Ploprof - Bloß nicht benutzen ...

Diskutiere Ploprof - Bloß nicht benutzen ... im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; ... sonst gibt es Probleme bei einem Garantiefall ... Moin erstmal ... Wie in einigen Threads am Rande schon erwähnt habe ich ja ein paar kleine...
Schmitti

Schmitti

Themenstarter
Dabei seit
05.08.2009
Beiträge
1.215
Ort
Düsseldorf
... sonst gibt es Probleme bei einem Garantiefall ...

Moin erstmal ...

Wie in einigen Threads am Rande schon erwähnt habe ich ja ein paar kleine Problemchen
mit meiner heissgeliebten Ploprof 1200 ... Oder eher mit dem Service von Omega ...
Hier nun ein kleiner Bericht für Alle die wissen wollen wie es ausgegangen ist :)

Von Einem der es wagte mit einer "professionellen" Taucheruhr zu tauchen :

Eine der ersten neuen PloProfs fand im 08/2009 ihren Weg zu mir ...
Sie soll nicht im Safe enden sondern artgerecht gehalten werden ...

Kurz nach Kauf der Uhr fiel mir schon der kleine, rote
Punkt auf der 12 auf ... Es sah so aus, als habe sich
die rote Folie von innen gelöst ...
Aber das alleine ist für mich kein Reklamationsgrund -
merken & beim nächsten Besuch des Konzis vortragen, so die Idee ...



Das Armband hatte auch eine kleine, schadhafte Lötstelle ...
Alles kein Beinbruch, kommt auf die Liste ...

Es begab sich, dass ich mit meiner PloProf 1200 im Juni
diesen Jahres gut drei Wochen Tauchurlaub verbrachte ...
Jeden Tag im Wasser, die Uhr 24 Stunden am Arm ...
Pure Begeisterung über die Gangwerte, in der ganzen
Zeit grad mal 10 Sekunden im Plus ...

Nach jedem Tauchgang wurde die Uhr gespült und da ich sie
ja wie schon gesagt 24h am Arm trug kam sie auch min.
einmal am Tag mit unter die Dusche ... Dieses zum Thema
Uhren nach Gebrauch im Salzwasser spülen ...

Hin und wieder schaut man ja mal auch ein bisschen genauer
auf seine Uhr und so stelle ich eines Abends einen Riss in der
Saphirglaslünette fest ... Das ärgert mich dann schon ein wenig ...
Ich hatte Tags zuvor diesen Riss nicht festgestellt und auch im Laufe
des Tages keinen Kontakt mit der Uhr der einen Riss hervorrufen sollte ...





Die Oberfläche der Glaslünette ist ok, mit dem Finger spürt man keine
Kante o.ä. an der Oberfläche ...


Noch ein paar Tage später schaue ich wieder mal auf meinen Riss und
sehe zwischen 11 un 12 auf der Lünette am Rand etwas Braunes ...
Also Shirt genommen, Uhr angehaucht und weggewienert ...
Soweit so gut, keine weiteren Gedanken daran verschwendet ...

Am nächsten Abend dasselbe Schauspiel ... ?!?
Also war das Braune nicht nur ein bisschen Schmutz sondern ...

ROST ... ??? ... !!!





Eine Taucheruhr im durchaus gehobenen Preisbereich rostet also ...
Nunja, sie ist noch kein Jahr alt & selbst wenn sie älter wäre,
rosten soll sie ja ganz sicher nicht und das wir Omega schon richten ...

Später, wieder zu Hause wird die Uhr beim Konzi abgegeben, der kann es
zunächst auch kaum glauben ... Die Uhr geht natürlich zu Omega ...

Bis hierhin glaubte ich noch an das Gute in Omega - auch Forenfreunde
die meine Rusty-PloPorf gesehen haben gingen davon aus, dass Omega
das Problem selbstverständlich ohne großes Aufsehen aus der Welt schaffen wird ...

Tja, und dann kam der Anruf vom Konzi ( den ich immer noch leiden mag ...)
Omega hätte einen KVA geschickt ...

In Kürze:
Schwere Gebrauchsspuren, Schlagschaden, Ziffblatt dezentriert (???)
Werksrevi nöti (???), Armband geht auf Garantie ...
Natürlich neue Lünette nötig ... Kosten knapp 800,-



Der kleine rote Punkt - an sich ja schon ein Grund für den Tausch der Lünetteneinlage -
kommt im KVA einfach nicht vor ... Totgeschwiegen ...
Ebenso der Rost ? Nix ... Nada ... Nicht ein Wort davon auf dem KVA ...

Hallo ? Jemand zu Hause ?
Eine Taucheruhr rostet und der Hersteller will knapp 800,- Euro aus meiner
Tasche um diesen Mangel zu beheben ? Es geht mir nicht (nur) um das Geld ...
Wenn ich etwas kaputt mache, dann muss ich dafür zahlen ... Aber in einem
derart gelagerten Fall zahle ich aus Prinzip nicht einen Cent ...

Also Uhr unrepariert zurück ...

Uhr ist wieder bei mir, von den von mir beanstandeten Dingen ist genau eine Sache erledigt worden ...
Die schadhafte Lötstelle am Armband ist repariert und das ist auch völlig in Ordnung so ...

Der KVA belief sich ja auf knapp 800,- Euro und beinhaltete folgendes:
- Schlagschaden, Gebrauchsspuren, dezentriertes Ziff.Blatt, Rep. des Armbandes auf Garantie ...

Dafür, dass der Rost an der Lünette auf dem KVA gar nicht auftaucht haben sie ihn schön wegpoliert ...
Also Stand jetzt, kein Rost und auch nach Süßwasserkontakt gestern Abend kein Rost ...
Ich denke bei Salzwasser schaut es wieder anders aus - mir mangelt es aber an Meer ...
Also zum Thema Rost kann ich momentan nix weiter sagen, im September gehts aber ans Mittelmeer ...

Das - angeblich - dezentrierte Ziff-Blatt ist wohl verschwunden, komisch ...
Sollte wohl in der KVA-Märchenstunde den Schlagschaden unterstützen ...

Der ebenfalls totgeschwiegene & abgelöste Punkt auf der 12 ist logischerweise immer noch abgelöst ...
In diesem Punkt (sic!) empfehle ich den Kaufinteressenten einen genauen Blick auf diesen Punkt zu werfen ...
Ich habe schon einige - nicht alle - Ploprofs in Auslagen gesehen wo der Punkt sich auch schon abgelöst hat ...
Das wäre eigentlich ein Grund zumindest das Inlay zu tauschen, aber nicht bei mir, denn ich habe ja einen Schlagschaden

Es können immer Fehler passieren - ich denke der Fitzel Stahl der einmal die Lünette
geworden ist hatte halt einen Fehler ... Kann passieren, kein Problem soweit ...
Würde ich auch niemals ein Gewese drum machen sondern drüber lachen, dass ich mal
eine Taucheruhr mit Rostlünette hatte ...

Aber es ist eine absolute Unmöglichkeit wie seitens Omega damit ungegangen wurde ...

Natürlich hat eine Uhr die man auch schonmal benutzt und mit der man Tauchen geht
Gebrauchsspuren ... Und schon wird alles mit Hinweis auf diese Spuren abgebügelt ...
Dann sollte Omega die Dinger gleich in Plexi eingiessen und nur an Sammler verkaufen
die ihre Sammlung im Safe lagern ...

Bis hierhin habe ich das wirklich mit Humor gesehen, aber nun bin ich stinkend sauer ...
Ich werde die Ploprof weiter tragen, mit Rost und Riss ... Hoffentlich bleibt der rote
Punkt noch ein bisschen, ich weiss ja nicht, was dahinter ist ... ;-)

Die Uhr kann ja nix dafür, dass die Mitarbeiter der Serviceabteilung ihrer Zeugungstätte offensichtlich
erst kürzlich die schützenden Baumkronen verlassen hat ...
Wenn ich einen derartigen Kundenservice in meinem Laden an den Tag legen würde könnte
ich mir keine PloProf zum Tauchen leisten und müsste in der Badwanne blubbern ...

Ich habe fertig - Omegas nur noch gebraucht oder beim Grauen ...
Denn Garantie habe ich eh nicht zu erwarten, warum dann dafür zahlen ?!?
 
Zuletzt bearbeitet:
Uhr-Enkel

Uhr-Enkel

Dabei seit
04.11.2009
Beiträge
15.744
Ort
Mordor am Niederrhein
Das ist alles sehr ärgerlich und ausgesprochen kundenunfreundlich. Allerdings mußt du dir den Vorwurf gefallen lassen, nicht umgehend reklamiert zu haben (roter Punkt, Lötstelle).

Doch wie geht es nun weiter?
 
Travelking

Travelking

Dabei seit
22.07.2010
Beiträge
78
Ort
Hagen/ Westf.
Hej Schmitti,

unfaßbar was sich manche Hersteller so leisten.
Ich kann/ will mir solch ein teures Teil eh nicht leisten und tauchen ist mit meinen anderen Hobbys wenig kompatibel. Aber baden und schwimmen gehe ich mit meinen Uhren immer. Auch im Salzwasser und auf die Idee eine Uhr hinterher zu spülen bin ich noch nie gekommen. Die geht ganz normal wie jeden Tag mit duschen und gut ist das. Das hat sowohl meine alte Boccia mit WR 100 und auch der neue DailyRocker die Citizen Promaster Land mit WR 200 problemlos und sorgenfrei mit gemacht.
 
Zuletzt bearbeitet:
EVO.

EVO.

Dabei seit
03.08.2008
Beiträge
430
Das ist ja nun SUPER-ärgerlich! :shock:

Solche "Fälle" wären für mich ein klarer Grund die betreffende Marke nicht wieder zu kaufen!
 
Schmitti

Schmitti

Themenstarter
Dabei seit
05.08.2009
Beiträge
1.215
Ort
Düsseldorf
Moin ...

Doch wie geht es nun weiter?
Von mir aus ? Gar nicht ... :)
Ich trage die Uhr mit Sprung, Labberpunkt und vielleicht auch bald wieder Rost und gut ist ...

Edit:
Habe diesen Bericht in 3 Foren gepostet, vielleicht sollte ich die links mal den Jungs von Omega mailen ? :)
 
Zuletzt bearbeitet:
wittwer

wittwer

Dabei seit
07.06.2007
Beiträge
488
mit einer Poprof geht man auch nur cruisen und nicht tauchen!!!
(ironiemodus an) selber schuld!!!!
Tauchen geht man damit Citizen Herrenuhr PROMASTER NY0040-09EE: Citizen: Amazon.de: Uhren
Habe ich jetzt schon ca 3 Jahre ohne Schlagschaden und Rost, auch im Meer.
Denke die Poprof ist zum täglichen tragen eine Fehlkonstruktion, weil sie zu mächtig ist und natürlich überall aneckt.
 
High5

High5

Dabei seit
02.08.2009
Beiträge
2.220
Hallo Schmitti,

ich bewundere Deinen Langmut. Ich hatte vor Jahren ähnlich gelagerte Probleme mit Omega (fehlerhafter Zusammenbau nach Revision, kundenunfreundliche Kommunikation usw.) mein Bruder ebenfalls. Ich habe mich damals sehr beschwert und gebe seitdem meine Seamaster Prof. nur noch zu meinem Uhrmacher in "Haus-Revision". Dein Fall toppt aber eigentlich alles was ich gehört habe. Ich hoffe Du postest das auch in anderen Foren.
Mann o Mann eine Taucheruhr dieser Preisklasse... Ich wurde mit Omega Ch direkt Kontakt aufnehmen und fragen ob Sie Deine Uhr für Ihr Museum kaufen möchten. "Sie sehen hier eine rostende Ploprof mit Blasen-Punkt".
Du hast aber auch einen Fehler gemacht....Du hast die Uhr Ihrer Bestimmung gemäß benutzt:lol:
Halte uns mal auf dem Laufenden ob Du noch was in der Sache machst.
Abschließend. Ich teile Deine Meinung nur noch gebraucht oder beim Grauen + nur Haus-Revision
Grüße
 
Noctilux

Noctilux

Dabei seit
18.08.2009
Beiträge
2.963
Ort
Nordlicht in Bayern
Moin Schmitti,

das ist ja eine echte Sauerei. Bemerkenswert, wie ruhig Du mit dieser Angelegenheit umgehst.

Es scheint sich hierbei um ein ganz besonderes Phänomen zu handeln, daß die Deutschen Servicestellen einiger zur Swatch Group gehörigen Marken durch besondere Kundenunfreundlichkeit glänzen. Meine Erfahrungen mit dem KD von Breguet stehen Deinen Erfahrungen mit Omega in nichts nach...

Ich habe aus diesem Grunde gerade einen netten Brief an das Stammhaus in der Schweiz mit Bitte um Stellungnahme geschrieben und würde an Deiner Stelle genauso handeln - geht ja nicht an, daß man die Jungs mit so einem Verhalten einfach so durchläßt!
 
S

santiago

Dabei seit
15.11.2008
Beiträge
1.898
Hallo!
Naja, was soll man dazu sagen :hmm:

1. Ich kann Deinen Ärger gut verstehen :super:
2. Vielleicht kann Dir das bei jedem Schweizer Nobelhersteller passieren :confused:

Im Forum berichtete mal ein User das die Reklamation (gerissenes Lederband, abgefallene Zeiger) von einer im Alltag mit härterer Beanspruchung getragenen teuren Uhr etwas schnippisch mit sinngemäß "Das sind Kunstwerke und keine Toolwatches" abgekanzelt wurde.

Ich bin nur ein Urlaubsschnorchler aber ich kenne Deine Fotos vom Tauchen :D
Der Rost an der Lünette ist mir nicht erklärbar aber wenn man mal gegen eine Stahlflasche oder was anderes knallt könnte auch ein Diver von Rolex oder Blancpain danach nicht mehr ganz so schön aussehen und ob das dann alles kostenlos repariert wird :confused:

Meine Meinung zur härteren Beanspruchung von teuren Uhren habe ich schon mehrmals kundgetan. Realistisch gesehen werden die teuren Uhren doch in 99% der Fälle doch wirklich eher im Büroalltag oder als Sammlerobjekt verwendet. Rost dürfte natürlich nie passieren aber nur weil sie teuer sind altern Uhren unter härterer Beanspruchung IMHO noch lange nicht langsamer als z.B. eine G-Shock.

Gruß
santiago
 
cosmo.1

cosmo.1

Gesperrt
Dabei seit
02.12.2008
Beiträge
2.101
Ort
Da wo es denm besten Wein im Rheingau gibt
Schmitti das ist der hammer , bestätigt aber meine Erfahrungen mit meiner damaligen Omega Seamaster Chrono, Teil gekauft nachts absolut dunkel, Nachfrage Taucher gleich
leuchten! Antwort, die Uhr lag zwei Jahre im Schaufenster bei Sonnenlicht da verbraucht sich das . Würden ein neues Ziffernblatt reinmachen für günstige 350 DM:shock:Hallo Uhr neu gekauft.War egal, da ich aber innerhalb von 14 Tagen reklamiert habe, habe ich gewandelt gegen Bares.Echt da lob ich mir Firmen wie Prescista , Stowa , Steinhart. Nur gute Erfahrungen.
 
Michael1981

Michael1981

Dabei seit
18.02.2010
Beiträge
2.747
Hi, also ich würde mir das so nicht gefallen lassen, nicht in der Preisklasse! Es ist ja nicht so das Omega mit dieser Uhr für Deskdiving wirbt! Das ist doch ein Profi Diver!

Und gerade aus dem Grund das günstigere Diver diesen Härtetest Problemlos meistern kann es nicht sein dass z.B. die Lünette reist! Denn die ist doch nun wirklich schwer mutwillig zu zerstören!
Ich würde Omega nochmal die möglichkeit geben den Schaden zu beheben, andernfalls müssen rechtliche Schritte eingeleitet werden!

MfG Michael
 
dschaen81

dschaen81

Dabei seit
24.04.2009
Beiträge
4.218
Unglaubliche Geschichte. Dass du so lange locker geblieben bist, verdient schon alle Achtung.
Das Verhalten von Omega ist absolut unverständlich und ein einziges Armutszeugnis.
 
purpur73

purpur73

Gesperrt
Dabei seit
17.02.2010
Beiträge
6.335
Ort
Leipzig
Hi Schmitti,
ist ja unglaublich.Für mich würde es da nur einen Weg nach vorn geben.Dein Post würd ich an die Zeitschrift"Chronos" schicken;-)Hoff es wird zu deinen Gunsten ausgehen.
Gruss
p
 
Andy H

Andy H

Dabei seit
31.10.2008
Beiträge
1.755
Ort
Bei Celle, Niedersachsen
Darüber würde ich mich schwarz ärgern Schmitti, das ist ein unmögliches Verhalten. Die scheinen tatsächlich zu denken das keiner mit einer teuren Taucheruhre wirklich auch taucht, sind umso mehr überrascht wenn jemand es tatsächlich wagt und ziehen dann allerlei Ausreden aus dem Hut, um sich vor der Verantwortung zu drücken. Ich würde es nicht dabei belassen.
 
axelf63

axelf63

Dabei seit
06.01.2009
Beiträge
10.043
Hallo Schmitti,

ich bewundere Dich für Deine Einstellung.

Klar, eine Uhr ist ein "Abnutzungsgegenstand", aber in dieser Preisklasse sollte der Service schon besser sein.
Bzgl. des Rosts frage ich mich nun wieder, ob Sinn da mit seinem U-Boot Stahl nicht das bessere Material hat.

Ich werde es nicht herausbekommen, da ich nicht tauche. :-)

Dass Saphirglas bei sehr harten Schlägen springt, liegt in der Natur der Sache.

Aber das Verhalten des Services von Omega ist nicht zu entschuldigen.
Wenn Sie preislich vernünftiger gewesen wären, hättest Du sicherlich was reparieren lassen. So hätte ich es gemacht.
Aber so, nein danke.

Aber es tröstet doch sehr, daß die Omega Werke gigantische Gangwerte haben.
Für mich ist sie der Inbegriff eines Divers.

Ich wünsche Dir trotz allem weiterhin viel Spaß mit ihr.
 
Sylver

Sylver

Dabei seit
04.01.2010
Beiträge
770
Schade ,ich dachte immer die Ploprof ist eine non plus ultra taucheruhr !Ich hoffe es wendet sich zum guten für dich .
 
V

vaddarhein

Guest
Lieber Schmitti,

ich fühle mit Dir. Sauerei!

Ich finde es aber sehr cool, wie Du damit umgehst! :super:
 
Steebo

Steebo

Dabei seit
10.10.2009
Beiträge
336
Ort
Hamburg
Wie kannst du es auch wagen, mit einer professionellen Taucheruhr (PloProf) tauchen zu gehen und dann noch im Salzwasser (Scherz bei Seite). Hochachtung das du dabei so ruhig bleiben kannst. Für mich wieder mal ein Beispiel, dass diese Neuauflagen von Uhrenklassikern nicht mehr das sind, was sie mal waren. Ich durfte mal eine alte (Vintage) PloProf 600 Meter eines Berufstauchers bewundern. Ein Mann der unter Wasser schwer gearbeitet und dabei über Jahrzehnte die Uhr getragen hat. Die sah zwar ziemlich abgerockt aus, aber Rost konnte ich keinen erkennen. Vielleicht ist diese Neuauflage der PloProf ja doch nur eine Show Uhr. Trotzdem viel Glück weiterhin:super:

Gruß
Stefan
 
Dana_X

Dana_X

Dabei seit
29.05.2009
Beiträge
2.563
Hi Schmitti !

Das ist eindeutig Kalkül seitens Omega.

1. Du kannst nicht beweisen das du nirgends angeschlagen bist. Könntest du es hättest du es dem Konzi schon mitgeteilt.
2. Hättest du die 800€ angenommen wäre der Punkt jede Wette auch repariert worden.

Da es immer genug Leute gibt die sich Luxusuhren leisten, nur weil sie Luxusuhren angesichts ihres Standes in der Geselllschaft haben müssen, wird sich bei keinem Hersteller etwas ändern.
Denn das Geld wird verdient, so oder som wir, die paar Uhrenfans mit eigentlich bescheidenem Geldbeutel aber hartverdienten Luxusuhren fallen dabei hinten rüber und sind unerwünscht.

Ich kann nur raten das soweit es geht öffentlich zu kommunizieren und direkt nach Biel zu schreiben. Gerne auch mit der persönlichen Enttäuschung usw., evtl. macht das mehr Sinn als zu drohen oder einen rauen Ton anzuschlagen, denn ohne das jemand erkennt das du PERSÖNLICH enttäuscht bist, wird das nur wieder ein abcancelndes Schreiben nach sich ziehen, jede Wette.

Mein vollstes Verständnis ist dir sicher, aber davon wird die Uhr nicht heil.

Grüße
Sascha
 
alterschwede

alterschwede

Dabei seit
18.03.2010
Beiträge
669
...In Kürze:
Schwere Gebrauchsspuren, Schlagschaden, Ziffblatt dezentriert (???)
Werksrevi nöti (???), Armband geht auf Garantie ...
Natürlich neue Lünette nötig ... Kosten knapp 800,-
Hallo auch.

Wäre ich der Mann des Omega-Service, der den Schaden begutachten mußte, würden ich mir wahrscheinlich folgende Fragen stellen.

Lünette gerissen - von ganz alleine ? Keine Einwirkung von Außen ? Dann wäre die Lünette werkseitig verkanntet oder mit Spannung aufgesetzt worden - hätte man bei der Qualitätskontrolle bemerkt.
Dezentriertes Ziffernblatt - von ganz alleine ? Keine Einwirkung von Außen ? Dann wäre das Ziffernblatt werkseitig so rein gekommen - hätte man bei der Qualitätskontrolle bemerkt.
Armband fehlerhaft gelötet ? Einwirkung von Außen kann ausgeschlossen werden. Dann ist das Armband fehlerhaft dran gebaut worden. Hätte man bei der Qualitätskontrolle bemerkt.
Roter Punkt abgelöst ? Einwirkung von Außen kann ausgeschlossen werden. Dann ist der Punkt werkseitig fehlerhaft aufgebracht worden. Hätte man bei der Qualitätskontrolle bemerkt.

Tja und wenn ich der Servicemann von Omega wäre, würde ich nicht an der hauseigenen Qualitätskontrolle zweifeln, zumal das ganze bis auf das Band und den Punkt, wirklich sehr nach abgestürzter Uhr aussieht. Obendrein doch jede Uhr nur endkontrolliert und in bester Qualität das Haus verläßt und die Omegas unter anderem auch wegen genau diesem "Service" deutlich mehr kosten als andere Marken.
Oder wird dort nur viel erzählt, wenn die Tradition lang ist :D

Was den Rost angeht, da vermute ich eher, dass das Wasser sehr eisenhaltig war und nix mit der Uhr zu tun haben wird. In dem Riss lies es sich wohl herrlich vor-sich-hin-rosten.
 
Thema:

Ploprof - Bloß nicht benutzen ...

Ploprof - Bloß nicht benutzen ... - Ähnliche Themen

  • [Erledigt] Omega PloProf 600 166.077 - Omega Revision 12/2018

    [Erledigt] Omega PloProf 600 166.077 - Omega Revision 12/2018: Privatverkauf aus meiner Sammlung Omega Seamaster PloProf 600 Ref.-Nr. 166.077 Serien-Nr. 32.XXX.XXX Herstellungsjahr damit 1970 Gehäuse -...
  • [Erledigt] Omega Ploprof von 2014

    [Erledigt] Omega Ploprof von 2014: Hallo zusammen Ich tausche Verkaufe meine Omega Ploprof 1200 m aus 2014 im sehr guten Zustand.sie Bilder .. Komplett Paket Rechnung Box Papiere...
  • [Erledigt] Omega Ploprof 1200m Black Dial

    [Erledigt] Omega Ploprof 1200m Black Dial: Liebe Gemeinde! Gerade erst getauscht, darf sie mich direkt wieder verlassen. Ich fand sie immer cool, aber an meinen Arm passt sie leider nicht...
  • [Suche] Omega Ploprof weiss

    [Suche] Omega Ploprof weiss: Bitte keine andere, schwarz hab ich schon ;)
  • [Erledigt] Omega Seamaster Ploprof 1200

    [Erledigt] Omega Seamaster Ploprof 1200: Liebe Uhrenfreunde, irgendwie ist diese "Sucht" zum Verrückt werden, viele von euch teilen ja dieses "Leid". :-) Ich hab mich so auf die Plopi...
  • Ähnliche Themen

    • [Erledigt] Omega PloProf 600 166.077 - Omega Revision 12/2018

      [Erledigt] Omega PloProf 600 166.077 - Omega Revision 12/2018: Privatverkauf aus meiner Sammlung Omega Seamaster PloProf 600 Ref.-Nr. 166.077 Serien-Nr. 32.XXX.XXX Herstellungsjahr damit 1970 Gehäuse -...
    • [Erledigt] Omega Ploprof von 2014

      [Erledigt] Omega Ploprof von 2014: Hallo zusammen Ich tausche Verkaufe meine Omega Ploprof 1200 m aus 2014 im sehr guten Zustand.sie Bilder .. Komplett Paket Rechnung Box Papiere...
    • [Erledigt] Omega Ploprof 1200m Black Dial

      [Erledigt] Omega Ploprof 1200m Black Dial: Liebe Gemeinde! Gerade erst getauscht, darf sie mich direkt wieder verlassen. Ich fand sie immer cool, aber an meinen Arm passt sie leider nicht...
    • [Suche] Omega Ploprof weiss

      [Suche] Omega Ploprof weiss: Bitte keine andere, schwarz hab ich schon ;)
    • [Erledigt] Omega Seamaster Ploprof 1200

      [Erledigt] Omega Seamaster Ploprof 1200: Liebe Uhrenfreunde, irgendwie ist diese "Sucht" zum Verrückt werden, viele von euch teilen ja dieses "Leid". :-) Ich hab mich so auf die Plopi...
    Oben