Perfektion in Grau: Junghans Meister Mega - Nie wieder die Uhr stellen!

Diskutiere Perfektion in Grau: Junghans Meister Mega - Nie wieder die Uhr stellen! im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo zusammen, Nachdem ich euch vor kurzem meine erste Uhr [Link] vorgestellt hatte, möchte ich euch nun zeigen, wie es weiter ging. Mit meiner...
Dresswatcher

Dresswatcher

Themenstarter
Dabei seit
24.08.2019
Beiträge
101
Hallo zusammen,

Nachdem ich euch vor kurzem meine erste Uhr [Link] vorgestellt hatte, möchte ich euch nun zeigen, wie es weiter ging. Mit meiner Daniel Wellington hatte ich ja erste Erfahrungen gesammelt, war aber immer noch ein absoluter Noob in der Welt der Uhren. Inwischen war es aber Zeit für eine zweite Uhr für die Freizeit, man kann ja nicht den ganzen Tag den Dresser tragen. Die Anforderungen waren schnell gesetzt: Graues Ziffernblatt, möglichst schlicht, maximal 200€.

Zunächste dachte ich "Ok, die Daniel Wellington ist halt eine günstige Uhr, dann kaufe ich mir jetzt mal eine richtig gute Markenuhr". Das hieß in diesem Fall dann eine Hugo Boss. - Kann man ja nicht viel mit Falsch machen, dachte ich. Von Quarz und Mechanik hatte ich noch immer keine Ahnung und so tickte dann wenig später ein Zeiger im Sekundentakt an meinem Handgelenk - und trieb mich in den Wahnsinn! Eigentlich weiß ich ja, dass ich im Sekundentakt tickende Zeiger auf den Tod nicht ausstehen kann, aber eine Zweizeiger Uhr mit grauem Ziffernblatt konnte ich nicht finden. So musste mich die Boss nach wenigen Stunden auch schon wieder verlassen. Das war mal ein Griff ins Klo.

Als sich dann im Sommer das schweißgebadete Armband meiner Daniel Wellington auflöste stand für mich der Entschluss fest: Es muss ein Metallarmband werden. Ich bin ja eigentlich kein Freund von Metallarmbändern. Die Casio, die ich als Kind mal hatte, hatte mir damals schon ständig die Haare am Arm ausgerupft. Aua. Aber was will man machen, ein Gummiband mochte ich noch viel weniger.

Also wieder durch die Läden und das Internet getingelt und nach Uhren geschaut. Schließlich bin ich bei einer Emporio Armani gelandet. Graues Ziffernblatt, Metallarmband, ein paar hundert Euro. Hm, so viel Geld für eine Uhr? Die MUSS ja gut sein! Als ich sie dann im Laden angelegt habe und gefühlt ein halbes Pfund Uhr an meinem zahrten Handgelenk hatte, war der Traum aber schnell zerplatzt.

Und nun? Tja jetzt war ich wirklich bereit alle Grenzen über Bord zu werfen. Also das Internet durchstöbert, den Preisfilter auf "aus" und sämtliche grauen Uhren durchforstet, die das Internet mir vor die Füße warf. Und eines Abends plötzlich: Da! Die! Ja, genau die! Junghans? Nie gehört, aber mein Gott ist die schön! Wow! Und so fand sich schon wenige Tage später dieser Traum von einer Uhr an meinem Handgelenk wieder.

20190913_143656.jpg


So, dann mal ein paar Daten:

  • Modell: Junghans Meister Mega
  • Ref. Nr.: 058/4803.44
  • Funk-Uhrwerk: J101.65
  • Weltempfänger
  • Datum (ewiger Kalender)
  • Sekundenzeiger in Halb-Sekunden-Schritten
  • Edelstahl Gehäuse & Band
  • 38,4mm Durchmesser
  • 9,1mm hoch
  • Saphirglas beidseitig entspiegelt
  • graues Ziffernblatt mit Sonnenschliff und Weltkarte
  • Leuchtzeiger
  • Glasboden
  • 5 ATM
  • Gewicht: 88g

20190913_142957.jpg


Diese Uhr ist wirklich der Hammer! Mit 38mm passt sie perfekt zu meinem 16cm Handgelenk, sie ist schön flach, rutscht durch das gewölbte Glas problemlos unter jeden Ärmel und ist dank Saphirglas völlig kratzunnempfindlich. Sie hat zwar 9mm Höhe, was für mich schon fast das Maximum sind, trägt sich aber deutlich schlanker. Fast 1/3 der Höhe macht das Glas aus.

20190913_143713.jpg


Die Höhe des Glases sieht man aber tatsächlich nur ab einem Neigungswinkel von 30°, so dass die Uhr meistens eher wie eine 5mm Uhr wirkt, da das Ziffernblatt so tief sitzt.

20190913_143828.jpg


An dem grauen Ziffernblatt kann man sich einfach nicht satt sehen. Auch heute noch betrachte ich häufig fasziniert die Uhr und bestaune die vielfältigen Lichtspiele. Hier sieht man den Sonnenschliff ganz gut. Manchmal teilt sich das Ziffernblatt in vier unterschiedliche Viertel, die sich dann beim Bewegen der Uhr wie Windmühlenflügel auf der Uhr im Kreis drehen. Außerdem sieht man hier, dass das Ziffernblatt manchmal auch in Brauntöne abdriftet.

20190913_143003.jpg


Hier sieht man gut wie sich das Ziffernblatt ständig ändert. Je nach Lichteinfall hat man entweder eine dunkle Karte auf einem hellen Blatt oder ein helles Karte auf einem dunklen Blatt.

Nebeneinander 1.jpg


Mal ist sie da, und schon wieder weg. Im richtigen Licht verschwindet die Weltkarte komplett und man hat ein reines graues Ziffernblatt.

Nebeneinander 2.jpg


Wirklich toll ist aber auch die Rückseite der Uhr. Hinten ist ein Sichtboden verbaut, der einen tollen Einblick auf die Platine und die Komponenten zulässt. Das habe ich so auch noch bei keiner anderen Uhr gesehen. Es ist sehr sauber gearbeitet, der Platz gut genutzt und die vergoldeten Kontakte schimmern klasse im Gegenlicht.

20190913_143949.jpg


Das Armband begeistert mich an der Uhr auch total. Das kommt in der Bequemlichkeit fast einem Lederarmband gleich. Es ist so leicht, so anschmiegsam, so beweglich, einfach herrlich. Ich hatte ja erst so meine Bedenken bei Metallarmbändern, aber dieses hat mich bekehrt. Im Gegensatz zu anderen hat es mir auch noch nie an einem Haar gezogen. Und dabei ist es auch noch fast geräuschlos. Ich kenne es von vielen Metallarmbändern, dass sie laut rasseln und klappern, dieses hier gibt aber auch beim Schütteln nur ein ganz leises Flüstern von sich. Noch dazu ist es super leicht. Die ganze Uhr wiegt unter 90g und Armband und Uhr haben die perfekte Balance.

20190913_143619.jpg


Die Butterfly-Schließe ist auch ganz wunderbar. Lässt sich samtig weich öffnen und schließen, rastet toll ein und sitzt fest. Eine Feineinstellung gibt es nicht, dafür sind zwei halbe Glieder im Armband, womit jeder eine passende Größe finden sollte.

20190913_144342.jpg


Und wenn die Optik der Uhr noch nicht überzeugt hat, dann spätestens die Funktionen. Die Junghans Mega Serie ist mit der neuesten Funk-Technologie von Junghans ausgestattet. Das heißt die Uhr bekommt ständig die aktuelle Atomuhrzeit zugesedet und wird zusätzlich zu jeder vollen Minute auf die korrekte Stellung der Zeiger hin überprüft. Ich glaube eine genauere Zeigeruhr gibt es nicht. Tatsächlich bin ich eigentlich absolut kein Genauigkeitsfetischist und eine Abweichung von einer Minute stört mich wenig, aber für den Alltag finde ich die super entspannend. Es ist einfach wunderbar Abends von der Arbeit heim zu kommen, den Dresser abzulegen und nur in die Uhrenkiste greifen zu müssen und gleich die richtige Uhrzeit am Arm zu haben. - Kein Prüfen, ob die Uhrzeit stimmt, ob das Datum stimmt, oder ob die Uhr überhaupt noch läuft. Das ist meine "Passt immer"-Uhr, wenn man einfach nur eine Uhr möchte ohne auch nur den geringsten Gedanken an die richtige Uhrzeit zu verschwenden. Top! Sehr faszinierend ist auch, wenn das Datum um 23:59:50 völlig automatisch und ruhig vom 30. auf den 1. läuft. Das sind Gänsehautmomente! Dazu wird Sommer und Winterzeit automatisch gestellt, und wenn man in der Welt reist stellt sich die Uhr auch immer automatisch auf die richtige lokale Zeit. Einfach klasse! und wenn es im entsprechenden Land einmal keinen passenden Funkmast gibt, genügt es die Krone kurz raus zu ziehen und die Uhr mit einem Klick nach vorne oder hinten zu regulieren. Die Uhr stellt sich dann völlig selbstständig um genau eine Stunde vor oder zurück. Zwei Klicks = zwei Stunden. Nach dem Eindrücken der Krone gehen die Minuten und Sekundenzeiger auch wieder automatisch auf die richitge Position und die Uhr werkelt ungestört weiter. Ein faszinierendes Schauspiel!

Was diese Uhr für mich aber überhaupt erst tragbar macht ist der Sekundenzeiger in Halbsekunden-Schritten. Warum macht das nicht jede Quarz-Uhr? Vier Ticks die Sekunde fände ich zwar noch besser, und wäre sicher auch machbar, aber so ist das schon ein riesen Fortschritt gegenüber dem normalen Quarz-Sekundenzeiger. Auf den ersten Blick halten viele die Uhr daher auch für eine Automatik, ist ein schöner Conversation-Starter.

Und zuletzt die 5 bar Wasserdichte. Ich hätte mir wirklich gerne 10 bar gewünscht. So traue ich mich nicht mit der Uhr schwimmen zu gehen, aber es ist schon toll die Uhr einfach ab und zu mal ordentlich einzuseifen und abwaschen zu können.

Ich hoffe ihr hattet genau so viel Spaß am Lesen wie ich mit der Uhr, demnächst geht es dann mit der "Schwimmbad-Uhr" weiter. ;-)
 
Trainmaster

Trainmaster

Dabei seit
05.03.2017
Beiträge
329
Wowww, die ist echt Klasse !!! Noch nie gesehen vorher. Danke für die Vorstellung!
 
O

Oelfeld

Dabei seit
05.01.2017
Beiträge
415
Tolle Vorstellung mit viel Herzblut und wunderbare, mir völlig neue Uhr! Die ist ja von unten schöner als so manche Automatik!
Danke!
 
bachmanns

bachmanns

Dabei seit
01.03.2017
Beiträge
8.864
Ort
Mittelhessen
Herzlichen Glückwunsch zur Junghans, dem schönen Techno-Dresser! Und sogar mit Sichtboden; das habe ich bei einer Quarzuhr auch noch nicht gesehen. Sieht sehr edel aus, die Mega!

Wünsche Dir viel Freude mit der Uhr! Gute Gangwerte muß ich Dir nicht wünschen: die sind schon ab Werk eingebaut;-)
 
DerSammler

DerSammler

Dabei seit
06.07.2018
Beiträge
431
Ort
im Ruhrpott
Grundsätzlich erst mal eine wirklich schöne Uhr. Insbesondere die Weltkarte finde ich hammer. Allerdings bin ich Mechanik Purist, aber jetzt weis ich wo das Design meiner Binger her ist. Allzeit Freude an der Uhr und auch mal drauf schauen, wenn man wissen will wie spät es ist. Das zeigt die ja megagenau. ;-)
 
Stumpy

Stumpy

Dabei seit
09.09.2008
Beiträge
5.218
Ort
Tirol/AUT
Ich gratuliere dir zu der wunderschönen Junghans, die machen grad sehr viel richtig. Die Formensprache trifft den Nerv der Zeit perfekt und passt zu fast jeder Gelegenheit.
Danke für die tolle Vorstellung und die wunderschönen Fotos! :super:
 
pallasquarz

pallasquarz

Dabei seit
31.01.2016
Beiträge
3.446
...Und zuletzt die 5 bar Wasserdichte. Ich hätte mir wirklich gerne 10 bar gewünscht. So traue ich mich nicht mit der Uhr schwimmen zu gehen, aber es ist schon toll die Uhr einfach ab und zu mal ordentlich einzuseifen und abwaschen zu können.,,,
Hallo, denke, es genügt, ab und an den Staub aus den Bandzwischenräumen zu entfernen. Ein besonderer Ort für Ablagerungen ist allerdings der Hohlraum in den Rundanstößen.

Eine High-Tech-Uhr im Gewand einer klassischen Herrenuhr aus der Meister-Reihe, die Weltkarte auf dem Zifferblatt ist schon raffiniert.
Viel Freude mit der Uhr am Arm Christoph
 
Zuletzt bearbeitet:
clausuhr

clausuhr

Dabei seit
21.11.2009
Beiträge
2.803
Ort
Grenznah, Bay
Schöne Uhr, gute Vorstellung!
Der Sichtboden auf das Werk ist allerdings sehr gewöhnungsbedürftig.;-)

Gruß

Claus
 
PonyXX

PonyXX

Dabei seit
27.08.2009
Beiträge
301
Ort
Düsseldorf
Auch ich habe mir gerade erst eine Junghans gekauft
die Junghans Meister Cronoscope.
Da freue ich mich über jede weitere Junghans Uhren Vorstellung in diesem Forum.
Die Junghans Meister Mega ist eine sehr schöne Uhr und bei 38.4/ 9.1 sicher äußerst bequem zu tragen was ja auch wichtig ist.
Deine Wahl war perfekt.
 
Grand-Tuhr

Grand-Tuhr

Dabei seit
23.05.2019
Beiträge
171
Ort
Düsseldorf
herzlichen Glückwunsch zu dieser traumhaften Junghans. Ich hätte nicht gedacht, dass ein Sichtboden bei einer Quarzuhr soo schön sein kann! :klatsch:
 
Libertarian

Libertarian

Dabei seit
17.04.2018
Beiträge
1.617
Ort
Rhein-Main
Wow, tolle und sauber geschriebene Vorstellung einer überaus interessanten und hübschen Uhr! Sehr schön abgelichtet!

Ich selbst bin auch nicht zwingend „Mecha-Fetischist“, und suchte mir neulich einen superflachen Dresser OHNE zuckende Sekunde, mit Qualität aber UND „bezahlbar“. Es wurden dann zwei Movados. Mit Quarzwerk.

Gratuliere zur Junghans, die ich mir wohl im Laden jetzt mal live ansehen möchte.

LG, L.
 
ETA2824

ETA2824

Dabei seit
04.11.2018
Beiträge
4.651
Ort
En Suisse
Was diese Uhr für mich aber überhaupt erst tragbar macht ist der Sekundenzeiger in Halbsekunden-Schritten. Warum macht das nicht jede Quarz-Uhr? Vier Ticks die Sekunde fände ich zwar noch besser, und wäre sicher auch machbar, aber so ist das schon ein riesen Fortschritt gegenüber dem normalen Quarz-Sekundenzeiger. Auf den ersten Blick halten viele die Uhr daher auch für eine Automatik, ist ein schöner Conversation-Starter.
Danke für die amüsante Vorstellung der (für mich) besten und schönsten Quartzuhr auf diesem Planeten! :klatsch: :super:

Da ich vor zwei Jahren - da gab es diese Meister/Max Bill-Serie mit diesem Werk noch nicht - eine Junghans Milano Mega Solar ge-
schenkt bekommen habe, verbietet sich für mich als "Mechaniker" ein Kauf... leider ...

Allzeit gute Gangwerte zu wünschen wirkt schon fast komisch, aber es soll gelten und lange anhaltende Freude an
der Meister Mega!
 
nuks

nuks

Dabei seit
15.09.2019
Beiträge
30
Ort
Dänemark
Tolle Uhr. Was mich ein wenig stört das sie doch sehr stark spiegelt. Hab sie mal an der Hand gehabt und bei viel licht konnte ich fast nichts sehen :)
Aber das ist jammern auf hohen Niveau :)
 
PonyXX

PonyXX

Dabei seit
27.08.2009
Beiträge
301
Ort
Düsseldorf
@nuks
Meine Meister Chronoscope hat das Hartplexiglas und das spiegelt doch sehr stark. Die hier vorgestellte hat ein Saphir Glas.
Vielleicht hatte die Uhr die du in der Hand hattest ja auch Plexi. Weil Standard hat die Meister Mega Plexi.
 
ETA2824

ETA2824

Dabei seit
04.11.2018
Beiträge
4.651
Ort
En Suisse
Weil Standard hat die Meister Mega Plexi.
Wie auch die Max Bill Mega. Die Top-Variante der Meister mit der Weltkarte auf dem ZB und dem Stahlband hat
als Einzige ein Saphir-Glas und zwar beidseitig entspiegelt.
Das merkt man dann auch am Preis.
 
Bullius

Bullius

Dabei seit
27.10.2012
Beiträge
3.632
Ort
im Land des Stollens
Eine wirklich tolle Uhr sehr schön, gut die Weltkarte müsste nicht unbedingt auf dem Zifferblatt sein. Das Werk ist schon toll aber Sichtboden na ja, ich bräuchte das nicht
unbedingt zu sehen. Aber der Rest der Uhr ist sehr schön Gehäuse Band Zeiger stimmt alles.
 
H

Hoddie

Dabei seit
11.12.2012
Beiträge
19
Traumhaft, eine tolle Vorstellung einer tollen Uhr!
 
B

Bodega

Dabei seit
21.07.2013
Beiträge
2.102
Ort
hier
Glückwunsch zur tollen Junghans.
Schaut richtig super aus , auf dem Werbebild bei Uhrzeit.org kommt sie nicht halb so edel rüber.
Viel Spass mit dem Globetrotter ;-)
 
Uhren_Freund

Uhren_Freund

Dabei seit
19.09.2019
Beiträge
201
Ort
Unruh
Auch wenn bei mir nur "Mechanik" in den Uhrenkasten kommt, finde ich die Uhr jedoch gelungen, ich mag graue Ziffernblätter.

Ein Quartzwerk mit Sichtboden habe ich allerdings auch noch nicht gesehen, schöne Bilder!
 
Dresswatcher

Dresswatcher

Themenstarter
Dabei seit
24.08.2019
Beiträge
101
Vielen Dank euch allen!! :-D

Herzlichen Glückwunsch zur Junghans, dem schönen Techno-Dresser!
"Techno-Dresser" ..das gefällt mir, werde ich übernehmen. :-D

Insbesondere die Weltkarte finde ich hammer. (...) jetzt weis ich wo das Design meiner Binger her ist.
Ja die Weltkarte finde ich auch mega! Gibt der Uhr so einen schönen internationalen Flair. Das Design der Junghans Meister wird tatsächlich sehr viel kopiert, vor allem in China.

Hallo, denke, es genügt, ab und an den Staub aus den Bandzwischenräumen zu entfernen.
Naja wenn ich die im Sommer vollgeschwitzt habe bin ich ganz froh die ab und zu mal richtig abspühlen zu können.

Der Sichtboden auf das Werk ist allerdings sehr gewöhnungsbedürftig.;-)
Findest du? Ich finde den wirklich hübsch, vor allem, da es nicht eine standard grüne PC-Platine mit Lötzinn ist, sondern wirklich schön gemacht in grau mit polierten goldenen Kontakten.

Auch ich habe mir gerade erst eine Junghans gekauft, die Junghans Meister Cronoscope.
Glückwunsch zur Chronoscope! Bin leider gar kein Chrono-Fan. Finde den von Junghans mit 14mm auch viel zu dick. Aber unter allen Chronos wäre der von Junghans wahrscheinlich trotzdem meine erste Wahl, schick ist er ja. ;-)

Danke für die amüsante Vorstellung der (für mich) besten und schönsten Quartzuhr auf diesem Planeten! :klatsch: :super:
Danke, da bin ich voll bei dir! :ok:

Was mich ein wenig stört das sie doch sehr stark spiegelt.
Ja das stimmt, sie spiegelt schon stark, allerdings deutlich weniger als meine unentspiegelten Saphirgläser. Und das gewölbte Glas empfinde ich als großen Vorteil. Durch den Fisheye-Effekt sieht man im Glas nicht nur die eigenen Nase, sondern das ganze Zimmer spiegeln, und dann genügt es meist die Uhr um ein paar Grad zu drehen um die Spiegelung vom Glas zu bekommen. Da finde ich meine Uhren mit geradem Glas deutlich nerfiger. Ich versuche daher inzwischen keine geraden Gläser mehr zu kaufen. Die Junghans Plexigläser spiegeln tatsächlich weniger, aber ich habe inzwischen festgestellt, dass ich mit Plexi nicht warm werde.
 
Thema:

Perfektion in Grau: Junghans Meister Mega - Nie wieder die Uhr stellen!

Perfektion in Grau: Junghans Meister Mega - Nie wieder die Uhr stellen! - Ähnliche Themen

  • [Verkauf] 20mm Perlon, 2teilig, grau

    [Verkauf] 20mm Perlon, 2teilig, grau: Ich verkaufe ein schönes Perlonband mit 20mm Anstoß. Es würde getragen, ist aber in gutem Zustand. Privatverkauf unter Ausschluss jeglicher...
  • Endlich die Richtige gefunden! TUDOR NORTH FLAG oder: Perfektion im Detail.

    Endlich die Richtige gefunden! TUDOR NORTH FLAG oder: Perfektion im Detail.: Wie bei vielen von uns im Forum, gab es auch bei mir im Laufe der Jahre eine stattliche Anzahl an Uhren, die, voll freudiger Erwartung erworben...
  • Breitling Navitimer 01 oder: Perfektion auf 43mm Durchmesser

    Breitling Navitimer 01 oder: Perfektion auf 43mm Durchmesser: Ist zwar ne zeitlang her, aber einige Modelle meiner kleinen Sammlung die mir besonders wichtig sind habe ich schon vorgestellt. Was u.a noch...
  • Die Inkarnation der Perfektion - Rolex Datejust Blue Dial- Ref.# 116234

    Die Inkarnation der Perfektion - Rolex Datejust Blue Dial- Ref.# 116234: Hallo liebe Uhrforum-Community, Nun endlich ist es so weit, heute ist der Tag an dem ich euch meine lang erwartete Rolex Datejust Ref.Nr...
  • [Verkauf] CAMPANOLA Minute Repeater Regulator HEQ von Citizen in Perfektion - nicht mehr produziert

    [Verkauf] CAMPANOLA Minute Repeater Regulator HEQ von Citizen in Perfektion - nicht mehr produziert: Hallo! Als nächste Uhr einer größeren Sammlungsauflösung biete ich hier eine fast ungetragene High End Quartz Uhr an, die man wohl so gut wie...
  • Ähnliche Themen

    Oben