Ploprof Gehäuse: das ist doch nicht der Ernst von Omega...

Diskutiere Ploprof Gehäuse: das ist doch nicht der Ernst von Omega... im Vintage-Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Liebe Kollegen, überraschenderweise gibt es vom Gehäuse der PloProf 600 zwei verschiedene Ausführungen: die häufigere hat die Krone links...
mini

mini

Themenstarter
Dabei seit
11.08.2009
Beiträge
7.220
Liebe Kollegen,

überraschenderweise gibt es vom Gehäuse der PloProf 600 zwei verschiedene Ausführungen:
die häufigere hat die Krone links, die Punzierung ist wie folgt zu lesen:

IMG_1682.jpg

Quelle: Omegaforums

Diese Konfiguration macht Sinn, da
1. die Krone noch besser geschützt ist und
2. die Lunettenentriegelung (roter Knopf) mit dem Mittelfinger der rechten Hand gedrückt werden kann, während Daumen und Zeigefinger gleichzeitig die Lunette drehen.
Professionell konstruiert.

Nun scheint es aber auch Gehäuse zu geben, bei denen die Punzierung in der Lage "Krone rechts" zu lesen ist.
Damit wären o.g. Vorteile nicht mehr verfügbar, das Gehäuse scheint aber so konstruiert worden zu sein.

032BF69E-2748-4418-81DF-16E6E1D2E916.jpg

Bisher war immer zu lesen, dass PloProfs mit Krone rechts von kenntnisarmen Uhrmachern intuitiv aber falsch wie eine "richtige" Uhr zusammen gebaut wurden, das obige Gehäuse lässt mich an dieser Pauschalaussage zweifeln.

Weiss jemand näheres?

Danke und schöne Feiertage
Mathias
 
batery_99

batery_99

Dabei seit
02.07.2011
Beiträge
3.785
Ort
Berlin
Ist vielleicht für Linkshänder.
Bestimmt ist so mancher Profitaucher Linkshänder bzw. Rechtsträger;-).
Hast Du mal ein Beispielfoto von der Variante mit der Krone auf der rechten Seite.
Viele Grüße
Marco
 
omega511

omega511

Dabei seit
05.04.2010
Beiträge
2.499
Ort
PjK>MUC>W>OL>?
Ist vielleicht für Linkshänder.
Bestimmt ist so mancher Profitaucher Linkshänder bzw. Rechtsträger;-).
Hast Du mal ein Beispielfoto von der Variante mit der Krone auf der rechten Seite.
Viele Grüße Marco
MARCO !

Schau doch wenigstens mal genau hin !

Hat er doch wohl, oder ?
 
batery_99

batery_99

Dabei seit
02.07.2011
Beiträge
3.785
Ort
Berlin
Also ich sehe da nur ein auf den Koof gedrehtes Gehäuse mit der Krone links.
Ok... dann steht die Referenz auf dem Kopf... aber Das ist dann auch schon alles.
Viele Grüße
Marco

Edit:
Jetzt verstehe ich den Post erst:oops:.
Vermutlich ist dann wohl einfach nicht darauf geachtet worden, wie rum die Punzen eingebracht wurden.
Viele Grüße
Marco
 
Zuletzt bearbeitet:
mini

mini

Themenstarter
Dabei seit
11.08.2009
Beiträge
7.220
Ja, die Referenz steht auf dem Kopf.
Bei allen mir bekannten Uhren gibt die Punzieung die Einbaulage des Werkes vor.
Ist sie lesbar, ist das Gehäuse richtig gedreht.

Offensichtlich wurden bei den frühen Ploprof (MKI) beide Einbaulagen vorgesehen!? :hmm:

Gruss
Mathias
 
T. Freelancer

T. Freelancer

Dabei seit
19.04.2009
Beiträge
14.059
Ort
Von A bis Z
Das wahrscheinlichste: es war Omega egal wie die Punze ausgerichtet ist.
 
mini

mini

Themenstarter
Dabei seit
11.08.2009
Beiträge
7.220
Vermutlich ist dann wohl einfach nicht darauf geachtet worden, wie rum die Punzen eingebracht wurden.
Das wäre die erste mir bekannte Vintage-Omega, bei der das so wäre.
An diesen Zufall bei einer bis ins Detail durchkonstruierten Taucheruhr mag ich nicht so recht glauben...

Gruss
Mathias
 
divemax

divemax

Dabei seit
08.04.2014
Beiträge
4.379
Ort
Lübeck
Moin Mathias,
hätte OMEGA nicht konsequent den roten Lünettenknopf auch oben verbauen müssen? Anatomisch scheint mir die Bedienung mit Knopf links unten schwierig.
O.k. 2 unterschiedliche Gehäuse produzieren, statt nur ein Gehäuse und drehen ist bei der niedrigen Stückzahl eher unwahrscheinlich, beim Preis und Zielsegment der Profis aber doch wieder gerechtfertigt.
Die 2 geplanten Montagemöglichkeiten sind/wären eine echte Lücke in der OMEGA-Bibel.
In der Praxis Taucheinsatz ist Metall am Arm und Kompass ein Problem, aber es ist einfacher den Kompass an den anderen Arm zu schnallen als die Uhr zu drehen. Ob eine Uhr für die Ablenkung reicht? Lampe reicht.
LG
Max
 
Zuletzt bearbeitet:
Juree

Juree

Dabei seit
16.12.2014
Beiträge
244
Hallo Mathias.

Vorneweg: es gab von Omega von Werk aus keine 166.077 mit Kronenposition Rechts.

Zu dem zweiten von Dir geposteten Foto:

Zuerst einmal gilt es zu betrachten: woher stammt das Foto des Gehäuses?

Ist das gezeigte Gehäuse in Deinem Besitz und wenn ja, wäre es möglich hochaufgelöste Fotos von allen Seiten dieses Gehäuses zu posten?

Wenn das Foto nicht von Dir selbst stammt, wäre es möglich, den „Fundort“ im web zu verlinken?

Nun zu dem, was man anhand des schlechten Fotos erkennen kann:

Was direkt schon mal auffällt, ist die Lünette, denn die verbaute Lünette ist keine original Omega-Lünette.

Ebenso habe ich noch kein Ploprof Gehäuse gesehen, bei dem die Herstellerkennung (S.F.) dort platziert ist wo sie sich bei dem abgebildeten Gehäuse befindet.

Die Ploprof Gehäuse wurden nicht von Omega selbst hergestellt sondern von der Firma Schmitz Freres (S.F.), dort war man peinlichst auf Produktionsqualität bedacht und die Produktion der Ploprof Gehäuse war damals ein sehr prestigeträchtiger Auftrag für die Schmitz Freres.

Ohne weitere Fotos, erscheint mir das Gehäuse sehr fragwürdig.

Viele Grüße,

Juree
 
mini

mini

Themenstarter
Dabei seit
11.08.2009
Beiträge
7.220
Hallo Juree,

vielen Dank für Deine Einschätzung.

Ich halte sowohl Gehäuse, als auch Lunette für authentisch, die Lunette taucht bei PloProf öfter in dieser Variante auf, z.B. auch bei Divemaxens 600er.

Das Gehäuse (Kronenschutz C-shaped) entspricht den PloProfs, die ich bisher in der Hand hatte.

Da ich Sammler, und kein Fotograf bin (es gibt wenig, was ich noch schlechter kann...) wird die Qualität der Fotos leider auch mit grosser Anstrengung nicht besser.
Ich habe aber alles gegeben, um die Tiefe der Tritiumlunette im ersten Foto darzustellen.

C99A4F72-713B-45AF-A25D-A0846ED86D5E.jpg

53E79F85-7BBA-46BD-8333-3E52A2FB505C.jpg

249E0642-537F-42BB-959B-3198AE97F844.jpg

Die Uhr war in Biel zur Revision, und alle Teile wurden dem Vor-Vorbesitzer zurück gesendet. An der Authentizität bestehen für mich auch deshalb keine Zweifel.

Edit: hier noch ein (nach der nach untenen offenen Mini-Foto-Skala) einigermassen scharfes Foto der Punzen:

80E78C4B-D1CC-4DAF-834B-040A3A1E3BDF.jpg


Viele Grüsse und danke für Eure Antworten.
Mathias
 
Zuletzt bearbeitet:
mini

mini

Themenstarter
Dabei seit
11.08.2009
Beiträge
7.220
Hallo Enzo,

das Zifferblatt bzw. dessen Füsse sind symmetrisch ausgeführt, sodass das Werk sowohl in der Position Krone-links, als auch Krone-rechts eingebaut werden kann.
Lediglich die Datumsscheibe muss getauscht werden, da bei Drehung des Werkes zwei halbe Datumszahlen in Fenster sichtbar werden (ungerade Zahl von Tagen...)

Gruss
Mathias
 
Juree

Juree

Dabei seit
16.12.2014
Beiträge
244
Hallo Mathias.

Vielen Dank für die neuen Fotos.

Auch bei diesen, bleibe ich dabei: die Lünette ist keine original Omega Lünette.

Das von Dir angeführte Beispiel zu der Ploprof von Divemax ist schön, es zeigt aber nicht die Lünette die auf dem von Dir gezeigten Gehäuse verbaut ist.

Vergleiche doch bitte mal die Position des Dreiecks auf 12 Uhr und auch alle anderen Positionen der Indexmarkierungen Deiner Lünette und der Lünette der Uhr von Divemax (vor allem bei den Positionen 50, 40, 30).

Du schreibst, dass Du schon einige Ploprofs in den Händen hattest.

Hierzu dann noch einmal der Hinweis zu den Herstellermarkierungen im Gehäuse:

wieviele davon, hatten denn die Markierungen (hier die Platzierung), die das von Dir gezeigte Gehäuse aufweist?

Das neue, schärfere Foto auf dem man die Markierungen gut sehen kann, lässt mich sogar noch mehr zweifeln, da die Qualität der Markierungen wirklich sehr krude ist.

Vergleiche doch hierzu bitte mal die Markierungen der von Dir in Deinem Eingangspost gezeigten Ploprof aus dem Omegaforum.

Viele Grüße,

Juree
 
neset530d

neset530d

Dabei seit
18.01.2012
Beiträge
13.743
Ort
Wien
Jetzt mal ehrlich, braucht man da wirklich ein Fachmann sein um die willkürlichen
Markierungspositionen/Stärke der Striche/ Triangle/ Länge der Striche zu erkennen:hmm:
 
mini

mini

Themenstarter
Dabei seit
11.08.2009
Beiträge
7.220
Ich möchte Dir Deine Meinung nicht nehmen, aber die Lunette stimmt zu 100% mit Divemaxens überein (Bilder sind unterschiedlich ausgeleuchtet...)

7D1BD003-C79C-4607-9536-2A6BE58DAF47.jpg

Und natürlich hatte noch keine PloProf, die ich in Händen hatte, die Punzierung nach Krone rechts.
Oder man konnte es nicht sehen.
Deswegen habe ich ja hier gefragt.

...nebenbei hatten die Kollegen tiga und Jean Paul in einem anderen Thread die Uhr als authentisch erklärt.
Die beiden könnte man gewissermassen als Experten bezeichnen... ;-)

Gruss
Mathias
 
Zuletzt bearbeitet:
Juree

Juree

Dabei seit
16.12.2014
Beiträge
244
Hallo Mathias.

Bitte schaue doch noch einmal genau hin.

Die Lünette auf dem von dir gezeigten Gehäuse ist nicht mit der darunterliegenden zu vergleichen.

Die Druckfehler sind offensichtlich – diese Art Lünette ist eine bekannte Replic, mit immer den gleichen Fehlern, wovon die offensichtlichsten folgende sind:

- versetztes Dreieck auf 12 (zu weit nach Rechts)

- Indexpunkt bei 50 nicht mittig.

Und auch hier nochmal der Hinweis zu den Gehäusemarkierungen:

bitte vergleiche die Qualität der Markierungen im Gehäuse mit dem von Dir geposteten Gehäuse aus dem Omegaforum.

Du kannst aber gerne noch weitere Fotos posten, mal das komplette Gehäuse, alle Seiten, mit gelöster Krone und vielleicht auch das Gehhäuse zusammen mit den Teilen, die von Omega aus der Revision zurückkkamen.

Dies wäre wahrscheinlich aufschlussreich.

Viele Grüsse,

Juree
 
neset530d

neset530d

Dabei seit
18.01.2012
Beiträge
13.743
Ort
Wien
Will ich Dir ja nicht abstreiten, dass die Lünette der Divemaxens entspricht, wer sagt denn dass die auch echt ist.
Dann sollten wir alle zum Augenarzt gehen, und vielleicht auch neue Monitore zulegen. Hier braucht man wirklich keine Lupe, besondere Aufnahmen um die starken Unstimmigkeiten (versetzt, schief, kurz, lang, krumm) der Markierungen zu erkennen.
 
fletch01

fletch01

Dabei seit
24.02.2013
Beiträge
5.084
Ort
Handballhauptstadt
Ich hatte mal gehört (ist und hört sich doof an / ist aber so), dass Omega einige alte Ploproofs auf speziellen Wunsch sonderangefertigt hatte

leider weiß ich nicht mehr die Quelle (war aber verlässlich), noch wann und wo

ich muss mal paar Freunde fragen
 
SINNy

SINNy

Dabei seit
09.11.2014
Beiträge
154
Will ich Dir ja nicht abstreiten, dass die Lünette der Divemaxens entspricht
Doch!

@mini Ohne ProPlof Experte zu sein: Rein optisch geht deine Lünette keinesfalls mit Divemax Lünette konform (habs mal markiert).

Divemax
15-ZB.jpg

mini
53E79F85-7BBA-46BD-8333-3E52A2FB505C.jpg


Ich sage nichtmal dass dies ein Fake ist, aber die Unterschiede sind klar erkennbar...


Grüße, Andi
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Ploprof Gehäuse: das ist doch nicht der Ernst von Omega...

Ploprof Gehäuse: das ist doch nicht der Ernst von Omega... - Ähnliche Themen

  • Kaufberatung Omega Ploprof 600

    Kaufberatung Omega Ploprof 600: Grüße an die Schwarmintelligenz, ein Kumpel von mir hat von seinem Vater beiläufig eine Ploprof bekommen, die seit Dekaden in seinem Tresor...
  • [Erledigt] Omega PloProf 600 166.077 - Omega Revision 12/2018

    [Erledigt] Omega PloProf 600 166.077 - Omega Revision 12/2018: Privatverkauf aus meiner Sammlung Omega Seamaster PloProf 600 Ref.-Nr. 166.077 Serien-Nr. 32.XXX.XXX Herstellungsjahr damit 1970 Gehäuse -...
  • [Erledigt] Omega Ploprof von 2014

    [Erledigt] Omega Ploprof von 2014: Hallo zusammen Ich tausche Verkaufe meine Omega Ploprof 1200 m aus 2014 im sehr guten Zustand.sie Bilder .. Komplett Paket Rechnung Box Papiere...
  • [Erledigt] Omega Ploprof 1200m Black Dial

    [Erledigt] Omega Ploprof 1200m Black Dial: Liebe Gemeinde! Gerade erst getauscht, darf sie mich direkt wieder verlassen. Ich fand sie immer cool, aber an meinen Arm passt sie leider nicht...
  • [Suche] Omega Ploprof weiss

    [Suche] Omega Ploprof weiss: Bitte keine andere, schwarz hab ich schon ;)
  • Ähnliche Themen

    • Kaufberatung Omega Ploprof 600

      Kaufberatung Omega Ploprof 600: Grüße an die Schwarmintelligenz, ein Kumpel von mir hat von seinem Vater beiläufig eine Ploprof bekommen, die seit Dekaden in seinem Tresor...
    • [Erledigt] Omega PloProf 600 166.077 - Omega Revision 12/2018

      [Erledigt] Omega PloProf 600 166.077 - Omega Revision 12/2018: Privatverkauf aus meiner Sammlung Omega Seamaster PloProf 600 Ref.-Nr. 166.077 Serien-Nr. 32.XXX.XXX Herstellungsjahr damit 1970 Gehäuse -...
    • [Erledigt] Omega Ploprof von 2014

      [Erledigt] Omega Ploprof von 2014: Hallo zusammen Ich tausche Verkaufe meine Omega Ploprof 1200 m aus 2014 im sehr guten Zustand.sie Bilder .. Komplett Paket Rechnung Box Papiere...
    • [Erledigt] Omega Ploprof 1200m Black Dial

      [Erledigt] Omega Ploprof 1200m Black Dial: Liebe Gemeinde! Gerade erst getauscht, darf sie mich direkt wieder verlassen. Ich fand sie immer cool, aber an meinen Arm passt sie leider nicht...
    • [Suche] Omega Ploprof weiss

      [Suche] Omega Ploprof weiss: Bitte keine andere, schwarz hab ich schon ;)
    Oben