Panerai PAM00683 - Meine Jugendliebe mit 33 wieder gefunden <3

Diskutiere Panerai PAM00683 - Meine Jugendliebe mit 33 wieder gefunden <3 im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Warnung: Das ist mein erster Beitrag bei den Uhrenvorstellungen, bitte lieb sein. Danke. :) Diese Uhrenvorstellung behandelt weitestgehend meinen...
blhade

blhade

Themenstarter
Dabei seit
08.11.2012
Beiträge
24
Warnung: Das ist mein erster Beitrag bei den Uhrenvorstellungen, bitte lieb sein. Danke. :)

Diese Uhrenvorstellung behandelt weitestgehend meinen Weg zur Findung dieses Uhrenmodells (weniger technische Details zur Uhr)!



Von Zenith über Breitling zur Panerai

2021, das bisher bedeutendes Jahr in meinem Leben, war gezeichnet durch die Geburt meines Kindes. Es haben bereits andere hier im Forum vorgelebt, dass der Nachwuchs durchaus eine Legitimation darstellt, um sich wieder eine Uhr zu kaufen. Ob nun als Ausrede, Belohnung oder gerechtfertigter Kauf – es musste einfach dringend eine neue Uhr her.

In meiner ganz romantischen Vorstellung wollte ich noch im Jahr 2021 die Zenith Chronomaster Sport (WD) als meine bezeichnen. Romantisch aus den Gründen, weil das Modell im Geburtsjahr meines Kindes erschien, aber auch in fernen Zukunft, wenn ich meinem Kind davon erzähle, dieses Design den Zeitgeist der momentanen Uhrenwelt gut widerspiegelt. Der Kreis sollte sich zudem schließen, da meine erste akzeptable Uhr aus meiner Jugend eine Citizen Chronograph mit weißem Zifferblatt war. Diese Traumvorstellung verflog als meine Konzi mir zu verstehen gab, dass es in diesem Jahr nichts mehr mit dieser Uhr würde… Meine Obsession konnte nun nicht gestillt werden, so dass ich mich nach einer robusten und weniger kostspieligen Alternative umsah. Somit war ich auf einmal auf der Suche nach einer „Sandkastenuhr“. Nach langem Hin und Her (dazu hab ich mich auch in einem Thread hier beraten lassen): Es wurde die Breitling Endurance Pro in rot (sehr schön auch, dass das Produktionsjahr in der Uhr eingraviert ist).

Panerai kommt endlich ins Spiel

Nun ging es bisher um Zenith und Breitling. Wie kommt nun eine Panerai ins Spiel? Ein Jahr verging, das Kind wird älter und es ist weiterhin keine Chronomaster Sport in Aussicht… Das Geld für die Uhr hatte ich immer noch gewissenhaft beiseite gelegt, aber wie lange sollte ich denn noch warten? Die Romantik mit der Babyuhr ist bereits lange verflogen, so dass nun wieder eine Alternative her musste. So kam es, dass ich eine fast verlorene Liebe aus meiner Studienzeit wieder fand: Panerai. Früher ging ich oft in der Mönckebergstraße bei Wempe am Fenster vorbei und habe diese mächtigen und außergewöhnlichen Tauchuhren bewundert. Ui, ein paar tausend Euro, wir werden wohl nie zusammen finden… Aber falls ich im Lotto den Jackpot knacken sollte (ich spiele kein Lotto), dann wärst du, meine liebe Panerai Luminor Marina, das erste, was ich mir von dem Gewinn gekauft hätte. Selbst meiner jetzigen besseren Hälfte schwärmte ich damals als wir uns neu kennenlernten viel von Uhren und insbesondere Panerai vor. Die Romantik war somit wiedergeboren. Ich glaube es muss eine Panerai her!

Eigentlich stand für mich außer Frage, dass es kein anderes Modell sein könnte als die Luminor Marina 44mm. Allerdings hat sich seit dem zehn mal so stressigem Leben mit Kind mein Handgelenksumfang auf drastische 16mm reduziert. Als ich eine 44er Logo Base anprobierte, wollte ich es erst einmal nicht wahr haben, dass die Uhr an mir vollkommen überdimensioniert wirkte. Schon wieder musste sich eine romantische Vorstellung verabschieden…

Das kleine Handgelenk

Ist es überhaupt möglich eine Panerai zu kaufen, die nicht eine 44er Luminor Marina ist? Seitdem ich mich sogar für eine Quarzuhr entschieden habe, wollte ich nicht mehr so dogmatisch sein. Die Endurance Pro hat mir gezeigt, dass viele unterschiedliche Uhren in einer Sammlung co-existieren können. Ob nun Quarz, ETA, Plastik, in-house, egal, Hauptsache es macht einen glücklich und vermittelt einem selber ein gutes Gefühl.

Die Suche wurde zwangsläufig energisch fortgesetzt. Dementsprechend oft besuchte ich die Paneraihomepage, um jedes Mal wieder festzustellen, dass es keinen Weg drum herum geht die 42er und die neue Quaranta zu testen. Ja, es ist für viele ein Streitpunkt, dass Panerai die Modelle auch in Richtung kleinere Handgelenke und Dresswatches öffnet, aber da eine moderne Gesellschaft vielfältig sein sollte, darf sich das auch gerne im Markt in Form des Angebots und der Nachfrage widerspiegeln. Dabei hat mir meine Konzi sehr gerne große Uhren verkauft. Statt mir kleinere Modelle zu empfehlen, hieß es nur: „Schleppen Sie mehr Wasserkisten!“ Nein, diesmal bin ich zurück, um auch die „kleineren“ Modelle zu testen, denn Sport und ich, sorry, das wird nichts mehr…

Nicht mehr alleine im U-Boot, die Submersible kommt endlich angetaucht

Voll entbrannt durch die Vorfreude verkündete ich meiner besseren Hälfte nun, dass wir wieder zur Juwelierin mussten! „Wie, bitte? Da waren wir doch erst. Die sind da schon total genervt von dir… Die ist dir zu groß, vergiss es! Wie, es gibt auch andere Größen? Die muss ich mir auch angucken.“ Da waren wir also wieder, diesmal mit der Bitte die ganze Palette auszupacken, um dann direkt die erste Enttäuschung zu hören: „Die 42er Luminor Marina ist ausgelaufen, aber hier ist eine Submersible in 42!“ Es sei vorher gesagt, dass ich bis dato eher negativ konnotierte Gefühle für das wuchtige, toolige und punktlastige Design der Submersible hatte, allerdings hatte ich sie nun mal auch als riesig (45/47mm) abgespeichert.

Oh, oh, da lag sie also, eine im Vergleich flach aufgebaute Panerai, so perfekt anliegend an mir… Das Akkordeonarmband ist optisch nicht mein Favorit, aber es trug sich so gut wie lange keine andere Uhr mehr. Das Design: so atypisch, so einzigartig, so voller Charakter und unverkennbar. Ist nun das Eis für die Submersible gebrochen?

Das mir gezeigt Modell war die Version mit der Stahllünette mit einem Preisschild von 8700€. Falls es eine mit Keramiklünette sein sollte, dann wären es sogar 9700€!!! Da erschrak ich schon ein wenig, weil ich noch als preislichen Richtwert die Luminor Base im Kopf hatte. Es lagen noch weitere Modelle zur Auswahl auf dem Tisch, die meine besser Hälfte dazu eingeladen haben mit einer Luminor Due und einer blauen Quaranta an ihrem Handgelenk herum zu laufen. „Mir gefällt das aber sehr gut, wie flach diese Uhr ist… Aber vielleicht ist 40 die bessere Größe?“

Mal wieder verließen wir vollkommen unentschlossen und verwirrter als vorher das Geschäft, nur diesmal war ich nicht mehr alleine. Das Paneraifieber ist übergesprungen! Hole ich mir irgendwo anders eine gebrauchte 42er? Wird es die Submersible oder doch eine Quaranta? In der Hinsicht spielte es mir unglaublich gut in die Karten, dass sich jemand anderes zuhause für die schwarze Quaranta entschied. Falls ich also doch mal „die Luminor Marina“ (aber in kleiner) tragen möchte, dann darf ich die mit einem Zähneknirschen auch mal tragen.

Warum, Richemont? Warum?

Etwas, das mir trotzdem nicht aus dem Kopf wollte, war der meiner Meinung nach viel zu übertriebene aufgerufene Preis für die Submersible mit schwarzer Keramiklünette. Es wurde Zeit das World Wide Web um seine Meinung zu bitten. Tja, ob das nun ein guter Schachzug war, denn dabei ist so einiges ans Licht gekommen:
  • Einige ungeheuerlichen Geschichten zum Service von Richemont.
  • Andere ungeheuerlichen Geschichten zum Downgrade der Uhrwerke (und komischer unterschiedlicher Funktionen, mal mit, mal ohne Sekundenstopp).
  • Nun noch viel schlimmer als vorher: Der Preis!
Warum, Richemont? Warum? Wird es für den Preis dementsprechend gar keine Panerai mehr? Schon wieder suchte ich eine Alternative der Alternative (Submersible) der Alternative (Luminor Marina 42mm) der Alternative (Zenith Chronomaster Sport)… Die Watches and Wonders stand zum Glück kurz vor der Tür. Dort kommt bestimmt etwas für mich! Seit einigen Jahren warte ich darauf, dass IWC die Aquatimer mit einem Manufakturwerk neu auflegt (wie die Marke es bereits mit anderen Kollektion begonnen hatte), seitdem die Swatch Group angekündigt hat, bald keine ETA-Werke an die Konkurrenz mehr zu liefern. Oder vielleicht auch etwas cooles neues von Zenith, Tag Heuer, Tudor, Omega oder Breitling (die nicht auf der Messe sind, aber auch Neuheiten in dem Zeitraum veröffentlichen)? Wie ernüchtert ich war als es bei IWC abermals neue Pilot’s Watches gab… Vielleicht war ich auch einfach schon zu verliebt in die Submersible? Scheinbar, denn ich fand einfach keine Alternative der Alternative der Alternative der Alternative mehr.

Eine Lektion vom Quarzer gelernt

Am Ende half mir auch die Entscheidung mich darauf zu besinnen, dass trotz eines Quarzwerkes die Endurance Pro mir bisher nie das Gefühl gegeben hat ein Fehlkauf gewesen zu sein. Ganz im Gegenteil, ich erfreue mich an dieser Uhr durch eine recht hohe Wristtime. Es gibt zwar viele Argumente, die dagegen sprechen, aber ein einziges Argument reichte, um alle anderen zu übertrumpfen: Mein Gefühl (und auch das meiner besseren Hälfte) hat von Anfang an „Ja!“ zu dieser Uhr gesagt.

Es ist zwar doof Richemont „gewinnen“ zu lassen, aber in diesem Preissegment hat das die Marke schon richtig erkannt, dass Emotionen mehr wiegen als die finanzielle Situation. Das Preis-Leistungsverhältnis ist definitiv ein Dämpfer, wenn ich mir überlege, was zum Beispiel Omega für die SMP 300 aufruft. Trotzdem bin ich froh, dass ich sie mir auch nicht von Forenbeiträgen habe madig reden lassen, da im Moment wenig gute Worte an Panerai gelassen werden (obwohl ich es hier teilweise auch tue, so ehrlich muss man ja noch zu sich selbst sein). Es hätte fast abschreckend gewirkt, aber dafür trug ich diesen Wunsch bereits viel zu viele Jahre in meinem Herzen. Es war damit entschieden!

Da ich mich am Ende für eine Submersible mit schwarzer Keramiklünette entschieden habe, musste ich mich noch ein wenig bis zur Auslieferung gedulden. Schneller als erwartet, kam dann die Nachricht zwei Tage vor meinem 33. Geburtstag, dass die Uhr bereits da sei (die schwarze Quaranta lässt noch auf sich warten). Zwar ist der Zusammenhang zum 33. grundsätzlich egal, aber es ist eine weitere Ausrede, um sich weniger schlecht, stattdessen umso besser fühlen zu dürfen. Herzlichen Glückwunsch an mich selbst (in aller Zweideutigkeit), haha.

Over and out

So, Du hast es endlich geschafft! Herzlichen Dank, dass Du Dir die Zeit bis hierhin genommen hast, um meine Geschichte zu lesen.

Technische Daten: Panerai Submersible - 42mm PAM00683

Kommen wir endlich zu den technischen Details (Quelle: PAM00683 - Submersible - 42mm).

UHRWERK
Mechanisches Automatikuhrwerk, P900, 12 ½ Linien, 4,2 MM stark, 23 Steine, 28.800 Halbschwingungen/Stunde. INCABLOC®-Stoßsicherung. 3 Tage Gangreserve. 171 Bauteile (Ergänzung: P900 mit Sekundenstopp, basierend auf dem Richemontwerk Valfleurier Ebauche)

FUNKTIONEN
Hours, Minutes, Small Seconds , Date

GEHÄUSE
Diameter 42MM, Brushed Steel (Ergänzung: Luminor 1950 Case, 13,3mm hoch, 51,7mm Lug to Lug)

LÜNETTE
Stahl/Keramik schwarz. Entgegen dem Uhrzeigersinn drehbare Lünette mit Skalierung (Ergänzung: 60 Klicks)

ZIFFERBLATT
Schwarz mit fluoreszierenden Stundenmarkierungen und Punkten. Datum auf der 3-Uhr-Position, kleine Sekunde auf der 9-Uhr-Position

WASSERDICHTIGKEIT
"30 BAR (~300 METER)"

ARMBAND
Kautschuk schwarz, - NAHT, 22.0/20.0 (Ergänzung: Ein weiteres Kautschukband mit Klettverschluss in schwarz mit passender blauen Naht liegt dem Gesamtpaket und Werkzeug zum Tausch bei)

Bilder sagen mehr als tausend Worte
(Es sind nur unprofessionelle Handybilder)

20220414_201214.jpg
20220415_102421.jpg20220415_102529.jpg20220415_102744.jpg20220415_191619.jpg20220415_211349.jpg20220415_211359.jpg20220415_213100.jpg20220415_213412.jpg20220415_222532.jpg
 
kk26

kk26

Dabei seit
21.12.2018
Beiträge
429
Tolle Uhr, viel Freude damit, Du Panerista.
(Und was den Preis betrifft, wer schön sein will muss leiden.)
 
Zuletzt bearbeitet:
watch-watcher

watch-watcher

Dabei seit
25.11.2007
Beiträge
6.894
Ort
Vest Recklinghausen
Es ist immer wieder schön eine Geschichte zu einer Uhr zu lesen. Von der Planung der Anschaffung bis zum tatsächlichen Kauf und mit den vielen Sinneswandlungen und Umorientierungen.

Ich bin nicht der Panerai-Fan, habe aber eine blaue 42er Submersible am Arm gehabt, die mir doch gefiel.

Wie auch immer, danke für deine Erzählung und ich wünsche dir viel Tragefreude mit der Sub.

Die Gratulation zum Kauf hätte ich doch beinahe vergessen. :klatsch: :super:
 
AE_Conrady

AE_Conrady

Dabei seit
27.01.2012
Beiträge
543
Viel Glück mit der Panerai, das ist in jedem Fall eine ausdrucksstarke Uhr. Sieht am Arm sehr gut aus.
 
vghat

vghat

Dabei seit
15.05.2020
Beiträge
876
Herzlichen Glückwunsch zur neuen Uhr. Die mit Abstand schönste Panerai, die es aktuell gibt. Alles richtig gemacht! Viel Freude und allzeit gute Gangwerte.
 
Mapa

Mapa

Dabei seit
15.12.2012
Beiträge
3.370
Ort
Schwarzwald
Glückwunsch zur coolen PAM! Sie steht Dir sehr gut. Hatte ich auch schon im Fokus, würde mich heute aber eher für die 44er entscheiden, da ich aber auch etwas breitere Handgelenke als Du habe.

Tja, der Preis ist eben wie er ist. Die Uhr ist das wert was jemand bereit ist dafür zu zahlen. In den Fall Du. Ich wäre es auch, denn zeig mir eine einzige Uhrenmarke da draußen, die man aus 10 Metern unverkennbar als diese oder diese Marke erkennen kann. Das gibt es nur bei Panerai.
 
Schwanni

Schwanni

Dabei seit
06.12.2015
Beiträge
4.880
Herzlichen Glückwunsch. Panerai ist einfach klasse, eine PAM ist unverkennbar, einzigartig, ein Gesicht in der Menge. Bei mir wurde es vor 8 Monaten die von dir angedachte 42er Luminor und seitdem ist sie meine Lieblingsuhr. Du wirst lange und viel Freude mit deiner Panerai haben, da bin ich mir sicher.
 
C

climbersp

Dabei seit
07.02.2016
Beiträge
148
Moin,
vielen Dank für deinen Bericht.
Ich kann sehr gut nachvollziehen wie es dir ergangen ist und dein Modell habe ich mir auch umgelegt ;-)
Auch mich hat es beim Wempe in HH getroffen und ich bin erstmalig ein Panerista geworden.
Die Größe von 42mm und die Farbe waren die Punkte mich letztendlich für eine Blu Notte zu entscheiden.
 
B

BF109

Dabei seit
22.03.2022
Beiträge
588
Ort
Rheinland
Wenn es die 683 in Titan gäbe, wäre es auch um mich geschehen. Eine tolle Uhr mit Charakter. Bei mir wurde es aber eine Luminor Marina in 40mm, die mir aber irgendwie immer nur als Kompromiss zur 111/ 112 (leider zu groß)erschien und wegen der Datumlupe schließlich einen neuen Besitzer fand.
Seither schaue ich mir die 42mm Modelle an und Deine vorgestellte Submersible gefällt mir in schwarz einfach am besten.

Viel Spaß mit der Panerai und schöne die Anhäufung von Lederbändern gehört einfach dazu. :super:
 
CFG

CFG

Dabei seit
09.02.2019
Beiträge
8.351
@blhade Da habe ich doch echt Deine Vorstellung verpasst, nun nachträglich Glückwunsch. Hoffentlich hast Du noch Spaß mit ihr und zeige Dich ruhig mal im PAM-Faden.
 
Bulli

Bulli

Dabei seit
29.10.2010
Beiträge
37.999
Ort
Mecklenburg
Herzlichen Glückwunsch zur Sub und danke für deine sehr schöne Vorstellung. Habe ja richtig mitgefiebert und Du hast die richtige Wahl getroffen. Ich konnte mit Panerai jahrelang garnichts anfangen, teuer, gehypt und dazu sehen fast alle irgendwie gleich aus. Dann kam die erste Sub mit Keramikeinlage und plötzlich hat es klick gemacht. Habe jedes Mal ein Leuchten in den Augen, wenn ich sie umbinde. Alle anderen Uhren sind auch schön und jede hat Vor und Nachteile. Eine Panerai allerdings hat diesen gewissen Charme. Italienisches Auftreten mit rustikalem Äußeren und wie oben schon ein Kenner schrieb, sie hat ein Gesicht. Ein Paneraigesicht, was man sofort erkennt und einzigartig ist. Viel Spass mit deiner Neuen. Grüße Chris
 
Thema:

Panerai PAM00683 - Meine Jugendliebe mit 33 wieder gefunden <3

Panerai PAM00683 - Meine Jugendliebe mit 33 wieder gefunden <3 - Ähnliche Themen

Kaufberatung 42er Panerai Submersible oder Luminor?: Hallo liebe Gemeinschaft, um mir die gefühlt unendliche Wartezeit auf die Chronomaster Sport zu vertrösten, wollte ich mich nun endlich an einen...
Panerai Luminor Marina 42mm (PAM01392), die wandelbare PAM für kleine Handgelenke: Nachdem es von diesem Modell anscheinend noch keine Vorstellung gibt, übernehme ich diese verantwortungsvolle Aufgabe. Uhren von Panerai haben...
Panerai Luminor GMT 42mm - PAM01535 - wir haben uns gefunden: Hallo liebe Uhrenfreunde, heute möchte ich euch etwas verspätet meinen Neuzugang vom November 2021 vorstellen. Vorgeschichte: Seit einigen...
[Erledigt] Panerai Submersible 42mm, PAM00683: Hallo liebe Uhrenfreunde, ich möchte meine Panerai Submersible 42mm , Ref.: PAM00683 hiermit zum Verkauf anbieten. Die Uhr habe ich am 10.06.2021...
Panerai Luminor Flyback Ceramica (PAM01298): Ich bin schon seit Längerem stiller Mitleser im Forum und wage mich nun an meine erste Uhrenvorstellung. „Eigentlich“ wollte ich es kurz halten...
Oben