Parnis 0016 Hommage ähnlich "Submariner"

Diskutiere Parnis 0016 Hommage ähnlich "Submariner" im Uhren aus China Forum im Bereich Uhrentypen; Hallo liebe Forianer! Habt Ihr evtl. schon Erfahrung mit folgender Uhr: Parnis 0016 "Submariner"-look-alike mit Keramik-Lünette 0016...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
L

l.art

Dabei seit
21.08.2010
Beiträge
794
Ort
Bonn
Guck mal ein bißchen hier durch das Forum & durch die Uhrenvorstellungen, da sollten ein paar Threads zu der Uhr drin sein.
Ich habe die GMT-Version dazu & finde sie für den Preis ganz ok - duschen oder gar schwimmen trau ich mich damit nicht... ;-)
Gibt es auch bei den üblichen Chinahändlern Gong Wei (manbushijie.com) oder wenping1970.com. Bei ersterem habe ich bereits dreimal bestellt, manchmal ist es mit dem Kontakt etwas "schleppend". Einmal hatte ich bisher mit einer neuen Uhr Probleme, die dann nach Rücksendung getauscht wurde. Hat zwar ewig gedauert & ich habe halt 8€ für den Rückversand bezahlt, aber dafür dann auch eine gute andere Homage bekommen, bei der alles Top war. Wenn Du dort kaufst, denk daran Dir ein Kondenkonto anzulegen - bringt 30%! :-P

Ach ja: Der Bezug zu den Uhren, bei denen sich mit dem Design inspiriert wurde, wird hier idR. nicht so gern gesehen. Daher findest Du unter dem Begriff z.B. auch nix im Marktplatz. Such mal eher nach "Parnis" in Kombination mit "Keramik" oder so...
 
Locki

Locki

Dabei seit
30.05.2010
Beiträge
4.578
Ort
Bayern
Kauf Dir lieber eine Invicta oder eine Detomaso San Remo sind öfter mal im MP drin.
Hatte mal die gleiche nur als Deepsea fand sie nicht so doll.
Zumindest das Band war sehr bescheiden ;-)
 
Peter S

Peter S

Dabei seit
19.10.2011
Beiträge
899
Ort
Düsseldorf
Auf jeden Fall schon mal verschraubte Glieder, Saphirglas und Cera-Lüni - mein Gott ,was machen die schon für unter 100 Dollar?
Erschreckend ;-)
 
Locki

Locki

Dabei seit
30.05.2010
Beiträge
4.578
Ort
Bayern
Die Teile sind das eine das andere ein sorgfältiger zusammenbau:roll:
 
Corp.

Corp.

Dabei seit
04.07.2008
Beiträge
462
Auf jeden Fall schon mal verschraubte Glieder, Saphirglas und Cera-Lüni - mein Gott ,was machen die schon für unter 100 Dollar?
Erschreckend ;-)

Die Teile sind das eine das andere ein sorgfältiger zusammenbau:roll:

Sehe ich auch so!

Nachdem Edelstahl nunmal Edelstahl ist - bekanntlich verwendet nur RLX Feenstahl.... - kann der Unterschied beim Gehäuse letztlich nur bei der Verarbeitung liegen.

Wunderdinge sollte man nicht erwarten, im Allgemeinen sind die Dinger aber oK.

Ausreißer sind aber halt nicht selten, weil Endkontrolle halt wieder Geld kostet.
 
vonMatterhorn

vonMatterhorn

Dabei seit
15.02.2009
Beiträge
2.089
Ort
|🇩🇪|🇪🇪|🇷🇺
Kann ich nicht empfehlen, irgendwas ist an diesen China Dingern immer auszusetzen, ob es nun ein Staubkorn auf dem ZB, eine Krone die sich nicht richtig verschrauben lässt oder die allgemeine Verarbeitung fernabseits von Gut und Böse ist. Leg lieber ein paar Euro drauf und kaufe dir eine Invicta 8926 Coin, es lohnt sich!
 
Zeit-Reisender

Zeit-Reisender

Dabei seit
26.01.2010
Beiträge
4.279
Ich kann mich dem o.g. Vorpost von Peter S nur anschließen, und die Qualität ist z.T. wirklich gut,
ich selbst hatte schon einige solcher Uhren um zu sehen ob mir Größe/Gewicht/Styling gefallen.

Wer also an no-name Varianten Gefallen findet macht nichts falsch,
wenn dann noch ein ETA drin steckt ist es auch keine Frage der Zuverlässigkeit mehr.
 
Newcomer40

Newcomer40

Themenstarter
Dabei seit
20.03.2012
Beiträge
27
Ort
Tübingen
Auf jeden Fall schon mal verschraubte Glieder, Saphirglas und Cera-Lüni - mein Gott ,was machen die schon für unter 100 Dollar?
Erschreckend ;-)

Erschreckend im positiven Sinne, ja!
Hier aber mal eine kleine Anekdote:

Ich habe mir vor einigen Wochen einen 8-fach Uhrenbeweger zugelegt. Darin fahren (bis jetzt) folgende Uhren seither im Kreis:
SEIKO Glossy, SEIKO Atlas, MÜHLE Glashütte Chronograph II, OMEGA Speedmaster day date Automatic, J. Springs BEB043 und eine ORIENT Deep CEM75002D (zwei Plätzchen hat es noch frei)

So und nun ratet mal welche Uhren am genauesten laufen?!

Die J. Springs gleich auf mit der Deep sind mit Abstand die Genauesten. Die BEB043 hat mich ca. 80,- EUR die Deep 135,- EUR gekostet.
Die Mühle und die Omega sind mit minimalem Abstand gleich dahinter, allerdings bleibt mir die Omega alle 14 Tage - 3 Wochen aus einem mir völlig unverständlichem Grund regelmäßig stehen. :hmm::wand:
Die beiden Seikos laufen innerhalb weniger Tage gnadenlos mehrere Minuten hinterher.

Und jetzt soll mir noch mal jemand erzählen, daß man für mehr Geld auch bessere Qualität bekommt.
Ich halte das mittlerweile für überholt (leider). Früher war das vielleicht so (Mercedes W123, 124, Rolex vielleicht noch), aber heute kann man leider nicht mehr vom investierten Geld direkte Rückschlüsse auf die Produktqualität ziehen, das ist vorbei. Man hat eher den Eindruck, daß die Firmen durch die Bank einfach nehmen was sie kriegen können und bei manchen ist man halt mehr, bei anderen etwas weniger besch...en! Wobei es Gott sein Dank noch Ausnahmen gibt (Orient und J. Springs zum Beispiel).

Doch zurück zum eigentlichen Thema.
Ich finde es auch erstaunlich was da für sehr kleines Geld aus China kommt und bin richtig gespannt ob mich die Qualität überzeugen kann. Auf meinem Einkaufszettel stehen ganz oben der besagte Parnis Sub-Clon und eine klassische Fiddy von Getat mit Asia-Unitas.

Wenn man sich ehrlich ist mußte das ja auch irgendwann so kommen , daß die Chinesen mit solchen Produkten auf dem Markt erscheinen. Denn alle möglichen Hersteller lassen (offiziell oder auch insgeheim) möglichst billig in China fertigen und schlauen die Jungs dort zwangsweise auf. Da war es doch nur eine Frage der Zeit bis sie das erlernte für ihre ganz eigenen Interessen anwenden und in attraktive Produkte umsetzen. Daß sie noch hier und da das Design kopieren ist ihnen nicht wirklich vorzuwerfen, das machen andere auch (SNZH57 -> Blancpain ff und viele andere mehr)

Vielleicht ist diese "100 Dollar"-Marke ja auch ein ganz reeller Wert für die Summe aller Einzelteile und deren Zusammenbau für eine Uhr ohne großartige Komplikationen!?
Und angesichts der Leistung von Orient und J. Springs (Haptik, Optik & Gang) wage ich es zu bezweifeln, daß man bei den sagenumwobenen Schweizern sooo viel mehr für sein Geld bekommt. Vielleicht verkaufen sie sich auch nur besser und befriedigen über ihre Namen und die Hochpreispolitik die Bedürfnisse der Kunden und ganz besonders deren Egos. Das die Qualität dabei gut oder sehr gut ist sollte eigentlich unzweifelhaft sein.

Die Frage sei jedoch erlaubt, ob eine Uhr mit Handaufzug (Luminor Panerai PAM127) und einem relativ einfachen Werk wie (prinzipiell) dem Unitas für 20000 EUR auch zweihundert mal hochwertiger und besser ist als eine "Hommage" von Parnis oder Getat für 100 EUR? Wohl eher nicht, oder?

Sei es drum!
Mir gefällt das was Parnis & Co. da auf die Beine stellt und da ich mir die Originale nicht leisten kann oder will sind sie für mich das ehrlichere Angeobt mit einem (so glaube ich zumindest) reellerem Preis-/Leistungsverhältnis als die jeweiligen Vorbilder! Zusammenbau hin, Zusammenbau her!

Viele Grüße

Erik
 
vonMatterhorn

vonMatterhorn

Dabei seit
15.02.2009
Beiträge
2.089
Ort
|🇩🇪|🇪🇪|🇷🇺
Was die auf die Beine stellen ist folgendes: Um ihre Waren auch bei Ebay anbieten zu können stellen die die Uhren auch ohne Rolex Logo und co. her, die Uhren fallen aber aus der selben Maschine. Die unzähligen Shops die Parnis und co. anbieten (die meistens eine Firma sind, da die Versandverpackung meistens aus einem zugeklebten Styroporkarton besteht und die Homepages bis auf den Header absolut gleich aufgebaut sind, Ling Ling ist also gleich Wen Ping um es überspitzt zu sagen) sind die selben, die auch Fakes herstellen. Nicht selten haben diese Shops auch direkt den Link zu Ihrer Fake-Seite eingebunden.

Man unterstützt also direkt die, die man eigentlich nicht unterstützen möchte...

Dann doch lieber Invicta und co.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ando

Ando

Dabei seit
21.02.2011
Beiträge
114
Ort
Niederlande
@Erik

Nur so zu ergaenzung, so dass die Leser deines Postes kein falsches Bild kriegen.

J. Springs und Orient sind natuerlich kein China Uhren, sondern japanische Uhren (sogar teil der Seiko Gruppe). Aber guenstig sind die schon.

Und gute Werten im Uhrenbeweger sind nur gute Werten innerhalb einer Lage und deswegen kein starkes Merkmal der Gesamtqualitaet.

schoenen Gruss,
Ando
 
Newcomer40

Newcomer40

Themenstarter
Dabei seit
20.03.2012
Beiträge
27
Ort
Tübingen
Was die auf die Beine stellen ist folgendes: Um ihre Waren auch bei Ebay anbieten zu können stellen die die Uhren auch ohne Rolex Logo und co. her, die Uhren fallen aber aus der selben Maschine. Die unzähligen Shops die Parnis und co. anbieten (die meistens eine Firma sind, da die Versandverpackung meistens aus einem zugeklebten Styroporkarton besteht und die Homepages bis auf den Header absolut gleich aufgebaut sind, Ling Ling ist also gleich Wen Ping um es überspitzt zu sagen) sind die selben, die auch Fakes herstellen. Nicht selten haben diese Shops auch direkt den Link zu Ihrer Fake-Seite eingebunden.

Man unterstützt also direkt die, die man eigentlich nicht unterstützen möchte...

Dann doch lieber Invicta und co.

... und die Invicta kommt dann direkt aus der Schweiz oder den USA???
(USA? ...dann lieber doch aus China, denn im Land der begrenzten Unmöglichkeiten hüpfen größtenteils nur ungelernte Grobmotoriker herum, ... sorry!)

Bei allem Respekt, aber wovon träumst Du wenn es finster ist? Bei den Preisen hüpfen die Ticker garantiert irgendwo in Fernost vom Band, kann gar nicht anders sein! Zähle einfach 1 & 1 zusammen und überleg mal logisch! Oder womit glaubst Du lässt sich der Marketingaufwand rechnen? Wenn die das in der "1. Industriewelt" fertigen würden könntest Du grad mal eine "0" dranhängen an die Preise!

Und ich will hier auch niemand "unterstützen" oder das Gegenteil tun! Ich bin weder Patentanwalt, noch bin ich missionarisch angehaucht! Ich bewerte eigentlich nur das P/L-Verhältnis, sonst gar nix! Ich würde mir auch ohne mit der Wimper zu zucken einen Dacia vors Haus stellen, weil ich von fast allen anderen "namhaften Automobilherstellern" verkackeiert worden bin, bzw. die Autos die Qualität nicht aufwiesen die Hersteller und Preis versprachen! Mein Selbstbewußtsein braucht keinen Booster in Form von Marken oder deren Logos! Auto muß 200000 Km zurverlässig fahren, Uhr muß 10 Jahre zuverlässig und genau die Zeit anzeigen, beide dürfen dabei auch gerne gut aussehen! Fertig! Alles andere sollen Juristen erledigen, die werden dafür bezahlt!

Zweifelsohne würde ich mir aber unglaublich und infernal lächerlich vorkommen, wenn ich mir eine gefakte Rolex oder sonstwas an den Arm binden würde, dann lieber eine "sterile"! Ich bin vorwiegend designorientiert!

Nix für ungut!

Erik
 
vonMatterhorn

vonMatterhorn

Dabei seit
15.02.2009
Beiträge
2.089
Ort
|🇩🇪|🇪🇪|🇷🇺
Es geht nicht darum, dass die auch in China gefertigt werden (was bei Invicta größtenteils zutrifft, spricht bei überzeugender Qualität auch bei hochpreisigen Uhren nichts dagegen).

Ich unterstütze nur keine Firma, die in der selben Fabrik gefakte Rolex Uhren herstellt und blos für den öffentlichen Weiterverkauf dann das Logo weglässt oder Parnis aufdruckt...

Ich hatte auch mal eine, dann aber schnell wieder verkauft, weil u.a. die Qualität mit anderen Uhren unter 100 Euro nicht mithalten kann, deren Geschäftsgebahren kannte ich zu dem Zeitpunkt noch nicht.

Letztendlich soll jeder für sich entscheiden, man kann aber einerseits die unzähligen Fakes nicht verteufeln und dann vom selben Hersteller eine Parnis kaufen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Newcomer40

Newcomer40

Themenstarter
Dabei seit
20.03.2012
Beiträge
27
Ort
Tübingen
@Erik

Nur so zu ergaenzung, so dass die Leser deines Postes kein falsches Bild kriegen.

J. Springs und Orient sind natuerlich kein China Uhren, sondern japanische Uhren (sogar teil der Seiko Gruppe). Aber guenstig sind die schon.

Und gute Werten im Uhrenbeweger sind nur gute Werten innerhalb einer Lage und deswegen kein starkes Merkmal der Gesamtqualitaet.

schoenen Gruss,
Ando

Da hast Du was Orient und J. Springs anbelangt natürlich völlig Recht! Aber ich meinte eher "hochpreisig / Europa" hier und "günstig / Fernost ganz allgemein" dort!

Bzgl. der Werte im Beweger haben aber alle die gleichen Voraussetzungen! Und, wenn auch nicht so krass, zeigt sich "am Mann" eigentlich das gleiche Bild. Wobei ich nicht weiß ob meine Speedmaster auch stehen bleiben würde, ich hab sie noch nie 2 Wochen am Stück getragen! ;-)

... hast Du eine Idee warum die Speedmaster den Uhrenbeweger nicht mag? Alle anderen laufen völlig problemlos!

Gruß

Erik

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Es geht nicht darum, dass die auch in China gefertigt werden (was bei Invicta größtenteils zutrifft, spricht bei überzeugender Qualität auch bei hochpreisigen Uhren nichts dagegen).

Ich unterstütze nur keine Firma, die in der selben Fabrik gefakte Rolex Uhren herstellt und blos für den öffentlichen Weiterverkauf dann das Logo weglässt oder Parnis aufdruckt...

Ich hatte auch mal eine, dann aber schnell wieder verkauft, weil u.a. die Qualität mit anderen Uhren unter 100 Euro nicht mithalten kann, deren Geschäftsgebahren kannte ich zu dem Zeitpunkt noch nicht.

Letztendlich soll jeder für sich entscheiden, man kann aber einerseits die unzähligen Fakes nicht verteufeln und dann von selber Maschine eine Parnis kaufen...


Du weißt also sicher, daß es Parnis ist die gefakte Rolex herstellt? Respekt!
Ich war noch nicht vor Ort und kann es deshalb nicht beurteilen!
Wenn dem so wäre ruf doch mal bei Rolex an und geb denen einen Tipp, die würden sich sicher freuen! ;-)

Wie gesagt, ich würde mir keine Fake-Watch zulegen, finde das albern!
Mein Mitleid für Rolex und alle anderen Nobelhersteller hält sich aber stark in Grenzen! Ich glaube nämlich nicht ernsthaft daß das "Fake-Watch-Geschäft" deren Geschäftsmodell ernsthaft gefährdet!
Welcher echte solvente Rolex-Omega-Panerai-sonstwas-Kunde würde sich denn ernsthaft statt der Echten eine Copy-Watch kaufen und auf das Original verzichten? Stell Dir mal vor, der Herr Dr. Prof. oder der Herr Vorstand steht auf dem Golfplatz beim Abschlag und Kollege Juwelier weist ihn mit Kennerblick daraufhin das er da eine flalsche Rolex-Omega-Panerai am Arm hat! ... eben! Ziemlich unwahrscheinlich, daß ein Copy-Watch-Kunde auch ein Originalkäufer wäre wenn er denn nicht schon die Kopie hätte, oder?! Möchtegerns werden immer Copys kaufen alle anderen nicht!

Also die Diskussion ist eigentlich obsolet und entspringt eher der Märchenwelt!

Gruß

Erik
 
Zuletzt bearbeitet:
vonMatterhorn

vonMatterhorn

Dabei seit
15.02.2009
Beiträge
2.089
Ort
|🇩🇪|🇪🇪|🇷🇺
Wie gesagt, der Parnis Shop, welcher ein großes W und ein P (beziehungsweise der angebliche "Besitzer" im Namen trägt, verlinkt auf eine Seite (mit der selben Email Adresse) die all möglichen Fakes im selben Gehäuse anbieten, den Rest kann man sich jetzt zusammenreimen.

PS: Du hast eine PN ;).
 
Cosmic

Cosmic

Dabei seit
10.01.2012
Beiträge
2.623
Ort
zwischen Rügen und Usedom
Mein lieber Lorenz,

ich früchte, Invicta lastet auch nur "freie" Produktionskapazität aus. Was sonst aus diesen Fertigungshallen kommt, kann keiner von uns beurteilen. Ich glaube nämlich eher nicht, das es eine "keimfreie" Invicta-Schmiede in China gibt. ;-)

Bis auf den singenden, klingenden Rotor meiner Parnis Power Reserve kann ich über meine drei Parnis nichts schlechtes berichten. Bei der zweiten Parnis (Flieger/B-Uhr mit Handaufzugsseagull)fand ich das Band sogar richtig gut. Das Band der Power Reserve ist wohl aus Leder, allerdings unterirdisch beschichtet. Aber auch hier kann man mit "einer Handvoll Handvoll Dollar" ;-) einiges richten.
 
Bikemaster

Bikemaster

Dabei seit
26.04.2010
Beiträge
1.428
Ort
NRW
...die Teile sind das eine das andere ein sorgfältiger zusammenbau...Ausreißer sind aber halt nicht selten, weil Endkontrolle halt wieder Geld kostet...

Und so sieht es dann aus. Die folgende Uhr ist im abgelichteten Zustand vor wenigen Tagen angekommen. Das ist wohl eher kein Transportschaden:

diaSmalll_001.jpg

Gruß
Frank
 
Newcomer40

Newcomer40

Themenstarter
Dabei seit
20.03.2012
Beiträge
27
Ort
Tübingen
Hallo Frank!

Wer ist der Hersteller und was hat die Uhr gekostet?

Gruß

Erik
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Bikemaster

Bikemaster

Dabei seit
26.04.2010
Beiträge
1.428
Ort
NRW
Hersteller steht ja oben drauf: Steel Bagelsport:D

Rest per PN

Gruß
Frank
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Parnis 0016 Hommage ähnlich "Submariner"

Parnis 0016 Hommage ähnlich "Submariner" - Ähnliche Themen

Böse Konkurrenz für die Submariner? - Tudor Black Bay 58 Ref.79030N: Vorstellung Black Bay 58 79030N Diese Uhr verfolgt mich. Das erste Mal als ich vor dem Schaufenster des hiesigen Juweliers stand, sah ich sie...
Rolex Submariner No Date 124060 mein Grail und meine komplette Uhrengeschichte bis hier hin: Moin liebe Forumsmitglieder, im Folgenden möchte ich euch meine Rolex Submariner vorstellen und meinen Werdegang mit Uhren erzählen. Lesezeit: ca...
[Verkauf] Parnis Submarine 46 - black: Zu guter Anfang, dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der Gewährleistung bzw. Sachmängelhaftung. Ein Umtausch, die Rückgabe und Anfechtung...
Zwei neue Sterne am chinesischen Unter-100$-Himmel der Submariner-Hommagen: Liebe Freunde von Submariner-Hommagen, auf der Suche nach etwas Vernünftigem mit Saphirglas und Keramiklünette bis ca. 100 Euro stößt man immer...
Frustuhr mit hochwertigem Band: Hallo meine Freunde ich bin's mal wieder, da ich meine SMP nach Problemen mit Omega und hohen Reparaturkosten nun verkauft habe brauche ich so...
Oben