Perfekte Military Watch - Breitling Avenger Chronograph 45 Bandit Titan (E13383101M1W1)

Diskutiere Perfekte Military Watch - Breitling Avenger Chronograph 45 Bandit Titan (E13383101M1W1) im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo Uhrenfreunde, ob es an Corona liegt weiß ich nicht, aber der Uhrenvirus wütet dieses Jahr bei mir gnadenloser als je zuvor. Am Freitag...
T-Freak

T-Freak

Themenstarter
Dabei seit
26.01.2009
Beiträge
3.143
Ort
Oberbayern
Hallo Uhrenfreunde,

ob es an Corona liegt weiß ich nicht, aber der Uhrenvirus wütet dieses Jahr bei mir gnadenloser als je zuvor. Am Freitag Vormittag klingelte UPS bei mir und der vierte Neuzugang in diesem Jahr zog bei mir ein. Eine Breitling Avenger Bandit Chronograph. Aber der Reihe nach.



DER WEG ZUR UHR

Schon sehr lange liebäugelte ich mit einer Breitling Avenger. Ich besitze bereits eine Navitimer und eine Chronomat. Beides sportlich-elegante Uhren mit einer sehr edlen Anmutung. Die Avenger sind hingegen toolige, martialische anmutende Uhren, sozusagen ein Kontrastprogramm zu den beiden Vorgenannten. Und wer mich kennt weiß, dass solche Uhren genau mein Ding sind. Doch bislang konnte mich keine Avenger so richtig überzeugen. Die Standardmodelle kamen komplett poliert daher. Was bei Navitimer und Chronomat noch gut zum edlen Look passt, fand ich bei der robusten Avenger Serie schon immer ziemlich unpassend.

Die neuen Avenger Modelle sind nun konsequenterweise auch komplett satiniert. Also hätte ich ja spätestens jetzt auf meine Kosten kommen müssen. Leider ist dem nicht so. Die neuen Avenger Modelle sind mit einer Lünette im Stil der Colt und einem simpel gestalteten Boden ausgestattet. Doch gerade die Lünette mit den Schablonenziffern und der liebevoll gestaltete Boden sind Designelemente, die ich an der Avenger Serie schätze. Das aktuelle 43er Standardmodell hat zudem keinerlei Farbtupfer auf dem Zifferblatt, weswegen es etwas langweilig auf mich wirkt. Auch gibt es dieses leider nicht mehr mit den wunderbaren Schablonenziffern, sondern nur noch mit Indexen. Sehr gut gefallen mir hingegen die Avenger Night Mission Modelle. Aber auch hier müsste ich mit der vereinfachten Lünette und dem simplen Boden leben. Also keine Avenger für mich? So sah es zumindest bis vor wenigen Tagen aus.

Es liegt eine gute Woche zurück, da sah meine Frau, wie ich im Netz diverse Uhrenseiten besuchte. Sie fragte mich, was ich da treibe und aus Trotz antwortete ich, dass es mal wieder Zeit für eine neue Uhr sei. Das war wirklich nur als patzige Antwort gemeint, denn zu diesem Zeitpunkt war ich noch wunschlos glücklich mit meinem Uhrenbestand. Zu meinem Erstaunen reagierte meine Frau aber gar nicht so, wie man das allgemein hin kennt. Sie meinte nur „Klar, kauf dir doch mal wieder eine schöne Uhr!“

Normalerweise hätte ich vielleicht darüber nachdenken sollen, was meine Frau damit bezweckt. Doch stattdessen lief die Recherche- Maschinerie bei mir an. Spaßeshalber besuchte ich noch einige einschlägige Uhrenseiten und da entdeckte ich ein wirklich extrem interessantes Angebot für eine Avenger Bandit Titan. Ein Modell aus der alten Kollektion, welches irgendwie komplett an mir vorbeigegangen ist und von dessen Existenz ich tatsächlich bis dahin nichts wusste.

An dieser Uhr gefiel mir einfach alles! Ein wunderschönes Zifferblatt in Anthrazit, reliefartige Ziffern im Schablonen-Fliegerstyle, dezente rote Elemente in Form eines Schriftzuges, der Toti-Skala und der Stoppsekunde. Dazu das klassische Gehäuse komplett satiniert und mit der typischen Avenger Lünette versehen, und dazu dem wirklich liebevoll und aufwendig gestalteten Gehäuseboden. Und obwohl ich normalerweise Edelstahl Titan vorziehe, passt die dunklere bzw. wärmere Farbe hier einfach perfekt! Doch jetzt kommt das große ABER!

So eine tolle Uhr, aber dann dieses billig anmutende Stoffarmband! Das geht ja mal gar nicht! Normalerweise habe ich mittlerweile einige Prinzipien, an die ich mich beim Uhrenkauf halte. Dazu gehört, dass ich Uhren grundsätzlich am Metallarmband kaufe. Zum einen liebe ich Metallarmbänder, zum anderen ist ein späteres Nachrüsten meist unverhältnismäßig teuer. Doch speziell dieses Avenger Bandit Modell wurde nie mit einem Titanarmband angeboten, es gibt auch keine Nachrüstmöglichkeit. Stattdessen wurde bzw. wird die Avenger Bandit auch mit einem kombinierten Stoff-Kautschukarmband mit Faltschließe oder dem Diver Pro Kautschukband mit Dorn- oder Faltschließe angeboten. Besonders die Druckfaltschließe mit integrierter werkzeugloser Feineinstellung ist in meinen Augen ein begehrenswertes Feature, welches die Uhr nochmals aufwertet und das Handling im Alltag erleichtert.

Spontan gefiel mir die Avenger Bandit am Diver Pro Kautschukarmband am besten. Doch alle Angebote die ich mit alternativem Armband inklusive Faltschließe fand, lagen unverhältnismäßig höher, sodass eine Nachrüstung (530 Euro) dennoch deutlich günstiger für mich ist.

ERSTEINDRUCK

Als ich das Paket am Freitag Vormittag in Empfang nahm, war mir leicht mulmig zumute. Der Preis war fast zu gut um wahr zu sein. Würde sich nun doch herausstellen, dass es einen Haken bei diesem Angebot gab? Würde ich die Haptik wegen des leichten Titans als wenig wertig empfinden? Gibt es möglicherweise irgendwelche Handlingspuren oder Verarbeitungsmängel an der Uhr? Sind die Zeiger absolut präzise gesetzt? Ich denke viele von euch können diese Gedanken nachvollziehen...

Dass Breitling neuerdings etwas an der Verpackung spart, wusste ich. Mittlerweile finde ich die deutlich kleinere Box sogar praktischer, da ich langsam nicht mehr weiß wohin mit den ganzen sperrigen Uhrenboxen. Diese schaut man sich eh nur einmal an und dann nehmen sie nur Platz weg. Ansonsten aber alles dabei, was man als Käufer einer Breitling erwartet. Inklusive frisch aktivierter elektronischer Garantiekarte. Mit zittrigen Fingern öffnete ich das hellbraune Lederetui. Hm, die Uhr kommt ohne Verklebungen. War vermutlich ein Ausstellungsstück. Doch trotz akribischer Suche konnte ich keine noch so winzigen Swirls, ja noch nicht einmal Staub oder Fingerabdrücke entdecken. Die Uhr war makellos. Gleichzeitig fiel mir das angenehm schwere Gewicht auf. Stolze 115 g bringt die Uhr auf die Waage, trotz Titangehäuse. Das ist ein typischer Wert für eine Edelstahluhr ohne Stahlband. Also auch hier alles gut für mich!

Absolut positiv war ich auch vom Military Armband mit Dornschließe überrascht. Das wirkt ja gar nicht billig, dachte ich mir. Die Dornschließe weißt sogar ein appliziertes Schwingenlogo auf. Toll! Meines Wissens haben das die aktuellen Modelle nicht mehr, da ist es nur noch graviert.

Dann kurz anprobiert. Trotz 45 mm (Lünette hat abgemessen nur 44 mm) wirkt die Uhr gar nicht so groß. Und aufgrund optimaler Passform der Hörner schmiegt sie sich perfekt ans Handgelenk. Ja und was soll ich sagen, das Military Armband (lt. Breitling Marketing ein HighTech Polyamid Textilarmband mit langer Haltbarkeit) trägt sich nicht nur unverschämt komfortabel, nein es schaut auch noch umwerfend aus! Im Moment bin ich mir nicht sicher, ob ich tatsächlich in das Kautschukband mit Faltschließe investieren soll. Eigentlich komplett unnötig!

Was mir ebenfalls sofort auffiel war das Ausbleiben jeglicher Reflexionen. Das einzige was an dieser Uhr glänzt, ist das applizierte Schwingenlogo auf dem Zifferblatt. Dieses ist übrigens etwas schmäler gehalten als bei meinen anderen beiden Breitling Uhren. Die Flügel sind einfach kürzer. Ich vermute dass dies aus Platzgründen gemacht worden ist. Meine beiden anderen Breitling Uhren sind mit dem B01 Manufakturkaliber ausgestattet, was eine andere Toti-Anordnung mit sich bringt und dadurch deutlich mehr Platz für das ausladende Schwingenlogo auf der 12 Uhr Position lässt. Breitlingtypisch verfügt das gewölbte Saphirglas über eine beidseitige Entspiegelung. Durch das bläuliche Antireflex Coating schaut das eigentlich anthrazitfarbene Zifferblatt oft leicht bläulich aus. Das gefällt mir ebenfalls außerordentlich gut!

VARIANTEN

Bei meiner Recherche zur Uhr fand ich heraus, dass es die Uhr auch in einer minimal modifizierten Zifferblattvariante gibt. Nämlich mit weiß lackierten Zeigern und Ziffern. Ich habe beide Zifferblattvarianten lange Zeit verglichen und bin zu dem Schluss gekommen, dass ich das klassische Zifferblattdesign bevorzuge. Zwar ist die Ablesbarkeit bei den weiß lackierten Zeigern noch besser, aber ich denke auf Dauer ist diese Variante vielleicht ein wenig langweilig. Bei der klassischen Version sind die Zeiger und Ziffern Metallfarben, aber matt. Dadurch ist die Ablesbarkeit auch exzellent, aber zusätzlich gibt es noch interessante Farbeffekte bei variablem Licht und unterschiedlicher Umgebung. Wie bereits erwähnt, wurden die Avenger Bandit Chronos wahlweise mit dem Military- oder Diver Pro Kautschukarmband und dann jeweils mit Dorn- oder Faltschließe angeboten.

DATENBLATT

Das kennt ihr ja schon von mir, Maße und Gewichte sind selbstverständlich selbst abgemessen:



BILDERSTRECKE

Für die Bilder habe ich diesmal einen besonders hohen Aufwand betrieben. Das war es mir für die Avenger Bandit einfach wert. Besonderes Augenmerk habe ich auf eine unverfälschte Farbwiedergabe gelegt. Das Zifferblatt ist wie schon erwähnt Anthrazitfarben, wirkt aber aufgrund des AR Coatings auf dem Uhrglas meist einen Hauch bläulich.

Klicken für größere Auflösung


Klicken für größere Auflösung


Klicken für größere Auflösung


Klicken für größere Auflösung


Der Boden ist eine Augenweide, ein optischer und haptischer Hochgenuss! Dazu die sanft geschwungenen Linien der Gehäuserückseite mit einem hinsichtlich Schliffbild seidigen Finish. Liebe Uhrenhersteller dieser Welt, nehmt euch daran ein Beispiel! Diese schöne Optik wird auch beim Abnehmen der Uhr vom Handgelenk nicht getrübt, denn es gibt keine sichtbaren Hautfettrückstände, wie es bei polierten Böden der Fall ist.

Klicken für größere Auflösung


Im Inneren ist ein Breitling Caliber 13 (ETA 7750 in höchster Qualitätsstufe) verbaut und es ist COSC zertifiziert. Derzeit läuft es mit +5 Sekunden am Tag. Meiner Erfahrung nach verlieren Uhren beim Einlaufen meist 1 - 2 Sekunden, sodass sich die Uhr wohl bei ca. +3 Sekunden einpegeln wird.

Kürzlich habe ich gelesen, dass Breitling bei den aktuellen Modellen ohne Manufakturkaliber Sellita Werke verbaut. Das sollte in der Praxis eigentlich egal sein, dennoch habe ich mich gewundert, dass offenbar auch Breitling nach Alternativen suchen musste.

Klicken für größere Auflösung


Das Originalband verjüngt sich vom Bandanstoß von 22 mm auf 20 mm zur Dornschließe hin. Das ist ein sehr gängiges Maß, sodass alternative Armbänder problemlos zu finden sind.

Klicken für größere Auflösung


Von jeher ein charakteristisches Merkmal der Avenger Baureihe. Eine große, auch mittels Handschuhen bedienbare Krone und Drücker mit dem typischen Waffelmuster:

Klicken für größere Auflösung


Die Lünette mit 120 Klicks lässt sich einseitig gegen den Uhrzeigersinn drehen. Fast unnötig zu erwähnen, dass dies schön geschmeidig, mit definierten Rastpunkten und angenehmem Widerstand erfolgt. Ebenso selbstverständlich ist eine perfekte Ausrichtung der Lünettenindexe zum Zifferblatt. Die Lünettenreiter sind im Gegensatz zur Chronomat oder anderer Reiterlünetten, die ich kenne nicht einzeln auf der Lünette verschraubt, sondern aus dem Ganzen gefräst.

Klicken für größere Auflösung




Klicken für größere Auflösung


Die Leuchtmasse lässt - wie bei Breitling üblich - auch nichts zu wünschen übrig. Sie leuchtet hell und langanhaltend.

Klicken für größere Auflösung


FAZIT

Mit der Breitling Avenger Bandit Chronograph habe ich nun endlich die perfekte Avenger für mich gefunden. Mir mir gefällt der Stealth Charakter dieser speziellen Avenger. Sie nimmt sich angenehm zurück und schreit nicht "He schau her, ich bin eine Breitling!". Das gefällt mir und damit kann ich mich gut identifizieren. Denn ich kaufe meine Uhren nur für mich selbst und möchte nicht damit angeben. Leider passt mein Geschmack nicht so recht zu diesem Understatement-Gedanken, denn ich mag es überladen, sportlich und eher groß. Wenn jemandem auffällt, dass ich eine teure Uhr trage, ist mir das eher peinlich. Solche Situationen sollten mit der Avenger Bandit kaum vorkommen, denn sie zieht allenfalls die Blicke ihres Trägers auf sich.

Ganz nebenbei handelt es sich um eine der bestablesbaren Uhren in meiner Sammlung. Die Zeiger heben sich unter jeder nur denkbaren Beleuchtungssituation hervorragend vom Zifferblatt ab. Selbst im abendlichen Wohnzimmer beim Fernsehen mit einem Minimum an Licht. Insofern kann ich ihr durchaus auch taktische Fähigkeiten bescheinigen und ihr zumindest theoretisch beste Eignungsmerkmale für den militärischen Einsatz attestieren. Die Uhr ist dank kompletter Vermeidung jeglicher Reflexionen sicher nicht schuld, wenn man im Dschungel vom Feind entdeckt wird...

Auch hier bin ich wieder gespannt, was ihr zu der Uhr zu sagen habt und freue mich auf euer Feedback und Diskussionen! Euch allen einen schönen Wochenstart!

Viele Grüße
T-Freak
 
Zuletzt bearbeitet:
T-Freak

T-Freak

Themenstarter
Dabei seit
26.01.2009
Beiträge
3.143
Ort
Oberbayern
Unter Lichtverhältnissen mit viel Blauanteil, beispielsweise bei sonnigem Himmel wirkt auch das Zifferblatt eher leicht bläulich, was an der Antireflexbeschichtung des Saphirglases liegt. Bei dieser abendlichen Aufnahme hier sieht man sehr schön, dass das Zifferblatt tatsächlich Anthrazit ist:

Klicken für größere Auflösung


Dornschließe mit Logo Relief:


Klicken für größere Auflösung


 
Zuletzt bearbeitet:
bachmanns

bachmanns

Dabei seit
01.03.2017
Beiträge
14.222
Ort
Mittelhessen
Wie gewohnt eine erstklassige Vorstellung mit sensationellen Bildern! Herzlichen Glückwunsch zu dieser wirklich tollen Breitling und Danke fürs Zeigen :super: Diese Avenger gefällt mir auch sehr gut und ich könnte sie mir, wäre sie nicht ganz so groß, auch gut an meinem schmalen Ärmchen vorstellen. Sie hat alles, was eine Breitling so ausmacht. Nur der Blingfaktor fehlt ein wenig, aber das paßt zu dieser tooligen Uhr auch sehr gut.

Viel Freude mit der Avenger und allzeit gute Gangwerte!
 
uwe733

uwe733

Dabei seit
30.09.2018
Beiträge
430
Klasse Bilder :super: und eine unterhaltsame Vorstellung, Glückwunsch zum Neuerwerb und stets beste Gangwerte!

Viele Grüße aus Berlin, Uwe
 
gm_2000

gm_2000

Dabei seit
08.07.2015
Beiträge
5.818
Ort
Rheinland
Mal wieder eine richtig tolle Vorstellung. Deine Bilder beneide ich immer. Respekt. Herzlichen Glückwunsch zu einem weiteren Chrono :super: Hatte ich Anfang des Jahres auch in genau der er Kombination am Arm. Eine klasse Uhr mit tollen Details. War mir nur etwas zu wuchtig an meinem Arm.
 
Pierre77

Pierre77

Dabei seit
18.08.2016
Beiträge
779
Ort
Bayern
Servus,

das ist eine sehr coole Uhr. Die roten Akzente gefallen mir gut und die Farbe des Titans auch. Die 45mm muss man tragen können, ich kann es leider nicht.
Deine Fotos sind Weltklasse und müssen Stunden über Stunden gedauert haben. Danke für die Mühen!

Pierre
 
Pierre77

Pierre77

Dabei seit
18.08.2016
Beiträge
779
Ort
Bayern
Nachtrag, ich muss mir ggf. doch Breitling anschauen.
Pierre
 
Frank0815

Frank0815

Dabei seit
05.09.2008
Beiträge
2.241
Verarbeitung auf TopNiveau :super:

Interessanter Chrono - sehr schöne Vorstellung.
Die Gestaltung der Ziffern wären nicht meine erste Wahl - aber dieser Chrono
besitzt die komplette, klassische Breitling DNA. Super.

Viel Freude mit der Uhr
 
B1884

B1884

Dabei seit
16.12.2012
Beiträge
1.140
Ort
Baden-Württemberg
Na meinen herzlichen Glückwunsch zu der schönen Uhr. Die ist wirklich rund herum eine Augenweide. Alles richtig gemacht, T-Freak!
 
ZehnNullAcht

ZehnNullAcht

Dabei seit
17.02.2019
Beiträge
134
Ort
Taunus
Tolle Uhr, T-Freak, Glückwunsch. Und super in Szene gesetzt.

Ich kann Deine Ansichten zu Breitling nachvollziehen. Ich habe eine Weile gebraucht, mit dem Stil warm zu werden. Inzwischen sind ein paar Breitlinge bei mir eingezogen, u. a. die Schwester-Uhr Night Mission 45 in anthrazit. Ich finde übrigens, dass die auch an schmaleren Handgelenken durchaus tragbar ist.

Viel Freude mit der Bandit.

Schöne Grüße
Michael
 
Osyrys

Osyrys

Dabei seit
17.03.2018
Beiträge
784
Ort
Aus Unterfranken
Mein lieber T-Freak,
ich verneige mich vor diesen Bildern! Du hast die charekteristischen Züge dieser Uhr perfekt eingefangen und in Szene gesetzt. :prost:
Meine Meinung zur Avenger Reihe kennst du bereits. Es gibt mMn keine zweite Uhr aus der Schweiz, welche auch nur annähernd so aufwendig designed und durchdacht daher kommt wie die Avenger. Man hat hier nicht einfach nach dem Blatt aufgehört sich Gedanken zu machen (so kommt es mir leider bei vielen Herstellern mittlerweile so vor), sondern die Thematik des Militär-Stils bzw die Avenger-Ideologie, setzt sich beim Design der Krone, des Kronenschutzes, der Drücker, der Reiter, der Lünette usw fort!

Das Material Titan und das Stoffarmband unterstreichen den Military Look noch zusätzlich. Hier kannst du getrost erst mal auf ein neues Band verzichten. Das Gesamtbild wie es jetzt ist, ist einfach umwerfend!

Ich wünsche Dir.....ahhh was sage ich da?! Ich bin mir sehr sicher, dass du viel Freude mit der Uhr haben wirst und würde mich freuen, wenn du hier regelmäßig in der nächsten Zeit immer wieder paar neue Bilder einstellen würdest! :prost:

Ich weiß, ich weiß, ich schulde dir auch noch eine Vorstellung! :hammer: Mein Vorschlag wäre wie folgt:
Du scheinst hier so viel Freude an der Verfassung von Vorstellungen zu haben. Ich schicke dir die letzten Uhren einfach zu, schreibe paar Zeilen dazu und du könntest dann..... :D
 
timepiece1

timepiece1

Dabei seit
31.03.2019
Beiträge
594
Klasse Uhr und sehr schöne Vorstellung. Meinen Glückwunsch!:super:
 
nero84

nero84

Dabei seit
07.04.2019
Beiträge
364
Ort
NRW
Sehr schön vorgestellt und wie immer hervorragend sowie detailliert bebildert. Deine Avenger im Stealthlook mit dem lässigen Military-Band gefällt mir, genauso wie deine beiden anderen Chronographen aus dem gleichen Hause...“
 
R2d2

R2d2

Dabei seit
28.07.2018
Beiträge
137
Die Fotos sind ja mal ganz grosses Kino:super:
Wenn ich dagegen die Chronext Fotos ansehe merke ich erst wie ausdruckslos die sind. Bei den Fotos hatte ich der Uhr kaum Beachtung geschenkt.
Viel Spaß mit der Avenger!
 
GorgDenievski

GorgDenievski

Dabei seit
05.03.2014
Beiträge
108
Richtig geil und weckt bei mir die alten Breitling-Gefühle :D:face:

Herzlichen Glückwunsch zur tollen Avenger!

Mit was machst du eigentlich diese schönen Bilder? NASA Objektiv oder was?
Sieht echt super gut aus
 
Wolverine

Wolverine

Dabei seit
09.12.2006
Beiträge
240
Ort
In Berlin
Oh man. Was für eine schöne Uhr. Traumhaft. Titanuhren tragen sich für mich normalerweise wie Spielzeuguhren, einfach zu leicht. Hatte neulich eine Seiko Astron am Arm und das war der Hauptgrund sie nicht zu kaufen. Du schreibst ja, hier wäre es anders. Werde jetzt mal meine Uhren ohne Band wiegen um eine Vorstellung von den 115g zu bekommen. Dann hätte ich noch eine Frage zur Lünette. Ich meine die Reiter waren sehr scharfkantig. Kannst Du das bestätigen oder sind die mittlerweile besser entgratet?

Schöne Grüße und Glückwunsch zur Uhr

Alex
 
Thema:

Perfekte Military Watch - Breitling Avenger Chronograph 45 Bandit Titan (E13383101M1W1)

Perfekte Military Watch - Breitling Avenger Chronograph 45 Bandit Titan (E13383101M1W1) - Ähnliche Themen

  • [Verkauf] Military Watch Swiss Made Mat.-Noryl,Red-Date,Mechanisch 1A - In Perfekter Erhaltung!

    [Verkauf] Military Watch Swiss Made Mat.-Noryl,Red-Date,Mechanisch 1A - In Perfekter Erhaltung!: Zum Verkauf steht eine : " Military Watch " - Swiss Made ca. 70er Jahre , Material Noryl vs. Hartplastik schwarz , red Date ...
  • [Erledigt] Seiko SNK803 kleine Military am perfekt passenden Nato

    [Erledigt] Seiko SNK803 kleine Military am perfekt passenden Nato: Hallo miteinander, Ich habe etwas von meiner Bucket List gestrichen und muss dafür ein wenig wieder veräußern, denke dass ich die Tage mehrere...
  • [Erledigt] SEIKO SPB149J - limited, ungetragen, perfekt ausgerichtet, von deutschem Konzi

    [Erledigt] SEIKO SPB149J - limited, ungetragen, perfekt ausgerichtet, von deutschem Konzi: Hallo zusammen, durch Zufall hatte ich hier die Möglichkeit im Forum, eine zu bekommen. Nachdem so viel über sie geschrieben wurde, hat es mich...
  • [Erledigt] Bifora Automatik, Kaliber 1160 aus 1971, NOS, alles original + Box, läuft perfekt

    [Erledigt] Bifora Automatik, Kaliber 1160 aus 1971, NOS, alles original + Box, läuft perfekt: Liebe Leidensgenossen, ich möchte mich von dieser wunderschönen Vintageuhr aus den frühen 1970er Jahren trennen. Die Uhr ist NOS! (New Old Stock)...
  • Ähnliche Themen
  • [Verkauf] Military Watch Swiss Made Mat.-Noryl,Red-Date,Mechanisch 1A - In Perfekter Erhaltung!

    [Verkauf] Military Watch Swiss Made Mat.-Noryl,Red-Date,Mechanisch 1A - In Perfekter Erhaltung!: Zum Verkauf steht eine : " Military Watch " - Swiss Made ca. 70er Jahre , Material Noryl vs. Hartplastik schwarz , red Date ...
  • [Erledigt] Seiko SNK803 kleine Military am perfekt passenden Nato

    [Erledigt] Seiko SNK803 kleine Military am perfekt passenden Nato: Hallo miteinander, Ich habe etwas von meiner Bucket List gestrichen und muss dafür ein wenig wieder veräußern, denke dass ich die Tage mehrere...
  • [Erledigt] SEIKO SPB149J - limited, ungetragen, perfekt ausgerichtet, von deutschem Konzi

    [Erledigt] SEIKO SPB149J - limited, ungetragen, perfekt ausgerichtet, von deutschem Konzi: Hallo zusammen, durch Zufall hatte ich hier die Möglichkeit im Forum, eine zu bekommen. Nachdem so viel über sie geschrieben wurde, hat es mich...
  • [Erledigt] Bifora Automatik, Kaliber 1160 aus 1971, NOS, alles original + Box, läuft perfekt

    [Erledigt] Bifora Automatik, Kaliber 1160 aus 1971, NOS, alles original + Box, läuft perfekt: Liebe Leidensgenossen, ich möchte mich von dieser wunderschönen Vintageuhr aus den frühen 1970er Jahren trennen. Die Uhr ist NOS! (New Old Stock)...
  • Oben