaum
zu bekommen waren.

So ist die Lange 1 Daymatik in Gold mit 28.500 Euro gleich geblieben.
Auch die Preise für die drei limitierten "Honiggoldmodelle" sind nicht gestiegen.
Ebenso wurde die Richard Lange "Referenzuhr" und die Richard Lange "Pour le Merite" nicht erhöht.

Aber dann geht es los:
Lange 1 in Gelb- oder Rotgold von 21.500 auf 23.400 Euro
Lange 1 in Weißgold von 21.500 auf 24.400 Euro
Lange 1 Mondphase Rotgold von 26.400 auf 30.200 Euro
Lange 1 Zeitzone von 30.900 auf 35.300 Euro
Lange Zeitwerk in Rotgold von 42.500 auf 47.300 Euro (Weißgold 48.300)
1815 von 14.700 auf 16.800 Euro (Weißgold 17.800)
1815 Chronograph von 32.500 auf 35.400 Euro (Weißgold 36.400)
Richard Lange von 19.900 auf 22.800 Euro
Datograph Rotgold von 40.900 auf 46.800 Euro
Datograph Platin von 51.500 auf 61.400 Euro
Double Split Rotgold von 83.000 auf 90.500 Euro (Platinmodell gibt es nicht mehr)
Saxonia Jahreskalender von 27.500 auf 30.000 Euro (Weißgold 31.000)
LANGEMATIK PERPETUAL Rotgold von 52.700 auf 58.300 Euro
LANGEMATIK PERPETUAL Platin von 62.900 auf 69.000 Euro
Datograph Perpetual Rotgold von 85.000 auf 92.700 Euro

Ich hab ja wirklich schon ein paar Uhren von Lange.
Trotzdem weiß ich nicht so recht, ob ich mich über die starke Preiserhöhung freuen soll oder nicht...

Gruß
Andreas
 
Fischkopf

Fischkopf

Dabei seit
30.01.2009
Beiträge
520
Ort
HH & HWI
DIE PREISE SIND ZUM TEIL RADIKAL ERHÖHT WORDEN!!!!
Moin Andreas,

da haben die Gewerkschaften ja satte Lohnerhöhungen erreicht :lol:
OK- war´n schlechter Scherz :-(

Aber mal im ernst-
was soll ALS denn machen?
Sollen sie glorreich & ritterlich vorangehen und als einzige auf Preisanpassungen verzichten?

Wenn die Scheichs und der asiatische Markt die neuen Preise hergeben- why not.

Ich verfolge die Rohstoff Preise jetzt nicht so genau, aber kann es nicht auch ein kleines bisschen daran liegen, dass die steigenden z.B. Platin- & Goldpreise dann auf die Uhren umgelegt werden ?

Was mich allerdings an allen Preiserhöhungen (ALS, JLC, Rolex ...) wundert ist die Tatsache, dass es jetzt schon erfolgt- als hätte es die vergangene Krise nie gegeben.

Ist die eigentlich schon überstanden?
Mist- das war jetzt off topic :wand:

PS: Die schönsten Uhren stellen sie trotzdem her :prost:
 
Zuletzt bearbeitet:
Cookie

Cookie

Dabei seit
06.08.2009
Beiträge
3.734
Ort
Göttingen
Moin,

...aber kann es nicht auch ein kleines bisschen daran liegen, dass die steigenden z.B. Platin- & Goldpreise dann auf die Uhren umgelegt werden ?...
...mmmh, da vermisse ich einen Smilie dahinter. Ich glaube nicht, dass sich dadurch die Preissteigerungen rechtfertigen lassen...;-)


Steinigt mich, aber wenn man in der erfreulichen Lage ist, sich beispielsweise eine Datograph Perpetual Rotgold für 85.000 Euro leisten zu können, spielt dann die Preissteigerung auf 92.700 Euro überhaupt noch eine Rolle?:D


...trotzdem ein Traum, diese Uhren...


Grüße,

Marcus
 
discipulus

discipulus

Dabei seit
23.08.2010
Beiträge
1.851
Ort
Sachsen
Preiserhöhungen sind bestimmt nicht immer schön. Ich glaube aber nicht, dass potenzielle Kunden bei einer Erhöhung von ca. 9-14% in der heutigen Zeit deshalb von einer Kaufentscheidung absehen.

Beim „Datograph Platin“ mit einer Steigerung von etwas mehr als 19% mag dies vielleicht im Einzelfall ein wenig anders aussehen.

Für die Mehrheit der Käufer zählt, dass man sich diese Uhren trotzdem leisten kann.
 
smarti

smarti

Dabei seit
22.07.2009
Beiträge
3.382
Ort
CH-Winterthur
Im Gegensatz zu den Schweizern hat ALS nicht mal die "Entschuldigung" wegen des tiefen Euros bzw. Dollars. :roll:
 
Jamaika

Jamaika

Dabei seit
10.08.2007
Beiträge
1.804
Ort
Berlin
Ein bisschen obszön finde ich das schon (da spricht wahrscheinlich der deutsche Neidhammel aus mir): Jede einzelne Preiserhöhung übersteigt mein Budget für eine komplette Uhr. Ich fürchte auch: Die einzige Rechtfertigung dafür ist das Gesetz von Angebot und Nachfrage.
 
carlcromwell

carlcromwell

Gesperrt
Dabei seit
25.12.2010
Beiträge
588
Ort
karibische Insel
Geht Euch das auch so: Jedesmal wenn ich Preiserhöhung lese habe ich den Eindruck meine Uhren sind wieder mehr wert geworden.
 
A. Lange

A. Lange

Themenstarter
Dabei seit
02.03.2011
Beiträge
1.428
Geht Euch das auch so: Jedesmal wenn ich Preiserhöhung lese habe ich den Eindruck meine Uhren sind wieder mehr wert geworden.
Kann man natürlich so sehen!
Ich bin ja auch etwas zwiegespalten.
Einerseits will ich mir auch weiterhin noch ein paar Uhren kaufen, die natürlich durch die Preissteigerungen
schon um einiges teurer werden.
Andererseits sind meine vorhandenen Uhren auf einen Schlag um ein nicht unerhebliches Sümmchen
im Preis gestiegen.

Gruß
Andreas
 
DerDuke83

DerDuke83

Dabei seit
15.03.2011
Beiträge
636
Das Preise steigen ist nunmal Alltag mittlerweile. Von sinkenden Preisen spricht ja schon niemand mehr.
Wenn man das aber nur grob überschlägt, liegen wir in diesem Fall bei durchschnittlich 13-14% und das finde ich schon enorm viel.
 
S

santiago

Dabei seit
15.11.2008
Beiträge
1.898
Hallo!
Da ich nicht zur Zielgruppe von Uhren zwischen 25.000- bis 90.000.- Euro gehöre sind mir die Preiserhöhungen bei Lange egal 8-)

Bei den relativ "billigen" Rolex werden sich die erhöhten Listenpreise wahrscheinlich auch direkt in den Gebrauchtpreisen widerspiegeln. Bei Lange weiß ich es nicht aber könnte mir vorstellen das es nicht so lustig ist für eine neuere Uhr um 50.000.- Euro einen Käufer zu finden.

Wer sich solche Uhren auch neu kaufen kann braucht den Gebrauchtmarkt nicht unbedingt und für den "Mittelstand" sind sie schon zu teuer :hmm:

Gruß
santiago
 
carpediem

carpediem

Derzeit nicht aktiv
Dabei seit
20.01.2008
Beiträge
24.815
Geht Euch das auch so: Jedesmal wenn ich Preiserhöhung lese habe ich den Eindruck meine Uhren sind wieder mehr wert geworden.
Nein. Bin Uhrenfan, kein Börsianer. Als langfristige Geldanlage sind Uhren eh nicht die erste Wahl. Und Objekte der Begierde klettern manchem Budget einfach davon...

Grüße...carpediem
 
Sectorfan

Sectorfan

Dabei seit
17.11.2008
Beiträge
12.058
Ort
Bärlin
jsimonis

jsimonis

Dabei seit
29.10.2010
Beiträge
1.252
Ort
Pfalz
Obwohl ich ein heftiger Uhrenfreak bin und obwohl ich von Berufs wegen zu den "Besserverdienern" gezählt werde, interessiert mich die Preisentwicklung bei Lange ungefähr so sehr wie die bei den 1001PS-Bugattis, nämlich gar nicht. Solche mehrheitlichen Sammel- und Spekulationsobjekte und deren Preise sind ein gut Stück irrational und haben mit "normalen" Uhren oder "normalen" Autos wenig zu tun; man muss solche Preise eher im Zusammenhang mit den Preisen eines Picassos, einer seltenen Briefmarke oder anderen Sammler- oder Liebhaberstücken sehen. Trotzdem finde ich es natürlich toll, dass eine deutsche Firma einen solchen Kultstatus erreicht hat.

Freundliche Grüße
Jürgen
 
carlcromwell

carlcromwell

Gesperrt
Dabei seit
25.12.2010
Beiträge
588
Ort
karibische Insel
Nein. Ich denke, der Wert meines Geldes ist wieder einmal gesunken.
Deswegen habe ich ne Menge Schulden ;)

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Nein. Bin Uhrenfan, kein Börsianer. Als langfristige Geldanlage sind Uhren eh nicht die erste Wahl. Und Objekte der Begierde klettern manchem Budget einfach davon...

Grüße...carpediem
Das eh nicht, Uhren kauft man um daran Spass zu haben. Aber wenn sie mehr wert werden finde ich das auch sehr okay.
 
S

shaddy

Gast
Das mit der Wertsteigerung ist immer so eine Sache auch bei L&S wie bei jeder anderen Uhrenmarke im oberen, mittleren und niedrigen Preissegment. Hat man ausgesprochen seltene, limitierte Stücke in seinem Besitz werden die mit der Zeit immer wertvoller(ist aber nicht nur bei Uhren so). Deren Brot und Buttermodelle(sorry wenn ich das jetzt so nenne) halbieren sich im Wiederverkauf wenn nicht noch mehr vom erzielten Einkaufspreis, das ist bei fast allen Uhren gleich. Wenn es ein seiöser Uhrenankäufer und Verkäufer ist bekommt man meist 50% vom dem was man mal für das Tickerchen bezahlt hat vom Zeitpunkt an, an dem die Uhr gekauft worden ist. Vorausgesetzt die Uhr ist in einem sehr guten Zustand. Schön wär's wenn man immer 50% von der aktuellen Preisliste bekommen würde, aber das ist Wunschdenken leider.


gruß. shaddy
 
MECA

MECA

Dabei seit
10.12.2008
Beiträge
131
Moin Andreas,

da haben die Gewerkschaften ja satte Lohnerhöhungen erreicht :lol:
OK- war´n schlechter Scherz :-(

Aber mal im ernst-
was soll ALS denn machen?
Sollen sie glorreich & ritterlich vorangehen und als einzige auf Preisanpassungen verzichten?

Danke für die Vorlage.

Lange verhindert seit Jahren seinen inzwischen über 700 Mitarbeitern einen Betriebsrat. Leute, die das versucht haben, wurden gegangen.
Wer direkte Kontakte in die Fa. hat, kennt das Bild dort mitunter sehr genau, der Beruf des Uhrmachers wird dort teilweise bis zur Unkenntlichkeit verstümmelt (d. h. die Arbeitschritte werden so fein aufgegliedert, das der Ausführende Mitarbeiter
am zu bearbeitenden Teil nicht mehr erkennt wofür es eigentlich ist). Die Stimmung der Belegschaft könnte man als "frostig" bezeichnen - ganz im Gegensatz zu dem Bild der Familie, die ALS immer heraus stellt.

Das in dieser Firma der nicht wertschöpfende Belegschaftsanteil stetig immer größer wurde (liebevoll Wasserkopp genannt) ist kein Geheimnis, auch nicht, das die Führungsetage im Gegensatz zu der Zeit vor 20 Jahren mit
"gestandenen Managern" anderer Branchen gefüllt ist. Die Herren könnten auch Waschmaschinen produzieren lassen, es wäre egal. Hier geht es um Profit, und der Wasserkopp kostet. Das spiegelt sich nun in den PE wieder,
sicherlich auch die Vorgabe des RM Konzerns, ALS "strategisch" am Markt zu positionieren.

Lange ist nicht das, wofür es gehalten wird. Diese Zeiten sind schon längst Geschichte.

Grüße.
 
Nordhein

Nordhein

Dabei seit
06.03.2013
Beiträge
1.881
Ort
Im Norden
Danke für Ausgrabung dieses alten Threads; der wäre mir sonst glatt durchgegangen.
Du bist nicht zufällig ein vergrellter Mitarbeiter? Oder was ist der Grund, dass Du sieben Jahre zurück ins Archiv gehst?
 
Thema:

Preiserhöhung Lange & Söhne

Preiserhöhung Lange & Söhne - Ähnliche Themen

  • Preiserhöhung bei Steinhart

    Preiserhöhung bei Steinhart: Hallo habt ihr mitbekommen das Steinhart bei einigen Modellen die Preise erhöht hat ? z.B. Ocean Vintage GMT Jahrelang blieben Sie stabil.
  • Wann genau war die letzte Preiserhöhung bei Rolex ?

    Wann genau war die letzte Preiserhöhung bei Rolex ?: Hallo zusammen, keine Panik, hier geht es nicht um die nächste Preiserhöhung bei Rolex, sondern um die letzte ! Warum ? Hab zusammen mit meiner...
  • Omega Preiserhöhung

    Omega Preiserhöhung: Omega hat die Preise der Uhren angepasst. Siehe Website...
  • Hamilton Preiserhöhung 1.4.2019

    Hamilton Preiserhöhung 1.4.2019: Hab es mal nicht als News lanciert, da ja ein wiederkehrender Prozess.;-) Für die, die es interessiert. HAMILTON erhöht zum kommenden 1.4. seine...
  • STOWA Preiserhöhung Ende März

    STOWA Preiserhöhung Ende März: Wer plant, sich noch eine STOWA zuzulegen, sollte es bald erledigen. Grad habe ich den Newsletter bekommen, dass STOWA seit 2017 erstmals wieder...
  • Ähnliche Themen

    • Preiserhöhung bei Steinhart

      Preiserhöhung bei Steinhart: Hallo habt ihr mitbekommen das Steinhart bei einigen Modellen die Preise erhöht hat ? z.B. Ocean Vintage GMT Jahrelang blieben Sie stabil.
    • Wann genau war die letzte Preiserhöhung bei Rolex ?

      Wann genau war die letzte Preiserhöhung bei Rolex ?: Hallo zusammen, keine Panik, hier geht es nicht um die nächste Preiserhöhung bei Rolex, sondern um die letzte ! Warum ? Hab zusammen mit meiner...
    • Omega Preiserhöhung

      Omega Preiserhöhung: Omega hat die Preise der Uhren angepasst. Siehe Website...
    • Hamilton Preiserhöhung 1.4.2019

      Hamilton Preiserhöhung 1.4.2019: Hab es mal nicht als News lanciert, da ja ein wiederkehrender Prozess.;-) Für die, die es interessiert. HAMILTON erhöht zum kommenden 1.4. seine...
    • STOWA Preiserhöhung Ende März

      STOWA Preiserhöhung Ende März: Wer plant, sich noch eine STOWA zuzulegen, sollte es bald erledigen. Grad habe ich den Newsletter bekommen, dass STOWA seit 2017 erstmals wieder...
    Oben