Partitionen ohne Datenverlust vereinen?

Diskutiere Partitionen ohne Datenverlust vereinen? im Small Talk Forum im Bereich Community; So, nachdem ich Linux ausfürhlich getestet habe und zu dem Entschluss gekommen bin, Windows zu behalten, habe ich folgendes Problem: Für Linux...
astoria

astoria

Themenstarter
Dabei seit
10.11.2006
Beiträge
1.781
Ort
Nähe Nürnberg
So, nachdem ich Linux ausfürhlich getestet habe und zu dem Entschluss gekommen bin, Windows zu behalten, habe ich folgendes Problem:

Für Linux hatte ich meine Festplatte in 3 Partitionen aufgeteilt, eine mit Windows, eine mit Linux, und eine für die Daten unter Linux.

Wie bekomm ich die jetzt wieder zu einer zusammengefasst, ohne dass es mir mein Windows schiesst?? :?


Am Besten wäre ein Freeware-Programm, kennt ihr eins?
Wenn nicht, geht das auch unter der Datenträgerverwaltung?


Gruss
 
JochensUhrentick

JochensUhrentick

Dabei seit
15.12.2006
Beiträge
3.849
Ort
Berlin-Pankow
@astoria,

"Partition Magic 8.x" von PowerQuest ist zwar nicht kostenlos, meines Wissens eines der wenigen Programme, mit denen man gefahrlos auch unter Windows Partitionen löschen und erstellen kann... Die meiste Freeware funktioniert meistens nur in der Kommandozeile und setzt in der Regel ein Diskettenlaufwerk voraus, das bei den moderneren PC´s nicht mehr vorhanden ist.

Du kannst damit initutiv beliebig viele Partitionen erstellen, wieder löschen, deren Größen ändern und im gewünschten Dateisystem formatieren (unter Windows vorzugsweise NTFS). Auch bei amazon erhältlich! Nach getaner Arbeit kannst Du es gefahrlos wieder deinstallieren.

Also bitte nicht am falschen Ende sparen, nur weil Du es umsonst haben möchtest. Ich spreche da aus Erfahrung...

Die Datenträgerverwaltungvon Windows hat eine solche Funktion leider nicht.

"Uhrige" Grüße aus Berlin!

JochensUhrentick
 
J

jayhova

Dabei seit
06.08.2007
Beiträge
44
Ort
Ruhrgebiet
Sollen die 3 Partitionen (wieder) als ein Laufwerk unter Windows erscheinen? Wenn ja, dann wie die Vorredner gesagt haben wobei es ältere Partition Magic Versionen ggf für 1-10 EUR bei Ebay gibt. <edit> wohl doch etwas teurer :( sry.

Ansonsten, d.h. Du behältst eine Windows Partition und machst aus den beiden (ext2, reisers oder was weiß ich) anderen unter Windows -> Systemsteuerung -> Verwaltung -> Computerverwaltung -> datenträgerverwaltung mit rechtsklick auf die entsprechenden Partitionen -> Partition löschen... und dann aus dem großen schwarzen Bereich rechtsklick -> Partition erstellen. Dann hast Du eine Zusätzliche Partition (neuer Laufwerksbuchstabe)

Bist Du den Linux Bootmanager schon losgeworden? Das ist oft das "größere" Problem wenn Du den in die /dev/hda bzw. /dev/sda installiert hast... Hierfür solltest Du schonmal eine Windows XP /Vista CD bereithalten und dich mit der Wiederherstellungkonsole (genauer den Kommandos fixboot bzw. fixmbr) vertraut machen... Oder leb mit einem netten Grub, Lilo oder sonstwas vor dem Windows-Start.
 
astoria

astoria

Themenstarter
Dabei seit
10.11.2006
Beiträge
1.781
Ort
Nähe Nürnberg
Den Bootmanager bin ich schon los, war das einfachste, fand zumindest ich...

Linux mitsamt seiner Daten ist auch schon gelöscht, mir gehts nur darum, aus meinen bestehenden 3 Partitionen auch wieder ein Laufwerk zu basteln...

Hmm
 
Pronto

Pronto

Dabei seit
01.01.2008
Beiträge
2.393
Nimm Partition Magic, die Investition lohnt sich. Aber vorher Backup machen !
 
Paulchen

Paulchen

Dabei seit
16.01.2006
Beiträge
6.073
astoria schrieb:
Den Bootmanager bin ich schon los, war das einfachste, fand zumindest ich...

Linux mitsamt seiner Daten ist auch schon gelöscht, mir gehts nur darum, aus meinen bestehenden 3 Partitionen auch wieder ein Laufwerk zu basteln...

Hmm
Welchen Vorteil hat das?
Wenn du kein Programm kaufen willst, mache aus den beiden Linux-Partitionen mit den Windowsboardmitteln eine Win-Partition. Den Rest lass unangetastet.
 
DocThor

DocThor

Dabei seit
12.05.2007
Beiträge
146
tststs...ein kostenfreies Betriebssystem wird deinstalliert und die Platte soll für eine teure Fehleransammlung die wie ein Betriebssystem wirken soll freigemacht werden...tststs...


btw...unter Linux wär das kein Problem ;)

Aber mal was zur Sache...die sicherste Lösung wäre eine Neuinstallation, da auch mit Partition Magic nicht sichergestellt ist das das alles einwandfrei klappt, gerade dann nicht wenn die Win-Partition mit ntfs formatiert wurde. Nach der Neuinstallation kannst Du ja dann Dein vorher gezogenes Backup aufspielen.
So ist das sauber, schnell und kost nix :).
 
J

jazzcrab

Dabei seit
18.12.2006
Beiträge
2.860
Sowohl Partition Magic als auch Acronis Disc Director 10 sind dafür gut geeignet. Ich habe beides schon zu meiner Zufriedenheit ausprobiert.
 
Thema:

Partitionen ohne Datenverlust vereinen?

Oben