Uhrenbestimmung Omega Taschenuhr

Diskutiere Omega Taschenuhr im Taschenuhren Forum im Bereich Vintage-Uhren; Hallo zusammen, diese Taschenuhr in wunderschönem Zustand habe ich von meiner Mutter geschenkt bekommen. Die Punzen im Gehäuse sagen mir, dass es...
T

timo832000

Themenstarter
Dabei seit
05.03.2017
Beiträge
14
Hallo zusammen, diese Taschenuhr in wunderschönem Zustand habe ich von meiner Mutter geschenkt bekommen. Die Punzen im Gehäuse sagen mir, dass es sich um eine Omega mit 585er Goldgehäuse handelt. - Genau so eine wollte ich als Ergänzung zu meiner Speedmaster schon immer haben.
Laut meiner Mutter wurde Anfang des Jahres eine Revision bei einem lokalen Uhrmacher durchgeführt, ich kann bestätigen, die Uhr läuft gut.
Fotos vom Werk habe ich noch keine gemacht, da ich das Gehäuse nicht ohne Werkzeug aufbekomme und auf keinen Fall einen Kratzer rein machen möchte.
Nun zu meiner eigentlichen Frage: Das sehr saubere Zifferblatt passt hervorragend zum gesamten Zustand, aber ist es original? - Sollte bei Uhren nach 1900 nicht auch immer eine Omega Signatur darauf sein? Wurde eine ehemals vorhandene Signatur vielleicht bei einer Reinigung des Blatts entfernt?
Bei einigen anderen Taschenuhren aus dem frühen 20. Jh, die mein Vater seit Jahrzenten angesammelt hat, befindet sich in der Mitte des Zifferblatts eine art Aufkleber, kann es sein, dass meine Omega ebenfalls mal so ausgerüstet wurde?

Gruß,

Timo
 

Anhänge

Ruebennase

Ruebennase

Dabei seit
09.08.2013
Beiträge
1.615
Ort
Norddeutsche Tiefebene
Das paßt grundsätzlich soweit alles zusammenn: Sowohl Blatt als auch das fehlende Omegazeichen. Die Uhr ist so wie sie aus schaut um 1910. Genaueres wird aber erst das Werk verraten und auch ob das Blatt korrekt mit den Füsschen in der Halterung sitzt etc. Ich erwarte da aber kein Unbill. Ab wann dann zwingend immer Omega drauf stand auf dem Blatt weiß ich nicht genau, aber "Blanco Bätter" wo sich dann ggf. der lokale Juvellier verewigt hat, waren noch bis ca. 1920 weit verbreitet. Wer kannte schon so eine Firma da irgendwo aus der Schweiz. Der teure Juvellier vor Ort allerdings, den kannte man und der hatte ein Image. Daher gibt es soo ft Uhren aus der Zeit mit den Verkäufernamen oder eben auch "blanco".
Diese 24 Aufkleber waren sehr modern und wurden bei der Mehrzahl der Uhren angebracht aber das Omega sich nicht vor dem Brennen desBlattes sondern hinterher verewigt hat ist eher unwahrscheinlich. Tatsächich habe ich das ein einziges mal ein einer Zenith erlebt und den Schriftzug unbeabsichtigt vernichtet. Es wäre möglich aber sehr unwahrscheinlich zumal das Blatt keine Haarisse hat. In dem Fall wird man sicherlich, wenn ein Decanter (Aufkleber) zu entfernen gewesen wäre, einfach mit warmen Wasser und nicht stärkeren Reinigungslösungen hantiert haben.

Grüße Rübe
 
T

timo832000

Themenstarter
Dabei seit
05.03.2017
Beiträge
14
Hallo Ruebennase,

danke, dass du dein Wissen mit mir teilst.

Ich habe die Uhr heute geöffnet, es geht auch ganz ohne Werkzeug.

DSC02414.jpgDSC09721.jpg


Anhand der Form der Brücken würde ich vermuten, es handelt sich hier um ein Omega Kaliber 17.


Gruß,

Timo
 
T

timo832000

Themenstarter
Dabei seit
05.03.2017
Beiträge
14
Ich habe grade gesehen, dass die Kaliber 18 und 19 ein ähnliches Layout haben, natürlich habe ich vergessen, den Durchmesser des Werks zu messen.....
 
kater7

kater7

Dabei seit
18.02.2013
Beiträge
4.676
Die Kaliber unterscheiden sich in der Größe, es wurden immer unterschiedliche Qualitäten von Omega produziert und Deine scheint eine von den Besseren zu sein, zumindest sprechen die Schwanenhalsreglage und wohl 17 Funktionssteine, die sichtbaren Lagersteine mit verschraubten Chatons versehen, dafür. Sehr schöne Omega, trage sie ab und an und behandle sie sorgsam, das hat so ein gutes Stück auch verdient.

LG, Frank
 
T

timo832000

Themenstarter
Dabei seit
05.03.2017
Beiträge
14
Hallo Frank, auch dir Danke für deine Antwort.
Diese Uhr ist für mich so etwas wie ein heiliger Grahl, natürlich werde ich sie in Ehren halten!
Wo bekomme ich mehr Informationen zu alten Omega Werken, ich würde gerne wissen, wie man die verschiedenen Qualitätsstufen erkennt und unterscheidet.

Gruß,

Timo
 
CertinaLover

CertinaLover

Dabei seit
15.08.2012
Beiträge
1.575
Ort
Wien
Gratulation zu dem wundervollen Stück!
 
Ruebennase

Ruebennase

Dabei seit
09.08.2013
Beiträge
1.615
Ort
Norddeutsche Tiefebene
Omega hat sehr viele Varianten/Qualtätsstufen produziert. Das überblickt wohl nur jemand der sich ausgibig damit beschäftigt. Stufe A ist die die "Sparvariante" mit 7 Steinen, Stufe B die gute 15 steinige Standartvariante und dann geht es munter durch die Buchstaben mit DDR-2 als Topmodel und für dem amerikanischen Markt gab es auch noch Namen für die Qualitätsstufe "Leader" als Top Model in 21 steiniger Variante usw. . ich hoffe hier springt noch Jemand hinein der Omega verisiert ist.

2692860
2692862


Hier ein paar Beispiele. In jedem Fall paßt das Alter des Werkes super zeitich zum "blanco" Blatt . Leider erknnt man das an der fehlenden weksseitigen Werksnummer da die sich unter dem Zifferbatt befindet. Da das Werk in einem Top Zustand zu sein scheint, würde ich nur um das Ührechen 1-2 Jahre genauer datieren zu können, ihr Geheinmis bis zur nächsten Rewie nicht lüften wollen.


Grüße Rübe
 
Zuletzt bearbeitet:
kater7

kater7

Dabei seit
18.02.2013
Beiträge
4.676
Unter folgendem link sind die Unterschiede der Qualitätsstufen zumindet im Ansatz erklärt, das Uhrwerk meiner Uhr hat demnach wohl eine Qualität von mindestens "C".

http://www.twistoftime.com/2016/06/03/counting-jewels-with-omega-part-ii/
Nein, dem Link nach mindestens Qualitätsstufe D, also 16 Steine, ob es einen 17. Stein gibt sieht man erst wenn das Zifferblatt entfernt wurde. Vergliche mal die Position und Zahl der Chatons ....

LG, Frank
 
T

timo832000

Themenstarter
Dabei seit
05.03.2017
Beiträge
14
Die Qualität D hat allerdings auch eine aufwendigere Regulierung.
Das Feld scheint mir in der Tat thematisch recht komplex zu sein, kann jemand Literatur dazu empfehlen, ich würde gerne mein spärliches Wissen in Sachen Omega Taschenuhren erweitern.

Gruss,

Timo
 
kater7

kater7

Dabei seit
18.02.2013
Beiträge
4.676
Die Feinreglage ist anders bei der Abbildung, aber ob diese aufwändiger oder besser ist entzieht sich meiner Kenntnis. Eine Schwanenhalsreglage ist sehr gut, bewährt und zuverlässig, durchaus geeignet für Uhren die der Chronometernorm oder auch bei den Amis der Railroadnorm entsprechen.

LG, Frank
 
T

timo832000

Themenstarter
Dabei seit
05.03.2017
Beiträge
14
Bezügl. der Omega-Saga hast du leider recht. Vielleicht finde ich ja mal ein Exemplar zu bezahlbarem Kurs. Ich habe hier noch ein älteres Chronos Special zu Omega im Regal und natürlich das Moon-Watch Buch. Sind leider beide nicht so ergiebig zum Thema Taschenuhren und Ihre Werke, im Chronos Special gibt es immerhin noch ein paar Anhaltspunkte zum Thema Chronometer.
Ich habe mich mal bei Omegaforums.com angemeldet. Mal sehen, was die Suchfunktion dort zu Tage bringt.

Danke an euch alle!

Gruß,

Timo
 
Thema:

Omega Taschenuhr

Omega Taschenuhr - Ähnliche Themen

  • [Erledigt] Omega Taschenuhr, Silber

    [Erledigt] Omega Taschenuhr, Silber: Zum Verkauf kommt meine hier im Forum erworbene Omega Taschenuhr. Der Zustand ist dem Alter entsprechend gut, einzig ein oberflächlicher Kratzer...
  • [Verkauf] Omega Taschenuhr Gold

    [Verkauf] Omega Taschenuhr Gold: Noch eine Trennung steht an: Biete hier eine prima erhaltene TAU von Omega an. Gehäuse aus 585er Gold, Durchmesser ca. 47 mm. Uhr ist dreiteilig...
  • [Erledigt] Omega Taschenuhr frisch vom Flohmarkt

    [Erledigt] Omega Taschenuhr frisch vom Flohmarkt: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht meine Omega Taschenuhr mit der Gehäusenummer LL544611 und der Werknummer 4752418. Ich bin Privatanbieter...
  • [Erledigt] Omega Taschenuhr Jahrgang 1961 Kaliber 161 in Stahl Ref. CK 1180-3

    [Erledigt] Omega Taschenuhr Jahrgang 1961 Kaliber 161 in Stahl Ref. CK 1180-3: Zum Verkauf steht eine gerade erworbene Taschenuhr von OMEGA Ref CK 1180-3 Kaliber 161 mit 15 Steinen und Breguet-Spirale funktioniert gut. Laut...
  • [Erledigt] Omega Taschenuhr

    [Erledigt] Omega Taschenuhr: Hallo, Ich biete euch eine Omega Taschenuhr an. Ich schätze die Uhr ist grob 1920 produziert worden, wer genaueres weiß der darf mich gerne...
  • Ähnliche Themen

    • [Erledigt] Omega Taschenuhr, Silber

      [Erledigt] Omega Taschenuhr, Silber: Zum Verkauf kommt meine hier im Forum erworbene Omega Taschenuhr. Der Zustand ist dem Alter entsprechend gut, einzig ein oberflächlicher Kratzer...
    • [Verkauf] Omega Taschenuhr Gold

      [Verkauf] Omega Taschenuhr Gold: Noch eine Trennung steht an: Biete hier eine prima erhaltene TAU von Omega an. Gehäuse aus 585er Gold, Durchmesser ca. 47 mm. Uhr ist dreiteilig...
    • [Erledigt] Omega Taschenuhr frisch vom Flohmarkt

      [Erledigt] Omega Taschenuhr frisch vom Flohmarkt: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht meine Omega Taschenuhr mit der Gehäusenummer LL544611 und der Werknummer 4752418. Ich bin Privatanbieter...
    • [Erledigt] Omega Taschenuhr Jahrgang 1961 Kaliber 161 in Stahl Ref. CK 1180-3

      [Erledigt] Omega Taschenuhr Jahrgang 1961 Kaliber 161 in Stahl Ref. CK 1180-3: Zum Verkauf steht eine gerade erworbene Taschenuhr von OMEGA Ref CK 1180-3 Kaliber 161 mit 15 Steinen und Breguet-Spirale funktioniert gut. Laut...
    • [Erledigt] Omega Taschenuhr

      [Erledigt] Omega Taschenuhr: Hallo, Ich biete euch eine Omega Taschenuhr an. Ich schätze die Uhr ist grob 1920 produziert worden, wer genaueres weiß der darf mich gerne...
    Oben