Oris Diver 65, 40 oder 42mm

Diskutiere Oris Diver 65, 40 oder 42mm im Kaufberatung Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo Uhrforum Kollegen, wie Ihr vielleicht seht, bin ich neu hier und schreibe meinen ersten Beitrag. Nach langer Zeit hab ich mich jetzt dazu...
E

earn_deluxe

Themenstarter
Dabei seit
13.06.2021
Beiträge
5
Hallo Uhrforum Kollegen,

wie Ihr vielleicht seht, bin ich neu hier und schreibe meinen ersten Beitrag.
Nach langer Zeit hab ich mich jetzt dazu entschieden, die erste "richtige" Uhr zu kaufen und nach langem Hin & Her hab ich mich für
die Oris Diver 65 entschieden (wobei, vielleicht hab ich noch eine Alternative aber dazu später mehr).

Beim Oris Diver gibt es mittlerweile ja verschiedene Durchmesser und ich hatte sowohl die 42mm als auch die 40mm am Arm und finde beide vom (kurzfristigen) Tragegefühl beim Konzi
eigentlich gut bzw. konnte keinen Unterschied feststellen.
Daher jetzt meine Frage an die Leute mit mehr Erfahrung: lieber größer oder lieber kleiner? Ärgert man sich nachher wenn man die Uhr eher zu groß/zu klein gekauft hat?
Wie sind eure Erfahrungen oder habt einen weisen Rat für mich?

Oris_40mm
Oris_40mm.PNG
Oris_42mm
Oris_42mm.PNG

Jetzt noch kurz zur Alternative: Eigentlich wollte ich seit Jahren bei der Nomos Ahoi Atlantik zuschlagen. Natürlich was ganz anderes als ein Diver aber diese Kombination
aus Farbe, Schlichtheit, Glasboden, Manufakturkaliber find ich irgendwie sehr attraktiv...dafür nochmal einen tausender mehr auf den Tisch zu legen, lässt mich etwas ins grübeln geraten.
Leider ist die Variante auch abgekündigt bei Nomos und wird wohl früher oder später vom Markt verschwinden...ich höre die Zeit also ticken und bin unsicher ob ich doch lieber etwas mehr
Geld in die Hand nehme und dafür dann dem "zufriedener" bin?!

Danke für etwaige Antworten & Tipps.
Flo

Nomos_Ahoi
Nomos_Ahoi.PNG
 
HanseatHH

HanseatHH

Dabei seit
10.05.2017
Beiträge
2.415
Ort
Hamburg
Moin! Wie groß ist denn dein Handgelenk?

Meine Einschätzung bzgl. der Bilder: Bei der Oris durch die Hörner definitiv die 40er. 42mm passen mMn nicht so zu der Vintageoptik. Dazu finde ich die kleinere auch einfach stimmiger an deinem Handgelenk.

Bei der Nomos fallen mir auch die langen Hörner auf. Hast du mal die kleine Ahoi Atlantik Neomatik probiert? Die müsste besser passen.
 
E

earn_deluxe

Themenstarter
Dabei seit
13.06.2021
Beiträge
5
Hi Hanseat,

so 17.5mm aber recht groß (188cm). Die 40mm fand ich auch etwas "runder" und geb dir Recht, sieht stimmiger aus.

Die Neomatik hab ich noch nicht getestet. 36-37mm schreckt mich irgendwie etwas ab, dann hat ja bald mein Sohn eine größere Uhr als ich :D
 
E

ecaps7777

Dabei seit
03.05.2013
Beiträge
546
Eindeutig die 40mm Variante. Die sieht sehr stimmig aus. Da die Nomos fast nur aus Zifferblatt besteht, wirkt sie größer.
 
E

earn_deluxe

Themenstarter
Dabei seit
13.06.2021
Beiträge
5
Dann werd ich wohl morgen Mittag zuschlagen. Danke für die Antworten :)
 
M

montblanc25

Dabei seit
05.02.2018
Beiträge
428
Ort
Wien
40. Habe sowohl die 65 in 40 als auch die Ahoi in 40. Sehr unterschiedlich aber ich mag sie beide sehr gerne. Größer sollten sie aber nicht sein.
 
marco_cgn

marco_cgn

Dabei seit
27.08.2013
Beiträge
300
Ort
Bonn
Die 40er Oris sieht auf den Fotos für mich persönlich am ästhetischsten aus.

Alle Nomos Tangente/Tangomat/Ahoi Modelle mit einem Durchmesser um die 40 mm sind eigentlich nicht wirklich schön an normalen oder schlanken Handgelenken wegen der viel zu langen Hörnchen. Habe nie verstanden dass Nomos das bis heute nicht behoben hat.
 
earl grey

earl grey

Dabei seit
07.10.2009
Beiträge
1.215
Ort
Hamburg
Anhand solcher Handgelenksfotos kann man keine verlässliche Aussage treffen, ob eine Uhr passt, weil die Uhren bei solchen Aufnahmen immer (!) größer wirken als sie sind.
Was man auf den Fotos sehen und beurteilen kann, hat mit der Realität daher sehr wenig zu tun.

Wenn es schon die Forumsexpertise sein soll (statt beispielsweise eines echten Menschen, der mit dir kommt), dann mache ein Foto aus 2, 3 m Entfernung, notfalls im Spiegel. Ein Foto mit Kontext deiner körperlichen Erscheinung und ggf. eine Ausschnittvergrößerung, die die Uhr an deinem Handgelenk aus dieser Perspektive zeigt, gibt weitaus besser Aufschluss über die wahre Größenwirkung der Uhr.

Aussagekräftiger als der Durchmesser der Uhr vs Handgelenksumfang ist zudem Breite des Handgelenks vs L2L sowie die Größenwirkung des Zifferblattes.

Unabhängig davon: Schau in dein Herz, welche Uhr dir spontan besser gefällt (Und zu deinem Kleidungsstil passt). Seine eigenen Fehler muss man sowieso selber machen.

Nachtrag: Die Oris kannst du vermutlich beide gut tragen. Schau auch, welche Datumsposition dir intuitiv besser gefällt.
Dazu ungefragt noch ein wenig geballte Forenweisheit: Die Oris bitte möglichst mit Stahlband kaufen, auch wenn du sie jetzt vielleicht nur am Leder tragen möchtest. Das erweitert sinnvolle Optionen, die Uhr zu verwandeln, ist weit günstiger als Nachkaufen und erleichtert einen etwaigen späteren Verkauf.

Ein Wort noch zur Nomos: Als Student hab ich immer von der Tangente geträumt, konnte sie mir aber nie leisten. Im Nachhinein bin ich heilfroh. Mit der Ahoi kann ich persönlich nichts anfangen, da sie für mich weder Fisch noch Fleisch ist. Ein gestelzter Dresser, dem das leicht sportliche Outfit nicht richtig passen mag. Aber wenn du eher Anzug (in Kombi z.B. mit Adiletten ;-)) trägst als Jeans und Hemd bist du mit der Uhr sicher gut bedient.
 
Zuletzt bearbeitet:
MichelZ

MichelZ

Dabei seit
10.12.2017
Beiträge
856
@earl grey bringt es auf den Punkt. Ich würde nie auf Leute hören, die lediglich einen Wristshot sehen. Glaub mir, ich fotografiere Dir eine 42er am Handgelenk so, dass sie kleiner aussieht als das gleiche Model in 40. Das ist eine Frage der Perspektive, des Abstands und der Brennweite. Geh mal mit dem Handy weiter weg und mache einen Ausschnitt. Schon wirkt die Uhr deutlich kleiner. Der Wristshot mit einer nahezu formatfüllenden Aufnahme der Uhr, links und rechts noch etwas vom Arm, sagt nichts aus darüber, wie Dir die Uhr als ganze Person steht. Klar, Tellerminen sehen schrecklich aus. Aber auch kleine Uhren an erwachsenen Männern finde ich lächerlich. Mit Deinem HGU und Körpergröße kannst Du m.M.n. alles zw. 40 und 44 tragen. Entscheide Dich nach dem Gefühl beim eigenen Blick auf‘s Handgelenk, bzw. beim Blick in den Spiegel mit etwas Abstand.
 
clocktime

clocktime

Dabei seit
18.05.2018
Beiträge
7.263
Du kannst zwar rein rechnerisch auch 42mm tragen, aber die 40mm sieht stimmiger aus (zumindest auf den geposteten Fotos).
 
martin-a-51

martin-a-51

Dabei seit
02.08.2013
Beiträge
397
Ort
Wien
Stand vor der gleichen Frage, und hab mich für die 40er entschieden:
1) Datum auf 6 ist stimmiger
2) 20mm Bandanstoss bietet grössere Auswahl an Bändern als die 21mm
3) Vintagelook ist bei 40mm überzeugender

Gruss aus Wien,
Martin
 
E

earn_deluxe

Themenstarter
Dabei seit
13.06.2021
Beiträge
5
Danke für die vielen Antworten und das bestärkt mich in der 40mm Entscheidung.
Auch der Punkt mit der Position von Datum war ein guter Hinweis und gefällt mir in der Variante einfach besser.

Jetzt hat mich Earl Grey nur noch wegen dem Armband ins Grübeln gebracht :)
Wahrscheinlich ergibt es wirklich mehr Sinn, auf Stahl zu gehen und weitere Alternativen dann so zu kaufen.

Anscheinend kann ich bei Oris aber nicht direkt weitere Armbänder kaufen oder übersehe ich da was?

Muss hier auch nochmal die Foren durchforsten, wo ihr Armbänder kauft. Erste Google Ergebnisse waren etwas ernüchternd und scheint ja fast eine Marktlücke zu sein. Vielleicht sollte ich einen tollen Onlineshop für Originalarmbänder eröffnen :)
 
M

montblanc25

Dabei seit
05.02.2018
Beiträge
428
Ort
Wien
Würde auch an Stahl kaufen. Meine 65 kam am Stahl und tropic. Eventuell gibts da Sets? Bänder bei Oris wirst Du wohl zum Konzi gehen müssen. Hab mal versucht ein Nato zu bekommen da gan es sehr wenig Angebote im Netz und die waren teurer als direkt beim Konzi.
 
martin-a-51

martin-a-51

Dabei seit
02.08.2013
Beiträge
397
Ort
Wien
Oris Bänder kann man problemlos in D bei

Simone Weinmann GmbH
Offizielles ORIS- Service –Center in Deutschland

Talweg 33 · 78730 Lauterbach
Germany
Fon: +49 / (0) 7422 / 280 18-0 · Fax +49 / (0) 7422 / 280 18-80
Mail: [email protected] oder [email protected]
Geschäftsführer : Simone Grüner · Amtsgericht Stuttgart HRB 481100 · · Ust.IdNr. DE211493135

bestellen. Hab das mehrfach gemacht, immer alles bestens.

Manches hat auch Olfert, ebenso problemlos.

Gruss aus Wien,
Martin
 
Timob

Timob

Dabei seit
28.12.2011
Beiträge
804
Ort
LC010
Stand vor der gleichen Frage, und hab mich für die 40er entschieden:
1) Datum auf 6 ist stimmiger
2) 20mm Bandanstoss bietet grössere Auswahl an Bändern als die 21mm
3) Vintagelook ist bei 40mm überzeugender

Gruss aus Wien,
Martin

Würde ich auch so machen. Ich habe die 42mm nur, da die Grüne nur in 42mm erhältlich ist.
Zudem ist die Symetrie des Blattes besser, da 6 und 9 Uhr Marker nicht identisch gross sind. Jedoch ist dies klagen auf hohem Niveau.

Bezüglich den Bänder ist das Nachkaufen überhaupt kein Problem. Selbst das Stahlband (ca. 260 CHF) ist sehr erschwinglich. Macht keinen grossen Unterscheid, welches Band du initial dabei hast.
 
E

earn_deluxe

Themenstarter
Dabei seit
13.06.2021
Beiträge
5
Ich liebe das Forum jetzt schon 🥰
Weiß die Mühe und die vielen Antworten jetzt sehr zu schätzen.
So ein entspanntes und höfliches miteinander, ist man ja gar nicht mehr gewohnt im Internet.

Dann kann ich ja das Stahlband auch noch direkt bei Oris anfragen und die Sammlung vervollständigen.
 
Thema:

Oris Diver 65, 40 oder 42mm

Oris Diver 65, 40 oder 42mm - Ähnliche Themen

Oris/Rado/Longines or else?: Hi liebe Mitforianer. Nachdem bisher leider erfolglos meine ersten Gehversuchen in Sachen Uhren unternommen habe, bin ich nun auf 3 Uhren...
Kaufberatung Suche nach dem ultimativen Dressdiver 40-42mm: Liebes Forum, Warum starte ich jetzt eine Kaufberatung nach x Jahren im Forum und nachdem ich einen ganzen Uhrenkatalog durchgeflippert habe...
Kaufberatung Kaufberatung - Blauer Diver: Liebe Forianer, ich war mental stark und bin nun endlich den Schritt gegangen mich von meinen "günstigen" Tickern und Microbrands (Seiko, WUS...
[Erledigt] Oris Divers 65, blaues Zifferblatt, 42mm: Hallo liebe Uhrengemeinde, ich verkaufe als Privatperson, ohne gewerbliches Interesse, meine Oris Divers 65 mit blauen Zifferblatt. Die Uhr ist...
[Erledigt] Oris Diver Sixty Five 42mm in OVP + Geckota BOR Armband: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht meine ORIS Diver Sixty Five in 42mm Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der Gewährleistung bzw...
Oben