Ordnung in der Sammelbox

Diskutiere Ordnung in der Sammelbox im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; Meine Chronographen Sammlung bewahre ich nicht in den Originalboxen auf, weil das zu viel Platz braucht, sondern in 24er Boxen mit Glaseinsatz im...

passione

Themenstarter
Dabei seit
16.04.2014
Beiträge
2.381
Meine Chronographen Sammlung bewahre ich nicht in den Originalboxen auf, weil das zu viel Platz braucht, sondern in 24er Boxen mit Glaseinsatz im Tresor.
So ist das zum einen kompakt und auch sehr übersichtlich, wenn man morgens die richtige Uhr zum Outfit wählen möchte.
Nun stellt sich allerdings immer wieder die Frage, welche Uhr in welche Box und vor allem in welche Gesellschaft soll.
Mechanik ist klar, etwas anderes kommt mir ohnehin nicht in die Sammlung. Automatik und Handaufzg zu trenne ist auch unsinnig.
Dann habe ich nach Marken sortiert, aber auch das war nicht ganz sinnvoll.
Nachdem zwei Boxen mit Chronographen voll waren, flogen zuerst die vier Russenchronos in eine extra-Box mit anderen Uhren raus.
Dann mussten meine Citizen Chronos weichen, weil ich die ohnehin kaum trage. Nun musste wieder was wandern und ich habe die Seiko Chronos zu den Russen und Citizen gegeben. Quasi die asiatische Abteilung. Die Seikos trage ich im Gegensatz zu den anderen aber doch immer wieder gerne.

Nun bin ich wieder am rätseln über eine Ordnung. Nach Zeitalter zu sortieren wäre sinnig, aber ich möchte z.B. meine 10 Omega-Chronos nicht trennen, und die umspannen doch gute vier Jahrzehnte.
Dann der Versuch in sportlich und klassisch zu teilen. War auch nicht befriedigend, weil zwar alle meine Omegas, Breitlings, eher der sportlichen Abteilung zugehören, die Chronowiss Chronos hingegen ebenso wie die Handaufzugschronos aus den Vierzigern bis Sechzigern der klassischen Abteilung.
Dann wirds aber wieder bunt, weil z.B: BWC sowohl klassisch als auch sportlich vorhanden ist.

Wie man es macht - es bleibt unvollkommen.
Ich weiss, dass das ein absolutes Luxusproblem ist und mich nie andere Sorgen plagen mögen, aber trotzdem beschäftigt mich das gelegentlich.
Und nein - mir ist nie langweilig, ganz im Gegenteil - nur um diesem Vorwurf gleich entgegenzutreten.

Wie haltet ihr das mit etwas umfangreicheren Sammlungen?
 

guidob

Gesperrt
Dabei seit
05.10.2008
Beiträge
687
Ort
Schönste Stadt in Deutschland
Wie mit Schallplatten: Chronologisch nach Kaufdatum - die Älteste nach links und ab da nach Datum immer weiter. Wenn eine veräußert wird (Uhr - Schallplatten verschenkt man allerhöchstens), wird aufgerückt.

Beste Grüße
Guido
 

olderich

Dabei seit
17.01.2013
Beiträge
1.521
Hallo,

habe nur 25 Uhren in zwei Uhrenkästchen. Im Moment habe ich die nach Wiederverkaufswert geordnet, bin ein ökonomisch denkendes Individuum.
ciao olderich
 

passione

Themenstarter
Dabei seit
16.04.2014
Beiträge
2.381
Danke mal für eure Anregungen, aber beide Ordnungen sind zwar nachvollziehbar, aber für mich nicht geeignet.
Wiederverkaufswert ist sekundär und da liegen auch viele sehr nah beeinander. Vor einiger Zeit hatte ich ganz groß eine Box für die "besseren" Uhren, die zumindest im vierstelligen Bereich liegenund eine für die günstigeren. Aber das war auch nicht der Weisheit etzter Schluss.
Nach Kaufdatum macht für mich auch wenig Sinn, da ich mich manchmal zwar auf eine bestimmte Nische stürze, aber dann doch auch andere dazwischen kaufe, wenn sie mir richtig reinrennen und das wird dann auch ein Durcheinander.
 

guwipa

Dabei seit
11.08.2014
Beiträge
974
Ort
Südheide
Ich glaube, die Lösung kann erstmal nur ein größerer Geldschrank sein. Vielleicht einer, der sich als Möbelstück ins Wohnzimmer integrieren lässt. Vielleicht so in der Art hier:
https://www.bueromoebelkoenig.de/antiker-tresor-von-leicher.html

Dann kannst Du dir noch zweidrei Boxen mehr anschaffen und die Sammlung wieder nach Hersteller führen. Und bei den preiswerteren Chronos eine Box mit Valjoux 72er oder so.

Ich habs da einfacher, sammle nur alte Omis und da trenne ich nur Funktions- und Dresswatches.

:D

LGWinny



Danke mal für eure Anregungen, aber beide Ordnungen sind zwar nachvollziehbar, aber für mich nicht geeignet.
Wiederverkaufswert ist sekundär und da liegen auch viele sehr nah beeinander. Vor einiger Zeit hatte ich ganz groß eine Box für die "besseren" Uhren, die zumindest im vierstelligen Bereich liegenund eine für die günstigeren. Aber das war auch nicht der Weisheit etzter Schluss.
Nach Kaufdatum macht für mich auch wenig Sinn, da ich mich manchmal zwar auf eine bestimmte Nische stürze, aber dann doch auch andere dazwischen kaufe, wenn sie mir richtig reinrennen und das wird dann auch ein Durcheinander.
 
Zuletzt bearbeitet:

Raimondo

Dabei seit
19.04.2015
Beiträge
1.006
Also ich würde eine Box in erster Linie nach Tragegelegenheiten sortieren, d.h., von Anzug nach Freizeit. Darüber hinaus könntest du in zweiter Linie dann nach Zeitalter sortieren. Innerhalb dieser Sortierung kannst du ja trotzdem zusätzlich noch clustern, falls du z.B. alle BWC's trotzdem beieinander haben möchtest.

Ansonsten wäre es ggf. hilfreich, getrennte Boxen bzw. eine nochmals über dem Beschriebenen liegende Unterscheidung anzulegen, die zwischen (den Umständen entsprechend zumindest manchmal genutzten) Trageuhren und (praktisch nur noch) Sammeluhren unterscheidet.

Ich habe selbst mehrere Uhren (ganze 2 Stück :lol:) und komme mit dieser Vorgehensweise wunderbar zurecht. :klatsch:
Hätte ich aber 2 Dutzend und mehr Uhren, dann würde ich es wohl trotzdem so machen. :super:
 

Mr. Cat W.

Dabei seit
26.03.2010
Beiträge
1.673
Also die Schallplattensortierung in #2 lässt mich einigermaßen ratlos zurück. :)
Platten und CDs immer nach Bandname, sonst findet man doch nie mehr irgendetwas... und bei der Sortierung in der Uhrenbox würde ich daher auch nach Herstellername gehen, auch wenn mir da die Sortierung nach Blattfarbe, Art der Uhr, Vintage/Neuuhr noch irgendwie eingehen mag. Was war denn das Problem bei der Sortierung nach Hersteller, dass du sagst es war nicht sinnvoll?

Edit: ok kann ich mir schon vorstellen, dann sind bei Omega eben die Dresser neben der Seamaster und der Speedmaster. Hm.. irgendeinen Tod muss man hier wohl sterben...
 
Zuletzt bearbeitet:

T. Freelancer

Dabei seit
19.04.2009
Beiträge
17.572
Ort
OWL wo es am Höchsten ist
Ich habe ein Farbleitsystem
In der einen Ebene: linear horizontal
Schwarz, Braun, Gelbgold, Silbern, Einsatz

In der vertikalen: Keeper,
Kriegskasse
Konkurrenzlos, weil nicht klassifiziert
 

erteroel

Dabei seit
26.08.2013
Beiträge
493
Ich finde es sinnvoll die Uhren nach ZB-Farbe zu sortieren. Speziell wenn man sie allmorgendlich zum Outfit passend anlegt (ich mache es auch so).

Hat evtl. auch den angenehmen Nebeneffekt das Uhren die vermeintlich selten getragen werden mal wieder öfter ans Handgelenk gelangen :-)
 

passione

Themenstarter
Dabei seit
16.04.2014
Beiträge
2.381
Wirklich interessant, was hier für völlig unterscheidliche Sichtweisen auftauchen.
Aber genau das ist es ja, was ein Forum von Enthusiasten auszeichnet. Andere würden über solche Dinge ohnehin nie nachdenken.

Ich hab mal folgendes gemacht: Die Omegas bleiben alle zusammen, weil auch alle sportlich. Dazu Breitlings, Tag Heuer, die Daytona und die Chopard Mille Miglia.
Den Rest auf 24 machen andere sportliche Chronos wie Junghans Olympic oder Paul Picot Monza.
In der zweiten Box sind nun IWC Da Vinci und einige Chronoswiss sowie als weiterer passender Kalenderchrono Maurice Lacroix mit 7751. Auch die Glashütte Senator Karree und die beiden Girard Perregaux Chronos fügen sich hier ein. Die eher eleganten alten Chronos aus den 50ern und 60ern passen da auch gut dazu.
Die Japaner (Seiko, Citizen) und die Russen sind in der dritten Box und teilen sich diese mit mechanischen Uhren, die keine Chronos sind, die ich aber trotzdem behalten mag.
Die vierte Box beinhaltet nur Quarz-Altlasten wie Swatch oder Jaques Lemans, die ich aus sentimentalen Gründen behalte. Sollte Platznot herrschen, wird diese Box einfach freigemacht und die Quarzuhren wandern in die alten 8er Boxen.
 

riffhard

Dabei seit
19.07.2015
Beiträge
1.205
Ort
Wien
Wie mit Schallplatten: Chronologisch nach Kaufdatum - die Älteste nach links und ab da nach Datum immer weiter. Wenn eine veräußert wird (Uhr - Schallplatten verschenkt man allerhöchstens), wird aufgerückt.

Beste Grüße
Guido

Würde ich meine Schallplatten nach Kaufdatum sortieren müsste ich eine bestimmte Platte die ich gerade hören will eine halbe Stunde suchen. :confused:
Wenn es zuviel wird um es sich zu merken ist Alphabet die einzige sinnvolle Lösung.
 

Major Tom

Dabei seit
28.01.2014
Beiträge
1.261
Ort
B: 51.3246; L: 6.2329
Das sind ja mal Luxusprobleme allererster Güte.:shock:
Also bei den Tonträgern habe ich auch die alphabetische Ordnung. Andernfalls müsste ich wochenlang suchen, um bestimmte Interpreten, Titel oder Alben zu finden.
Da ich aber noch nicht einmal ansatzweise so viele Uhren wie Tonträger habe, ist es für mich viel einfacher, bei Uhren den Überblick zu behalten. Insofern bevorzuge ich in der Uhrenbox auch eine Sortierung nach Kaufdatum.
 

7C43700AZ22

Dabei seit
09.11.2015
Beiträge
1.131
Ort
Am Rhein
Hmm, Schallplatten/CDs von Artist A-Z sortiert, Uhren einfach im Schuhkarton (Vintage adidas "Achill", ca. 1974).
Sind alles Toolwatches, Kratzer erzeugen tolle Patina und Historie und sind deshalb erwünscht.
("Da war ich Wracktauchen und musste auf Leben und Tod mit einem Hai kämpfen, die Macke hier ist von
der Harpune...;-)")
Allerdings kann es zu Verwechselungen in dem Chaos kommen. Wollte die Sub tragen und bin versehentlich
mit einem Fake vor die Tür.

Den Fake habe ich mal auf einer Kneipentoilette gefunden. Und das ist kein Witz.

VG
7C43700AZ22

(Habe zwei Uhrenboxen mit Glasdeckel für schnelle optische Erfassung und schonende Aufbewahrung, aber kein Ordnungssystem)
 
Thema:

Ordnung in der Sammelbox

Ordnung in der Sammelbox - Ähnliche Themen

Ein langer Weg zum perfekten hellen Chrono: Mercer Lexington Chronograph: Helle Uhren haben es bei mir leider etwas schwer. Zumindest schwerer als schwarze oder dunkle Modelle, die haben einen unfairen Vorteil: Kontrast...
Heuer Autavia Heritage Heuer 02 ... die (reduktive) Inszenierung einer Ikone: Prolog Mechanische Uhren im Luxussegment sind stark behaftet mit Emotionen. Der Liebhaber bzw. Sammler begibt sich - oft unbewusst - in eine...
From China with love oder ist es Un-“Sinn”? – Breitling Avenger II Chrono - A13381111B1A1: Kapitel I: Einführung Seid gegrüßt ihr Zeigerfetischisten, Kaliberanbeter und Lünettendreher, meine letzte Uhrenvorstellung ist schon ein...
Vergleich: Omega Speedmaster Professional, First Omega in Space, Speedmaster '57: Oje, das wird (mal wieder) ein längerer Beitrag, aber wie immer gilt: Wem's helfen soll, der sei gewarnt, wer's nicht lesen will, der les' was...
CWC RN FLEET AIR ARM PILOTS MECHANICAL CHRONOGRAPH (Referenznummer gibt es keine): Es gibt mal wieder einiges zu berichten und in dem Zusammenhang ergab sich auch der Erwerb einiger Uhren. Doch immer der Reihe nach. Vorsicht...
Oben