Praxisvergleich Sinn 757 UTC/157 St Ty - Fortis B-42 Cosmonaut Chronograph

Diskutiere Praxisvergleich Sinn 757 UTC/157 St Ty - Fortis B-42 Cosmonaut Chronograph im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo zusammen, schon als Kind trieb ich mich, wann immer sich die Gelegenheit bot, auf kleinen Flugplätzen herum und schielte dabei auf die...
  • Praxisvergleich Sinn 757 UTC/157 St Ty - Fortis B-42 Cosmonaut Chronograph Beitrag #1
mabel

mabel

Themenstarter
Dabei seit
27.05.2022
Beiträge
89
Hallo zusammen,

schon als Kind trieb ich mich, wann immer sich die Gelegenheit bot, auf kleinen Flugplätzen herum und schielte dabei auf die Handgelenke der Piloten, in der Hoffnung, erkennen zu können, was für eine Uhr sie trugen.
Besonders auffallend und faszinierend fand ich schon damals die markanten Fliegerchronographen von Sinn und Fortis.
Nun, Jahrzehnte später, bin ich selbst aktiver Privatpilot und Besitzer zweier Sinn- und eines Fortis-Fliegerchronographen. Da drängt sich förmlich ein direkter Vergleich.

Konkret geht es um:
Fortis B-42 Official Cosmonauts Chronograph (zwei Jahre alt)
Sinn 757 UTC (vier Jahre alt)
Sinn 157 St Ty (23 Jahre alt)

Ich möchte euch heute gerne diese drei Modelle vorstellen – natürlich ganz subjektiv – mit viel Text und einigen selbstgemachten Fotos. Los geht’s...


01-LW3Z2110-A.jpg


Design:
Wenn ich einen möglichst perfekten Fliegerchronographen designen sollte, dann würde er so aussehen, wie die Fortis. Die Krönung wäre zwar ein Stoppminutenzeiger aus der Mitte, wie bei meiner alten Sinn 157, aber ansonsten finde ich die Fortis optisch unglaublich stimmig – ich kann gar nicht oft genug draufschauen.
Die alte Sinn 157 ist in der Machart des Zifferblatts der Fortis ähnlich, wenn auch ohne Zahlen, das Gehäuse sieht aber durch die fehlende Lünette und ohne Bandanstoßhörner sehr eigenständig aus.
Die Sinn 757 UTC ist in dieser Hinsicht grobschlächtiger und konsequent auf perfekte Ablesbarkeit der Uhrzeit ausgelegt. Alles andere ist dem untergeordnet.
Die markanten Bandanschlusshörner der Fortis, mit den Schlitzschrauben, gefallen mir gut.
Dass Sinn an der 757 die Hörner komplett durchbohrt finde ich optisch doof und technisch unsinnig (ist halt einfacher zu fertigen).
Die Form der Armbandglieder finde ich bei den beiden Sinn etwas schöner, als bei der Fortis.
Insgesamt ist aber beim Design die Fortis klar persönlicher Favorit.


04-LW3Z2092.jpg


Funktion:
Die UTC-Variante der Sinn 757 punktet natürlich mit genau diesem Plus, eben dass man die UTC-Zeit direkt ablesen kann. Für Piloten ganz klasse. Allein schon wegen dieses Zeigers nutze ich sie vorwiegend beim Fliegen.
Das bietet die alte Sinn 157 ebenso wenig wie die Fortis. Dafür haben beide den Sekundenzeiger, den ich bei der Sinn 757 UTC echt vermisse, den Wochentag (die Fortis leider nicht auf Deutsch) und eine Tachymeterskala. Prima.
Einen Drehring mit Minuterie haben die Fortis und die Sinn 757 UTC.
Die alte Sinn 157 hat keine Drehlünette. Die ist (nicht nur) in der Fliegerei aber recht hilfreich, um Zeitabschnitte zu ermitteln. Davon abgesehen bietet sie den gleichen Funktionsumfang wie die Fortis und zusätzlich die kleine 24-Stunden-Anzeige.
Sinn 157 und Fortis sind hier also gleichauf, während die Sinn 757 weniger Funktionen bietet, mit ihrem UTC-Zeiger aber ein – zumindest beim Fliegen und für mich - funktional wertvolles Alleinstellungsmerkmal in diesem Trio hat.


02-LW3Z0186-2.jpg


Ablesbarkeit:
Bei allen drei Uhren lässt sich die Uhrzeit sehr gut ablesen. Die Sinn 757 UTC ist, was die Uhrzeit betrifft, schon fast was für Blinde. Auch ihre Stoppzeit-Totalisatoren sind größer als bei der Fortis und der Sinn 157, bieten dadurch aber keinen Vorteil, denn die dicken weißen Zahlen „12“ und „6“ bilden, je nach Zeigerstellung, teilweise den Hintergrund für die ebenfalls weißen Zeiger. Nicht wirklich optimal.
Mit Chronographenzeigern in Orange hätte die Sinn 757 UTC diesen Stoppzeit-Ablesenachteil nicht. Aber dieser „Form follows funktion“-Philosophie wollte man bei Sinn wohl zugunsten einer homogeneren Gesamterscheinung nicht folgen.
Die orangen Stoppzeiger der Fortis und besonders der der Sinn 157 hingegen sind vor ihrem schwarzen Hintergrund in jeder Stellung gleichermaßen gut zu erkennen.
Was die Stoppfunktion betrifft, bietet in diesem Trio aber die alte Sinn 157 mit ihrem zentralen, großen Stoppminutenzeiger wiederum ein Alleinstellungsmerkmal, mit der am besten und schnellsten zweifelsfrei abzulesenden Stoppzeit.
Alle drei Uhren haben entspiegelte Saphirgläser, um eine möglichst reflexfreie Ablesbarkeit zu gewährleisten. Die alte Sinn 157 nur innen, die beiden anderen beidseitig.
Die Wirkung der jeweiligen Entspiegelung ist aber sichtbar unterschiedlich. Hier kann die Fortis, deren Glas, je nach Lichteinfallwinkel, am stärksten reflektiert, nicht mit der alten Sinn 157 mithalten.
Die Entspiegelung der Sinn 757 UTC ist in ihrer Wirkung geradezu grandios.


03-Sinn-157-St-Ty-07.jpg


Qualitätseindruck:
Alle drei Uhren wirken auf den ersten Blick ordentlich verarbeitet. Wer etwas genauer hinschaut entdeckt aber bei der Sinn 757 UTC ebenso wie bei der Fortis „Luft nach oben“. Die klapprige Lünettenrastung und -zentrierung der Sinn 757 überzeugt mich nicht. Hier wirkt die Fortis hochwertiger.
Die Sinn-Lünette rastet je Minute in beide Richtungen. Das macht Sinn und ist praktisch.
Die Fortis-Lünette rastet je halbe Minute. Dass man sie nur in eine Richtung drehen kann, hat beim Tauchen seine Berechtigung und meinetwegen auch im Weltraum, wenn es darauf ankommt, dass man nicht zu lange draußen bleibt. Aber beim Fliegen ist dies ein Nachteil und nervt.
Meine Sinn 757 wurde mit einem inakzeptabel schlecht lackierten UTC-Zeiger und Staub unter dem Glas ausgeliefert.
Bei meiner Fortis befanden sich unzählige Flecken unter dem Glas in der inneren Entspiegelungsschicht.
Was das Nichtfunktionieren der Endkontrolle/Ignorieren von Mängeln vor der Auslieferung betrifft, können sich also beide Hersteller die Hand reichen.

Die Fertigungsqualität von Gehäuse, Drückern, Krone und Boden wirkt bei allen Uhren gleichermaßen überzeugend. Das ist wirklich alles sehr ordentlich gemacht.
Beim Armband hingegen sehe ich die Sinn 757 UTC vorne. Sogar die Taucherverlängerung ist bei ihr als massives, gefrästes Scharnier ausgeführt. Bei beiden Sinn-Armbändern sind die Scharniere inklusive der Rastnasen allseitig bearbeitet.
Bei der Fortis wurden die Innenflächen des Hauptscharniers tatsächlich so unbearbeitet belassen, wie sie aus der Stanze fallen. Das sieht aus, wie es ist: etwas grob abgehackt.
Auch die Rastnasen der Fortis-Schließe wurden hier einfach durch Stanzen gequetscht. Das funktioniert zwar, sieht aber billig aus – auch wenn man es nur bei geöffnetem Armband erkennt.
Dafür hat das Fortis-Armband die feiner abgestufte Schnellverstellung als die beiden Sinn-Armbänder.
Bei der Krone verzichtet Fortis sowohl auf den Flankenschutz wie auch auf die Verschraubung.
Da wirkt mir die Lösung der alten Sinn 157 und insbesondere der 757 UTC auf jeden Fall hochwertiger.

Sinn verwendet bei der 757 UTC das Kaliber ETA Valjoux 7754, als UTC-Ableger des 7750, in der höherwertigen Variante „Top“, gegenüber der Variante „Elbalorè“, die, nach meinen Recherchen, in der Fortis verbaut ist. Auch hier geht der imaginäre Punkt also an Sinn.
Die alte 157 hat ja das Lemania 5100 verbaut. Wahrlich keine Schönheit, aber ein robustes und absolut zuverlässiges „Arbeitstier“.

Was das Gangverhalten betrifft, liegt meine alte 157 bei sagenhaften +0,5 Sekunden am Tag. Ich musste sie ein paar Mal feinjustieren, um auf diesen Wert zu kommen, aber bei der 157 ist das ja kein Problem: Boden aufschrauben, etwas an der Stellschraube drehen, Boden wieder zudrehen, fertig.
Meine 757 hat sich ziemlich schnell nach dem Kauf auf +1,5 Sekunden am Tag eingependelt. Auch ein sehr guter Wert. Aber man kann ihn aufgrund des fehlenden Sekundenzeigers ja ohnehin nur „kontrollieren“, wenn man dauerhaft die Stoppzeit mitlaufen lässt – es sei denn, man hat eine Zeitwaage. Habe ich aber nicht, brauche ich auch nicht. Sollte sich der Gang im Laufe der Jahre verschlechtern, ist ein „do it yourself“-Eingriff natürlich mit dem Verlust der Argonfüllung verbunden.
Die Fortis konnte ich, ebenfalls durch mehrmalige Feinjustierung, so regulieren, dass sie je nach Kronenlage minimal im Plus oder im Minus läuft. So kann ich sie nach Belieben um die Null Sekunden halten. Prima.

Qualitativ überzeugt mich die 21 Jahre alte Sinn 157 am meisten. Sie stammt noch aus einer Zeit, in der anscheinend alle am Herstellungs- und Montageprozess Beteiligten ihre Aufgabe sehr ernst genommen und mit großer Sorgfalt ausgeführt haben. Ich kann an ihr, selbst bei akribischer Suche, keinen Makel erkennen.


05-LW3Z0268.jpg


Tragekomfort:
Die Fortis und die Sinn 757 UTC haben annähernd identische, üppige Abmessungen (Lünettendurchmesser Sinn 43,0 und Fortis 44,2 mm) und sind mit jeweils knapp über 200 Gramm Gewicht echte Klopper.
Die Sinn 157 ist mit einem Gehäusedurchmesser von nur 40 mm und einem Gewicht von 156 Gramm etwas kleiner und deutlich leichter. Diesen Größen- und Gewichtsvorteil kann sie aber nicht in höheren Tragekomfort umwandeln, denn durch ihre Bauhöhe in Relation zum Durchmesser und das tief angebrachte Armband fühlt sie sich am Arm immer etwas kopflastig an.
Von „Komfort“ beim Tragen zu sprechen ist aber auch bei der Sinn 757 UTC und der Fortis grundsätzlich fehl am Platz. Bei allen Uhren merkt man jederzeit deutlich, was man da am Arm hat. Ich weiß nicht warum, aber bei der Fortis habe ich den Eindruck, dass sie einen Hauch besser an meinem Arm liegt, als die beiden Sinn.


06-LW3Z0251.jpg


Mein persönliches Fazit:
Die Sinn 757 UTC, die mittlerweile nicht mehr produziert wird, ist quasi ein direkt aus dem Flugzeugcockpit ausgebautes und an das Handgelenk gekettetes Instrument. Die alleroberste Priorität ist die perfekte Ablesbarkeit der Zeit, mit einem flüchtigen Blick, so, wie es auch bei Flugzeuginstrumenten sein soll.
Sie ist ein wenig martialisch, sie ist absolut markant, sie ist sehr schwer und sie ist natürlich ein Technologieträger, mit Tegimenttechnologie, AR-Trockenhaltetechnik, Temperaturresistenztechnologie, Magnetfeldschutz und dem Uhrwerk in Top-Ausführung. Das alles sind nicht nur Marketinggags sondern für die Praxis wertvolle Innovationen und Ausstattungen. All dies ist klasse und sinnvoll und verdient meine Anerkennung. Nirgendwo sonst bekommt man Vergleichbares – für den Preis schon mal gar nicht.
Deshalb finde ich diese Uhr einfach klasse!

Die alte Sinn 157 St Ty ist auch ganz klar in erster Linie ein Instrument. Aber eines, was insbesondere im Zifferblattlayout und in seiner gesamten Dimensionierung und Machart filigraner daherkommt.
Sie benötigte vor einem viertel Jahrhundert all die besonderen Technologien der modernen 757 nicht, um von der Bundeswehr-Erprobungsstelle in Greding unter härtesten Bedingungen für militärische Eignung geprüft und freigegeben zu werden.
Und sie benötigt diese Technologien nicht, um mir auch nach 23 Jahren – wie Sinn es so treffend im historischen Werbetext formuliert – „genau das Quentchen Verläßlichkeit im Leben zu geben, das man manchmal einfach braucht“.
Und genau das, kombiniert mit einem sehr eigenständigen Gehäuse und der Tatsache, dass diese besondere Uhr längst ein gefragtes Vintage-Modell ist, das es jedes Mal, wenn ich es trage, schafft, mir, genauso wie ihre moderne Schwester, ein Grinsen ins Gesicht zu zaubern, finde ich einfach klasse!

Die Fortis B-42 Official Cosmonatus Chronograph ist zwar technologisch auf dem Stand von vor einigen Jahrzehnten stehen geblieben und in dieser Hinsicht mit der Sinn 157 vergleichbar.
Aber sie ist eines der optisch stimmigsten und somit für mich persönlich begehrenswertesten echten Instrumente für’s Piloten-Handgelenk überhaupt. Und sie stammt noch aus der Ära der klassischen Fliegerchronographen. Wie schön, dass es das noch gibt.
Und nicht zuletzt ist mir Fortis als Marke seit ihrer Neuorientierung mit ihren Machern und dem äußerst angenehmen Kontakt, den ich mit ihnen hatte, ausgesprochen sympathisch.
Deshalb finde ich diese Uhr einfach klasse!


07-LW3Z2119.jpg


Meine perfekte Traumuhr ist keine von den Dreien, denn diese wäre eine Mischung:
1. Alle Technologien von der Sinn 757 UTC, mit UTC-Zeiger und Werk in Top-Variante.
2. Das Zifferblatt-Layout von der Sinn 157, mit ihrer genialen Stoppminute aus der Mitte.
3. Das alles verpackt in der Gehäuseform und dem Design der Fortis B-42, mit deren Lünette (aber beidseitig drehbar) und Zeigerform sowie dem Sinn-Armbanddesign und in gehärtetem Titan.

Aber diese (meine) perfekte Traumuhr gibt es nicht.
Und deshalb denke ich, wer unter der Prämisse, sich ein richtiges mechanisches „Instrument“ ans Handgelenk zu ketten, das zum Fliegen taugt und auf das Kinder, die sich auf dem Flugplatz herumtreiben, einen Blick zu erhaschen versuchen, an die Auswahl eines Fliegerchronographen herangeht, der kommt an keinem dieser drei tollen Modelle vorbei.


08-IMG_20200521_111059-A.jpg


Nun freue ich mich nun auf eine angeregte Diskussion darüber...

Gruß
mabel
 

Anhänge

  • 02-LW3Z0186-2.jpg
    02-LW3Z0186-2.jpg
    809,6 KB · Aufrufe: 50
  • 03-Sinn-157-St-Ty-07.jpg
    03-Sinn-157-St-Ty-07.jpg
    919,3 KB · Aufrufe: 40
  • 04-LW3Z2092.jpg
    04-LW3Z2092.jpg
    819,3 KB · Aufrufe: 72
  • 05-LW3Z0268.jpg
    05-LW3Z0268.jpg
    799,6 KB · Aufrufe: 36
  • 06-LW3Z0251.jpg
    06-LW3Z0251.jpg
    873,4 KB · Aufrufe: 35
  • 07-LW3Z2119.jpg
    07-LW3Z2119.jpg
    962,3 KB · Aufrufe: 52
  • 08-IMG_20200521_111059-A.jpg
    08-IMG_20200521_111059-A.jpg
    252,4 KB · Aufrufe: 59
  • 01-LW3Z2110-A.jpg
    01-LW3Z2110-A.jpg
    1.023,2 KB · Aufrufe: 87
Zuletzt bearbeitet:
  • Praxisvergleich Sinn 757 UTC/157 St Ty - Fortis B-42 Cosmonaut Chronograph Beitrag #2
MeisterKaio

MeisterKaio

Dabei seit
25.04.2020
Beiträge
1.063
Mega!
Danke für den Bericht und die tollen Bilder. Mit Fortis wurde ich noch nie richtig warm. Sinn dagegen gefällt mir immer sehr - hab selbst ne 103 ST. Hier gefällt mir die alte 157 einfach mega. Unglaublicher Zustand für das Alter 😳
Viel Freude weiter mit den Uhren und jederzeit einen guten Flug.
 
  • Praxisvergleich Sinn 757 UTC/157 St Ty - Fortis B-42 Cosmonaut Chronograph Beitrag #3
CFG

CFG

Dabei seit
09.02.2019
Beiträge
9.704
Vielen Dank für den schönen Vergleich.
 
  • Praxisvergleich Sinn 757 UTC/157 St Ty - Fortis B-42 Cosmonaut Chronograph Beitrag #4
Uhren_Freund

Uhren_Freund

Gewinner Uhrenvorstellung 2021
Dabei seit
19.09.2019
Beiträge
2.437
Ort
🌍 Unruh
Eine ganz starke und interessante Vorstellung mit sehr guten Bildern und dazu noch aus Sicht eines Piloten. :super:

Vielen Dank für die Mühe und weiterhin viel Spaß im Cockpit.
 
  • Praxisvergleich Sinn 757 UTC/157 St Ty - Fortis B-42 Cosmonaut Chronograph Beitrag #5
clocktime

clocktime

Dabei seit
18.05.2018
Beiträge
10.402
Sehr spannender Vergleich - vielen Dank!
Für mich ist Fortis kein Thema. Sinn war es lange, bis ich bzl. Servicefreundlichkeit einiges weniger Nettes gelesen hatte.

Noch dazu:
Aber man kann ihn aufgrund des fehlenden Sekundenzeigers ja ohnehin nur „kontrollieren“, wenn man dauerhaft die Stoppzeit mitlaufen lässt – es sei denn, man hat eine Zeitwaage. Habe ich aber nicht, brauche ich auch nicht.
Die Stoppzeit mitlaufen lassen tut auf Dauer auch nicht so gut, abgesehen davon, dass das die Genauigkeit wegen des minimal erhöhnten Widerstandes auch nicht unbedingt verbessert.
Wenn Du ein gutes Handy hast, kannst Du Dir den "Watch Accuracy Meter" runterladen. Die Gangwerte kannst Du damit sehr gut kontrollieren, auch wenn keine Amplitude etc. ersichtlich ist.
 
  • Praxisvergleich Sinn 757 UTC/157 St Ty - Fortis B-42 Cosmonaut Chronograph Beitrag #6
steffGS

steffGS

Dabei seit
24.11.2009
Beiträge
2.132
Ort
Sauerland
Ein sehr ausführlicher und ehrlicher Vergleich, mal aus ganz anderer (Piloten-)Sicht :super:
Noch dazu mit perfekten (Detail-)Fotos - absolut klasse :klatsch:
Viel Freude weiterhin mit den drei Chronos und beim Fliegen!
 
  • Praxisvergleich Sinn 757 UTC/157 St Ty - Fortis B-42 Cosmonaut Chronograph Beitrag #7
Superocean80

Superocean80

Dabei seit
02.06.2022
Beiträge
1.518
Tolle Vorstellung(en). Ganz großes Kino :klatsch:und super tolle Uhren, die mir alle gefallen.:super: Die Fortis natürlich besonders, weil ich den B-42 Marinemaster Chrono seit knapp 10 Jahren habe und der Unterschied zum OCC daher nicht so groß ist.
 
  • Praxisvergleich Sinn 757 UTC/157 St Ty - Fortis B-42 Cosmonaut Chronograph Beitrag #8
illhunterz

illhunterz

Dabei seit
30.05.2018
Beiträge
164
Danke für deine Vorstellungen. Zwei tolle Marken und drei spannendene Modelle. Mir persönlich gefällt die Fortis am besten, finde aber auch die 757 sensationell!
 
  • Praxisvergleich Sinn 757 UTC/157 St Ty - Fortis B-42 Cosmonaut Chronograph Beitrag #9
Mueller27

Mueller27

Dabei seit
10.10.2010
Beiträge
14.723
Und sehr schon fotografiert.

De scheinst aber echt pfleglich mit deinen intrumentellen Uhren umzugehen, selbst die alte Sinn 157 schaut ja auch auf den Makro-Fotos wie neuwertig aus und ohne auch nur den kleinsten Kratzer.
 
  • Praxisvergleich Sinn 757 UTC/157 St Ty - Fortis B-42 Cosmonaut Chronograph Beitrag #10
mabel

mabel

Themenstarter
Dabei seit
27.05.2022
Beiträge
89
Sehr spannender Vergleich - vielen Dank!
Für mich ist Fortis kein Thema. Sinn war es lange, bis ich bzl. Servicefreundlichkeit einiges weniger Nettes gelesen hatte.

Noch dazu:

Die Stoppzeit mitlaufen lassen tut auf Dauer auch nicht so gut, abgesehen davon, dass das die Genauigkeit wegen des minimal erhöhnten Widerstandes auch nicht unbedingt verbessert.
Wenn Du ein gutes Handy hast, kannst Du Dir den "Watch Accuracy Meter" runterladen. Die Gangwerte kannst Du damit sehr gut kontrollieren, auch wenn keine Amplitude etc. ersichtlich ist.

Danke für die Hinweise!

Ich habe nicht nur "einiges weniger Nettes" gelesen, sondern leider mehrfach erlebt. Daher wird bei mir auch keine weitere Sinn hinzukommen.

Die Stoppfunktion habe ich auch nur am Anfang mal ein paar Tage permanent mitlaufen lassen, um die Ganggenauigkeit zu kontrollieren. Seitdem läuft sie natürlich nur, wenn ich sie benötige. :-)

Den Watch Accuracy Meter werde ich mir mal runterladen - wusste gar nicht, dass es sowas als App gibt.

Gruß
mabel
 
  • Praxisvergleich Sinn 757 UTC/157 St Ty - Fortis B-42 Cosmonaut Chronograph Beitrag #11
mabel

mabel

Themenstarter
Dabei seit
27.05.2022
Beiträge
89
Und sehr schon fotografiert.

De scheinst aber echt pfleglich mit deinen intrumentellen Uhren umzugehen, selbst die alte Sinn 157 schaut ja auch auf den Makro-Fotos wie neuwertig aus und ohne auch nur den kleinsten Kratzer.

Fotografieren ist eines meiner Hobbys. ;-)

Ja, ich gehe pfleglich (nicht nur) mit meinen Uhren um. Bei handwerklichen Tätigkeiten trage ich allerdings eine 20 Euro-Quarzuhr.
Ansonsten war die Sinn 157 viele Jahre lang meine täglich getragene Alltagsuhr. Trotzdem ist sie in annähernd neuwertigem Zustand.
Einmal hat eine unaufmerksame Dame, die mir in der Fußgängerzone entgegen kam, sie ganz leicht mit der Schnalle ihrer Handtasche gestreift. Da habe ich nicht aufgepasst. Seitdem hat sie einen winzigen Kratzer im Gehäuse, den man aber nur mit der Lupe sieht.
Und da, wo die Schließenteile aufeinander liegen, gibt es natürlich leichte Spuren.

Aber es stimmt - ich habe noch nie eine über 20 Jahre alte Uhr, die auch getragen wurde, in diesem Zustand gesehen. :-)
Heute trage ich sie nur noch zu besonderen Anlässen im fliegerischen Umfeld (nicht im Flugzeug) oder gelegentlich im Büro oder beim Ausgehen, weil sie, als meine erste erworbene hochwertige Mechanikuhr, einen ganz besonderen Stellenwert in meiner kleinen Sammlung einnimmt..

Gruß
mabel
 
  • Praxisvergleich Sinn 757 UTC/157 St Ty - Fortis B-42 Cosmonaut Chronograph Beitrag #12
G

grammeld2.0

Dabei seit
12.05.2022
Beiträge
2.049
Ui, Öl in mein Getriebe oder sowas in der Art:ok:

Als zuvor leidenschaftlicher Fortis Fan und ebensolcher der Marke Sinn, bin ich am Ende (bis auf eine Fortis) bei Sinn angelangt und fühle mich dort besser aufgehoben.

An der Verarbeitung liegt es mit Sicherheit nicht, denn die war/ist für mich bei beiden Marken (für mich) passend zu dem was ich erwarte.

Bei Fortis gefallen mir halt eher die Modelle der Vergangenheit und mit der neuen Fortis-Welt wurde ich dauerhaft nicht warm (wenngleich ich auch den neuen Fortis Flieger F-41 hatte, der auch qualitativ ohne Tadel war).

EDIT: Ich hatte ganz übersehen, dass es eine Uhrenvorstellung ist..............eieieie...........also, natürlich auch herzlichen Glückwunsch zu den tollen Uhren beider Marken:klatsch::klatsch::klatsch::klatsch: und statt Praxisvergleich habe ich Preisvergleich gelesen....man oh man, ich muss mal etwas entschleunigen :prost:

VG
Dirk
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Praxisvergleich Sinn 757 UTC/157 St Ty - Fortis B-42 Cosmonaut Chronograph Beitrag #13
Mapa

Mapa

Gewinner Uhrenvorstellung 2022
Dabei seit
15.12.2012
Beiträge
4.346
Ort
Schwarzwald
Geile Uhren, geile Bilder, geile Vorstellung!
 
  • Praxisvergleich Sinn 757 UTC/157 St Ty - Fortis B-42 Cosmonaut Chronograph Beitrag #14
E

Eisvogel

Dabei seit
28.05.2018
Beiträge
141
3 sehr schöne Uhren, wir haben da scheinbar einen ähnlichen Geschmack. Und dass man am liebsten aus 3 Uhren eine Best-of machen würde, kenne ich auch. Nachdem das aber nicht geht, sei froh, dass Du alle 3 hast.

Schöne Grüße
Thomas
 
  • Praxisvergleich Sinn 757 UTC/157 St Ty - Fortis B-42 Cosmonaut Chronograph Beitrag #15
herbertlisi

herbertlisi

Dabei seit
07.08.2014
Beiträge
123
Sehr interessanter Beitrag, Gratulation! So Vergleiche kann man ruhig öfters mal lesen! Ich hatte Sinn und ich habe Fortis. Die B42 wäre mein persönlicher Vergleichssieger. Danke!
 
  • Praxisvergleich Sinn 757 UTC/157 St Ty - Fortis B-42 Cosmonaut Chronograph Beitrag #16
LUWE

LUWE

Dabei seit
11.04.2010
Beiträge
2.334
Ort
Wien Umgebung
Sehr tolle Vorstellung, und schön ehrlich geschrieben!! Sinn und Fortis gefallen mir nach wie vor... schöne Uhren!

Dir viel Freude mit deine drei und immer "Happy Landings"
 
  • Praxisvergleich Sinn 757 UTC/157 St Ty - Fortis B-42 Cosmonaut Chronograph Beitrag #17
chris2611

chris2611

Dabei seit
16.06.2010
Beiträge
17.328
Ort
261..
Tolle Vorstellung!!
Da ich weder Taucher noch Pilot bin, könnte ich rein nach Design meinen Favoriten wählen und der wäre die Fortis!
Aber alle drei grfallen mir sehr gut!
 
  • Praxisvergleich Sinn 757 UTC/157 St Ty - Fortis B-42 Cosmonaut Chronograph Beitrag #18
ticktick

ticktick

Dabei seit
14.02.2008
Beiträge
4.663
Ort
Gelnhausen
Sehr schöner Vergleich, mein Favorit wäre die Fortis. Aber auch die 757 ist top. 2 Bekannte von mir haben diese Uhr, das ist m. M. nach die beste Uhr die Sinn im Sortiment hat.
Deine Bilder sind absolut erstklassig und zeigen alle Details gestochen scharf. So bekommt man einen super Eindruck, vor allem von den Zifferblättern und Zeigern. Danke für die aufwändige Vorstellung, das war bestimmt nicht wenig Arbeit.
 
  • Praxisvergleich Sinn 757 UTC/157 St Ty - Fortis B-42 Cosmonaut Chronograph Beitrag #19
steinhummer

steinhummer

Dabei seit
09.01.2018
Beiträge
4.005
Ort
Mayence
Sehr interessanter Vergleich aus "Fachperspektive", vielen Dank dafür!

Dass man eine Uhr 20 Jahre im Alltag tragen kann und sie danach immer noch im Quasi-Neuzustand ist, hätte ich nicht gedacht. Schade übrigens, dass das alte Frankfurter Mädchen nicht mehr mit in die Luft darf. :-(

Deine Erfahrungen mit dem Lemania 5100 kann ich vollstens bestätigen, das Werk läuft in meiner 142 seit gut 30 Jahren ähnlich präzise wie deins.

Viel Spaß und allzeit gute Landungen.

Pitt
 
  • Praxisvergleich Sinn 757 UTC/157 St Ty - Fortis B-42 Cosmonaut Chronograph Beitrag #20
Sinn156

Sinn156

Dabei seit
05.12.2020
Beiträge
473
Hallo mabel,
meine Anmerkungen :
-Es gab die Fortis mit 500 Stk. limitierung mit dem Lemania 5100 und in Titan (darf hier kein Foto zeigen).
-Sinn 757 Bandanstöße sind nicht nur wegen leichterem Bandwechsel durchbohrt.Sondern hatten früher
ganz lange Federstege ohne Kragen die Mega Stabil waren.
-Die Sinn 757 hatte früher auch eine Rastlünette auf mehreren Stahlkugeln (super safes rasten).
-Wie jetzt Sinn 157 ist sie 23 oder 21 Jahre ? Sieht aber für die Uhr eines Piloten sehr Jungfäulich aus.
-Die Fliegerversion der 157 (Erpobungsstelle) hatte die 12 Stunden Innenlünette da ja die Tachy/1000m Kiste
eher was für die Bodencrew ist.

Wie auch immer,alle 3 echt kultige Zeit(mess)freunde mit großer Fangemeinde.
Danke dir für die klasseVorstellung.
 
Thema:

Praxisvergleich Sinn 757 UTC/157 St Ty - Fortis B-42 Cosmonaut Chronograph

Praxisvergleich Sinn 757 UTC/157 St Ty - Fortis B-42 Cosmonaut Chronograph - Ähnliche Themen

Dem Mars so nah: Fortis Official Cosmonauts Chronograph AMADEE-20: Eigentlich hätte ich es wissen müssen. Wissen müssen das nur eine Fortis meine nun 1 Jahr und 3 Monate andauernde Uhrenabstinenz beenden konnte...
Mein Weg zur Sinn 910 SRS (910.020): Liebes Forum, nachdem ich die letzten zwei Jahre viele Uhrenvorstellungen mitverfolgt habe, möchte ich nun selbst meinen Neuzugang präsentieren...
[Erledigt]

Sinn 157 Ti TY

[Erledigt] Sinn 157 Ti TY: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht meine Sinn 157 Ti . Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der Gewährleistung bzw. Sachmängelhaftung...
Fortis Flieger Professional Chronograph Austrian Air Force Edition: Vorwort Wenn dich die Geschichte nicht so sehr interessiert, die Bilder aber schon, darf ich dich bitten einfach ein bisschen nach unten zu...
Omega Railmaster 60th Anniversary aus der 1957er Trilogy: Hallo Uhrenfreunde Meine Vorstellung betrifft die Ref. Nr. 220.10.38.20.01.002, das ist die Re- Edition der ursprünglichen Referenz CK2914. Und...
Oben