Parnis Hommagen im Doppelpack

Diskutiere Parnis Hommagen im Doppelpack im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo Mitforianer, ich möchte Euch hier kurz meine letzten Neuerwerbungen vorstellen. Wobei "meine" dabei nicht ganz korrekt ist. :-) Aber von...

grmpf

Themenstarter
Dabei seit
28.12.2016
Beiträge
2.248
Ort
Ludwigsburg
Hallo Mitforianer,

ich möchte Euch hier kurz meine letzten Neuerwerbungen vorstellen. Wobei "meine" dabei nicht ganz korrekt ist. :-)
Aber von Anfang an.

Ich habe die Angewohnheit, gelegentlich bei Ali bzw Parnis durch das Angebot zu blättern..
Dort gibt es einige Modelle, die mir vom Design sehr gut gefallen und die Preise sind so bemessen, dass man da mal zugreifen kann ohne sich damit zu ruinieren, wenn sich die Uhr als Schrott herausstellt.
Natürlich ist mir dabei bewusst, dass es sich um Hommagen handelt, die sich nur im Markenaufdruck von den Originalen unterscheiden.
Da die Vorlagen aber auf Grund der Nullen vor dem Komma weit außerhalb meiner Portokasse liegen, sehe ich in meinem Kaufverhalten keinen Schaden für die Originalhersteller.

Doch zurück zum Thema:
Ich war also am Durchblättern des Angebots auf Ali als meine Frau, die zufällig vorbei kam, meinte "Die Uhr gefällt mir".

STOP!!! :shock:

Kurze Überprüfung des Raum-Zeit-Kontinuums! Bin ich in einem Paralleluniversum gelandet? Wurde mein Frau entführt und durch einen Klon ersetzt? :shock: :hmm:
Meiner Frau gefällt eine Armbanduhr? Meine Frau, die bisher immer gesagt hat, sie braucht keine Uhr, sie weiß auch so, wie spät es ist (was auch meistens überraschend gut stimmt)? 😵
Ich war dann doch ein wenig erstaunt.
Da sie aber, wenn ich zu Uhrensendungen auf 123 schalte, diese durchaus treffend kommentiert (speziell die "Werke" der bonmercato-Truppe), musste ich wohl irgendwann damit rechnen. :-)
Nun gut, wenn die Frau einem so eine Mitteilung macht, dann muss man das doch ganz schnell nutzen. 8-)
Also bei nächster Gelegenheit das Wunschmodell meiner Frau geordert und weil die Gelegenheit so günstig war dann für mich auch eine Uhr bestellt.
Danach war warten angesagt. Und das etwas länger als sonst üblich, Corona hatte da wohl schon seine Finger im Spiel.
Aber da ich bei China-Lieferungen längere Wartezeiten gewohnt bin und auch, dass die Paketverfolgung sehr mit Vorsicht zu genießen ist, hat mich die Lieferzeit und das Fehlen von Informationen nicht besonders gestört.

Letzten Dienstag trafen dann die beiden Schmuckstücke bei mir ein. Laut Tracking war dabei eine Uhr immer noch in Frankfurt (DHL erwartet die Ware), die andere Uhr hat China zumindest verlassen ohne weitere Meldungen. Aber da will ich nicht meckern.

Und hier die beiden zusammen:
Parnis Beide.jpg

Zum einen eine GMT-Kopie in 40mm mit Jubile-Band und Keramik-Lünette, zum anderen eine Uhr im Panerai-Stil rose vergoldet mit 42mm.
Die GMT ist dabei für mich, die PAM-Kopie für meine Frau.

Die PAM war dann schnell entpackt, viele Folien waren nicht zu entfernen. Als erste Überraschung des Tages für mich zeigte sich, dass das Lederband zwar etwas steif war, was bei der Dicke nicht wirklich verwundert, es aber nicht billig wirkte und auch keine ungewöhnliche Düfte von sich gab. Es roch nach Leder, nicht mehr, nicht weniger.

Die Uhr war schnell gestellt und meiner Frau ans Handgelenk geschnallt. Sie stellte zwar fest, dass die Uhr doch ein gewisses Gewicht hat, der relativ große Durchmesser hat sie aber nicht gestört.
Parnis MM Front.jpg

Originell ist ja die Marken- bzw Modellbezeichnung auf dem ZB. Es kann zumindest nicht der Vorwurf gemacht werden, man würde den potentiellen Käufer täuschen wollen. ;-)
Wie man sehen kann ist das ZB zweilagig und mattschwarz. Die Indizes und Ziffern sind nicht mit Lume gefüllt, leuchten tun nur die drei Zeiger.
Das Werk der Uhr, ein Seagull-Derivat, kann man übrigens auf der Rückseite bewundern.
Parnis MM Rück.jpg

Wie man sieht, gibt es nicht viel zu sehen, das Werk scheint Standard ohne Verzierungen zu sein. Es ist aber ganz gut einreguliert, auf der Zeitwaage wurden ~7s/d angezeigt.
Mal sehen, wie sich das im Laufe der Zeit entwickelt.

Das Entpacken meiner GMT dauerte danach etwas länger, in China wurde nicht mit Folie gegeizt. Teilweise habe ich erst nach dem Fotografieren noch einzelne Folienschnippsel entdeckt..
Diese Uhr sorgte aber dann für ein paar weitere Überraschungen.
Parnis GMT Front.jpg


Zuerst habe ich sie natürlich so begutachtet. Dabei ist mir aufgefallen, dass die Schließe, die mit "Parnis" graviert ist, alles andere als ein klappriges dünnes Blech ist. Einmal nachgemessen zeigt sich, dass das Blech einen glatten halben Millimeter dick ist. Zudem ist das Anschlussglied so geformt, dass es umgeklappt werden kann, um das Armband schnell dem Arm anzupassen, wenn er durch Temperaturschwankungen anschwillt bzw schrumpft.
Parnis GMT Schließe.jpg


Und beim Anpassen des Armbandes kamen dann die nächsten Überraschungen! Ich wollte schon mit meinem Werkzeug die Stifte entsprechend rausdrücken, als ich mir die Verbindungen genauer anschaue. Da ist nichts mit Stiften, da stecken Schrauben drin.
Parnis GMT Bandglieder.jpg

Dass die Glieder massiv sind muss man wohl nicht mehr extra erwähnen. :-)

Nachdem die Aufgabe der Anpassung erledigt war, habe ich dann die Uhr gestellt. Zuerst mal das Datum eingestellt, aber dabei die Krone in die falsche Richtung gedreht. Und was passiert?
Der GMT-Zeiger, den ich für einen gewöhnlichen 24-Stunden-Zeiger gehalten habe, läuft völlig unabhängig vom Stundenzeiger übers ZB. So was können doch nur teurere Uhren?
Aber ich will mich nicht beschweren, das Einstellen der Uhr hat ja dann problemlos geklappt.
Auch diese Uhr wurde übrigens mit ca 7s/d Vorlauf ausgeliefert. Das Werk ist hier ein Mingzhu DG3804.

Wenn ich nun bedenke, dass beide Uhren für unter 80€ verkauft werden, dann bin ich durchaus beeindruckt von der Qualität.
Wenn ich auf hohem Niveau mosern will, dann bleibt nur, dass an der einen oder anderen Stelle die Kanten einen Ticken schärfer zu sein scheinen als angenehm ist. Allerdings ist es nicht ganz einfach, die Stellen reproduzierbar zu finden. Und das Dreieck auf der Lünette der GMT hat ein wenig zu runde Ecken. Damit kann ich angesichts des Preises aber gut leben.

Und hier noch für die technischen Angaben.

Modell: Parnis PAM-Hommage
Uhrwerk: Seagull
Druchmesser (ohne Krone): 42mm
L2L: 50mm
Dicke: 17mm
Stegbreite: 22mm
Glas Front: Hardlex
Glas Rückseite: Mineral

Modell: Parnis GMT
Uhrwerk: Mingzhu
Druchmesser (ohne Krone): 40mm
L2L: 47mm
Dicke: 14mm
Stegbreite: 20mm
Glas Front: Saphir
Glas Rückseite: Stahl
Lünette: Keramik.

Ich hoffe, der Bericht hat euch gefallen.
Bis zur nächsten Uhr 8-)
 
Zuletzt bearbeitet:

Virtulo

Dabei seit
13.11.2016
Beiträge
458
Ort
Rheinland
Für das Geld gefällt´s mir auch und dann kann man mit den Nachteilen gut leben.

Nicht so schön ist das Gefühl das man etwas "unechtes" am Handgelenk trägt. Sofern man dieses Gefühl verdrängen kann, ist das ein guter Kauf zu dem ich dir viel Spass wünsche.
 

grmpf

Themenstarter
Dabei seit
28.12.2016
Beiträge
2.248
Ort
Ludwigsburg
Das Gefühl verflüchtigt sich bei mir angesichts der Preise der Vorlagen.
Meine Portokasse ist nicht groß genug um einen Kleinwagen ans Handgelenk zu schnallen. Und selbst wenn mir jemand eine entsprechende Uhr schenken würde, dann würde mir die notwendige Lässigkeit fehlen um sie stilvoll und unbesorgt zu tragen.
 

pallasquarz

Dabei seit
31.01.2016
Beiträge
4.439
Hallo Harald, ich störe mich auch nicht an den Hommagen und wünsche Euch schon einmal viel Freude mit den Uhren.
Zu der Panerai Hommage habe ich noch 2 Fragen:
Kannst Du ein Bild des geöffneten Kronenschutzes zeigen, ist das gut zu bedienen, auch die Krone selbst?
Die Kopie hat ja nach dem Bild auch die typischen Verriegelungen für die Federstege, hast Du die schon ausprobiert?
Grüsse Christoph
 

grmpf

Themenstarter
Dabei seit
28.12.2016
Beiträge
2.248
Ort
Ludwigsburg
Hallo Christoph,

hier das gewünschte Bild. leider nicht ganz scharf:
2946769
Ich habe kein Probleme die Krone zu bedienen, egal ob zum Aufziehen oder Einstellen.
Auch der Kronenschutz lässt sich gut bedienen, sitzt nicht zu fest, labbert aber auch nicht rum.
Die Federstege scheinen verriegelt zu sein, zumindest lassen sie sich nicht einfach so rausdrücken. Die Verschraubungen kann ich leider nicht lösen. Ich habe zwar div Schraubendrehe, auch Torx, aber die verwendeten Schrauben sind doch kleiner als meine feinsten Dreher.
 

grmpf

Themenstarter
Dabei seit
28.12.2016
Beiträge
2.248
Ort
Ludwigsburg
Danke für die Info. So ein System habe ich bisher nicht gesehen.
Man lernt doch jeden Tag was Neues. :-D
Vorläufig werde ich das zwar noch nicht nutzen müssen, aber wer weiß, wann meine Frau mal Abwechslung will?
 

ticktick

Dabei seit
14.02.2008
Beiträge
4.036
Ort
Gelnhausen
Viel Spaß mit den „Parnissen“. Habe auch schon einiges von dem Zeug für „Zwischendurch“ gehabt, und für den Preis sind die wirklich gut. Das DG3804 ist nicht so schlecht. Genau wie das DG2813 ohne GMT. Die laufen. Und zwar länger als erwartet. Ich kann da nix schlechtes drüber sagen.
Das Jubile-Band der GMT gefällt mir!

P. S.:
Ich stöbere auch gern bei Ali. Faszinierend was man da für kleines Geld bekommen kann. Habe einen Lünettenabheber dort für 18€ bekommen. Den Gleichen (mit der selben chinesischen Herstellergravur) bekommt man hier für 150€+!
 

Zwilling68

Dabei seit
24.06.2014
Beiträge
137
Ort
Berlin
Und wieder einmal gilt die Erkenntnis, wie erschreckend es doch ist, für wieviel Geld eine brauchbare Uhr den Weg ans Handgelenk finden kann. Auch im Vergleich zu z.B. Steinhart, Davosa oder wie sie so alle heißen.
Den Lederbändern aus China stehe ich etwas skeptisch gegenüber, ich habe diese meist gegen andere ausgetauscht, was den Preis oft verdoppelte 😩. Das die „Italienerin“ nicht komplett mit Lume versorgt ist, finde ich mehr wie schade.
viel Spaß mit den beiden!
 

Jean23611

Dabei seit
15.04.2013
Beiträge
7.118
Ort
Weltstadt und Partymetropole Bad Schwartau
Q
wie erschreckend es doch ist, für wieviel Geld eine brauchbare Uhr den Weg ans Handgelenk finden kann.
UQ
Gar nicht so erschreckend. Ne Steini / Davosa / andere 'Swiss Made' Micros kosten in der Herstellung (mit Ausnahme des Werks) das Gleiche oder kaum mehr als das was Parnis hier anbietet.
Nur sind dann anderen Kostenstrukturen den VK-Preisen geschuldet.

Wie auch immer. Das sind ordentlich Uhren, habt viel Spaß damit.
 

Panda-Express

Dabei seit
08.07.2017
Beiträge
755
Ort
WatchCity
Zwei wirklich sehr schöne Uhren.

Ich wünsche Dir und Deiner Frau viel Freude damit.

Die PAM Hommage ist wirklich eine tolle Uhr fürs Geld, ich habe
seit gut 2 Monaten auch eine (Custom Made one of Edition) und bin unglaublich begeistert.
Habe noch nie so viel Uhr für so wenig Geld bekommen:

2948853
 

Sonnenzombie

Dabei seit
24.01.2019
Beiträge
61
Auf der Parnis Homepage steht, dass es zwei Chargen gibt, die hochwertigere die von der offiziellen Parnis HP verkauft wird und die, die über dritt Anbieter wie ebay, AliExpress etc.

Unterschiede seien Saphir und Mineralglas und das Uhrwerk. Selbst ein Laie würde den Unterschied merken.

Kannst du das bestätigen?
 

grmpf

Themenstarter
Dabei seit
28.12.2016
Beiträge
2.248
Ort
Ludwigsburg
Mir fehlt zum Vergleich das höherwertige Parnis-Produkt.
Ich nehme aber an, dass im Dauergebrauch die Unterschiede tatsächlich auffallen würden.
Da ich die Uhren aber im Wechsel mit mehreren anderen Trage, bzw meine Frau nicht ganztägig die Uhr tragen kann (berufsbedingt), fallen mir die evtl "Mängel" jetzt nicht so aus.
Zumal die chinesischen Werke wahrscheinlich an Qualität mit der Produktionszeit auch zulegen werden.
 

ZubZer0

Dabei seit
18.06.2019
Beiträge
225
Interessehalber nachgefragt, weil ich aktuell die Thematik einer Keramiklünette in PEPSI Design auf verfolge.

Wie macht/schlägt sich die Lünette in rot/blau aus Keramik ?
 
Thema:

Parnis Hommagen im Doppelpack

Parnis Hommagen im Doppelpack - Ähnliche Themen

[Erledigt]

Parnis rotgolden

[Erledigt] Parnis rotgolden: Hallo, ich verkaufe hier eine Uhr Editiert-Mickey von Parnis in rotgoldener Ausführung. Die Uhr befindet ich Anfang März 2020 bei Aliexpress...
Mal ganz billig "eingestiegen": Parnis Explorer: Warum kaufte ich eine Parnis Explorer, die der etwas älteren Rolex Explorer I nachempfunden ist, wenn ich schon die EX I besitze? Diese kritische...
Parnis GMT Pepsi - ein ehrliches Review der Rolex Hommage: Ist die Parnis GMT Pepsi ist die alternative zur Rolex GMT Master II Pepsi, für einen Bruchteil des Preises? Das sage ich euch am Ende, aber...
Timex M79 Automatic x Peanuts Featuring Snoopy Masked Marvel - oder die witzige Batman hommage: Liebe Uhrenfreunde, eigentlich handelt es sich bei dieser Uhr um eine Geschenk für meine liebe Ehefrau...und genau dadurch bin ich...ähem sind...
Überraschung! Junkers Tonneau 6306-2: Hallo Forianer! Seit diesem WE hat sich meine Uhrensammlung schon wieder vergrößert, allerdings diesmal und ausnahmsweise ohne mein Zutun. :-P...
Oben