Kaufberatung Omega Speedmaster Moonwatch

Diskutiere Omega Speedmaster Moonwatch im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo zusammen, eigentlich habe ich mich immer nur für Taucheruhren begeistern können, aber auf einmal turnt mich die Speedmaster "Moonwatch" von...
Amanda--

Amanda--

Themenstarter
Dabei seit
31.12.2008
Beiträge
2.561
Hallo zusammen,

eigentlich habe ich mich immer nur für Taucheruhren begeistern können, aber auf einmal turnt mich die Speedmaster "Moonwatch" von Omega absolut an.... ;)

Zum Testen des Designs hatte ich mir eine Hommage von Promatik besorgt... und das Ergebnis ist, dass ich jetzt absolut angefixt bin und nun sollte es auch das Original sein ;)

Ich muss sagen, ich bin absolut kein Omega-Kenner. Ich hab mich mal grob bezüglich der Preise erkundigt und dabei konnte ich eigentlich wenig bis keinen Unterschied zwischen dem aktuellen Modell und Einem, das sagen wir mal 10 Jahre alt ist, erkennen.

Kann da vielleicht mal jemand etwas Licht ins Dunkle bringen? :)

Dazu muss ich sagen, dass ich von einer gebrauchten Uhr nicht abgeneigt bin. Es kann ruhig auch eine sehr gut erhaltene oder vielleicht frisch revisionierte sein...

Mir geht es nur mal drum ob zwischen den Modellen der sagen wir mal letzten 10 - 15 Jahre irgendwelche gravierende Unterschiede bestehen? Gehäuse, Edelstahlband, Werk usw.


Ich wär sehr dankbar wenn da vielleicht jemand ein paar Tipps unnd Hinweise hätte ;)

Hier nochmal ein Bild von der Hübschen um Verwechslungen vorzubeugen ;)

Danke schonmal im voraus!


(C) omegawatches.com
 
marfil

marfil

R.I.P.
Dabei seit
02.03.2008
Beiträge
8.579
Ort
Wien
Mir geht es nur mal drum ob zwischen den Modellen der sagen wir mal letzten 10 - 15 Jahre irgendwelche gravierende Unterschiede bestehen? Gehäuse, Edelstahlband, Werk usw.

Hallo,

bei DER Speedy, ist (fast) so, dass je älter, desto besser.

Das Kaliber wurde in den letzten 50 Jahren 2x "modernisiert"- sprich....zur rationelleren Fertigung etwas vereinfacht.

Begonnen hat es damit...(copyright siehe Fotos)



Das Omega 321 wurde von 1946 bis 1968 produziert- und gilt als das "schönste" Werk in der Speedy.

Danach kam das 861



danach das 1861



Von allen Werken gab es oft mehrere unterschiedliche Versionen (wie vollskelettierte, oder chronometerzertifizierte....).

Falsch machst Du mit keiner etwas.

Wichtig: bei gebrauchten Uhren unbedingt eine Revi durchführen lassen!! --sowohl Werk als auch Gehäuse (Dichtungen!!)---

Hier noch ein paar Fotos aus der geschichtlichen Entwicklung dieses Modells:







 
Zuletzt bearbeitet:
k.azz`

k.azz`

Dabei seit
14.06.2008
Beiträge
7.582
Ort
Bonn
Hallo Stefan!

Gute Entscheidung - hier noch ein wenig Lesematerial: Speedmaster-Mission.net Ne Prof. brauch ich auch noch irgendwann mal. Viel Erfolg bei der Suche!

P.S. Martin, warum quotest du eigentlich grundsätzlich alles was genau über deinem Post steht?
 
Jurist

Jurist

Dabei seit
09.07.2009
Beiträge
70
Hallo,

da ich mir nach Weihnachten auch die Omega Speedmaster Professional zulegen möchte, kann ich mein gesammeltes Wissen ja mal zusammengefasst wiedergeben ;-)

- das aktuelle Modell mit Hesalitglas und geschlossenem Boden und Stahlband hat die Referenz 3570.50 und ist die "klassische" Moonwatch; sie besitzt das Kaliber 1861, welches - da ja sowieso "versteckt" - nicht sonderlich verschönert wurde. Preis am Graumarkt 2200-2400.

- dieses Modell gibt es noch mit Saphirglas oben und unten und hat die Referenz 3573.50. In ihr tickt das Kaliber 1863, welches sich durch die schöne Finessierung vom 1861 unterscheidet. Ansonsten technisch kein Unterschied, ausser der Tatsache, dass beim 1861 ein kleiner Kunststoff-"Hebel" verbaut ist (wie gesagt aber nicht sichtbar). (Preis: ca. 2500-2600 Euro)

- beide Modelle gibt es auch mit schwarzem Kroko-Armband und die Uhr trägt dann die Referenz 3870.50 (2100-2250 Euro) bzw. 3873.50 (knapp 2500 Euro).

- auf das klassische Modell kannst du dir natürlich einen Glasboden schrauben, den es bei Preik oder evtl. als Original Omegateil bei anderen Quellen (vllt. sogar Omega-Konzessionär?) zu erwerben gilt.

Gebraucht kannst du die aktuellen Modelle mit ca. 100-500 Euro Abschlag erwerben, je nachdem in welchem Zustand.

Noch als kleiner Hinweis: zwischendrin gab es noch die Referenz 3872.50, die einen Saphirglasboden und oben Hesalitglas hat. Gebraucht bei ca. 2200 Euro, evtl. weniger anzusieden. Meiner Ansicht nach die "perfekte" Moonwatch, da man oben die schöne Brechung im Glas hat und unten was vom Uhrwerk sieht.

Daneben gibt es noch die Vintage-Modelle mit Kaliber 321 bzw. 861.
Eine sehr alte und gut erhaltene Referenz mit dem 321er kriegst du für knapp 6000-7000 Euro, evtl. auch für 5000 Euro. Je nach Gebrauchszustand geht der Preis runter bis 3500 Euro. Als Beispiel bei Uhren Meertz: klick mich Wie du sicherlich merkst, hat diese Referenz keinen Kronenschutz.
Was die Referenzen mit dem 861er angeht kann ich dir leider nicht sonderlich viel sagen, dürften preislich aber bei knapp 3000 Euro liegen.

Ich hoffe damit konnte ich noch einen groben Überblick verschaffen, über Hinweise und Verbesserungen wäre ich sehr erfreut :super:
 
marfil

marfil

R.I.P.
Dabei seit
02.03.2008
Beiträge
8.579
Ort
Wien
@Thomas

Hab den Beitrag editiert. --leider-- schreib ich meine Beiträge hier im Forum immer irgendwie schnell schnell zwischendurch. Da kommen solche Pannen (einschließlich diverser Rechtschreib- und Grammatikfehler) einfach vor.

@Matthias

über Hinweise und Verbesserungen wäre ich sehr erfreut
Leider werden meine Hinweise für Dich zu spät kommen. Mein Artikel zur Speedmaster wird erst im Frühjahr online gehen, da es mir einfach an Zeit fehlt ihn fertigzustellen. Dann gibt es allerdings umfangreiche Infos zur Entwicklungsgeschichte- sowohl vom Werkehersteller Lemania, als auch von Omega. Das Herstellermaterial ist schon seit Monaten bei mir abgespeichert.....

Aber vielleicht kannst Du dann einige interessante Infos finden, die Dir Deine Uhr dann umso schmackhafter machen.

Anbei noch ein Bild der ganz originalen "Moonwatch"...also der, die auch dort war.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Amanda--

Amanda--

Themenstarter
Dabei seit
31.12.2008
Beiträge
2.561
Danke, Danke für die vielen Tipps! ;) V.a. das PDF bietet ja jede Menge Lesestoff... aber der ist jetzt mal aufs WE verlegt ;)

Was denkt Ihr denn wiviel man preislich in etwa investieren muss? Alter kann von mir aus auch bis 20 Jahre sein jedoch dann halt evtl frisch revisioniert oder noch sehr guter Erhaltungszustand sein...

So 1600€ - 1800€ für die Variante mit Metallband (neue Revi). Lieg ich da arg daneben?

Bei ebay habe ich Billigere gesehen (ca. 1100 - 1400€) jedoch wird man da wohl noch die Revikosten dazurechnen dürfen...
 
Jurist

Jurist

Dabei seit
09.07.2009
Beiträge
70
Box und Papiere machen sicherlich auch nochmal 300+ aus, d.h. ich vermute stark, dass die bei ebay Angebotenen ohne b&p kommen und sicherlich eine Revision bedürfen, dafür wirst du ca. 300-500 Euro berappen müssen, je nachdem was anfällt.
Prinzipiell würde ich dir raten, bei den altbekannten Quellen (Juwelier Wilfart, Uhren Meertz, Bachmann & Scher usw.) nachzusehen. Eine gut erhaltene Vintage wirst du auf jedenfall nicht unter 2.500 Euro bekommen, eine gebrauchte 3570.50 (aktuelles Modell) für 1.700-1.900 - eben ohne Revision etc.
 
M

MarTIMER

Gesperrt
Dabei seit
26.02.2009
Beiträge
5.827
Hallo Stefan,

ich möchte auch gerne mal angeTURNT werden... Auch, wenn ich Uhren sehr mag, würde es mir in diesem Fall viel besser gefallen, wenn es eine hübsche Turnerin machen würde... ;-)
Jetzt mal Spaß beiseite:
Die Moonwatch ist einfach eine traumhaft schöne Uhr. In meinen Augen der stilsicherste und zeitloseste Chronoklassiker schlechthin....
Mit diesem Stück Uhrengeschichte kann man, denke ich, nichts falsch machen. Da ich mich aber noch nicht wirklich eingängig mit ihr beschäftigt habe, kann ich Dir auch leider keine weiteren wertvollen Tipps geben.
Bin aber trotzdem sehr gespannt, für welches Modell Du Dich letztendlich entscheidest. Wann ist es denn soweit?
Bin jetzt schon auf eine Vorstellung gespannt...
Wie gesagt, die Moonw. ist immer einen oder mehrere Blicke wert...
Nicht, dass mich das hier alles auch noch anturned... ;-)

viele Grüße
Martin
 
Amanda--

Amanda--

Themenstarter
Dabei seit
31.12.2008
Beiträge
2.561
Hallo Stefan,

ich möchte auch gerne mal angeTURNT werden... Auch, wenn ich Uhren sehr mag, würde es mir in diesem Fall viel besser gefallen, wenn es eine hübsche Turnerin machen würde... ;-)
Jetzt mal Spaß beiseite:
Die Moonwatch ist einfach eine traumhaft schöne Uhr. In meinen Augen der stilsicherste und zeitloseste Chronoklassiker schlechthin....
Mit diesem Stück Uhrengeschichte kann man, denke ich, nichts falsch machen. Da ich mich aber noch nicht wirklich eingängig mit ihr beschäftigt habe, kann ich Dir auch leider keine weiteren wertvollen Tipps geben.
Bin aber trotzdem sehr gespannt, für welches Modell Du Dich letztendlich entscheidest. Wann ist es denn soweit?
Bin jetzt schon auf eine Vorstellung gespannt...
Wie gesagt, die Moonw. ist immer einen oder mehrere Blicke wert...
Nicht, dass mich das hier alles auch noch anturned... ;-)

viele Grüße
Martin
Wenn es soweit ist kommt natürlich auch eine Vorstellung. Ich bin eigentlich kein besonderer Fan von Chronographen aber dieser hier ist einfach Wahnsinn! :) Ich will nicht unbedingt hetzen und die Nächstbeste nehmen, es sollte alles schon so einigermaßen passen. Dieses Monat muss noch ein größerer Urlaub finanziert werden also schätze ich mal, dass das Ganze bis Mai realisiert werden sollte ;)

Die genannten Händler werd ich mal durchgehen! Wenn jemand noch nen Tipp hat, einfach her damit! :)

Evtl. sollte so eine auch auf der Uhrenbörse in München zu bekommen sein, oder?
 
k.azz`

k.azz`

Dabei seit
14.06.2008
Beiträge
7.582
Ort
Bonn
Evtl. sollte so eine auch auf der Uhrenbörse in München zu bekommen sein, oder?
Definitiv! Ausreichend Auswahl ist vorhanden. Die nächste ist wohl schon nächstes WE, wenn ich mich recht erinnere. Wenn du es bis zum März aushälst, dann machen wir wieder nen UF-Ausflug hin, inklusive Kaufhilfen anderer Member - mir hats geholfen letztes Mal.

P.S. Allerdings muss man dann auch mit "Kauf sie, kauf sie!!!!" leben. So nette Member haben wir ;-)
 
hasenbraten

hasenbraten

Dabei seit
01.04.2010
Beiträge
116
also Ihr könnt mich Verprügeln und, oder mit Katzendreck beschmeissen...
Ich würde ja gerne auch mal was mit einer orginal Omega versuchen, jetzt kommt das aber...
Woher kommen diese Preise? Ist die Qualität wirklich dem Preis angemessen, oder zahl ich nur wieder den Namen? Welches Preis/Leistungsverhältnis bekomme ich, oder muss ich erwarten, für > 2K€? Sammlerstück hin oder her, die neuen sind ja noch teurer :-)
 
k.azz`

k.azz`

Dabei seit
14.06.2008
Beiträge
7.582
Ort
Bonn
Ist zwar off-topic, aber ok. Hast du denn schonmal eine in Händen oder am Arm gehabt? Die Neupreise sind mittlerweile wirklich gepfeffert, trotzdem behaupte ich mal, dass die Omis ihr Geld wert sind. Gerade die neuen Modelle und Stahlbänder sind haptisch wirklich toll.
Bleibt die Empfehlung, dass du dir einfach mal ein paar zeigen lässt beim Konzi oder evtl. ein Treffen besuchst. Wobei die Auswahl auf Treffen mitunter schon weit besser ist, als die beim Konzi ;-)
 
hasenbraten

hasenbraten

Dabei seit
01.04.2010
Beiträge
116
ich höre und gehorche! Danke schonmal.
 
Alchimist

Alchimist

Dabei seit
16.10.2007
Beiträge
548
Ort
Die Stadt die es nicht gibt
Hallo Stefan,
eine gute Entscheidung! Vieles haben ja schon meine Vorredner gesagt, ich möchte aber noch ein paar Worte zu den Stahlbändern sagen. Gerade da hat sich nämlich noch etwas getan in den letzten 15 Jahren. auf Speedmaster-mission.net ist ein guter Vergleich der Bänder (Bracelets). Aktuell ist das 1998, davor das 1498 und davor das 1479. Eine genaue Abgrenzung der Bänder nach Produktionsjahr kann man glaube ich nicht nennen. Die Bänder lassen sich aber leicht unterscheiden
Auch der Wechsel von Tritium zu SL bei Blättern und Zeigern fand etwa 1999/2000 Statt. Tritium-Blätter der Speedy Pro tragen aber glaube ich immer den Schriftzug "T Swiss Made T". Bei manch anderer Modellreihe findet man diesen Hinweis nicht unbedingt.


Woher kommen diese Preise? Ist die Qualität wirklich dem Preis angemessen, oder zahl ich nur wieder den Namen?
Man muss sich bewusst sein, dass man auch den "Namen" zahlt. Faktoren wie Händlermarge und Marketingkosten machen einen hohen Teil des Preises aus. Die Werbung und die ganzen Markenbotschafter (George Clooney etc) kosten natürlich Geld. Diese Kostenpunkte sind allerdings bei allen "großen" Marken vorhanden.
Trotzdem war mir jede meiner Omegas bis jetzt den Preis den ich bezahlt habe Wert, mindestens! Aber das ist natürlich subjektiv.
 
Coriolan

Coriolan

Dabei seit
01.04.2010
Beiträge
568
Ort
LA (Lower Austria)
Wie unser TS bin auch ich dem unwiderstehlichen Charme der Speedy Moon erlegen und hatte kürzlich das Glück, eine gebrauchte in gutem Zustand von einem Sammler zu erwerben, allerdings "nur" an Leder.

An dieser Stelle eine Bitte um Aufklärung durch die Omi-Experten: Die Gehäuse- und Werks-Seriennummer ist 4828.xx.xx, datiert also laut Roman Hartmanns Tabelle aus 1992/93. Würde dazu das Stahlarmband Ref. 849 (lt. Händler aus 1998) passen? Wäre begeistert, wenn Ihr mir weiterhelfen könntet.

Vielen Dank, Michael
 
Alchimist

Alchimist

Dabei seit
16.10.2007
Beiträge
548
Ort
Die Stadt die es nicht gibt
Also zu einer Uhr aus den frühen 90igern gehört ein 1479/812 (das erste ist die Band-, das zweite die Anstoßnummer). Hier zu sehen an meiner Speedy: https://uhrforum.de/omega-speedmaster-professional-moonwatch-3570-50-00-a-t18437
Das aktuelle ist das 1998/849. Das gabe es 1998 aber noch gar nicht. Ich denke dein Händler hat da etwas mit den Zahlen durcheinander gebracht. Das 1998 gab es auch mit 840-Anstoß.
 
Amanda--

Amanda--

Themenstarter
Dabei seit
31.12.2008
Beiträge
2.561
Definitiv! Ausreichend Auswahl ist vorhanden. Die nächste ist wohl schon nächstes WE, wenn ich mich recht erinnere. Wenn du es bis zum März aushälst, dann machen wir wieder nen UF-Ausflug hin, inklusive Kaufhilfen anderer Member - mir hats geholfen letztes Mal.

P.S. Allerdings muss man dann auch mit "Kauf sie, kauf sie!!!!" leben. So nette Member haben wir ;-)
Bis März könnte ich mich sicherlich gedulden ;) Die nächste Börse ist wie Du schon richtig gesagt hast am Sonntag, aber die kommt etwas zu früh für mich...

@Coriolan: Mir gefällt auch die Variante am Lederband. Aber wenn ich schon so eine Ausgabe mache, soll es schon die Stahlband Variante sein und dann Leder nachkaufen. Umgekehrt tuts weher ;) :D
 
Coriolan

Coriolan

Dabei seit
01.04.2010
Beiträge
568
Ort
LA (Lower Austria)
Also zu einer Uhr aus den frühen 90igern gehört ein 1479/812 (das erste ist die Band-, das zweite die Anstoßnummer). Hier zu sehen an meiner Speedy: https://uhrforum.de/omega-speedmaster-professional-moonwatch-3570-50-00-a-t18437
Das aktuelle ist das 1998/849. Das gabe es 1998 aber noch gar nicht. Ich denke dein Händler hat da etwas mit den Zahlen durcheinander gebracht. Das 1998 gab es auch mit 840-Anstoß.
Danke, Clemens. Das ist nicht "mein" Händler, sonder einer aus dem Netz: uhrband24.com :: Omega - 020ST1998849. Aber bei genauem Betrachten des Anstoß-Fotos sieht man, dass da tatsächlich 840 steht und nicht 849 wie im Text angegeben.

Danke jedenfalls, Du hast mir weitergeholfen. Jetzt muss ich nur sehen, dass ich so ein Teil von Omega bekomme...
 
Thema:

Omega Speedmaster Moonwatch

Omega Speedmaster Moonwatch - Ähnliche Themen

  • [Suche] Omega Speedmaster Professional Moonwatch

    [Suche] Omega Speedmaster Professional Moonwatch: Suche eine gut erhaltene 311.30.42.30.01.005 oder 3570.50 ... oder ähnlich, auf jeden Fall Hesalith und Handaufzug! Tintin geht auch klar. :-)...
  • [Erledigt] Omega Speedmaster Professional Moonwatch 311.30.42.30.01.006 aus 02/17 Saphir Sandwich

    [Erledigt] Omega Speedmaster Professional Moonwatch 311.30.42.30.01.006 aus 02/17 Saphir Sandwich: Liebe Uhrenfreunde, aufgrund einiger Neuanschaffungen biete ich meine Speedy mit der Referenz Referenz 311.30.42.30.01.006 an. Die Uhr wurde im...
  • [Verkauf] Omega Speedmaster Professional Moonwatch aus 1996 Ref 35705000

    [Verkauf] Omega Speedmaster Professional Moonwatch aus 1996 Ref 35705000: Liebe Forums-Mitglieder, ich biete hier meine schöne Omega Speedmaster Professional zum Verkauf an. Die Uhr stammt aus Oktober 1996 und hat bisher...
  • Kaufberatung Omega Speedmaster Moonwatch Band 1171 – empfehlenswert?

    Kaufberatung Omega Speedmaster Moonwatch Band 1171 – empfehlenswert?: LiebeLeute, der Sommer macht weder Lust auf eine Speedy und ich habe ein Gesuch aufgegeben. Aber ich hasse die neuen Stahlbänder. Da ich aber...
  • [Reserviert] Omega Speedmaster Professional Moonwatch 311.30.42.30.01.006

    [Reserviert] Omega Speedmaster Professional Moonwatch 311.30.42.30.01.006: Hey Friends, ich verkaufe meine Omega Speedmaster Professional 311.30.42.30.01.006. Es handelt sich also um die Saphirglas-Variante mit...
  • Ähnliche Themen

    Oben