One Hundred and Fifty Fathoms: Borealis Sea Storm (Version A No Date Old Radium Lume)

Diskutiere One Hundred and Fifty Fathoms: Borealis Sea Storm (Version A No Date Old Radium Lume) im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo Uhrforum, Ich möchte Euch gerne meinen allerneuesten Fang vorstellen – eine Uhr, die gerade erst an die Vorbesteller ausgeliefert und...
  • One Hundred and Fifty Fathoms: Borealis Sea Storm (Version A No Date Old Radium Lume) Beitrag #1
katzora

katzora

Themenstarter
Dabei seit
21.12.2014
Beiträge
126
Ort
In der Nähe von Frankfurt am Main.
Hallo Uhrforum,

Ich möchte Euch gerne meinen allerneuesten Fang vorstellen – eine Uhr, die gerade erst an die Vorbesteller ausgeliefert und seit Monaten von vielen Borealis-Fans heiß ersehnt wurde … :klatsch:

BOR_Granit.jpg

Borealis aus Portugal und das „Schwester-Label“ Prometheus sind hier im Forum bestens bekannt. Ich selbst besitze u.a. das Sailfish-Modell (ebenfalls ein Blancpain-inspirierter Diver – laut Hersteller teilen sich die Uhren aber keine Baugruppen!) und bin über die famose „Estoril 300“ auf Borealis aufmerksam geworden – beide Mikromarken zeichnen die attraktiven Preise gepaart mit Produktqualität aus.

BOR_Technik.jpg

Kurz ein Trip in die Vergangenheit: Anfang der 50er Jahre des letzten Jahrhunderts waren die französischen Kampfschwimmer auf der Suche nach einer passend robusten Taucheruhr und fanden schließlich in der kleinen Manufaktur Blancpain (passenderweise mit einem tauchbegeisterten Chef) den richtigen Lieferanten. Der Legende nach stand im Plichtenheft neben der obligatorischen Wasserdichtigkeit u.a. hohe Leuchtkraft und eine Drehlünette – heutzutage Diver-Standard, damals aber in der gefragten Qualität höchst innovativ.

BOR_OldVsNew2.jpg

Die Geschichtsschreiber streiten sich zwar manchmal noch, aber gemeinhin gilt die „Fifty Fathoms“ getaufte Uhr als Prototyp der modernen Taucheruhr – noch vor Rolex‘ Submariner, die mittlerweile freilich in Sachen Bekanntheitsgrad die Blancpain lange abgehängt hat.

BOR_Seite1.jpg

Die Sea Storm ist Borealis‘ Hommage an das Ursprungsdesign der Fifty Fathoms von 1953 – die damals freilich noch wesentlich ‚tooliger‘ daherkam und auf den ersten Blick nur wenig mit dem sehr schicken Hochglanzmodell von heute zu tun hat. Eine Hauptänderung bei Borealis ist freilich die deutlich gesteigerte Wassertiefe von 300 m versus der knappen 100 m in 1953 [50 Fathoms bzw. Faden = ca. 91 m]. Blancpain konnte damals anscheinend aus Patentgründen keine verschraubte Krone nutzen, aber der verschraubte Boden und eine Doppelkronendichtung verhalfen zur der damals soliden Wasserdichtigkeit. Den Schraubboden hat Borealis freilich beibehalten und zum Glück darf heutzutage auch die Krone verschraubt werden. Selbige ist sehr griffig und feinläufig, an der Außenseite mit einem „B“ signiert und auf Hochglanz poliert. Die Schraubrückseite entspricht dem etwas langweiligen Wasserfrauen-Borealis-Standard und verzichtet auf eine aufwendige Prägung à la „Seamaster“.

BOR_Back.jpg

Ansonsten ist man dem Original ziemlich nahe geblieben – gerade meine Variante ohne Datum und mit ‚Vintage‘-Lume („Old Radium“) sieht der Erstfassung doch extrem ähnlich. Auch damals hatte bspw. das Gehäuse (bzw. die Lünette) einen Durchmesser von 42 mm – damals ungewöhnlich, heute Standard. Auch die lackierten Lume-Indizes auf dem Blatt und unter der Saphirglaslünette entsprechenden dem Vorbild – ebenso die Zeiger in kontrastreichem Weiß. Hier muss ich allerdings zugeben, dass ich mir polierte Alternativen gewünscht hätte – ähnlich wie bei den aktuellen FF-Modellen. Das Weiß ist mir einfach zu langweilig bzw. ‚zu billig‘, aber es ist nun mal ‚historisch korrekt‘. Dafür gefällt mir aber das toll gebürstete Gehäuse mit dem hochglänzenden Kantenschliff – eine absolute Augenweide!
Apropos Augenweide: Laut Borealis glüht hier Lume von RC Tritec – „die stärksten am Markt erhältlichen Mischungen“ (Zitat). Ich kann zumindest bestätigen, dass die Indizes auf dem Blatt sehr hell nachleuchten, die Lünette fällt im Vergleich zwar deutlich ab, strahlt dennoch satt klassisch grün.

BOR_LumeShot.jpg

Geschützt wird die Uhr von einem doppelt gewölbten Saphir, der innen (leicht bläulich) mit einer AR-Schicht recht effektiv entspiegelt ist. Auch die 120-Klicks-Lünette (kein Spiel, griffig, exakt ausgerichtet) ist mit einem ebenfalls doppelt (?) gewölbtem Saphir ausgestattet

BOR_Nass.jpg

Die Uhr wird von einem einfachen Seiko-Werk (NH35 mit 24 Lagersteinen) angetrieben – generell freilich kein Drama, aber warum Borealis nicht alternativ ein modernes Miyota 9015 bzw. 90S5 gewählt hat (wie bei der Estoril 300), erschließt sich mir nicht. Potenziell war zwar auch das Original kein 4-Hertz-Werk, aber der ruckelige Sekundenzeiger ist heutzutage zumindest für mich einfach nicht mehr die erste Wahl … schon gar nicht die versprochenen Gangwerten von -25s bis zu +35 Sekunden/Tag. In der Praxis läuft das Werk übrigens deutlich besser – genau gemessen habe ich das allerdings nicht, ich bin kein Sekundenfetischist. :oops:

BOR_CloseUp.jpg

Ausgeliefert wird die Uhr an einem Leinen-Leder-Mix-Band (20 mm Anstoßbreite), das gut passt und sich angenehm trägt – leider ist die Schließe ziemlich dünn und unspektakulär (aber immerhin signiert). Vorbesteller bekamen zusätzlich noch ein (aus meine Sicht unpassendes, aber hochwertiges) Gummiband mit wuchtiger Schließe in das braune Borealis-Reise-Etui gelegt. Nett! (Und das häufige Wechseln ist zudem dank durchbohrter Hörner ein Klacks.)

BOR_TravelCase.jpg

Und das erste Fazit nach ein paar Tragetagen: Wie schon bei der Estoril 300, bin ich auch von der Produktionsqualität der Sea Storm angetan – hier ist vieles auf sehr hohem Niveau. Einzig das besagte Werk und die Schließe finde ich persönlich schade – dafür hätte ich gerne noch ein paar Euro mehr bezahlt. Wer aber auf der Suche nach einer attraktiven Hommage an die erste moderne Taucheruhr ist, hat jetzt eine sehr schöne preiswerte Alternative – zum Vintage-Original und anderen Hommagen wie die Helson Skindiver (noch einen Tick näher am Vorbild) oder eben besagte Sailfish von Prometheus (im Vergleich recht eigenständiger Look). [Wer Interesse hat: Meine Sailfish habe ich ebenfalls hier im Forum vor geraumer Zeit vorgestellt.]

BOR_Wristie.jpg

Ich gebe zu, dass ich am Anfang mit der Uhr etwas gefremdelt habe: Grundsätzlich mag ich den Look sehr, aber die weißen Zeiger haben mich zunächst doch arg gestört – erst als ich mich vergewissert habe, dass das auch beim Original so war, habe ich meinen Frieden mit der Sea Storm gemacht. Mag sein, dass das ein bisschen lächerlich ist, aber Uhren sind bei mir eben Bauchsache. ;-)

BOR_Seite2.jpg

Mit ca. 14mm Bauhöhe und genau 100 g Gewicht hat die Uhr zudem Präsenz am Handgelenk, ohne zu stören – das liegt auch an der angenehm kurzen 48 mm Horn-zu-Horn-Distanz (die Hörner sind zudem sogar noch recht stark nach unten gebogen).

Und wer keine Lust auf ‚Faux Patina‘ hat, kann sich freilich auch für eines der Modelle mit weißer Lume und Zahlen-Indizes entscheiden – dazu gibt es freilich auch das entsprechende historische Vorbild.

BOR_Reflections.jpg

Problem bei Interesse ist allerdings, dass Borealis selten Uhren auf Lager hat. Auch die Sea Storm ist aktuell (Juli 2017) in allen Varianten nicht lieferbar und wurde u. U. auch wirklich nur an die Vorbesteller ausgeliefert. Warum die Portugiesen ihre Hits nicht öfters auflegen, ist mir nicht klar … Da hilft nur der Weg über M2M-Angebote hier im Marktplatz oder bei anderen Foren – schade, dass es Borealis einem so schwer macht.

Vielen Dank für Euer Interesse! (Ich hoffe, Ihr habt bei der häufigen Nennung von „Hommage“ keinen Ausschlag bekommen.) :-P
-Frank-

BOR_UhOh.jpg


Spezifikationen Borealis Sea Storm 300m Automatic Diver Watch (Version A No Date Old Radium Lume):


  • [*]Gehäuse: 41,50 mm x 48,50 mm, aus 316L-Edelstahl, verschraubter Boden und Krone, 14,5 mm Höhe, 300 m Wasserdichtigkeit
    [*]Lünette: 120 Klicks, Saphirglas (doppelt gewölbt, Old Radium-Lume)
    [*]Glas: Doppelt gewölbter Saphir mit dezent bläulicher AR-Beschichtung (innen)
    [*]Werk: Seiko NH35 Automatic Movement (24 Steine, 21600 bph)
    [*]Band: Leder-Tuch-Mix (20 mm Anstoßbreite, durchbohrte Hörner)

BOR_Strand.jpg

BOR_OldVsNew1.jpg

BOR_Fels.jpg

BOR_Wristie2.jpg
 
  • One Hundred and Fifty Fathoms: Borealis Sea Storm (Version A No Date Old Radium Lume) Beitrag #2
Corbit

Corbit

Dabei seit
09.12.2014
Beiträge
1.931
Ort
SH
Herzlichen Glückwunsch! Eine wirklich tolle Vorstellung einer sehr schönen Uhr ist dir da gelungen. Gefällt mir ausgesprochen gut.
 
  • One Hundred and Fifty Fathoms: Borealis Sea Storm (Version A No Date Old Radium Lume) Beitrag #3
MRBIG

MRBIG

Dabei seit
14.11.2016
Beiträge
2.858
Ort
Duisburg
Klasse Vorstellung und eine durchaus gefällige Uhr.
 
  • One Hundred and Fifty Fathoms: Borealis Sea Storm (Version A No Date Old Radium Lume) Beitrag #4
nerhu

nerhu

Dabei seit
25.07.2015
Beiträge
1.610
Danke für die Vorstellung.
Damit kann man die Wartezeit gut überbrücken,heute kam die Versandbestätigung :klatsch:
 
  • One Hundred and Fifty Fathoms: Borealis Sea Storm (Version A No Date Old Radium Lume) Beitrag #5
A

awi56

Gesperrt
Dabei seit
22.12.2012
Beiträge
4.050
Sehr schöne Umsetzung eines Klassikers, das ist denen wirklich gelungen.

Gut finde ich deine eigene konstruktive Kritik die sich schlussendlich dann doch auflöst und in Begeisterung wiederfindet, schöner Klassiker, richtig gute Vorstellung + topp Fotos.:super:
 
  • One Hundred and Fifty Fathoms: Borealis Sea Storm (Version A No Date Old Radium Lume) Beitrag #6
CertinaBazi

CertinaBazi

Dabei seit
16.08.2014
Beiträge
2.445
Schöne Bilder / Schöne Uhr. Mir gefällt die "Schlauchboot" Wölbung der Lünette ziemlich gut. Wirkt irgendwie beruhigend beim Uhrzeit ablesen :D Ganz dolles Ding! Viel Freude weiterhin

Gruß,
Phil
 
  • One Hundred and Fifty Fathoms: Borealis Sea Storm (Version A No Date Old Radium Lume) Beitrag #7
Mordecai

Mordecai

Dabei seit
08.09.2016
Beiträge
446
:super:
toll gemacht und man erkennt die Mühe die du investiert hast.
Übrigens kommt die "Lume-Farbe" bei dir deutlich angenehmer (wie ich finde) rüber, als ich es die letzten Tage auf anderen Bildern gesehen habe.

Ich hab heute die Rechnung erhalten, und darf mich vielleicht kommendes Wochenende erfreuen - warten wir mal ab.
 
  • One Hundred and Fifty Fathoms: Borealis Sea Storm (Version A No Date Old Radium Lume) Beitrag #8
Finlay 1

Finlay 1

Dabei seit
25.02.2012
Beiträge
5.583
Ort
Berlin, da wo's schön ( laut ) ist
Astreine Vorstellung, Hut ab ! Du hast die Borealis wirklich toll in Szene gesetzt. Da könnte ich - wenn es sie denn noch geben würde - schwach werden. Deine Kritik am Werk teile ich übrigens; das NH 35 ist zwar ein solider Wecker, aber schon in die Jahre gekommen und wird vom 9er Miyota oder dem ETA - Pendant normalerweise verdrängt. Aber die Wahl dieses Werkes ist natürlich ganz offensichtlich dem Kostendruck geschuldet, die Uhr hat ja jetzt kein Vermögen gekostet. Aber schön ist sie allemal..:super:
 
  • One Hundred and Fifty Fathoms: Borealis Sea Storm (Version A No Date Old Radium Lume) Beitrag #9
hovi

hovi

Dabei seit
16.03.2014
Beiträge
8.277
Ort
Region Hannover
Wow, toller Sommer Diver! :super:

Ich war auch gerade auf der Seite und musste feststellen, dass sie ausverkauft ist! :-(

Da hätte ich glatt zugegriffen! Dir viel Spaß mit dieser Hommage und Danke für die schöne Vorstellung.:klatsch:
 
  • One Hundred and Fifty Fathoms: Borealis Sea Storm (Version A No Date Old Radium Lume) Beitrag #10
noosa

noosa

Dabei seit
13.09.2009
Beiträge
3.238
Ort
Berlin
Hammervorstellung mit erstklassigen Bildern. Ich hatte auch erst eine Vorbestellung erwogen, dann aber verworfen. Schade eigentlich! Dein Seiko-Werk läuft auch in meiner Zelos - im Chronometerbereich. Da brauchst du dir keine Sorgen machen.

Danke für die schöne Vorstellung und viele Grüße

Lutz
 
  • One Hundred and Fifty Fathoms: Borealis Sea Storm (Version A No Date Old Radium Lume) Beitrag #11
A

antonfreund

Dabei seit
23.05.2011
Beiträge
110
...schöne Vorstellung - das Original verdient höchsten Respekt. Ob dann ein Nachbau mit Seiko-Werk da anknüpfen kann - ich weiss nicht... Sorry für die ehrliche Meinung...
 
  • One Hundred and Fifty Fathoms: Borealis Sea Storm (Version A No Date Old Radium Lume) Beitrag #12
nerhu

nerhu

Dabei seit
25.07.2015
Beiträge
1.610
Wollt noch anmerken ...

Dem bemängelten NH35 war es auch geschuldet, dass ich dann die mit Datum genommen habe.
Zu lange gezögert, dann gab es auf einmal keine Anderen mehr :shock:
Dabei kann ich gar nichts schlechtes sagen.
Alle Wecker die ich damit habe laufen einwandfrei.
Na, ich werds überleben ;-)
 
  • One Hundred and Fifty Fathoms: Borealis Sea Storm (Version A No Date Old Radium Lume) Beitrag #13
A

awi56

Gesperrt
Dabei seit
22.12.2012
Beiträge
4.050
Dein Seiko-Werk läuft auch in meiner Zelos - im Chronometerbereich. Da brauchst du dir keine Sorgen machen.

Da kann ich dir nur zustimmen, ein Manko ist das für mich nicht.
 
  • One Hundred and Fifty Fathoms: Borealis Sea Storm (Version A No Date Old Radium Lume) Beitrag #14
Sebsen

Sebsen

Dabei seit
11.07.2016
Beiträge
138
Vielen Dank für die hervorragende Vorstellung katzora!

Die Uhr macht einiges her und wurde von Dir wunderbar in Szene gesetzt. Meiner Meinung nach ist das Lünetteninlay etwas zu dominant und verdrängt andere Aspekte der Uhr zu sehr in den Hintergrund.

Aber wo hast Du eigentlich dieses "freilich" her? ;-)
 
  • One Hundred and Fifty Fathoms: Borealis Sea Storm (Version A No Date Old Radium Lume) Beitrag #15
Trigan

Trigan

Dabei seit
12.01.2012
Beiträge
411
Ort
Elekton
@Sebsen, freilich kann man das bemängeln;-), macht aber die Vorstellung noch sympatischer:super:

@katzora, darf man Fragen wann Du die Bestellung getätigt hast? Warte noch auf die Zahlungsaufforderung für
meine zwei Sea Storms....
 
  • One Hundred and Fifty Fathoms: Borealis Sea Storm (Version A No Date Old Radium Lume) Beitrag #16
Sir Unreal

Sir Unreal

Dabei seit
01.04.2013
Beiträge
789
Ort
Hannover
Danke fürs Zeigen und den kurzen geschichtlichen Hintergrund.

Meine kommt die Tage und ich bin sehr gespannt. Da man in einer fremden Uhrvorstellung (zu recht) keine eigenen Bilder einstellen darf, muss ich wohl zusammen mit der Porto Santo eine eigene Vorstellung machen. ;-)
 
  • One Hundred and Fifty Fathoms: Borealis Sea Storm (Version A No Date Old Radium Lume) Beitrag #17
katzora

katzora

Themenstarter
Dabei seit
21.12.2014
Beiträge
126
Ort
In der Nähe von Frankfurt am Main.
Vielen Dank für Euer Feedback! :super:

Kurz zu den Fragen/Kommentaren - ich hoffe, ich vergesse niemanden:

- Mit der Ganggenauigkeit von Seiko-Kalibern habe ich selbst auch keine schlechten Erfahrungen; ich mag lediglich das "Low-Beat-Geruckel" des Sekundenzeigers nicht so arg.

- "Freilich"? :D Das weiß ich noch ziemlich genau ... das kommt von der "PowerPlay" - einem Videospiele-Magazin aus den 80ern ... da war das gang und gäbe, und hat mir als für mich neues Füllwort sofort gefallen ... hab ich dann wohl etwas zu freigiebig genutzt? :oops: [Kommt davon, wenn man den Text schnell noch hochladen will - anstatt ihn nochmal gegen zu lesen.]

- Die Sea Storm ist und bleibt ein Nachbau ohne wenig 'entwürfliche' Eigenleistung - ich hab damit keine Probleme, kann aber verstehen, wenn solche Repliken nicht jedermanns Sache sind. Grundsätzlich verwerflich finde ich Hommagen aber absolut nicht! Das Thema wird wohl auf ewig ein Evergreen bleiben. ;-)

- Meine Bestellung habe ich wohl Anfang Februar aufgegeben - ich meine, gleich am ersten Tag, an dem Vorbestellungen angenommen wurden ... bei Borealis empfiehlt es sich deren FB-Kanal 'geliked' zu haben, wenn man keine Pre-Order-Runde verpassen möchte.
 
  • One Hundred and Fifty Fathoms: Borealis Sea Storm (Version A No Date Old Radium Lume) Beitrag #18
Sir Unreal

Sir Unreal

Dabei seit
01.04.2013
Beiträge
789
Ort
Hannover
Ich glaube in meinem News-Thread kam die Info über die eröffnete Pre-Order am schnellsten. Ich hatte innerhalb weniger Stunden bestellt, am 18.7. kam die Zahlungsaufforderung, am 19.7. die Trackingnummer.
 
  • One Hundred and Fifty Fathoms: Borealis Sea Storm (Version A No Date Old Radium Lume) Beitrag #19
katzora

katzora

Themenstarter
Dabei seit
21.12.2014
Beiträge
126
Ort
In der Nähe von Frankfurt am Main.
Yep. Die zweite Zahlung hab ich auch am 18. geleistet, aber potenziell zählt der Bestelltag? FedEx hat bei mir übrigens nur 1 Tag gedauert ...
 
  • One Hundred and Fifty Fathoms: Borealis Sea Storm (Version A No Date Old Radium Lume) Beitrag #20
Mordecai

Mordecai

Dabei seit
08.09.2016
Beiträge
446
Yep. Die zweite Zahlung hab ich auch am 18. geleistet, aber potenziell zählt der Bestelltag? FedEx hat bei mir übrigens nur 1 Tag gedauert ...

Wie viel hast du für den Versand mit Fedex bezahlt wenn ich fragen darf?
 
Thema:

One Hundred and Fifty Fathoms: Borealis Sea Storm (Version A No Date Old Radium Lume)

One Hundred and Fifty Fathoms: Borealis Sea Storm (Version A No Date Old Radium Lume) - Ähnliche Themen

[Erledigt] Borealis Estoril 300 DW Version mit Stahl- und Nato , old Radium, Hommage: Hallo Forianer, Andere Uhren stehen an, deshalb muss nun auch die Borealis gehen eine Hommage an die Omega Seamaster 300 Guter Zustand, die...
[Erledigt] Borealis Seastorm V2 Date Old Radium: Privatverkauf ohne Garantie / Gewährleistung / Rücknahme / Wandlung Borealis Seastorm V2 Date, mit der Old Radium Lume. Die Uhr wurde kaum...
[Erledigt] Borealis Seastorm v2 mit Datum und Superluminova Old Radium: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht meine Borealis Seastorm v2, die Variante mit Datum. Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der...
WMT Sea Wolf: Same same but different: Endlich mal wieder eine Blancpain Fifty Fathoms Lookalike! Ihr habt sehnsüchtig darauf gewartet, ich weiß. Eure Wehklagen wurden erhört. Nachdem...
[Erledigt] BOREALIS Sea Storm v1 Date: Moin, verkaufe hier meine BOREALIS Sea Storm v1 Date Old Radium. Diese schöne Fifty Fathoms Homage ist seit ca. 1 Jahr in meinem Besitz (zweite...
Oben