Uhrenbestimmung Opas Taschenuhr betimmen

Diskutiere Opas Taschenuhr betimmen im Taschenuhren Forum im Bereich Vintage-Uhren; Moin. Hab hier Opas alte Taschenuhr Fotografiert. Und mich interessiert nun natürlich Hersteller, Alter, Kaliber, und etwaige Besonderheiten. Die...
aufallenvieren

aufallenvieren

Themenstarter
Dabei seit
01.12.2009
Beiträge
453
Ort
Sensemannstraße Ecke Grabsteinallee
Moin.

Hab hier Opas alte Taschenuhr Fotografiert. Und mich interessiert nun natürlich Hersteller, Alter, Kaliber, und etwaige Besonderheiten.
Die Feder wird mittels Schlüssel aufgezogen, den ich leider noch nicht gefunden habe. Auch die Einstellung der Uhrzeit erfolgt über diesen Schlüssel. Wenn ich die Uhr ein par mal hin und her drehe läuft sie Kurz. Ich denke, wenn ich sie aufgezogen bekäm würde sie noch laufen. Das Werk sieht auch noch recht gut aus. Auf der Unruhbrücke steht: "FRÜH" / "SPÄT". Und mann kann einen Pfeil zu der einen oder anderen Seite verdrehen, vermutlich um sie schneller oder langsamer laufen zu lassen. Alles andere könnt ihr den Bildern entnehmen...

In diesem Fred hab ich schon einige infos erlesen. Der Auerhan ist eine Schwiezer Punze. Galonne ist eine Art von Vergolden. Auch eine vermutlich deutsche Punze in form einer Krone ist inne auf dem Deckel, aber leider kaum zu sehen unf noch schlechter zu Fotografieren. Aber auf diesem Bild eines anderen Mitgliedesist die selbe Krone sehr gut zu erkennen.

Uhrige Grüße

aufallenvieren

PS: In der Übeschrift ist mir en "S" heruntergefallen
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
detlef

detlef

Dabei seit
18.03.2009
Beiträge
826
Hallo!
Auch wenn es keine Thiel ist ist es eine gut erhaltene Taschenuhr.Mit den Punzen hast Du Dich ja schon belesen.Das Werk müßte ein Schweizer Werk sein aber immerhin mit einigen Steinchen also schon ein bisschen besseres wenn auch nicht sehr wertvoll.Das Gehäuse gefällt mir natürlich sehr alles andere ist auch sehr gut erhalten.Wenn Du die Uhr mal aufziehen möchtest schau mal bei Ebay nach Schlüsseln wie hier

<< KONVOLUT - 2 KOMBISCHLÜSSEL - 10 versch. GRÖSSEN >> bei eBay.de: Ersatzteile Zubehör (endet 26.03.10 20:37:21 MEZ)

Mfg.Detlef!
 
del-olmo

del-olmo

Dabei seit
28.03.2008
Beiträge
833
Ort
NRW
Hallo,
das Werk ist ein Lepinè-IV-Kaliber, das bis in die 2.Hälfte des 19.Jhds verwendet wurde. Ich würde die Uhr auf etwa 1890 datieren, wobei das für einen Schlüsselaufzug mit einem solchen Werk ungewöhnlich spät ist. Es scheint der Deckstein des Unruhlagers zu fehlen, oder hab ich mich verguckt?

Gut erhalten und zu den Punzen hast Du ja schon einiges nachgelesen. Die eingeritzten Zeichen sind Uhrmachermarken, die für Revisionen oder Reparaturen stehen.

Grüße Bernhard
 
XELOR

XELOR

Dabei seit
14.10.2008
Beiträge
2.774
Ort
LC 100
Hi,

Hersteller sollte sein:

Teutonia, Hoeter & Cie.
La Chaux-de-Fonds, Schweiz; gegründet 1872 durch August Hoeter; Fertigung von Uhren, Uhrenteilen und -verpackungen

Hier taucht aber auch noch Carl Engelkemper (Uhren und Schmuck; Münster, Deutschland) auf, die Punze sieht genauso aus. Tippe aber auf ersten Hersteller, da schweizer Silberpunze! Irgendwie hatte aber auch Carl Engelkemper was mit Teutonia zu tun...
 
del-olmo

del-olmo

Dabei seit
28.03.2008
Beiträge
833
Ort
NRW
Ja, ich würde sagen, eindeutig Hoeter & Cie.

Grüße Bernhard
 
aufallenvieren

aufallenvieren

Themenstarter
Dabei seit
01.12.2009
Beiträge
453
Ort
Sensemannstraße Ecke Grabsteinallee
Vielen Dank für de Zahlreichen Auskünfte! :super:

Das sie so alt ist überrascht mich. Der Deckstein des Unruhlagers ist vorhanden, aber auf den Fotos nicht zu sehen.
Hab jetzt auch den Schlüssel bekommen: Aufgezogen und.. Sie läuft! Wenn auch mit 7 Min Verlust pro Stunde. Aber 120 Jahre alter Mechanik seid dies Verziehen...
 
del-olmo

del-olmo

Dabei seit
28.03.2008
Beiträge
833
Ort
NRW
Naja, das ist nicht schlimm, sie braucht eine Revision und dann läuft sie auch wieder richtig. Es ist aber eine Zylinderhemmung, die natürlich nicht die Gangwerte einer modernen Uhr erreicht.

Grüße Bernhard
 
aufallenvieren

aufallenvieren

Themenstarter
Dabei seit
01.12.2009
Beiträge
453
Ort
Sensemannstraße Ecke Grabsteinallee
Ich weiß nicht ob sie erstmal richtig wach werden musste.. aber jetzt, nachdem sie den ganzen Tag gelaufen ist, läuft sie innerhalb einer Stunde mit nur ca. 6-7 Sekunden verlust.

@ del-olmo: Wie bist du denn auf 1890 gekommen. Gegen die Theorie das Sie um 1890 Entstanden ist spricht das das "Lepine Kaliber IV" von 1830- 1850 verwendet wurde. Es sei denn, es wurde damals das Lepine IV quasi als NOS eingebaut..
Das hab ich HIER gefunden.

Ich hab gerade eben noch einige Taschenuhrenseiten gefunden, und werde euch an eventuellen neue Erkennt hier Teilhaben lassen... ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Mikrolisk

Mikrolisk

Dabei seit
29.08.2006
Beiträge
1.336
Ort
NRW / Deutschland
Das liegt daran, daß die Hauptverwendungszeit des Lepine IV zwar wesentlich früher war, aber dennoch nach wie vor diese Werke danach benutzt wurden, teils aus Restbeständen, teils wurden die noch immer hergestellt. Die Werke hatten sich ja bestens bewährt, warum also sofort mit Aufkommen eines anderen Kalibers die gesamte Produktion umstellen?

Andreas
 
del-olmo

del-olmo

Dabei seit
28.03.2008
Beiträge
833
Ort
NRW
Wie Andreas schon schreibt, das Lepinè-IV-Kaliber wurde eigentlich früher gebaut bis ca. 1850, danach verlagerte man die Produktion auf das Kaliber V, was aber nicht heißt, dass diese Werke gar nicht mehr verwendet wurden. Die Uhr trägt die Silberpunzen der Schweiz, die erst ab 1882 vorgeschrieben waren und die des deutschen Reiches, die Krone mit dem Halbmond, die ab 1888 Vorschrift war. Der Stil der Uhr, Zifferblatt und Zeiger, zusammen mit dem Gehäuse mit Galonne, den Verzierungen und den Punzen datieren die Uhr in die Zeit um 1890.

Grüße Bernhard
 
Thema:

Opas Taschenuhr betimmen

Opas Taschenuhr betimmen - Ähnliche Themen

  • Iltis Taschenuhr meines U(h)r-Opas

    Iltis Taschenuhr meines U(h)r-Opas: Da ich mir keine Uhrenvorstellung zutraue, zeige ich das gute Stück einfach mal hier. Mein Vater hat sie mir geschenkt zusammen mit einem Foto des...
  • [zeigen] Opas Oris Taschenuhr

    [zeigen] Opas Oris Taschenuhr: Hallo zusammen, hier möchte ich eine weitere Taschenuhr aus dem Nachlass meines Großvaters zeigen. Trotz des anscheinend bekannten Markennamens...
  • Opas Taschenuhr

    Opas Taschenuhr: Opas Taschenuhr Kann mir jemand etwas über das Modell sagen ? Herzlichen Dank im voraus Andreas
  • Hilfe bei Bestimmung der goldenen Taschenuhr meines Opas

    Hilfe bei Bestimmung der goldenen Taschenuhr meines Opas: Hallo liebe Uhren-Freunde - und ein schönes neues Jahr! Seitdem mein Vater vor vielen Jahren gestorben ist, habe ich die alte Taschenuhr meines...
  • Tissot Carson und Opas Taschenuhr – Ref. T0854101601200

    Tissot Carson und Opas Taschenuhr – Ref. T0854101601200: Hallo liebe Uhrenfreunde, heute möchte ich euch meine neue Uhr von Tissot vorstellen, die den Weg in meine Sammlung beinahe nicht geschafft...
  • Ähnliche Themen

    • Iltis Taschenuhr meines U(h)r-Opas

      Iltis Taschenuhr meines U(h)r-Opas: Da ich mir keine Uhrenvorstellung zutraue, zeige ich das gute Stück einfach mal hier. Mein Vater hat sie mir geschenkt zusammen mit einem Foto des...
    • [zeigen] Opas Oris Taschenuhr

      [zeigen] Opas Oris Taschenuhr: Hallo zusammen, hier möchte ich eine weitere Taschenuhr aus dem Nachlass meines Großvaters zeigen. Trotz des anscheinend bekannten Markennamens...
    • Opas Taschenuhr

      Opas Taschenuhr: Opas Taschenuhr Kann mir jemand etwas über das Modell sagen ? Herzlichen Dank im voraus Andreas
    • Hilfe bei Bestimmung der goldenen Taschenuhr meines Opas

      Hilfe bei Bestimmung der goldenen Taschenuhr meines Opas: Hallo liebe Uhren-Freunde - und ein schönes neues Jahr! Seitdem mein Vater vor vielen Jahren gestorben ist, habe ich die alte Taschenuhr meines...
    • Tissot Carson und Opas Taschenuhr – Ref. T0854101601200

      Tissot Carson und Opas Taschenuhr – Ref. T0854101601200: Hallo liebe Uhrenfreunde, heute möchte ich euch meine neue Uhr von Tissot vorstellen, die den Weg in meine Sammlung beinahe nicht geschafft...
    Oben