Plexiglaslampe polieren

Diskutiere Plexiglaslampe polieren im Small Talk Forum im Bereich Community; Salu zusammen Ich habe endlich eine Lampe gefunden welche ich schon lange gesucht habe. Entweder der Preis war viel zu hoch, oder der Zustand zu...
R

reflection

Themenstarter
Dabei seit
02.06.2014
Beiträge
244
Ort
Nähe Zürich Schweiz
Salu zusammen

Ich habe endlich eine Lampe gefunden welche ich schon lange gesucht habe. Entweder der Preis war viel zu hoch, oder der Zustand zu schlecht, oder oder oder 8-)

IMG_3474.JPG


Der Zustand dieses Exemplars ist zwar auch alles andere als gut, aber ich denke ich kann sie retten. Alle Teile waren vom Vorbesitzer zusammengeklebt worden (Sekundenkleber :hammer:) Nun denn, ich habe die Lampe irgendwie zerlegt und dies auch ohne sie weiter zu beschädigen.

Das Hauptproblem sind die Gläser. Diese sind wirklich extrem zerkratzt. Ich habe schon etliche Plexi von Uhren poliert und das hat auch immer sehr gut funktioniert. Hier bin ich aber langsam mit meinem Latein am Ende, aber vielleicht hat noch jemand von Euch einen Tipp für mich ;) Die Gläser müssen nicht wie neu aussehen. Gewisse Kratzer sind auch so tief, dass sie nicht ohne weiteres herauspoliert/geschliffen werden können. Das spielt aber keine Rolle. Man darf ruhig sehen dass sie schon 50 Jahre auf dem Buckel hat. Zum polieren habe ich bereits diverse Mittel probiert. Von Polywatch über Xerapol usw. Die meisten Kratzer kann ich so entfernen (genau wie bei einem Uhrenglas) Das Problem ist jedoch, dass ich immer wieder feine Kratzer mit dem Poliertuch fabriziere. Sprich das Plexi ist leicht milchig und man sieht schön meine "Polierkreise". Ich habe also diverse Tücher probiert. Ein spezielles Tuch für Uhrengläser ist viel zu abrasiv, da gibt es richtige Kratzer von. Der nächste Versuch war ein weiches Baumwolltuch. Besser, aber immer noch feine Kratzer. Nun habe ich mir extra ein spezielles Putztuch auf Mikrofaserbasis für Plexiglas gekauft. Dies ist bis jetzt die beste Variante welche am wenigsten Kratzer hinterlässt. Ich denke das Plexiglas ist extrem weich. Ich kann auch mit dem Fingernagel ohne grosse Probleme Kratzer erzeugen, nicht wie bei einem Uhrenglas, das geht wirklich ratzfatz und schon ist ein Kratzer drin. Nun ist guter Rat teuer. Was würded ihr noch für Poliertücher versuchen, hat jemand einen Tipp für mich? Ich würde als nächstes wohl mal ein Lammfelltuch kaufen, aber ob das besser ist? Ich muss noch sagen dass ich von Hand poliere, also keine Maschine. Ebenso sind die Gläser bräunlich. Sie sind aber nicht beschichtet sondern durchgefärbt. Es ist also auch keine Schutzschicht die ich irgendwie wegpoliere, das habe ich bereits getestet.

Liebe Grüsse reflection
.
 
K

Kai B.

Dabei seit
17.10.2010
Beiträge
391
Hast du es mal bei einem Fahrzeugaufbereiter versucht? Oft helfen die für ein Trinkgeld. Ansonsten würde ich mal mit jemandem sprechen, der mit 70er Jahre Mobiliar handelt. Vielleicht hat der einen Tipp. Sind die Teile überhaupt Plexiglas oder handelt es sich um einen anderen Kunststoff?
Also ich denke der Fahrzeugaufbereiter ist der optimale Weg. Die polieren doch auch blinde Autoscheinwerfer wieder auf. Die modernen sind doch auch aus Kunststoff.
 
SINNlich

SINNlich

Dabei seit
11.09.2006
Beiträge
5.232
Ort
Ostfriesland
Es gibt Acryl- und Plexiglaspolitur im Baumarkt, den ich für Plattenspielerhauben benutze. Der ist gut für solche Zwecke.

Den durchgefärbten Kunststoff bekommst Du mit ArmorAll Kunsstoffpfleger wieder frisch.

Munter!

Axel
 
R

reflection

Themenstarter
Dabei seit
02.06.2014
Beiträge
244
Ort
Nähe Zürich Schweiz
Vielen Dank für die Antworten. Ich habe ja mehrere Mittel probiert. Die Mittel sind meines Erachtens auch nicht das Problem, es polieren alle Mittel sehr gut. Das Problem sind die ganz feinen Kratzer die entstehen (Hologramme) Es ist das Poliertuch welches ich verwende um die Mittel aufzutragen und zu polieren. Diese hinterlassen halt die Spuren. Das habe ich gemerkt als ich dieselbe Politur mit einem anderen Poliertuch getestet habe und das Ergebnis anders aussah. Ich habe mich jetzt mal mit einer Firma welche Plexiglas verkauft (Industrie) in Verbindung gesetzt. Mal schauen ob die Profis noch eine Idee haben. Ich warte hier noch auf eine Antwort.

Grüsse reflection
 
matti_in

matti_in

Dabei seit
15.02.2017
Beiträge
231
Ort
Braubach
Das Tuch ist sicherlich weicher als das Plexiglas.
Es werden schon die Schleifkörper der Politur sein, die diese kleinen Kratzer verursachen.
Für meine Plastik Heckscheibe vom Cabrio hatte ich eine Heckscheibenpolitur. Die ging mit normalem Baumwolltuch super. Man musste halt standing neues Tuch benutzen um Klumpenbildung mit Kratzern an der Heckscheibe zu verhindern.
Die Plexi Canopies unserer Cockpits polierten wir mit Mirror Glaze Politur. Funktionierte super. Mit Baumwolltüchern und Polierscheiben.
 
K

Kai B.

Dabei seit
17.10.2010
Beiträge
391
Vielen Dank für die Antworten. Ich habe ja mehrere Mittel probiert. Die Mittel sind meines Erachtens auch nicht das Problem, es polieren alle Mittel sehr gut. Das Problem sind die ganz feinen Kratzer die entstehen (Hologramme) Es ist das Poliertuch welches ich verwende um die Mittel aufzutragen und zu polieren. Diese hinterlassen halt die Spuren. Das habe ich gemerkt als ich dieselbe Politur mit einem anderen Poliertuch getestet habe und das Ergebnis anders aussah. Ich habe mich jetzt mal mit einer Firma welche Plexiglas verkauft (Industrie) in Verbindung gesetzt. Mal schauen ob die Profis noch eine Idee haben. Ich warte hier noch auf eine Antwort.

Grüsse reflection
Diese Hologramme können dich auch bei einer Autopolitur den letzten Nerv kosten. Die Profis haben das drauf, deshalb würde ich welche aufsuchen. Kannst es natürlich auch selbst mit einer Exzenterpoliermaschine versuchen; man macht als Laie aber schnell etwas falsch - ggf. irreparabel.

...
Es werden schon die Schleifkörper der Politur sein, die diese kleinen Kratzer verursachen.
...
Es gibt auch Politur ohne Schleifmittel.
 
Thema:

Plexiglaslampe polieren

Plexiglaslampe polieren - Ähnliche Themen

[Erledigt] Seiko 6139b Automatik Chronograph Blaues ZB: Hallo, aus meiner Sammlung biete ich diesen schönen Seiko Chronographen an. Ich habe ihn vor einiger Zeit von einem Bekannten erstanden, der die...
[Erledigt] DUGENA-MATIC 2338 mit dem hochwertigen Werk ETA 2789 F6 Daydate aus den siebziger Jahren: Hallo, werte Uhrenfreunde Ich biete hier meine DUGENA-MATIC 2338 mit dem hochwertigen Werk ETA 2789 F6 an. Die DUGENA-MATIC befindet sich in...
Glastausch bei Revision vorgenommen, obwohl nicht gewollt: Hallo liebe Forumsmitglieder, ich bräuchte bitte mal eure Ratschläge. Ich hatte eine Oebra Handaufzug (ein Erbstück meines Vaters) hier beim...
[Verkauf-Tausch] echo/neutra Cortina 1956 Chronograph, 40mm, Stahl, Schwarz, Sellita SW510M Handaufzug aus 3/22: Vorweg: Ich verkaufe hier als privater Uhrenliebhaber ohne kommerzielle Absichten. Ich tausche nicht um und nehme nichts zurück. Ich gebe auch...
Die x-te Vorstellung einer Omega Speedmaster Professional Moonwatch .006 - muss das sein?: Liebe Mit-Foristi, die Speedmaster Professional Moonwatch kennt ja nun wirklich jeder, vor vorne, von hinten und aus allen anderen möglichen...
Oben