Perrelet First Class Double Rotor A1090 – abseits vom Mainstream

Diskutiere Perrelet First Class Double Rotor A1090 – abseits vom Mainstream im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Immer auf die Kleinen. Wann immer dieser Spruch ertönt, verläuft der Grat schmal zwischen Jammern und Einfordern von Akzeptanz. Ich habe Sympathie...

DERzeit

Themenstarter
Dabei seit
24.08.2018
Beiträge
689
Immer auf die Kleinen. Wann immer dieser Spruch ertönt, verläuft der Grat schmal zwischen Jammern und Einfordern von Akzeptanz. Ich habe Sympathie für die Underdogs im Gebiet unserer Leidenschaft. Sie tragen dazu bei, dass die Welt der Zeitmesser schön bunt bleibt. Umso mehr haben sie ihre Daseinsberechtigung, wenn eine eigene und eigenständige Designsprache das Resultat ist. Und es gehört Mut dazu, auszuscheren und Dinge anders anzugehen.
Perrelet First Class 2.JPG


Warum faszinieren mich die kleinen, auch etwas unbekannten Marken? Frönen wir nicht alle die Individualisierung? Dem können wir Genüge tun mit einer bekannteren Marke und einem neuen Armband; vielleicht wird es dann auch etwas gewagter in der Kombination aus Farbe und Uhr. Oder eben mit der Uhr eines – ja ich nenne es jetzt mal so – Nischenanbieters. Suchen wir nicht alle das Erlebnis etwas zu besitzen, was eher selten anzutreffen ist?

Dresswatch – je länger ich mich mit Uhren beschäftige, umso weniger mag ich diesen Begriff. Ich finde ihn unpassend, da er im übertragenden Sinn eine Formensprache und einen Auftritt meint, welcher passender mit Klassisch beschrieben werden sollte. Überwiegend Dreizeiger, ggf. mit Datum, reduziertes Zifferblatt und vorrangig mit Lederarmband. Ob solcherart Uhren nur zum Anzug passen, oder ob dies auch ein stimmiges Bild zur gepflegten Freizeitkleidung abgibt ist aus meiner Sicht eher vom Typus des Trägers abhängig. Es gibt einfach Menschen, die im Anzug den Garten umgraben können und es schaut einfach nur gut aus. Und es gibt Typen, die sehen trotz teurem Anzug und entsprechenden Statussymbolen einfach nur verkleidet aus. Eine Reduzierung dieser Uhren auf nur passend zum Anzug-Outfit greift daher zu kurz.

Vor gut zehn Jahren – uhrenseitig noch ganz klar in der Inkubationszeit – bin ich beim Schaufensterbummel das erste Mal auf Perrelet gestossen. Komischer Name und noch komischere Uhren mit diesem seltsamen Turbinenschaufelrad auf dem Zifferblatt. Aber irgendwie war meine Neugier geweckt. Informationen zu Perrelet sind eher spärlich gesät. Natürlich sieht man sich gern als Erben von Abraham-Louis Perrelet, welcher 1777 eine geniale Idee als Erster in die Tat umgesetzt hat – den automatischen Aufzug eines Uhrwerkes. Fun fact nebenbei: Monsieur Perrelet gilt auch als Erfinder des ersten Pedometers – also eines Schrittzählers. Findiges Kerlchen! Von da ab hangelte sich das Haus durch die Jahrhunderte. Nennenswertes gibt es wieder aus dem Jahr 1995. Dort wird zum ersten Mal das Doppelrotorsystem dem Markt vorgestellt. Ein Rotor auf dem Zifferblatt ist mittels Aufzugswelle ebenso mit dem Hauptrotor auf der Werksrückseite verbunden. Man kann technische Features hinein interpretieren wie man möchte (oder es auch lassen), jedenfalls war und ist es ein anderer Designansatz. Diese Idee wird von nun an in vielseitiger Form an unterschiedlichen Modellen der Maison aus Biel durchdekliniert. Und, das Doppelrotor-Design polarisiert. Die sicher bekannteste Modellfamilie ist die Turbine, bei welcher der Doppelrotor in Form einer Turbine ausgeführt ist. 2004 kam Perrelet in den Besitz der Festina Group. Irritierenderweise wird Perrelet nicht als Marke des Konzerns auf deren offizieller HP geführt. Ich meine mal gelesen zu haben, dass die Maison eher als privates «Spielzeug» der Festina-Eigentümerfamilie Rogriguez betrachtet wird (wie gesagt; hatte es mal gelesen; kann es jedoch mit einer Quelle nicht belegen).

Nun zurück zur First Class Double Rotor. Erstmalig hatte ich dieses Model vor gut zwei Jahren am Arm. Ich bin in der glücklichen Situation in unmittelbarer Nähe einen Konzessionär zu haben, welcher diese Marke führt. Ein netter Kerl, der spürbar liebt was er macht. Das Resultat sind immer angenehme Gespräche und zuweilen auch ein Kauf 😉. Jedoch konnte ich zu diesem Zeitpunkt mit dem Design nicht wirklich etwas anfangen. Im Gegenteil, der Rotor erschien mir sogar störend beim Ablesen des Datums. Aber auch hier, der Keim war gesetzt. Vor ein paar Monaten hatte ich eine Makroaufnahme des Zifferblattes dieses Modells gesehen. Da war es um mich geschehen. Diese feinkörnige Struktur im Kontrast mit den Guilochen im Aussenbereich der Indexe. Zum Kaufentscheid war es nicht mehr weit, denn das für mich wirklich relevante Kriterium war vollumfänglich und überzeugend erfüllt: die Uhr muss mir gefallen! Sogar das Datum ist einfach abzulesen 8-) .

Anbei noch ein paar technische Daten zur Uhr: (Quelle www.perrelet.com)
Modell: First Class Double Rotor A1090/1A
Gehäusehöhe : 10.7mm, Sichtboden Saphirglas entspiegelt
Zifferblatt: Weiss, gekörnt und guilochiert. Doppelrotor mit Genfer Streifendekor.
Frontglas: bombiertes Saphirglas, entspiegelt
Werk: Manufaktur P-181 H mit 28000 Hz, 42 Gangreserve, 5ATM Wasserdichtigkeit

Vielen Dank fürs Durchhalten 😊 und euer Interesse. Ich beschreibe speziell im oberen Teil meine Betrachtungen und Überlegungen; möchte auch keinem zu nahe treten. Falls das Blut jedoch in Wallung geraten sollte, ggf. eine Nacht darüber schlafen und dann mir schreiben. 😉

Perrelet First Class 1.JPG
Perrelet First Class 6.JPG
Perrelet First Class 3.JPG
Perrelet First Class 5_2.jpg
Perrelet First Class 7.JPG
 

Bodega

Dabei seit
21.07.2013
Beiträge
2.777
Ort
hier
Herzlichen Glückwunsch zu der tollen Uhr.
Sieht man leider selten im UF.
Viel Spass und ordentlich Tragezeit :super:
 

bachmanns

Dabei seit
01.03.2017
Beiträge
17.738
Ort
Mittelhessen
Die gefällt mir sehr, sehr gut! Herzlichen Glückwunsch zur Perrelet und vielen Dank für die Vorstellung :super:
 

Doppelbeg

Dabei seit
14.03.2012
Beiträge
1.114
Ort
LC040
eine sehr schöne Perrelet hast Du Dir da gegönnt und Deine Begeisterung für das Zifferblatt verstehe ich sehr. Außerdem gefällt mir das Gehäuse sehr gut. Eine wirklich schöne und stimmige Erscheinung! :super:
 

DERzeit

Themenstarter
Dabei seit
24.08.2018
Beiträge
689
@Bodega , danke! Tragezeit wird sie bekommen.
@S. von Werner , in der Tat, die Seitenflanlen der Uhr haben etwas. Man findet sie an vielen Perrelet Modellen.
@bachmanns , danke! Ich glaube Uhren-Geschmacksmässig liegen wir nicht weit auseinander, wenn ich so deine Posts betrachte ;-) .
@Doppelbeg , danke! Ja, das Zifferblatt ist wirklich der Hammer!
@Funbiker , danke! Freude werde ich daran haben; sicher.
 

chmoses

Dabei seit
04.12.2008
Beiträge
3.776
Ort
Süd - Bayern
Eine tolle Perrelet hast du dir da gegönnt. Ich beobachte die Marke auch schon länger, aber ich konnte mich bisher noch nie durchringen.
Schade, dass die Vorstellung so einer Uhr nicht mehr Reaktionen bekommt.
 

Mapa

Dabei seit
15.12.2012
Beiträge
2.393
Ort
Schwarzwald
Danke für das Erweitern meines Uhrenhorizonts! Perrelet kannte ich wohl, ich habe aber noch nie eine Uhr gesehen, die einen Rotor auf ZB Seite hat. Interessant!

Viel Spaß mit der Uhr!

@chmoses: Ja, das beobachte ich leider immer wieder. Manche Vorstellung der 27.000ten Submariner kommt ohne weiteres auf Seite 4, obwohl deren textlicher Inhalt überschaubar ist und die Uhr mehr als bekannt sein dürfte und andere Vorstellungen, in denen sich manch einer richtig Mühe gibt, "verrecken" elendig auf Seite 1. Je unbekannter der Hersteller, desto weniger Resonanz kommt mir manchmal so vor. So isses halt im Forum 🤷🏻‍♂️
 
Zuletzt bearbeitet:

DERzeit

Themenstarter
Dabei seit
24.08.2018
Beiträge
689
@chmoses , ja, ich finde ebenfalls, dass es bei Perrelet einiges zu entdecken gibt. Nur Mut möchte ich zurufen ;-). Leider ist deren Auftritt im Netz..... na sagen wir mal.... optimierungswürdig. Eigentlich schade.

@Mapa , danke für das Kompliment. Mir ist klar, dass die Vorstellung einer solchen Uhr mit Sicherheit nicht unter den Top 10 landet. Ist mir auch nicht so wichtig. Umso mehr freue ich mich über solche Reaktionen wie deine :-).

@datoni , was soll ich anderes sagen, als dir Recht zu geben. Und vielleicht sind diese beiden Zitate passend:
"Stil kann man kaufen, aber man muss ihn haben um ihn kaufen zu können." Karl Lagerfeld
und
"Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben." Friedrich Hebbel
 

nightflight01

Dabei seit
07.09.2017
Beiträge
3.980
Ort
Mittelfranken
Jetzt erst entdeckt...

WOW, herzlichen Glückwunsch zur sehr schönen und mega individuellen Uhr. Ich finde auch die Marke sehr sympathisch! :prost:
Allzeit gute Gangwerte und viel Freude mit dem schönen Stück!
 

wilke

Dabei seit
16.06.2014
Beiträge
768
Interessante Uhr und sehr gute Vorstellung! Ich habe noch folgende Fragen: Welchen Durchmesser hat die Uhr? Sind die Zeiger thermisch gebläut? Wie ist das mit dem vorderen Rotor zu verstehen, bewegt sich dieser autonom oder nur, wenn man die Uhr bewegt? (Leider ist die webseite von Perrelet derzeit im Überarbeitungsmodus..... Wollte selbst nachschauen! Bei welchem Konzi hast Du die Uhr gekauft? Chrono 24 zeigt die meisten Konzis in den USA oder eventuell noch Spanien an....
 

DERzeit

Themenstarter
Dabei seit
24.08.2018
Beiträge
689
@wilke danke fürs Interesse und deine Fragen. Die First Class hat 42mm Durchmesser. Durch die relativ kurzen und am Ende heruntergzogenen Hörner trägt sie sich angenehm am Handgelenk. Ich habe HGU 17.5cm, also keine Spinnenärmchen aber auch keine Pranken. Der Rotor auf dem Zifferblatt ist auf der gleichen Welle starr befestigt wie der Hauptrotor im Werk. D.h. beide sind jeweils in der identischen Position wenn die Uhr (und damit die Rotoren) bewegt werden. Bezüglich Konzi bekommst du eine PN.
Noch zu den deiner Frage bezüglich der Zeiger. Bin mir nicht ganz sicher aber glaube, dass sie eher lackiert statt gebläut sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lance Kennedy

Dabei seit
01.09.2014
Beiträge
3.005
Das Uhrforum ist glücklicherweise nicht der Markt. Im Gegensatz zum Dauer-Mainstream und Hommagen-Einerlei in diesem Forum ist Deine Perrelet Double Rotor für mich ein echtes Highlight. Schade, dass man nicht einmal pro Tag einen Triple-Like vergeben kann. Deine Uhr und Vorstellung haben es meiner Meinung nach verdient. :super:

Gruss,
Lance
 

vestus1

Dabei seit
31.08.2007
Beiträge
438
Ort
Südliches Niedersachsen
Tut richtig gut, mal was abseits der üblichen Verdächtigen (oder neudeutsch: des Mainstreams) zu sehen.
Mit geht es da wie vielen, ich habe mich noch nie zum Kauf entschließen können, obwohl ich schon einige Modelle in der Hand hatte. Wobei mich da schon die Turbine-Modelle am meisten interessiert haben, die gute Verarbeitung kann man ja an deinen Bildern sehen. Also kommt vielleicht doch noch was auf mich zu...? Dir viel Spass beim Tragen!
 
Thema:

Perrelet First Class Double Rotor A1090 – abseits vom Mainstream

Perrelet First Class Double Rotor A1090 – abseits vom Mainstream - Ähnliche Themen

Meine neue Perrelet Turbine Skeleton (A1082/1): Liebe Uhrenfreunde, zunächst einmal vielen Dank, ich konnte über die vielen Jahre hier als stummer Mitleser mein Wissen und meinen Horizont bei...
[Erledigt] Perrelet First Class Double Rotor Ref. A1090/A mit Inhouse-Kaliber: Ich verkaufe meine absolut neuwertige Perrelet First Class Double Rotor mit weissem Blatt, wunderschönen gebläuten Zeigern und braunem...
Der Stein-Hulk / Steinhart OCEAN One Double-GREEN Ceramic premium: Liebe Forianer! Der ein- oder andere kennt bestimmt folgende Ausgangssituation: Man"n" ist eigentlich zufrieden mit seiner Sammlung, die...
Warum nicht einfach zweimal kaufen: Hacher Atlantis GMT: Nachdem ich meine Sinn 144 im Jahre 2001 verkauft hatte, kaufte ich mir im Juli 2002 eine Hacher Stratos GMT. Hacher (eine...
Double Impact: Rolex Yachtmaster 40 und Omega Seamaster 300m: Hallo Uhrenverrückte, zwei neue Uhren auf einmal, wenn man die meiner Frau einbezieht sogar drei. Ein Teil meines Verstandes ist sich des...
Oben