Patek Philippe - Spitzenreiter hinsichtlich Technologie und Design?

Diskutiere Patek Philippe - Spitzenreiter hinsichtlich Technologie und Design? im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; Ich habe von Uhrenliebhabern gehört, dass Patek Philippe vermutlich die besten Uhren am Markt sind. Das hat ja vermutlich weniger mit Design als...
Ambrosia

Ambrosia

Themenstarter
Dabei seit
12.10.2011
Beiträge
296
Ich habe von Uhrenliebhabern gehört, dass Patek Philippe vermutlich die besten Uhren am Markt sind. Das hat ja vermutlich weniger mit Design als mit Technik zu tun. Während ich das Design rein subjektiv für mich beurteilen kann und es mir bei dieser Marke teilweise gut gefällt, habe ich von der Technik keine Ahnung. Deshalb wollte ich Euch fragen, was Ihr dazu sagt.
 
Duc999

Duc999

Dabei seit
27.08.2010
Beiträge
1.471
Ort
Main-Kinzig-Kreis
Ich stehe ja mehr auf Lange, aber die Diskussion ist wahrscheinlich genau so müßig, wie die Frage nach dem besten Kfz.

Das Design bei Lange ist eher mein Ding, haben auch einige Innovationen entwickelt - aber das wird bei PP
nicht anders sein, aber mit der Marke habe ich mich noch nicht so intensiv beschäftigt.

So oder so, alles außerhalb der Reichweite...


Arno
 
U

uhr_10

Dabei seit
02.10.2010
Beiträge
1.447
Ich empfehle einen Besuch im Patek Philippe Museum in Genf, um sich vom technischen und gestalterischen Vermögen zu überzeugen.

The Patek Philippe Museum
Die Gestalter der Webseite sind weitaus beschränkter als die Uhrenkonstrukteure - zum Glück :-)
Ein Besuch der Webseite lohnt also nicht - ausser um die Adresse und Öffnungszeiten abzugreifen :-)
 
S

Socorro

Dabei seit
07.07.2011
Beiträge
1.396
Hallo, hallo, ..... also - "Hüstel, Hüstel.":oops:

Orientiert man sich emotionslos, rein pragmatisch, zu dieser Frage, so sind - meine persönlich Meinung jedenfalls - so sind da profane Marken/Uhren an der Innovationsspitze!

Richtige Innovationstechnik, mit langjähriger, intensiver Entwicklung und Forschung, nicht in der Hängematte betrieben wie bei doch so manchen Schweizern.
Richtige Innovationstechnik zu Produkten, derren Endpreise wohl (fast) jeder Uhrenfreund auch noch bezahlen kann!!!

Beispiele:???

Man nehme z.B. Seiko mit Spring Drive oder Kinetic-Technik neuester Stand.:super:
Man nehme z.B. Sinn mit EZM 10, 757 Diapal, oder die Diver U 1000, U2 oder UX.:super:

Und was bringen die Schweizer:

Sie werben mit Sätzen wie "....wir werden nie Quarz-Technik bauen....".
Dafür kommen sie dann mit Preisen, ... na ja, da schweigt des Sängers Höflichkeit!

Natürlich ist es von mir unbestritten, man baut mechan. hervorragende, ja herausragende Teile (besitze selbst einige Breitling), aber mit welchem Fortschritt??

Die Qualität an sich ist hervorragend, aber wie oft, zu welchem Preis??

Bin der Meinung die gleiche Qualiität erhält man auch z.B. bei Seiko (Grand Seiko, Ananta etc.), aber noch bezahlbar!!

Dei Frage "...wer baut die besten Uhren...", im Zusammenhang mit Patek Phillip, ist mit absoluter Vorsicht zu genießen.

Darf ich umformulieren:-D:?

Wer baut, innovativ und von der techn. Entwicklung, die qualitativ (natürlich) am weitesten gehenden, forschrittlichsten Uhren!?
Und das zu welchem Preis?

Hier fällt mir jetzt gerade ein Satz wieder ein, den ich in diesem Forum schon einmal erwähnt habe:

'"Lorbeeren sind ausgezeichnet für Sauerbraten, aber sehr schlecht um sich darauf auszuruhen....:D"

Das ist meine Meinung, Dritte mögen eine andere Auffassung vertreten - stehe ich natürlich Jedem zu!:-D

Mit innovativem Gruß!

Socorro:-D
 
Rockhound

Rockhound

Dabei seit
26.11.2010
Beiträge
874
Das ist mal wieder ein Thread vom Kaliber "Warum kauft man sich eine Golduhr?", aber kein Wunder, ist ja auch derselbe Ersteller.

Nichts für ungut, aber schon der Eingangsbeitrag klingt wie von einem 10-Jährigen...
 
BSBV

BSBV

Dabei seit
17.06.2010
Beiträge
15.068
Ort
Braunschweig
Hallo Johannes,

ich lese Berichte, Tests, Vergleiche. Und immer dreht es sich um Uhren. Logisch.

PP baut gute Uhren. Andere aber auch. Ob PP jetzt ganz oben steht.....? Für den Einen ja, den Anderen Nein.

Ich persönlich kann mit den Uhren von PP, bis auf ein paar Ausnahmen, nix anfangen. Weil, viel zu empfindlich. Und die Ausnahmen sind mir zu teuer.
Bevor ich meine PP kaufe, würde ich eher 2 Rolex, -Panerai, -IWC oder GO kaufen.

Doch jeder soll so wie er kann und will.
 
Ambrosia

Ambrosia

Themenstarter
Dabei seit
12.10.2011
Beiträge
296
Lieber Michael, es tut mir sehr leid, dass ich weder intelligenzmäßig noch vom Intellekt mit Dir mithalten kann. Ich entschuldige mich aufrichtig, dass ich Dich wieder mal zum Lesen veranlasst habe, wo Du doch normalerweise viel besseres mit Deiner Zeit anzufangen weißt und Du nie Langeweile empfindest. Aber wenn Du mal einen guten Psychologen brauchst, kann ich Dir gerne um 200 Euro die Stunde über Deine Dir unbewussten Hintergründe Deines Tuns bzw. Deiner Argumentation hier im Forum aus meiner fachlichen Sicht Auskunft geben ;-)

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Hallo Johannes,

ich lese Berichte, Tests, Vergleiche. Und immer dreht es sich um Uhren. Logisch.

PP baut gute Uhren. Andere aber auch. Ob PP jetzt ganz oben steht.....? Für den Einen ja, den Anderen Nein.
Als Unwissender in dieser Branche versuche ich mehr Wissen zu erlangen, was den Unterschied von einer zur anderen Uhr ausmacht, liegen doch bei bestimmten Uhren zigtausend Euro dazwischen. Dann hört man von einem PP-Fanatiker , dass diese Marke das Optimum an technischer Innovation darstellt, begleitet von Bezeichnungen wie Gyromax-Unruh, Ankerräder aus Silinvar oder ähnlichen Dingen bzw. Technologien, von denen ich kein Fachwissen habe. Immer mehr komme ich jedoch zum Schluss, dass teilweise geschicktes Marketing die Uhren in Preisklassen von 70. -700.000 Euro treibt, findet man doch als Laie keine fachlich nachvollziehbaren und fundierten Erklärungen, warum nun eine Uhr in einer bestimmten Klasse von PP um vieles teurer ist als von zB. einer IWC.
 
Zuletzt bearbeitet:
roter.papagei

roter.papagei

Dabei seit
06.06.2008
Beiträge
4.067
Ich hab eine kleine Einsteiger Patek in meiner Sammlung und hab sie nicht wegen der Technik gekauft, sondern weil mir der Gedanke an eine Mehrgenerationen Uhr imponiert. Alles an ihr ist so gemacht, dass sie wenn kein Unglück geschieht noch nach hunderten von Jahren laufen wird.

Klar liegt das nicht nur an der Qualität der Uhr, sondern weil man eben besonders auf so ein Schätzchen achtgibt.

 
Ambrosia

Ambrosia

Themenstarter
Dabei seit
12.10.2011
Beiträge
296
Ich empfehle einen Besuch im Patek Philippe Museum in Genf, um sich vom technischen und gestalterischen Vermögen zu überzeugen.

The Patek Philippe Museum
Lieber Mücke,

danke, Deine Empfehlung werde ich tatsächlich in die Tat umsetzen, da ich im Januar in der Schweiz bin. Ich wußte von diesem Museum nichts und bin sicher, dass es ein Erlebnis ist, dort mal hinzusehen.

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Ich hab eine kleine Einsteiger Patek in meiner Sammlung und hab sie nicht wegen der Technik gekauft, sondern weil mir der Gedanke an eine Mehrgenerationen Uhr imponiert. Alles an ihr ist so gemacht, dass sie wenn kein Unglückl geschieht noch nach hunderten von Jahren laufen wird.
Schöne Uhr, Peter und Deine Aussage ist interessant. Die - übrigens sehr gut gemachte - Werbung von Patek kenne ich. Was unterscheidet die Machart dieser Uhr(en) von anderen, dass sie nach hunderten von Jahren noch laufen, wie Du sagst? Ist das nicht bei jeder besseren Uhr möglich, wenn man sie regelmäßig einer Revision unterzieht?
 
uhr83

uhr83

Dabei seit
12.03.2011
Beiträge
3.226
Ort
Mittelfranken
@Socorro
Beim Springdrive gibt es afaik einen Quarz Taktgeber. Damit ist das eigentlich keine Mechanische Uhr mehr.
PP hat unter anderem die Uhr mit den meisten Komplikationen gebaut. Ich muss allerdings zugeben das eine ewig schwere Taschenuhr nicht so meins ist. Die Alltagstauglichkeit ist höchstwahrscheinlich auch nicht so toll.
Patek Cal.89
Dann gibt es noch den Sternenhimmel über Genf.
 
BSBV

BSBV

Dabei seit
17.06.2010
Beiträge
15.068
Ort
Braunschweig
Ich habe 2 Zeitschriften im Abo. Da erlese ich mir viel. Material, Techniken u.s.w.

PP ist klasse, aber bei mir stehen nicht oben auf der Liste. Ich kann mit den meisten Uhren von PP nichts anfangen. Nicht robust genug für mich.
 
Rockhound

Rockhound

Dabei seit
26.11.2010
Beiträge
874
Lieber Michael, es tut mir sehr leid, dass ich weder intelligenzmäßig noch vom Intellekt mit Dir mithalten kann. Ich entschuldige mich aufrichtig, dass ich Dich wieder mal zum Lesen veranlasst habe, wo Du doch normalerweise viel besseres mit Deiner Zeit anzufangen weißt und Du nie Langeweile empfindest. Aber wenn Du mal einen guten Psychologen brauchst, kann ich Dir gerne um 200 Euro die Stunde über Deine Dir unbewussten Hintergründe Deines Tuns bzw. Deiner Argumentation hier im Forum aus meiner fachlichen Sicht Auskunft geben ;-)
Danke für dein Angebot, aber auf die 200 Steine lege ich lieber noch etwas drauf und gönne mir ein schönes Cucinelli-Hemd, und wenn es mich packt, frage ich hier "Warum kauft man sich ein überteuertes Hemd?".
 
Ambrosia

Ambrosia

Themenstarter
Dabei seit
12.10.2011
Beiträge
296
@Socorro
Beim Springdrive gibt es afaik einen Quarz Taktgeber. Damit ist das eigentlich keine Mechanische Uhr mehr.
PP hat unter anderem die Uhr mit den meisten Komplikationen gebaut. Ich muss allerdings zugeben das eine ewig schwere Taschenuhr nicht so meins ist. Die Alltagstauglichkeit ist höchstwahrscheinlich auch nicht so toll.
Patek Cal.89
Dann gibt es noch den Sternenhimmel über Genf.
Danke, KU, diese Cal.89 ist ein Traum. Habe ich noch nie vorher gesehen :-)
 
F

Forget_ Time

Gast
na das hier hat Potential für ein Popcorn-Thread.
Es kommt oft die Frage nach Werterhaltung und -Steigerung auf, und viele beantworten die Frage mit "Rolex". Nun, es ist sicherlich so das PP die eigentliche Rolex ist. Keiner sagt PP, da es nur sehr wenige von uns geben wird, die für PP Uhren deutlich mehr als 15 k€ ausgeben können.
PP ist für mich eine reine Sammler- und Safe-Uhr.
Ich werde nie eine besitzen, denn ich bin nicht bereit eine gebrauchte Calatrava für 5-6 k€ auszugeben, weil ich dann nur eine schnöde 3-Zeiger Uhr habe. Da bleibe ich bei meiner ZENITH Ultrathin. Ist billiger und für *mich* schöner.
Grüße
 
Ambrosia

Ambrosia

Themenstarter
Dabei seit
12.10.2011
Beiträge
296
Danke für dein Angebot, aber auf die 200 Steine lege ich lieber noch etwas drauf und gönne mir ein schönes Cucinelli-Hemd, und wenn es mich packt, frage ich hier "Warum kauft man sich ein überteuertes Hemd?".
Diese Frage kann ich Dir dann - wenn ich noch etwas mehr von Deiner Persönlichkeit weiß - aus psychologischer Sicht klar und deutlich beantworten. Könnte aber durchaus sein, dass Du dann Aggression empfindest, wenn Du dich mit dem Thema noch nicht auseinandergesetzt hast ;-)

--- Nachträglich hinzugefügt ---

... Nun, es ist sicherlich so das PP die eigentliche Rolex ist....
Dieser Satz sagt für mich sehr viel aus, insbesondere aber über die Marke Rolex, wie auch ich sie sehe, wenn ich Dich da jetzt richtig verstanden habe.
 
pezie

pezie

Dabei seit
05.10.2009
Beiträge
726
... eine ewig schwere Taschenuhr nicht so meins ist. Die Alltagstauglichkeit ist höchstwahrscheinlich auch nicht so toll. – Patek Cal.89
Das mit der nicht so tollen Alltagstauglichkeit der Calibre 89 hört man tatsächlich immer wieder von unzufriedenen Besitzern dieser Uhr: bei der Gartenarbeit soll sie aus der Latzhose rutschen, beim Schwimmen soll Wasser ins Gehäuse geraten und außerdem soll sie aufgrund von Größe und Gewicht eine peinliche Beule in die Badehose machen. Diese Mängel, verbunden mit dem nicht gerade günstigen Preis, sind wahrscheinlich auch der Grund dafür, warum die Uhr ein echter Ladenhüter wurde: gerade einmal vier Stück wurden hergestellt.

;-)

Peter, Deine Calatrava ist zeitlos schön; ein Traum.

Grüße,
Jens
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Bavarian

Gast
@Ambrosia: Frag doch mal den "Weberaddy", der kennt sich bestimmt aus!
 
JWG87

JWG87

Dabei seit
30.07.2009
Beiträge
32
Ort
Berlin
Ambrosia, als Psychologiestudent fände ich es schön, wenn Du aufhören würdest im Forum mit beleidigendem Unterton zu psychologisieren und dem auch noch eine fachliche Anmutung zu geben. :???:

Zu Patek kann ich nur sagen, dass ich inbesondere die Ref. 5296 vom Design her außerordentlich gelungen finde und die Technik generell wohl maßgebend sein soll. Vom Prestige her ist Patek wohl unschlagbar, aber bevor ich mich näher mit Uhren auseinandersetze habe ich von der Firma noch nie was gehört, insofern bietet Patek auch noch viel Understatement. Preislich wird das außer im Erbfall wohl immer den Rahmen bei mir sprengen. ;-)
 
Ambrosia

Ambrosia

Themenstarter
Dabei seit
12.10.2011
Beiträge
296
Peter, Deine Calatrava ist ein Traum.
Ja, das sehe ich auch so! Eins muss man auch sagen: Auch der sichtbare Ärmel des schön gewebten Pullovers zeugt von Geschmack. Ich habe ja auf Fotos schon mal Rolex Uhren neben einer abgestoßenen Hemdmanschette gesehen, das passt dann nicht so sehr ... ;-) Stil ist eben nicht nur eine besondere Uhr, sondern der gesamte Eindruck, den der Träger widerspiegelt ...
 
Thema:

Patek Philippe - Spitzenreiter hinsichtlich Technologie und Design?

Patek Philippe - Spitzenreiter hinsichtlich Technologie und Design? - Ähnliche Themen

  • [Suche] Vintage Boxen für Patek Philippe Calatrava

    [Suche] Vintage Boxen für Patek Philippe Calatrava: Suche für Vintage Calatravas (1940 - 1979) die zugehörigen Originalboxen. Besten Dank für Angebote mit Bild und Preisvorstellung. Danke, Stefan
  • [Suche] Vintage Boxen von Patek Philippe

    [Suche] Vintage Boxen von Patek Philippe: Suche Vintage Boxen (1940 - 1979) von Patek Philippe. Freue mich über Angebote mit Bild per PN. Danke, Stefan
  • [Verkauf] Patek Philippe Service Heft

    [Verkauf] Patek Philippe Service Heft: Verkaufen hier mein Service heft von Patek es ist im Neuwertigen zustand (nur ein mal angesehen) kann bei belieben immer wieder Aufgelden werden...
  • Patek Philippe Nautilus 5711/1R

    Patek Philippe Nautilus 5711/1R: Hallo Mitforisten, Das die Nautilus in stahl relativ schwer zu bekommen ist, weiss ja jeder. Kann aber jemand etwas beitragen bezüglich der...
  • Artikel auf Hodinkee über die Geschäftspolitik von Patek Philippe

    Artikel auf Hodinkee über die Geschäftspolitik von Patek Philippe: Ein recht interessanter Artikel über Patek‘s Stahlmodelle, vor allem das Thema Knappheit wird näher beleuchtet (Crossread für Rolex 😀)In-Depth...
  • Ähnliche Themen

    • [Suche] Vintage Boxen für Patek Philippe Calatrava

      [Suche] Vintage Boxen für Patek Philippe Calatrava: Suche für Vintage Calatravas (1940 - 1979) die zugehörigen Originalboxen. Besten Dank für Angebote mit Bild und Preisvorstellung. Danke, Stefan
    • [Suche] Vintage Boxen von Patek Philippe

      [Suche] Vintage Boxen von Patek Philippe: Suche Vintage Boxen (1940 - 1979) von Patek Philippe. Freue mich über Angebote mit Bild per PN. Danke, Stefan
    • [Verkauf] Patek Philippe Service Heft

      [Verkauf] Patek Philippe Service Heft: Verkaufen hier mein Service heft von Patek es ist im Neuwertigen zustand (nur ein mal angesehen) kann bei belieben immer wieder Aufgelden werden...
    • Patek Philippe Nautilus 5711/1R

      Patek Philippe Nautilus 5711/1R: Hallo Mitforisten, Das die Nautilus in stahl relativ schwer zu bekommen ist, weiss ja jeder. Kann aber jemand etwas beitragen bezüglich der...
    • Artikel auf Hodinkee über die Geschäftspolitik von Patek Philippe

      Artikel auf Hodinkee über die Geschäftspolitik von Patek Philippe: Ein recht interessanter Artikel über Patek‘s Stahlmodelle, vor allem das Thema Knappheit wird näher beleuchtet (Crossread für Rolex 😀)In-Depth...
    Oben