Preis Omega Ploprof 600

Diskutiere Preis Omega Ploprof 600 im Vintage-Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo Forianer, erstmal nachträglich frohe Weihnachten. Ich hoffe, das Christkind hat dem einen oder anderen etwas "Zeit" gebracht. So...
W

watchwatcher

Themenstarter
Dabei seit
13.12.2006
Beiträge
292
Hallo Forianer,

erstmal nachträglich frohe Weihnachten. Ich hoffe, das Christkind hat dem einen oder anderen etwas "Zeit" gebracht.

So, jetzt zu meinem Anliegen:

Ein guter alter Clubkamerad von mir hat eine Ploprof 600. Seit Jahren spreche ich ihn immer wieder darauf an, ob er die Uhr nicht verkaufen wolle, da er sie schon sehr lange nicht mehr trägt und sie nur noch in der Schublade liegt.
Letzte Woche nun habe ich ihn anläßlich der Jahresabschlussfeier wieder darauf angesprochen und ich hatte das Gefühl, dass er über einen Verkauf an mich nun doch etwas konkreter nachdenken würde.

Wieviel ist denn nach Eurer Kenntnis diese Uhr wert? Ich habe sie schon ewig nicht mehr gesehen, gehe aber davon aus, dass sie in relativ gutem Zustand ist, da der Besitzer ein sehr umsichtiger Mensch ist und sie schon lange nicht mehr trägt.

Und wenn wir schon mal dabei sind: Was kostet eine Komplett-Revision bei Omega einschließlich Gehäuseaufbereitung?

Vielen Dank schon mal für Eure Antworten und noch schöne Feiertage!
 
axelf63

axelf63

Dabei seit
06.01.2009
Beiträge
10.043
W

watchwatcher

Themenstarter
Dabei seit
13.12.2006
Beiträge
292
Upps, dachte nicht, dass es so viel ist! Danke jedenfalls. Dann werde ich jetzt mal die Verhandlungen forcieren.
 
axelf63

axelf63

Dabei seit
06.01.2009
Beiträge
10.043
Danke Käfer. :-)
In der Bucht habe ich nicht geschaut.
Dieser Preis ist heiß. :super:
 
Käfer

Käfer

Moderator
Dabei seit
13.03.2007
Beiträge
11.225
Der Preis ist m.M. nach einfach mal wieder ein Beleg dafür, dass bekommen-wollen (chrono24 Angebote) und am Markt bekommen (Bucht) zwei paar Schuhe sind. Ich kenne einen Händler, der bietet auf Börsen seine Ploprof auch heute noch für SFr. 15'000.-- an.........
 
axelf63

axelf63

Dabei seit
06.01.2009
Beiträge
10.043
In der Tat.
Ich konnte bei meiner PLOPROF auch noch einiges verhandeln.;-)

P.S.
SFr. 15'000 das wären ja ca. 12'400€ :shock::shock::shock:
 
rainers

rainers

Dabei seit
15.01.2006
Beiträge
5.226
Ort
HH
Der Preis in der Bucht war aber auch ein Ausrutscher. Im Klassikkatalog ist der Preis bei Zustand 1 mit 6500 gelistet mit Pfeil nach oben.
Rainer
 
Käfer

Käfer

Moderator
Dabei seit
13.03.2007
Beiträge
11.225
Ja ja die Preise im Klassikerkatalog - meiner Erfahrung nach hinken die mit der Preisermittlung immer deutlich hinter dem Marktgeschehen hinten nach (bei bekannten Marken in der Tendenz zu hoch, bei unbekannteren eher zu tief).......hab im letzten Jahr ein paar Ploprofs gehen seine - keine hat den "Katalogpreis" auch nur annähernd erreicht und die waren eher in der Preisregion des Buchtlinks angesiedelt.

http://www.ebay.com/itm/OMEGA-PLOPROF-1er-GENERATION-/230893982428?pt=FR_BijouxMontres_Montres_Classiques&hash=item35c25a92dc

http://www.ebay.com/itm/1971-Omega-Ploprof-Seamaster-600m-Low-Reserve-/170920812850?pt=Wristwatches&hash=item27cbaca132&nma=true&si=vvP2Q1MYPJW8XI0vkG/LY+IFDYk=&orig_cvip=true&rt=nc&_trksid=p2047675.l2557
 
Zuletzt bearbeitet:
w650

w650

Dabei seit
13.02.2010
Beiträge
1.839
Ort
Teutoburger Wald
Ich habe die Ploprof auch mal verfolgt. Die alten Modelle liegen tatsächlich bei 4500-5000. Aber was wirklich gezahlt wird??????
Noch vor einem Jahr lagen die ca 500-1000 höher.
Eine neue Uhr kostet über ca 7200, der Markpreis liegt so bei 5300-5500 in ungetragen.
Leider ist mir am Anfang des Jahres eine weiße gebrauchte für 4000 durch die Lappen gegangen.Zu lang überlegt......
Würde mich mal interessieren was man für eine neue beim Konzi bezahlt und nicht beim Grauen.
 
B

BERNIE70

Dabei seit
05.08.2010
Beiträge
7
Auch wenn das jetzt vermutlich mein erster Post ist und Ihr mich nicht kennt will ich trotzdem nen Tip posten.
Die PLOPROF aus der Bucht war höchstwahrscheinlich ein Fake.

Warum?

Zeigerfarbe und Form Sekundenzeiger stimmen nicht und sehen wie bei den mir bekannten Fakes aus.
Das Gehäuse ist etwas komisch in der Bearbeitung im Bereich der Krone, Riffelung auf der Rückseite vermutlich grob in den Tälern, etc.

Für alle die sich genauer informieren wollen empfehle ich die Seite von einem befreundeter Sammler Jon Walis.
Er hat ein hervoragendes Buch über die vielen Varianten der Ploprof geschrieben und hat auf seiner Website auch ein paar hilfreiche Fakepics eingestellt, man muss also nicht gleich das Buch kaufen um ein wenig Info zu bekommen.

In jedem Fall gilt aber bei der Ploprof man sollte sich vorher genau informieren, da es eben doch Fakes gibt - nicht so viele wie bei den Rolex Uhren aber es gibt Sie eben.

PloProf.com - Fake PloProfs - Spot the telltale signs

Was die Preis der Ploprof angeht richten diese sich sehr stark nach dem Zustand und der Version von Zifferblatt und Lunette, sowie den Extras und den beiliegenden Ersatzbändern.
Ich würde inzwischen eine sehr schön patinierte Uhr höher bewerten als eine komplett revisionierte mit SL Blatt und SL Lunette.

So das wars mal fürs erste

hoffe das klang nicht zu altklug und es war ein wenig hilfreich.

Gruß Bernie
 
V

vintouch

Gast
ich habe keinerlei spezifische Kenntnisse zu den "Ploprof-Omegas" -

möchte aber auch ergänzend hinzufügen, dass aktuell (wohl aus Italien kommend)
vermehrt gefälschte "Baby-Ploprof´s" angeboten werden.

Diese wechseln oft den Besitzer, ohne das die nachfolgenden Anbieter von diesem Betrug
wissen. Denn sie wissen nichtmal, dass sie selbst betrogen wurden.

Diejenigen, die es dann doch gemerkt haben bzw. darauf aufmerksam gemacht wurden, wollen
die Uhren aber dann auch wieder loswerden, so dass............

Gruß

Stephan
 
T

Tomcat1960

Gast
Kann mir irgendjemand den Hype erklären, der um diese Uhren gemacht wird? Schön sind sie nicht, so richtig selten sind sie auch nicht und die Werke sind gesunde, robuste Hausmannskost von Omega, nicht mehr und nicht weniger.

Also was ist dran an den Dingern, das einen vernünftigen Menschen für so eine Uhr so viel Geld hinlegen lässt?

Grüße
Tomcat
 
Querdenker

Querdenker

Dabei seit
02.02.2011
Beiträge
1.395
Ort
RHP
Kann mir irgendjemand den Hype erklären, der um diese Uhren gemacht wird? Schön sind sie nicht, so richtig selten sind sie auch nicht und die Werke sind gesunde, robuste Hausmannskost von Omega, nicht mehr und nicht weniger.

Also was ist dran an den Dingern, das einen vernünftigen Menschen für so eine Uhr so viel Geld hinlegen lässt?

Grüße
Tomcat
....das fragst du doch nach über 3800 Beiträgen jetzt nicht wirklich warum man für eine Uhr soviel Geld hinlegt - oder :D

Bei den Uhren sollte man aufpassen da gibt es viele Bastelwastel, glaube nun nicht das dass auf die Uhr deines Clubkameraden zutrifft aber Bilder wären da hilfreich.

Gruß
Martin
 
Zuletzt bearbeitet:
W

watchwatcher

Themenstarter
Dabei seit
13.12.2006
Beiträge
292
Mit Bildern sieht es wohl schlecht aus - erstmal. Aber so, wie ich meinen Freund kenne, kann ich ein Fake oder Ähnliches ausschließen.
 
Käfer

Käfer

Moderator
Dabei seit
13.03.2007
Beiträge
11.225
Kann mir irgendjemand den Hype erklären, der um diese Uhren gemacht wird? Schön sind sie nicht, so richtig selten sind sie auch nicht und die Werke sind gesunde, robuste Hausmannskost von Omega, nicht mehr und nicht weniger.

Also was ist dran an den Dingern, das einen vernünftigen Menschen für so eine Uhr so viel Geld hinlegen lässt?

Grüße
Tomcat
Diese Frage lässt sich doch bei sehr, sehr vielen gehypten Vintageuhren stellen (Rolex diverse Modelle, Heuer, Omega, etc).

In der Tat.
Ich konnte bei meiner PLOPROF auch noch einiges verhandeln.;-)

P.S.
SFr. 15'000 das wären ja ca. 12'400€ :shock::shock::shock:

Ja, die Uhr liegt allerdings auch schon seit der Omegamania bei dem Händler - also seit Jahren - wie ein Stein. Haben-wollen und bekommen ist wirklich ein Unterschied. Nur bei DER Preisvorstellung wird sich der wohl auch nicht auf einen realistischen Preis herunterhandeln lassen.vv Die Uhr wird man sicher noch lange betrachten lassen :D
 
Zuletzt bearbeitet:
B

BERNIE70

Dabei seit
05.08.2010
Beiträge
7
ich habe keinerlei spezifische Kenntnisse zu den "Ploprof-Omegas" -

möchte aber auch ergänzend hinzufügen, dass aktuell (wohl aus Italien kommend)
vermehrt gefälschte "Baby-Ploprof´s" angeboten werden.

Diese wechseln oft den Besitzer, ohne das die nachfolgenden Anbieter von diesem Betrug
wissen. Denn sie wissen nichtmal, dass sie selbst betrogen wurden.

Diejenigen, die es dann doch gemerkt haben bzw. darauf aufmerksam gemacht wurden, wollen
die Uhren aber dann auch wieder loswerden, so dass............

Gruß

Stephan
Das triff auch bei den Ploprofs zu.
Ursprünglich kommen die Gehäuse wohl aus Asien, wie bei den Seamaster 300m Fakes.
Da die Gehäuse in Sandgussformen nachgegossen wurden sind die Gehause zwischen den Bandanstößen und an der Riffelung etwas grober.
Leider haben einige nach bwkanntwerden die Bandanstöße dann auch wieder bearbeitet so daß sie glatt sind, jedoch bei der Lunette und der Gehäuse Riffelung lässt es sich schwer bis gar nicht nacharbeiten.
Es gibt auch bereits Fake Uhren mit Original Omega Super Luminova Blatt, Zeigern und Lunette. Bei diesen wird es ohne Makro Aufnahmen schwer zu beurteilen sein ob Sie falsch sind.

Warum die 600m so teuer ist weil Sie mal durch die Atiquorom Auktion gehypte wurde und Sie erst dadurch einer breiteren Sammler Öffentlichkeit bekannt wurde. Man munkelt der Preis wurde absichtlich ein wenig in die Höhe getrieben da ja die neue PLOPROF 1200m am Start stand aber wie gesagt das sind natürlich nur Gerüchte.

Die Preise jenseits der 10.000 Euro sind natürlich völlige Mondpreise aber zwischen 4000 und 7000 Euro muss mann heute schon anlegen und die Details bestimmen inzwischen den Preis.

Die Uhr von Deinem Bekannten wird sicher eine Originale sein wenn er Sie schon mehrere Jahre besitzt.

Die Ploprof ist ein echter Spalter, schön muss man Sie nicht finden aber mann muss Sie anerkennen als das was Sie ist - ein Meilenstein in der Taucheruhren Geschichte, ein echtes Werkzeug eben.

Sie gehört genauso wie die Doxa SUB 300 Conquistador, die Rolex Seadweller, die Aquastar Benthos, die Favre Leuba Bathy 50 mit Tiefenmesser und viele andere zu dem Feinsten was die Schweizer Uhrenindustrie den Berufstauchern als Hilfsmittel zur Hand geben konnten, zu einer Zeit als es noch keine Tauchcomputer gab.

Gruß Bernie.
 
T

Tomcat1960

Gast
Ob sie schön sind, liegt im Blickwinkel des Betrachters.;-)
Hier mal ein bisschen Geschichte. :: DIVE (into) WATCHES - Omega Seamaster Professional 600 aka "Ploprof"
Das könnte Deine Frage erklären.

Dass es eine interessante Uhr ist, bestreite ich nicht. Die Schönheit freilich ist von jener Qualität, die im Auge des richtigen Betrachters auch einen Tiger-Panzer des zweiten Weltkriegs schön aussehen lässt ;-) Im Ernst, bei objektiver Herangehensweise mag manches Attribut zutreffen, "schön" ist sicher nicht dabei.

Wäre ich Akquisiteur eines Uhrenmuseums, dann stünde die PloProf ganz sicher ganz oben auf meiner Wunschliste. Wäre ich Berufstaucher, wäre sie sicher auch meine erste Wahl - als professionelles Werkzeug. So wie ein professioneller Handwerker eben nicht mit der Bohrmaschine von Bosch aus dem Baumarkt für 79,90 anfängt, sondern sich gleich die Hilti für 459 zulegt :D

Aber ich habe mir ja auch sagen lassen, dass ich kein "Sammler" bin, also äußere ich hier nur (m)eine Meinung ;-)

....das fragst du doch nach über 3800 Beiträgen jetzt nicht wirklich warum man für eine Uhr soviel Geld hinlegt - oder :D
(...)
Nein. Ich habe längst aufgegeben, mir zu erklären zu versuchen, warum jemand für so etwas Alltägliches wie eine Uhr einen vier-, fünf- oder gar sechsstelligen Betrag ausgibt. Ich muss das auch nicht verstehen...

@ BERNIE70: Danke für Deinen Beitrag. Ich sehe vor meinem geistigen Auge alle PloProf-Eigner, die das gelesen haben, zu ihren Vitrinen stürzen und die Bandanstöße und den Rücken mit der 5-fach-Lupe begutachten :D Für mich ist das hohe Risiko, einem gut gemachten Fake aufzusitzen übrigens der Hauptgrund, nicht im Markt der teuren Uhren zu suchen. Dass auf diese Weise viele Uhren nie zu meiner Sammlung gehören werden, nehme ich da gerne in Kauf - und freue mich an denen, die von Anderen hier vorgestellt werden.

Viele Grüße
Tomcat
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Thema:

Preis Omega Ploprof 600

Preis Omega Ploprof 600 - Ähnliche Themen

  • Kaufberatung Omega Speedmaster Preis ok?

    Kaufberatung Omega Speedmaster Preis ok?: Hallo Gemeinde, ich bin auf der Zielgeraden meine erste Speedy zu erwerben, allerdings das erste mal gebraucht außerhalb dieses tollen Forums...
  • Kaufberatung Welche Uhr passt zu mir? Omega,Gebrauchte Rolex,Breitling,IWC; Preis:< 6500?

    Kaufberatung Welche Uhr passt zu mir? Omega,Gebrauchte Rolex,Breitling,IWC; Preis:< 6500?: Guten Tag! Ich bin neu hier im Forum und würde mich über Beratung bzw.Hilfe zur Entscheidung freuen.Ich habe das Thema über Uhren seit ca. 1...
  • Ist der Preis der Omega Speedmaster Moonwatch in den letzten Jahren drastisch gestiegen?

    Ist der Preis der Omega Speedmaster Moonwatch in den letzten Jahren drastisch gestiegen?: Hey, ich würde mir gerne die oben genannte Uhr kaufen und habe mir ein Budget von 3000€ gesetzt. Man findet vereinzelnd Angebote mit Papieren...
  • Omega Service Preise für SMP 300

    Omega Service Preise für SMP 300: Liebe Foristi :) Hat jemand verbindliche Preise im Kopf für Leistungen die im Zuge mit dem normalen kompletten Unterhaltsservice bei Omega...
  • Omega Constellation Quarz, Typ & Preis ?

    Omega Constellation Quarz, Typ & Preis ?: Hallo Allerseits, Da ich selber ein paar Omegas habe, hat ein Freund hat mich gefragt ob ich ihn helfen könnte herauszufinden um welches Modell...
  • Ähnliche Themen

    Oben