Poljot Sturmanskie 3133 - zivile Version - NOS

Diskutiere Poljot Sturmanskie 3133 - zivile Version - NOS im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo allerseits! Das ist mein erster Beitrag in diesem Forum. Ich bin zwar schon ein Weilchen dabei, gefalle mir aber eher in der beobachtenden...

Levi?

Themenstarter
Dabei seit
09.05.2019
Beiträge
5
Hallo allerseits!

Das ist mein erster Beitrag in diesem Forum. Ich bin zwar schon ein Weilchen dabei, gefalle mir aber eher in der beobachtenden Rolle. Meine letzte Anschaffung hat jedoch womöglich einen gewissen Seltenheitswert, den ich gerne mit anderen Uhrenliebhabern teilen möchte.

Mir gefielen schon immer Fliegerchronographen. Geschielt habe ich dabei immer auf die Navitimer, aber diese war schlicht zu teuer. Mit der Zeit besaß ich dann verschiedenste, durchaus wertige Uhren, bis der Rubel beruflich besser rollte und der "heilige Gral" in Form einer Navitimer 01 angeschafft wurde. Ich dachte damit mein horologisches Ziel erreicht zu haben und nie wieder Geld für Uhren auszugeben aber ja...den Rest könnt ihr euch sicher denken...

Aufgrund russischer Wurzeln, entsprechenden Aufenthalten und meinem Interesse für Uhren sprang mir logischerweise Poljot sehr schnell ins Blickfeld. Allem voran die zivile Sturmanskie. Denn die militärische Version hat ein Wappen der Luftstreitkräfte am Zifferblatt und Widmungen/Wappen/Embleme/Zeichen, mit denen ich mich nicht identifizieren kann, gefallen mir schlicht nicht. Somit zivil. Wirkt aufgeräumter.

Nach dem Beobachten Moskauer Kleinanzeigen fiel mir ein Inserat auf, welches zwei originalverpackte(?!) Poljot Sturmanskie anbot. Ich habe sofort einen Bekannten darauf angesetzt, um rauszufinden was es damit auf sich hat. Die simple Geschichte: Beim Ausräumen der Wohnung des verstorbenen Großvaters wurden zwei solche Schachteln mit gefunden. Ungetragen, mit Papieren, sogar das Preisetikett war noch drauf.
Verlangt wurden 300€. Ohne nachzudenken gekauft.
Die Uhr hierher zu bringen war, aufgrund von Corona, die größte Herausforderung. Versand wollte ich nicht, Personenverkehr kam zum Erliegen. Letztlich, ich will euch nicht langweilen, gelang es jedoch.

Hier ist das schöne Teil. Verpackung und Papiere habe ich auch fotografiert, da sie in meinen Augen Teil der Kuriosität darstellen:

IMG_0203.jpeg

IMG_0204.jpeg
IMG_0205.jpeg

Das rote Zeug war wohl mal Schaumstoff. Der hat sich mit der Zeit aufgelöst und die Uhr, v.a. das Uhrband ein wenig beschmutzt. Ich hab das für die Fotos so gelassen. Man kann ihn aber Gottseidank leicht entfernen.



IMG_0206.jpeg

Die Münze war bereits drinnen. Warum auch immer. Unter dem ehemaligen Schaumstoff, das Band ist an ihm befestigt, befanden sich die Papiere.
Ich glaube ich werde den Schaumstoff wegwerfen. Oder gibt es hier Gegenstimmen?


IMG_0207.jpeg

Gebrauchsanleitung und Papiere. Ich habe sie mir noch nicht genau angeschaut. Kaufdatum war wohl der 08.10.1990.


IMG_0208.jpeg

Etwa 17.020 Rubel hat man wohl dafür bezahlt. Hier sieht man die Verschmutzung durch den Schaumstoff noch.


IMG_0209.jpeg



IMG_0210.jpeg

Auch hier sind noch Reste vom Schaumstoff sichtbar.



IMG_0211.jpeg

IMG_0217.jpeg

Der Leuchtstoff ist nach kurzer Bestrahlung mit einer Taschenlampe enorm gut sichtbar.
IMG_0218.jpeg
IMG_0219.jpeg
IMG_0220.jpeg
IMG_0221.jpeg

Der Dreck im Bereich des "Telemeter" Schriftzuges ist mittlerweile entfernt. Ich habe ihn beim Fotografieren nicht gesehen.

Die Tasten haben einen sehr angenehmen Widerstand. Die Innenlünette lässt sich wunderbar über den linken Regler bewegen. Die Uhr lief eine Woche in der Schachtel (Ich wollte sie zuerst fotografieren bevor ich die Etiketten entferne und sie säubere, kam aber nicht dazu) und wurde jeden zweiten Tag aufgezogen. Nach einer Woche betrug die Abweichung gerade einmal ein paar Sekunden, wobei eine Quarz als Maß diente. Davon war ich positiv überrascht, rechnete ich doch damit sie ev. sofort zum Uhrmacher bringen zu müssen nachdem sie wohl zwanzig Jahre lang herumlag. Ein hoch auf die schweizer-russische Qualität :) (Das 3133 Werk basiert auf dem Valjoux 7734).
Ich habe Sie noch nicht geöffnet um das Werk anzusehen, kommt aber noch. Eventuell mache ich dann noch ein paar Fotos.
 

KayDee29

Dabei seit
07.01.2014
Beiträge
315
Ort
Baden
Willkommen und was für eine tolle Uhr. Vorallem in diesem Zustand! Seltenheitswert!
Selbst eine schon gerockte Sturmanskie kosten ein Vermögen. Steht auch noch auf meiner Wunschliste.

Поздравляю zum Kauf!
 

Rudi G. aus H.

Dabei seit
17.02.2020
Beiträge
283
Hallo Levi?,
schöne Geschichte zu einer interessanten Uhr. Hatte der "alte" Besitzer nicht 2 Uhren inseriert? Hast Du beide Uhren gekauft?
Davon ab, ich würde den "Schaumstoff" so lassen und evtl. mit Sprühkleber, o.ä., fixieren. Die Fragmente gehören einfach zur Uhr und Geschichte.
Und davon ab, gefällt mir das "russische Zeiteisen" sehr gut.
 

Boston72

Dabei seit
02.01.2018
Beiträge
2.719
Ort
Niederösterreich
Eine Vorstellung die ich sehr gerne gelesen habe, da passt einfach alles.
Die Story, die Bilder, der Zustand und die Uhr sowieso.

10 von 10 Punkten.
 

Levi?

Themenstarter
Dabei seit
09.05.2019
Beiträge
5
Danke für die netten Rückmeldungen!

Die zweite habe ich, mittlerweile bereue ich es natürlich, nicht erstanden. Letztlich konnte ich zum Kaufzeitpunkt aber nicht wissen worauf ich mich da einlasse. Ich selbst war nicht vor Ort und mein Bekannter kennt sich nicht aus. 300€ in den Sand zu setzen wäre natürlich auch unangenehm, aber über 600€ hätte ich mich richtig geärgert. Und der Transport gestaltete sich auch ganz anders als gedacht. Involviert waren da Freunde von Freunden und sogar Botschaftspersonal. Alles in allem ein Risiko, bei dem man im Nachhinein meint klüger zu sein, wobei es auch anders hätte ausgehen können.
 

thehunt

Dabei seit
11.08.2012
Beiträge
432
Ort
Berlin
Dolle Geschichte, Gratulation zum Fang!

Ich hab mit den russischen Stahlbändern so meine Schwierigkeiten, sie "entwerten" oft tolle Uhren. Ein schönes Rallye-Band fänd ich passend...

👍🏻👍🏻👍🏻
 

Duesenschraub

Dabei seit
19.04.2016
Beiträge
364
Ort
Mitten im Taunus
Ein toller Fang mit Charme, Patina und einem anerkannt guten Werk. In dem Zustand ausgesprochen selten geworden. Viel Spaß!
 

Subdate20

Dabei seit
25.02.2020
Beiträge
80
Ort
NRW
Tolle Geschichte, schöne Uhr mit einem tollen Zifferblatt- die Farben gefallen sehr .
Viel Spaß mit dem Stück .
 

JPW

Dabei seit
14.07.2020
Beiträge
432
Danke für die Vorstellung samt schöner Geschichte!
Das Glas sieht aus wie ein transparenter Puck aus Plexi, schick:-)
Stand schon oft kurz davor eine gebrauchte zu kaufen, aber jetzt will ich natürlich die zivile Version in ähnlichem Zustand... :D
 

bachmanns

Dabei seit
01.03.2017
Beiträge
16.565
Ort
Mittelhessen
Eine wirklich coole Uhr, die an eine längst untergegangene Welt erinnert. Glückwunsch zu diesem Fang und Danke für die Vorstellung!

Besteht die Leuchtmasse aus Tritium?
 

Tom-Wien

Moderator
Dabei seit
25.04.2013
Beiträge
5.859
Ort
Wien
Tolle Rarität und die Story dazu......ich denke, wenn Du die Uhr am Handgelenk siehst, wirst Du viele Jahre daran denken!
 

omega511

Dabei seit
05.04.2010
Beiträge
3.718
Ort
PjK>MUC>W>OL>?
Herzlichen Glückwunsch zur Uhr und zum ersten Beitrag hier im Forum, wieder einer mehr in den Fängen der unstillbaren Uhrensucht...:wand::hammer::prost:

...besonders schön finde ich, dass Du eben eine der seltenen Originale bekommen hast !
 

belalugosi

Dabei seit
21.08.2020
Beiträge
32
Tolle Uhr. Schleiche ich auch schon immer herum. Aber bin wohl zu spät dran... die Preise haben ganz schon angezogen.
 
Thema:

Poljot Sturmanskie 3133 - zivile Version - NOS

Poljot Sturmanskie 3133 - zivile Version - NOS - Ähnliche Themen

[Erledigt] Poljot Sturmanskie 3133 super Zustand nach Revi: Ich erkläre hiermit, dass ich als Privatanbieter verkaufe und nicht gewerblich handel. Die Uhr befindet sich in meinem Besitz und wird unter...
[Erledigt] Poljot Albatros Chronograph mit Kaliber 3133 und Saphirglas + Sichtboden - Top Zustand: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht meine: Poljot Albatros mit schwarzem Ziffernblatt und dem russischen Chronographenkaliber 3133 mit...
[Erledigt] Poljot Navitimer Blue Angel white Dial am original Stahlarmband Kaliber 3133 Gangwerte top: Hallo Forianer. Es kommt mein gut erhaltener Poljot Chronograph Blue Angel Navitimer zum Verkauf. In ihm arbeitet das Kaliber Poljot 3133 mit 23...
[Erledigt] Poljot Volmax Sturmanskie Gagarin 31681 (3133) im 42-mm-Gehäuse, satiniert: Vorab: Es handelt sich um den Privatverkauf einer gebrauchten Uhr ohne Rücknahme oder Garantie. Zahlung ist per Banküberweisung oder mit PayPal...
Sturmanskie Gagarin Retro oder: Der Anti-Mainstream: Hallo in die Runde! Nach längerer Abwesenheit, die mitunter mit nem stressigen Studium zusammenhängt, komm ich doch mal wieder dazu hier meine...
Oben