Pierce-Chrono: Ist das Zifferblatt original?

Diskutiere Pierce-Chrono: Ist das Zifferblatt original? im Vintage-Uhren Forum im Bereich Vintage-Uhren; Hallo Liebe Vintage-Gemeinde Nach ein bisschen mehr als zwei Wochen ist mein ersteigerter Pierce-Chrono endlich eingetroffen und ich hab heute...
#1
Staybrite

Staybrite

Themenstarter
Dabei seit
30.12.2014
Beiträge
15
Hallo Liebe Vintage-Gemeinde

Nach ein bisschen mehr als zwei Wochen ist mein ersteigerter Pierce-Chrono endlich eingetroffen und ich hab heute ein zweites Mal Weihnachten...

Zu Chronographen von Pierce brauche ich nichts zu schreiben, es gibt mehrere hervorragende Beiträge in diesem Forum. Hier mein absoluter Liebling:

https://uhrforum.de/die-uhr-des-earls-sir-francis-seine-pierce-cal-130-a-t137983

Zurück zu meiner Uhr: Mir ist aufgefallen, dass das Zifferblatt meiner Pierce viel "aufgeräumter" ist als bei den anderen Exemplaren, die ich im Internet finden konnte. Zudem steht hier der Firmenname unten, hab ich so ebenfalls noch nie gesehen.

Was meint ihr, ist das ZB original? Mir gefällt es sowieso und ich werde es bei der Revi nicht auswechseln lassen (Das Glas hingegen schon, es ist arg zerkratzt und hat Sprünge. Deshalb sieht das ZB auf dem Foto schlimmer drein als es wirklich ist). Aber es würde mich natürlich umsomehr freuen, wenn ich davon ausgehen kann, dass die Uhr die Fabrik mit diesem Zifferblatt verlassen hat.

Hier das Bild (weitere liefere ich nach, sobald die Revi gemacht ist, dies kann noch eine Weile dauern)



Freundliche Grüsse aus dem schneefreien schweizer Flachland
 
Zuletzt bearbeitet:
#2
fox60

fox60

Dabei seit
04.01.2013
Beiträge
4.081
ehrlich gesagt, ich finde es seltsam da stimmt was nicht. Das Pierce wirkt nachträglich eingefügt.
In Kombination mit Chronographe Suisse habe ich das noch nicht gesehen. Eine Werksicht wäre vielleicht hilfreich
 
#3
mini

mini

Dabei seit
11.08.2009
Beiträge
6.822
Nö, das ist kein Blatt von Pierce.
Mit ein wenig Glück bekommst Du irgendwann mal im Netz ein Blatt für die 134er.
Die Kleine hätte es sich verdient.

Gruss
Mathias
 
#4
Staybrite

Staybrite

Themenstarter
Dabei seit
30.12.2014
Beiträge
15
Danke für euren Input Fox60 und Mathias!

Habe flugs die acht Schrauben aufgedreht und ein Foto gemacht. Leider wenig Licht aufm Stubentisch und drum wenig Schärfentiefe. Aber so wie's aussieht, tickt wenigstens das richtige Werk drin:

 
#5
mini

mini

Dabei seit
11.08.2009
Beiträge
6.822
Das Werk passt.
Und in ausnehmend gutem Zustand (optisch zumindest).

Gruss
Mathias
 
#6
Tomcat1960

Tomcat1960

Dabei seit
28.10.2014
Beiträge
2.668
Ort
Nürnberg - Ingolstadt - München
Pierce gehörte m. W. nicht zum 'Chrongraphe Suisse'-Konsortium. Daher denke ich auch, dass das Blatt nicht original ist. Komisch ist allerdings das 60-Minuten-Register, das zudem (Pierce-typisch) größer ist als die kleine Sekunde.

Die Fertigung des cal 134 endete vor 1960; aus den Sechzigerjahren kenne ich dann Bicompax-Chronos mit Valjoux 7733 und 7734, die allerdings richtig selten sind.

Eine Werksansicht würde helfen.

Grüße
Tomcat
 
#7
Staybrite

Staybrite

Themenstarter
Dabei seit
30.12.2014
Beiträge
15
Danke für die Info Tomcat! Ich hatte gehofft, auch von Dir eine Meinung zu bekommen :-)

Der Umstand, dass das 60-Min-Register so Pierce-like aussieht, hatte mich zuerst vermuten lassen, dass es sich einfach um eine weniger bekannte Zifferblattvariante handelt... war wohl leider nix.

Trotzdem freu ich mich sehr über meinem ersten Manufaktur-Chrono!
 
Zuletzt bearbeitet:
#8
G

gerdson

Dabei seit
20.08.2009
Beiträge
717
Tomcats Beitrag "Die Uhr des Earls" ist klasse!

Zum Zifferblatt - ich wäre da etwas optimistischer. Ich kenne die Geometrie des Pierce-Werkes natürlich nicht, aber das einzige andere Kaliber mit dieser Toti-Anordnung, das als "Spender" in Betracht kommt, wäre ein Venus. Abgesehen von der Frage wie üblich Venus-Werke bei Chronograph Suisse Uhren sind (ich kenne in erster Linie Landeron) - würde das Blatt eines Venus 170 denn überhaupt passen?
 
#10
S

Snaporaz

Dabei seit
02.12.2010
Beiträge
166
Ich wäre da auch nicht so skeptisch - es finden sich auch andere Beispiele für die Zusammenarbeit von Uhrenmarken, z.B. Favre-Leuba und Zenith, die nicht wirklich dokumentiert sind (bis auf die Zifferblätter und Werke der Uhren).
Zudem ist doch die Frage nach dem Motiv entscheidend - welchen Vorteil hat ein zusätzlich mit Pierce gekennzeichnetes Blatt? Wenn ich z.B. auf ein Tissot-Blatt als Vertreiber der Uhr noch Rolex drucken lasse, ist doch jedem Betrachter klar, dass damit etwas nicht stimmen kann; eine Wertsteigerung ist so nicht zu erreichen. Ich nehme eher an, dass hier eine - evtl. nur temporäre - Zusammenarbeit der Firmen vorlag, die ihren Niederschlag in der Zifferblattgestaltung gefunden hat. Möglich ist auch eine Kooperation der Marken auf Märkten, die nicht ausreichend Volumen für den Vertrieb beider Marken hergaben, so dass man sich, um die Wiedererkennung zu erhöhen, zusammengetan hat.
 
#11
fox60

fox60

Dabei seit
04.01.2013
Beiträge
4.081
möglich ist alles. Was mir sofort ins Auge sprang war der Schriftzug Pierce, der für mich irgendwie nicht zum Rest passt.
Kann aber auch nur mein persönlicher Eindruck sein
 
#12
Staybrite

Staybrite

Themenstarter
Dabei seit
30.12.2014
Beiträge
15
@gerdson und @Snaporaz: Ihr bestärkt mich in meiner Absicht, das Zifferblatt bei der Revi nicht zu tauschen, danke!

Primär war mein Ziel einen Pierce-Chronographen in meine kleine Sammlung aufzunehmen, weil mich die technischen Eigenheiten des hauseigenen Kalibers faszinieren. Unter diesem Aspekt erfüllt meine Uhr die Erwartungen an sie vollends, da in ihr das Kaliber 134 verbaut ist.

Das Zifferblatt gefällt mir sehr, seine Andersartigkeit verwirrt mich allerdings ziemlich (bin eben noch ein Vintage-Rookie ;-)), deshalb hab ich diesen Faden gestartet. Und so wie's aussieht, wird es dazu verschiedene Meinungen geben.

Danke Euch allen, dass Ihr die mit mir teilt!
 
Zuletzt bearbeitet:
#14
Tomcat1960

Tomcat1960

Dabei seit
28.10.2014
Beiträge
2.668
Ort
Nürnberg - Ingolstadt - München
@ gerdson: vielen Dank für die Blumen ;-)

Das 134 hat 13 Linien, das Venus 170 ist mit 12,5 Linien angegeben. Man müsste mal vermessen, ob die Achsen der kleinen Sekunde und des Minutenzählers den gleichen Abstand vom Zeigerbaum haben, aber grundsätzlich ist ein größeres Blatt auf dem Venus 170 denkbar.

Ich halte es durchaus nicht für ausgeschlossen, dass dein Zifferblatt tatsächlich ein Original ist. Das vergrößerte Minutenregister passt einfach zu keiner 'Chronographe Suisse', die ich kenne, und Pierce war auch der Einzige, der Chronos mit 60-Minuten-Zähler baute.

Ich würde sie jedenfalls genau in diesem Zustand lassen. Irgendwann schreibt jemand mal die ganze spannende Geschichte der Marke Pierce auf. Den mag dein Zifferblatt dann sehr interessieren :-)

Grüße
Tomcat
 
#15
Staybrite

Staybrite

Themenstarter
Dabei seit
30.12.2014
Beiträge
15
Diesen Tip nehme ich gerne an, Tomcat!

Ich spaziere heute morgen zum Uhrmacher meines Vertrauens und gebe dann eine Revision des Werks (bitternötig, denn nach ein bisschen mehr als fünf Stunden ist schon Schluss mit Gangreseve ;-)) und den Wechsel des Glases in Auftrag. Alles andere belasse ich im jetztigen Zustand.

Und nach der Revi gibt's dann ein paar anständige Bilder bei Tageslicht :-D
 
#16
F

Formwerkfan

Dabei seit
28.04.2012
Beiträge
436
Ort
Baldham
@ Staybrite,

wenn Du Dich mit den Pierce Kalibern beschäftigt hast, ist Dir sicherlich bekannt, dass diese Kaliber auch bei der Revision eine Sonderstellung einnehmen. Die Mehrheit der Uhrmacher wird sich mit diesem Kaliber nicht beschäftigen, da es vom Aufbau, den Reguliermöglichkeiten und insbesondere bezüglich der Reibkupplung (Stichwort Plastikscheibe) so ganz anders ist. Falls auch Dein Uhrmacher damit nicht vertraut ist, solltest Du Dich an Roland Ranfft (info@ranfft.de) wenden. Er betreibt nicht nur die Seite Ranfft-Uhren , sondern hat sich auch eingehend mit der Revision der Pierce-Kaliber beschäftigt.

Gruss

Christian
 
Zuletzt bearbeitet:
#17
Staybrite

Staybrite

Themenstarter
Dabei seit
30.12.2014
Beiträge
15
@ Christian

Der Uhrmacher meines Vertrauens ist genauer genommen das Uhrmacherteam meines Vertrauens: Zeit Zone Zürich. Ein sympathisches und sehr kompetentes Team, die können bei Bedarf die nötigen Teile auch selber fertigen.

Somit ist mein Schätzchen seit heute in besten Händen und ich freue mich schon jetzt wie ein kleines Kind aufs endlich wieder tragen dürfen :-)
 
#18
S

Snaporaz

Dabei seit
02.12.2010
Beiträge
166
Ich hatte ja von Uhren geschrieben, die auf dem Ziffernblatt mit Favre-Leuba und gleichzeitig Zenith gekennzeichnet waren. Im Verkaufsbereich wird gerade ein Chrono von Ollech und Wajs aus den 70ern angeboten, der auf Werk und Zifferblatt mit OW gekennzeichnet ist und zusätzlich auf dem Ziffernblatt die Bezeichnung Chronographe Suisse trägt - so ungewöhnlich ist diese Doppelbezeichnung also wohl nicht und Chronographe Suisse ist dann wohl eher als Gattungs- und nicht als Markenbezeichnung zu verstehen.
 
#19
Tomcat1960

Tomcat1960

Dabei seit
28.10.2014
Beiträge
2.668
Ort
Nürnberg - Ingolstadt - München
Ein Freund auf WUS hat mal geschrieben, "Chronographe Suisse" sei ein Marketingkonstrukt mehrerer Schweizer Uhrenfirmen gewesen, die ihren "guten Namen" (der auch weiterhin für teure Chronos taugen sollte) nicht mit einem Chronographen im Einsteigersegment kaputt machen wollten. "Chronographe Suisse" wäre demnach tatsächlich auch ein Branding. Ich habe selbst schon zahlreiche Uhren mit "Chronographe Suisse" und einem Markennamen gesehen, und viele, die alle Merkmale eines "Einsteiger-Chronos" hatten (also vermutlich von "Chronographe Suisse" gebaut worden waren) und nur einen Markennamen trugen (häufig den Namen einer "armen Verwandtschaft".)

Möglicherweise ist auch beides richtig: ich besitze eine "Bifora Chronographe Suisse" ...



... bei der mich die Schreibweise (in zwei Zeilen) annehmen lässt, dass hier "Schweizer Chronograph" gemeint ist, also eine Herkunftsbezeichnung. Da Pierce meines Wissens nicht dem Konsortium "Chronographe Suisse" angehörte, könnte ich mir vorstellen, dass auch hier lediglich auf den Umstand eines Schweizer Chronographenwerks hingewiesen wurde. (Andererseits trug "Chronographe Suisse" stets auch ein wenig den Ruch des billigen Einsteigermodells, es gäbe also wenig Grund, warum Firmen von Renommee (wie Bifora oder Pierce) ausgerechnet diesen Namen auf ihre Zifferblätter schreiben sollten ;-)

Ich habe schon eine Anfrage an meinen Bekannten gestellt mit dem Bild von Staybrites Uhr, warte aber noch auf Antwort.

Grüße
Tomcat
 
#20
Staybrite

Staybrite

Themenstarter
Dabei seit
30.12.2014
Beiträge
15
Eine schöne Bifora hast Du da!

Bin sehr gespannt auf die Antwort Deines Bekannten... wäre interessant zu wissen, ob sich bei meiner Pierce eher eine Lesung im Sinne einer Herkunftsbezeichnung oder doch eher im Sinne einer "Markenkooperation" aufdrängt.

Viele Grüsse

Staybrite
 
Thema:

Pierce-Chrono: Ist das Zifferblatt original?

Pierce-Chrono: Ist das Zifferblatt original? - Ähnliche Themen

  • [Erledigt] Pierce Mono Pusher Chronograph, vintage

    [Erledigt] Pierce Mono Pusher Chronograph, vintage: Pierce Mono Pusher Chronograph Obwohl heute fast vergessen, verdanken wir der Pierce Watch Company den Säulenradmechanismus und die vertikale...
  • Pierce Watch - Hilfe bei der Altersbestimmung

    Pierce Watch - Hilfe bei der Altersbestimmung: Hallo in die Runde, ich bin schon seit langem im Besitzt dieser kleinen Vintage-Uhr von Pierce (Erbstück vom Großvater). Das Uhrgehäuse...
  • [Verkauf] Pierce Vitaflex

    [Verkauf] Pierce Vitaflex: I got this Pierce Vitaflex for sale. And I am looking to get 110 euro for it, including shipping. Payment is possible with PayPal or bank...
  • [Erledigt] Vintage PIERCE Eindrücker Schaltrad Chronograph 130 / 134 no Gallet Excelsior Park

    [Erledigt] Vintage PIERCE Eindrücker Schaltrad Chronograph 130 / 134 no Gallet Excelsior Park: Hallo ins Forum!!! Ich möchte mich auf diesem Weg von meinem Vintage PIERCE Chronograph trennen. Die Marke PIERCE dürfte allen (Vintage)-...
  • [Erledigt] Pierce Chronograph

    [Erledigt] Pierce Chronograph: Zum Verkauf kommt ein Vintage Pierce Chronograph Die Uhr ist in sehr gutem Zustand. Alles funktioniert und sie hält die Zeit. Durchmesser...
  • Ähnliche Themen

    Oben