Perret & Fils Berents Nr. 1197 Taschenuhr

Diskutiere Perret & Fils Berents Nr. 1197 Taschenuhr im Taschenuhren Forum im Bereich Vintage-Uhren; Perret & Fils Berents Nr. 1197 kann mir jemand helfen, herauszufinden wie alt diese Uhr ist oder ob Sie vielleicht einen Sammlerwert hat...
K

kira2701

Themenstarter
Dabei seit
05.03.2010
Beiträge
3
Perret & Fils Berents Nr. 1197

kann mir jemand helfen, herauszufinden wie alt diese Uhr ist oder ob Sie vielleicht einen Sammlerwert hat??


f 010.JPG

f 038.JPG

f 014.JPG

f 035.JPG

f 005.JPG

vielen dank im voraus
kira
 
Micha

Micha

Dabei seit
22.07.2007
Beiträge
14.020
Ort
Stuttgart
Hört sich ja gut an was da alles so drauf steht.;-)

Ich, denk, Französische Schweiz um 1880-1900 rum.

Zum Wert, meist sind die Taschenuhren wo so viel auf dem Staubdeckel steht wie bei dieser, die ganzen Hinweise was alles verbaut ist, nicht viel Wert.
Zumal ich auch keine Feinheitsstempel für Gold oder Silber erkennen kann.
Deswegen ist anzunehmen das es sich um Walzgold handelt.
Dein Uhrwerk gefällt mir ganz gut, das Zifferblatt hat ein wenig gelitten.

Ich würde den Wert mal auf unter 50.- Euro Tippen.
 
del-olmo

del-olmo

Dabei seit
28.03.2008
Beiträge
833
Ort
NRW
Hallo,
eine schöne Uhr!

Die Werk dürfte tatsächlich aus der Schweiz stammen hat ist ein sog. Lepine-V Kaliber. Ich würde die Uhr auf etwa 1870 schätzen und ich gehe einfach mal davon aus, dass das Gehäuse aus 14-18K Gold ist, auch wenn keine Punzen vohanden sind. Das Punzen war in im deutschen Reich ab 1886. Ich denke aber das Gehäuse ist auch in der Schweiz oder evtl. Frankreich gefertigt.

Zum Wert ist schwer etwas zu sagen, such mal nach vergleichbaren Uhren bei ebay, dann hast Du einen groben Anhalt.

Grüße Bernhard

Ergänzung:
Das Lepine-V-Kaliber wurde ab 1850 gebaut und kam ab etwa 1870 mit Kronenaufzug auf den Markt, ich bleibe bei 1870, vielleicht auch etwas eher, 1860.

Zum Gehäuse und den Punzen: In der Schweiz war das punzieren von Edelmetallgegenständen erst ab 1882 verbindlich vorgeschrieben, im deutschen Reich ab 1888, wobei die Symbole schon 2 Jahre vorher festgelegt wurden, also 1886, daher kommt es auch vor, dass beide Jahreszahlen für die Einführung genannt werden. Gesetzlich vorgeschrieben war es ab 1888.

Sie stammt vermutlich aus Les Brenets in der Nähe von Chaux-de-Fonds, wobei Perret&Fils der Händler sein dürfte, der die Uhr verkauft hat. Guck mal hier nach weiteren Erklärungen zum Werk http://www.mikrolisk.de/show.php/231

Zum Wert ist es schwer etwas zu sagen, aber ich würde den Staubdeckel wieder anbringen lassen und sie bei der Gelegeheit mal einem versierten Uhrmacher zeigen. Außer dem Deckel ist sie gut erhalten und das Werk sieht sauber und intakt aus, läuft es?

Ein Instandsetzen und behalten lohnt sich auf jeden Fall. Wenn Du unbedingt eine Summe haben willst, guck bei ebay nach vergleichbaren Uhren, dann hast Du einen groben Richtwert.

@Micha: es hört sich nicht nur gut an, was draufsteht, sondern es ist auch drin!

Bernhard
 
Zuletzt bearbeitet:
Micha

Micha

Dabei seit
22.07.2007
Beiträge
14.020
Ort
Stuttgart
Naja, ich erwarte da schon mehr Bernhart

eine Aufarbeitung würde ich nicht mehr machen lassen nicht mal den losen Deckel anbringen lassen da versenkt man einfach zu viel Geld.
In die Vitrine wenn es ein Familienstück ist, wenn nicht, Sondermüll;-)
 
del-olmo

del-olmo

Dabei seit
28.03.2008
Beiträge
833
Ort
NRW
Was erwartest Du mehr von einer 150 Jahre alten Uhr? :confused:

Sie hat übrigens eine russische Goldpunze, 56 steht für 56 Solotnik und somit 14K Gold, 585er Gold, ganz genau 583,33!

Grüße Bernhard
 
Micha

Micha

Dabei seit
22.07.2007
Beiträge
14.020
Ort
Stuttgart
Hm, mit Russischen Punzen kenn ich mich ned aus das treibt den Wert in ungeahnte Höhen.;-)

Was ich erwarte? Eine gepflegte sammelnswürdige Uhr. Diese wurde als Gebrauchsuhr verwendet, weil sie wahrscheinlich nicht sehr teuer war was ja auch legitim ist aber als Sammlerstück für meine Ansprüche nicht zu verwenden.
Kaputt ist sie dazu noch. Wenn sie wenigstens einigermaßen in gutem Zustand wäre, so ein Fall für die Schmelze. Falls sie aus Gold ist.
 
detlef

detlef

Dabei seit
18.03.2009
Beiträge
826
Hallo!
Ich lese hier etwas von Sondermüll und einschmelzen oder in die Tonne,das kann ich beim besten Willen als Sammler nicht nachvollziehen denn eine so alte Uhr darf auch ihre Spuren des Alters aufweisen.Ist allerdings meine Ansicht.
Nun meine Meinung zur Uhr:es wurde noch nicht erwähnt ob sie läuft wenn ja würde ich sie auf alle Fälle reinigen lassen den Deckel wenn es nicht so teuer ist bei einem Goldschmied befestigen lassen oder so belassen(hält ja auch so).
Diese Uhren sind auch nicht sehr häufig zu finden(Schlüsselaufzug und Ankerhemmung und Steingelagert also bessere Qualität).Das Zifferblatt ist auch noch intakt was auch nicht sehr häufig ist.
Also wenn schon verkaufen dann Komplett und nicht nur das Gold dabei natürlich den Goldwert ins Auge fassen.
Mfg.Detlef!
 
K

kira2701

Themenstarter
Dabei seit
05.03.2010
Beiträge
3
danke schön detlef:klatsch:,
also sondermüll finde ich ist echt übertrieben micha.
die Uhr läuft auf die sekunde genau. den schlüssel als auch die kette dazu habe ich auch noch. gehe morgen zum uhrmacher mal schauen was er zu deiner theorie sagt del-olmo, bin schon gespannt.



ganz liebe grüße

:-Pkira
 
detlef

detlef

Dabei seit
18.03.2009
Beiträge
826
Hallo Kira!
Freut mich das Du auch so denkst.Übrigens hat del-olmo wahrscheinlich recht mit der Punze,so kenne ich das auch.Wenn der Link funktioniert schau mal drauf da kannst Du etwas über die Punze nachlesen
russische Schmuckstempelung-wer kann mir hefen? - Schmuckforum - Diskussionen rund um Schmuck
Wenn sich mein Uhrmacher nicht sicher ist macht er eine Strichprobe und dann weiß man es halt genau(ist nicht sehr aufwändig).Ich hoffe Du findest einen guten Uhrmacher und nicht nur einen Batteriewechsler.
Mfg.Detlef!
 
detlef

detlef

Dabei seit
18.03.2009
Beiträge
826
Hallo!
Nur kurz ein Bild wie es bei einem ´´Messi´´ aussehen kann Stand vor 2 Jahren.Natürlich nicht zu vergleichen mit Micha seinen Traumuhren;-)
jeder nach seinen Interessen.
Mfg.Detlef!
 

Anhänge

detlef

detlef

Dabei seit
18.03.2009
Beiträge
826
Hallo Micha!
Um nur einige zu nennen:Doxa,junghans,GUB-Stoppuhren,UMF,Thiel,Lemania-Crono.Elgin,Zenit,Rosskopf,Eterna,Longines,Omega usw.
Inder letzten Zeit versuche ich aber die komplette Pruduktpalette von Thiel-Taschenuhren zusammen zu bekommen was garnicht so einfach ist sehr viele fehlen aber nicht mehr.
Im folgendem Link sind viele meiner Uhren genauer zu sehen(etliche noch ohne Glas photografiert wegen den Spiegelungen geht aber inzwischen auch schon besser)
Mfg.Detlef!

Kategorie:Bildgalerie Benutzer Detlef - Watch-Wiki
 
del-olmo

del-olmo

Dabei seit
28.03.2008
Beiträge
833
Ort
NRW
Sammler nicht Messi:D;-)
:shock: Geht's noch?
Dein einzig sinnvoller Beitrag war der erste den Du geschrieben hast und wenn Detlef und ich recht haben, dann war der auch noch Unsinn, also rede hier nichts schlecht!


@kira2701: Ja mal sehen was der Uhrmacher sagt. Hör nicht auf Micha, eine solche Uhr war eine Gebrauchsuhr und das darf man ihr ansehen, da hat Detlef völlig recht. Ich würde sie restaurieren lassen, das bekommt ein Goldschmied hin. Das Werk läuft, was willst Du mehr.

Grüße Bernhard
 
del-olmo

del-olmo

Dabei seit
28.03.2008
Beiträge
833
Ort
NRW
Ah, na dann!

Wie dem auch sei ist ja nun egal, aber gucken wir mal was draus wird.

Bernhard
 
Zuletzt bearbeitet:
Micha

Micha

Dabei seit
22.07.2007
Beiträge
14.020
Ort
Stuttgart
Hi detlef, schöne GUB Stopper hast du da, ja, ich hab mir die Seite angeschaut;-).



Und das gelöschte in der E-Mail trotzdem gelesen, jaja, ich weiß, es ist schwer.:D;-)

:-P
 
detlef

detlef

Dabei seit
18.03.2009
Beiträge
826
Hallo Micha!
Und das gelöschte in der E-Mail trotzdem gelesen, jaja, ich weiß, es ist schwer.

Was meinst Du damit weiß ich wirklich nicht?
Mfg.Detlef!
 
detlef

detlef

Dabei seit
18.03.2009
Beiträge
826
Hallo Micha!
Alles klar man kann sich ja mal irren.
Die GUB-Stopper sind wirklich rar wurden nur kurz hergestellt bevor die Produktion nach UMF-Ruhla ging.Für meinen Uhrmacher und dessen Vater(80 Jahre alt und noch im Amt)war es auch das erste mal das er so etwas in den Händen gehabt hat.Für mich war es mal ein reiner Zufallsfund in einem Konvolut.
Mfg.Detlef!
 
Thema:

Perret & Fils Berents Nr. 1197 Taschenuhr

Perret & Fils Berents Nr. 1197 Taschenuhr - Ähnliche Themen

  • Uhrenbestimmung Taschenuhr von Droz & Perret

    Uhrenbestimmung Taschenuhr von Droz & Perret: Moin, Moin, liebe Taschenuhr-Fans! Heute möchte ich Euch eine Taschenuhr von (laut Mikrolisk) Droz & Perret zeigen, die mir gerade zugeflogen...
  • Maurice Lacroix ML58 bzw. La Joux Perret 3532 - Sekundenrad Defekt?

    Maurice Lacroix ML58 bzw. La Joux Perret 3532 - Sekundenrad Defekt?: Hallo Zusammen, habe momentan eine Maurice Lacroix Masterpiece "Grand Guichet" bei mir. Der Sekundenzeiger (dezentral bei 6 Uhr) fehlt leider...
  • [Erledigt] EBERHARD CHAMPION V Grande Date, Chronograph, La Joux-Perret Kaliber 8210, 1a Zustand

    [Erledigt] EBERHARD CHAMPION V Grande Date, Chronograph, La Joux-Perret Kaliber 8210, 1a Zustand: Hallo zusammen geehrte Uhrenliebhaber, Sammler und auch Weiterverkäufer, verkaufe meine Eberhard & Co. Champion V Grande Date Chronograph aus...
  • Frage zu dieser Perret & Fils TU , Erbstück von meinem Grossvater

    Frage zu dieser Perret & Fils TU , Erbstück von meinem Grossvater: Hallo , Ihr lieben Profis ich hätte eine Anfrage zu dieser TU von meinem Grossvater ?? Ich wäre Euch für jede Information dankbar , und ich...
  • Kaufberatung Frage zu einer Perret&Fils Taschenuhr von meinem Grossvater

    Kaufberatung Frage zu einer Perret&Fils Taschenuhr von meinem Grossvater: Hallo , liebe Profis ich brauche Euren Rat zu dieser sehr alten Perret&Fils Taschenuhr , ich will auch ehrlich sein , ich möchte Sie gerne...
  • Ähnliche Themen

    Oben