Peseux 320: läuft nicht ohne sichtbaren Schaden

Diskutiere Peseux 320: läuft nicht ohne sichtbaren Schaden im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhrenwerkstatt; Liebe Uhrforumer, ich habe eine schöne, alte BWC Uhr ersteigert (60er). Die Fotos der Uhr in der Bucht waren nicht vielversprechend, aber die Uhr...
#1
G

geri777

Themenstarter
Dabei seit
08.12.2016
Beiträge
17
Liebe Uhrforumer,

ich habe eine schöne, alte BWC Uhr ersteigert (60er). Die Fotos der Uhr in der Bucht waren nicht vielversprechend, aber die Uhr war schön dünn - eine Handaufzug - und hat mir gefallen.
Das Glas schien zerkrazt, aber das lässt sich wohl auspolieren.

Dann kam die Uhr - abgesehen vom Glas ist sie optisch in gutem bis sehr gutem Zustand. Hurra! Aber leider lief sie nicht an :-(

Also Gehäusedeckel aufgemacht und mal reingeschaut.
Da kam schon die erste Überraschung: Das Uhrwerk ist nicht am Gehäuse befestigt, sondern am Deckel!

Snap_011.jpg


Hier ein Foto des Uhrwerks mit Ziffernblatt - darunter der Gehäusedeckel. Die Krone läuft nicht durch ein Loch im Gehäuse sondern durch eine u-förmige Ausnehmung in Gehäuse und Gehäusedeckel.
Ok - wohl nicht 30m wasserdicht :-) - dafür schön flach.

Snap_017.jpg


Das Werk ließ sich sanft aus dem messingumrandeten Stahl-Boden hebeln - und zum Vorschein kam ein Peseux 320 - wie mich Google lehrte.
Ein (meiner unkenntlichen Meinung nach) wunderschönes Werk mit nur 3mm Höhe. Die Farbe ist Kupferrot auf den Fotos kommt das nicht so raus.

Snap_019.jpg


Snap_020.jpg


Die Unruhe scheint auf der unteren Platine zu streifen - da kann ich mich aber auch täuschen, die Abstände sind da im 10-tel mm Bereich - wenn man sie bewegt schwingt sie 3-4 mal und steht dann.
Aha - dachte ich - Welle gebrochen oder Lager kaputt. Aber nachdem ich die Unruhe ausgebaut hatte, fand ich absolut keine Hinweise auf einen Defekt. Die Zapfen schauen gut aus - auch die Steine.
Ich bin Laie - und anscheinend erkenne ich den Defekt nicht.

Ich spüre auch keinen Antrieb an der Unruhe - als ob die Uhr nicht aufgezogen wäre.

Unteres Lager von innen:

Snap_023.jpg


unteres Lager von außen:

Snap_029.jpg


Oberes Lager von außen:

Snap_024.jpg

(leider hab ich da kein Bild von innen, die Feder stand ständig im Weg und ich musste vorsichtig sein)

Welle unten:

Snap_026.jpg


Welle oben:

Snap_025.jpg


Jetzt bin ich mit meinem Anfängerlatein am Ende.
Woran kann das noch liegen?

EDIT:
Mittlerweile habe ich auch das Hemmungsrad ausgebaut - Steine und Zapfen schauen gut aus.
Nachdem ich das Hemmungsrad aus- und eingebaut habe schwingt die Unruhe nun etwas länger - vielleicht 10-12 mal, bei voller Aufzugsfeder.

Vielen Dank!
Geri
 
Zuletzt bearbeitet:
#3
hermannH

hermannH

Dabei seit
14.10.2016
Beiträge
1.633
Ort
Kärnten
Hallo

Das Messer in der Ankergabel weißt massive Beschädigungen auf und schleift.
Da ist wohl mal ein DIY mit dem Schraubendreher abgerutscht...

Gruß hermann
 
#5
Rainer Nienaber

Rainer Nienaber

Uhrenhersteller, Nienaber
Dabei seit
28.10.2010
Beiträge
3.228
Ort
O W L
Ich würde den Anker ausbauen und schauen, ob das Räderwerk durchläuft. Dann die Unruh (ohne Anker) einbauen, anpusten und schauen, ob die frei schwingt. Wenn 2x Ja, hast Du die Fehlerquelle gefunden.
 
#6
G

geri777

Themenstarter
Dabei seit
08.12.2016
Beiträge
17
Super! Vielen Dank - ihr seid spitze - ich gehe wie von Rainer beschrieben vor und melde mich wieder.
 
#7
Uhrton

Uhrton

Dabei seit
19.03.2010
Beiträge
85
Wenns am Anker liegt kannst Du von mir einen für umme haben.
 
#8
G

geri777

Themenstarter
Dabei seit
08.12.2016
Beiträge
17
Hallo Leute, heute habe ich wieder Zeit weiterzuarbeiten. Und das ist der Stand der Dinge:
- Die Unruhe und der Anker wurden ausgebaut.
- Das Uhrwerk läuft nun mit der Energie aus der Feder aus. Huiiiiii.
- Die Unruhe ohne Anker wieder eingebaut
- Die Unruhe wurde angestoßen und sie bewegt sich schön frei
- Der Anker und die Ankersteine wurden inspiziert - leider hab ich wieder nichts Negatives entdecken können.
- Wieder zusammengebaut. Keine Verbesserung.

Nun seid ihr wieder an der Reihe (so meine Bitte...) mit Adlerauge und kreativen Tips. Vielen Dank!

Snap_033.jpg Snap_034.jpg Snap_035.jpg Snap_036.jpg Snap_037.jpg Snap_038.jpg Snap_039.jpg Snap_040.jpg Snap_041.jpg
Snap_043.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
#9
falko

falko

Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
12.252
Ort
Rheinhessen
Da ist ein Ankerzapfen abgebrochen. Ankerzapfen sind die feinsten und empfindlichsten Zapfen im Uhrwerk. Du brauchst also einen neuen Anker.
 
#10
G

geri777

Themenstarter
Dabei seit
08.12.2016
Beiträge
17
Hallo Gerd, vielen Dank für die Antwort - siehst da das an Bildern und ist das ein Erfahrungswert? Danke!
 
#11
hermannH

hermannH

Dabei seit
14.10.2016
Beiträge
1.633
Ort
Kärnten
Hallo

Der Fehler wurde von @Legolas ja schon erkannt. (#2)
Wenn Anker und Ankerlager in Ordnung sind, das Messer gerade ist (Fotos), bleibt nur mehr ein zu tief ein gepresstes Unruhlager ZB Seitig.

Gruß hermann
 
#13
30 kHz

30 kHz

Dabei seit
30.12.2015
Beiträge
613
Ort
NRW
Täuscht das, oder hat der Sicherheitsstift vom Anker hier ein Kratzer hinterlassen?
Anhang anzeigen 2384686
Passen würde es ja, auch ist der Radius zu erkennen. Aber kann der Stift eine solch beachtliche Kerbe erzeugen?? Hermann's Abrutschtheorie wäre mir wahrscheinlicher.

Und wie Rainer schreibt, sind beide Zapfen des Ankers auf Bild 6 "erkennbar", auch scheint der Durchmesser zu passen. Das fand ich auch. Eventl. kann der TO noch ein Foto nachliefern, auf dem beide Zapfen zu sehen sind?
 
#14
Milschu

Milschu

Dabei seit
21.07.2011
Beiträge
1.081
Ort
NL u. BRD
Hallo ,

ich meine man kann sehr gut die Bruchstelle des abgebrochene Zapfen`s erkennen. Und wenn das ohne Anker alles einwandfrei läuft, müsste doch eigentlich alles geklärt sein, oder ?

Snap_038.jpg

Gruß Lothar
 
#15
30 kHz

30 kHz

Dabei seit
30.12.2015
Beiträge
613
Ort
NRW
Hallo , ich meine man kann sehr gut die Bruchstelle des abgebrochene Zapfen`s erkennen. Und wenn das ohne Anker alles einwandfrei läuft, müsste doch eigentlich alles geklärt sein, oder ?
Tja:hmm:, wie lang sollte der Zapfen dann ursprünglich gewesen sein? Und selbst wenn... ich weiß nicht, wo Zapfen brechen; doch sicher dort, wo die größte Kerbwirkung entsteht, also wohl nicht irgendwo in der Mitte eines Zapfens. Kann auch sein, daß es sich bei dem hellen Fleck um eine Lichtspiegelung handelt....:hmm:

Gruß Dirk
 
#16
G

geri777

Themenstarter
Dabei seit
08.12.2016
Beiträge
17
@Uhrton hat mir einen neuen Anker angeboten. Ich werde den neuen Anker wieder fotografieren, dann haben wir den objektiven Zapfenvergleich :-)
Vielen Dank euch allen für eure Tips und Hilfe. Echt spitze!!!
 
#18
Milschu

Milschu

Dabei seit
21.07.2011
Beiträge
1.081
Ort
NL u. BRD
@ 30khz

Schau dir mal auf dem Bild die rechte Seite an, da siehst du noch ein Stück Zapfen. Achte mal auf die Dicke des Zapfen und vergleiche mal mit der Linken Seite des Ankers. Unterschiedliche Dicke bei der Herstellung? Wohl kaum?

@ gerri777

Freut mich, das du einen neuen Anker bekommst. Prima Idee mit dem Zapfenstreich, äääähhhh Zapfenvergleich :lol:. Bilder sind immer am besten. Viel Erfolg beim Einbau.

Gruß Lothar
 
Zuletzt bearbeitet:
#19
falko

falko

Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
12.252
Ort
Rheinhessen
Man muss sich da nicht streiten. Einfach Anker einbauen und prüfen, ob er leichtgängig in beiden Lagern geführt wird. Ist das der Fall, sind die Zapfen OK, wenn nicht, muss ein neuer Anker her.
 
#20
30 kHz

30 kHz

Dabei seit
30.12.2015
Beiträge
613
Ort
NRW
@ Milschu

Magst Recht haben. Die Fotos geben halt schon Anlaß zu Spekulatius. Bin gespannt....
 
Thema:

Peseux 320: läuft nicht ohne sichtbaren Schaden

Peseux 320: läuft nicht ohne sichtbaren Schaden - Ähnliche Themen

  • [Suche] Peseux 320 komplett oder heile Unruhe

    [Suche] Peseux 320 komplett oder heile Unruhe: Wie der Titel schon sagt.... Nachdem ich für das Peseux 320 eine neue Winkelhebelfeder bekommen habe, wurde die gleich eingebaut. Leider habe...
  • [Erledigt] Peseux 320 – Winkelhebelfeder

    [Erledigt] Peseux 320 – Winkelhebelfeder: EDIT: Das ging schnell, Feder ist unterwegs :-) Hallo in die Werkstatt, eine Avia hat den Weg zu mir gefunden, als defekt verkauft, stellte sich...
  • [Erledigt] Rotary mit Peseux 320 Quadratische Vintage

    [Erledigt] Rotary mit Peseux 320 Quadratische Vintage: Hab sie recht gern getragen, will aber insgesamt upgraden. Die Seiten sind ca. 25mm lang, und sie ist ca. 0,6mm hoch. Die Bandanstoßbreite...
  • [Erledigt] Deml Handaufzugsuhr, Peseux 320, neu

    [Erledigt] Deml Handaufzugsuhr, Peseux 320, neu: Angebot beendet, Unregelmäßigkeiten am Marktplatz, Marktplatzsperre - MROH Deml Handaufzug, Private-label, swiss made, Peseux 320, sehr flach...
  • Constantin Weisz - Vintage Peseux 320

    Constantin Weisz - Vintage Peseux 320: Ich hab es wieder getan. Die neue Constantin Weisz Kollektion lässt mich einfach nicht mehr los. Das Verwenden von "vintage" Uhrwerken und die...
  • Ähnliche Themen

    • [Suche] Peseux 320 komplett oder heile Unruhe

      [Suche] Peseux 320 komplett oder heile Unruhe: Wie der Titel schon sagt.... Nachdem ich für das Peseux 320 eine neue Winkelhebelfeder bekommen habe, wurde die gleich eingebaut. Leider habe...
    • [Erledigt] Peseux 320 – Winkelhebelfeder

      [Erledigt] Peseux 320 – Winkelhebelfeder: EDIT: Das ging schnell, Feder ist unterwegs :-) Hallo in die Werkstatt, eine Avia hat den Weg zu mir gefunden, als defekt verkauft, stellte sich...
    • [Erledigt] Rotary mit Peseux 320 Quadratische Vintage

      [Erledigt] Rotary mit Peseux 320 Quadratische Vintage: Hab sie recht gern getragen, will aber insgesamt upgraden. Die Seiten sind ca. 25mm lang, und sie ist ca. 0,6mm hoch. Die Bandanstoßbreite...
    • [Erledigt] Deml Handaufzugsuhr, Peseux 320, neu

      [Erledigt] Deml Handaufzugsuhr, Peseux 320, neu: Angebot beendet, Unregelmäßigkeiten am Marktplatz, Marktplatzsperre - MROH Deml Handaufzug, Private-label, swiss made, Peseux 320, sehr flach...
    • Constantin Weisz - Vintage Peseux 320

      Constantin Weisz - Vintage Peseux 320: Ich hab es wieder getan. Die neue Constantin Weisz Kollektion lässt mich einfach nicht mehr los. Das Verwenden von "vintage" Uhrwerken und die...
    Oben