Kaufberatung Omega Speedmaster Moonwatch als einzige Uhr, wenn man nur eine haben könnte?

Diskutiere Omega Speedmaster Moonwatch als einzige Uhr, wenn man nur eine haben könnte? im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Vor allem wüßte ExRockstar dann, dass in 2 Jahren die Sub kommt. 2013 hatte er sie ja schließlich schon mal. 😀

Oldtown

Dabei seit
29.09.2019
Beiträge
26
Das ist ja mal ein Faden. Respekt!

Ich hab nicht jeden Beitrag ganz genau studiert aber doch quasi alles gelesen und sehe da zwei essenzielle Probleme.
Zum einen das schon oft erwähnte „Drum Herumkaufen“, zum anderen muss man sich auch vor Augen führen, dass nicht jeder, der sich eine Rolex leisten kann, kann es sich auch leisten eine Rolex zu tragen!
Ich denke da nur an diverse Typen, die Folien auf Ihre Uhren kleben damit die nicht zerkratzen...
Eine Submariner zum Beispiel war vor 20 Jahren sicher günstiger, aber nur in absoluten Zahlen.
Rolex Uhren waren schon immer teuer und eine Investition.
Wenn man den Kauf aber nicht verkraftet und sich dann durchgehend Sorgen um Kratzer macht, sollte man es eigentlich lassen.
Hat nicht Thierry Stern im Zusammenhang mit Fakes mal gesagt, dass man eine gefälschte Uhr am einfachsten am Träger erkennt?
Ich will damit sagen: Passt eine 8 oder 10.000€ Uhr eigentlich zum Träger?
Stimmt das Gesamtbild? Fühlt man sich überhaupt wohl mit so einer Uhr am Handgelenk?
Das Drum-Herumkaufen muss dann auch fair gesehen werden. Nichts gegen Sinn oder Tudor, ehrlich nicht, aber eine BB58 oder eine Speedy und zwei Sinn sind halt nicht das Gleiche wie eine Submariner. Ich meine da den Stellenwert und nicht die Qualität oder das oft erwähnten Preis-Leistungs-Verhältnis.
Die ultimative Antwort auf die Frage Rolex oder was Anderes muss hier jeder selbst für sich treffen und genau darin liegt eigentlich schon die Wahrheit.
Nicht das Forum oder andere kaufen oder tragen die Uhr, sondern immer man selbst!
Ich möchte niemanden beleidigen oder zu nahe treten.
just my 2 cents, wie man so schön sagt.
Liebe Grüße Philipp
 

Linus.Syke

Dabei seit
14.02.2010
Beiträge
1.598
Ort
südlich von Bremen
Hat nicht Thierry Stern im Zusammenhang mit Fakes mal gesagt, dass man eine gefälschte Uhr am einfachsten am Träger erkennt?
Ich will damit sagen: Passt eine 8 oder 10.000€ Uhr eigentlich zum Träger?
Wer so denkt, beurteilt Menschen oberflächlich.

Wer maßt sich denn an zu entscheiden, ob eine Uhr zwischen acht- und zehntausend Euro Markt- oder Listenpreis zu einem Menschen passt?
 

AlexMatik

Dabei seit
22.12.2020
Beiträge
41
Mist, die U50 finde ich schon ganz cool, insbesondere von den Maßen🙈 Hatte da nie weiter draufgeschaut, da die U1 mit Ihren Abmessungen, vor allem von der Höhe her, sofort rausgefallen ist. Da dachte ich natürlich, wenn die U1 schon so wuchtig ist, wird es bei der U50 nicht besser sein:face:
 

johro

Dabei seit
03.04.2007
Beiträge
7.122
Ort
nähe Wien
mich schauderts, ein paar Leichen von Sinn losen Uhren und auch sonst nichts Sinn volles dabei :wand:
wie schön war das hier, als es noch um Omega und Rolex ging
:lol:
 
Zuletzt bearbeitet:

steinhummer

Dabei seit
09.01.2018
Beiträge
1.980
Ort
Mayence
Nichts gegen Sinn oder Tudor, ehrlich nicht, aber eine BB58 oder eine Speedy und zwei Sinn sind halt nicht das Gleiche wie eine Submariner. Ich meine da den Stellenwert ...
Was genau ist denn "Stellenwert"?

@Oldtown : Ich kenne persönlich mehrere Menschen, die beim Fahrzeugkauf auf Verkäufer trafen, die nach der Thierry-Stern-Methode agierten. Und sich damit Umsatzeinbußen zwischen 30.000 und 100.000 Euro einhandelten.

@johro : Was genau willst du damit sagen?

Pitt
 

MilWatch

Dabei seit
20.06.2013
Beiträge
341
Ich hatte heute morgen noch daran gedacht, dass eine U50 die Bam!-Sinn für den Rockstar wär. Nennt es Eingebung. Ist auch ne kleine Rampensau, so individuell und markant und ikonisch und funktional und bequem und überhaupt, ist doch cooler als so ne 0815-Sub bei der sich ohnehin jeder fragt ob sie echt ist oder so eine unscheinbare Mauerblümchen-Ex (die ja auch noch kommen darf). :)
 

grammeld

Dabei seit
01.01.2009
Beiträge
4.486
Ich hatte heute morgen noch daran gedacht, dass eine U50 die Bam!-Sinn für den Rockstar wär. Nennt es Eingebung. Ist auch ne kleine Rampensau, so individuell und markant und ikonisch und funktional und bequem und überhaupt, ist doch cooler als so ne 0815-Sub bei der sich ohnehin jeder fragt ob sie echt ist oder so eine unscheinbare Mauerblümchen-Ex (die ja auch noch kommen darf). :)

Sie fetzt definitiv und ist eigenständig. Setzt sich in Szene ohne jedoch dabei zu sehr zu quietschen :D Meinen Segen hätte er mit einer U50.

:super:

EDIT: Und eigentlich, ja eigentlich wäre das auch dann ein geniales Duo.....U50, für wilde Auftritte und Ex für die ruhigeren Momente im Leben.
 

Oldtown

Dabei seit
29.09.2019
Beiträge
26
Wer so denkt, beurteilt Menschen oberflächlich.

Wer maßt sich denn an zu entscheiden, ob eine Uhr zwischen acht- und zehntausend Euro Markt- oder Listenpreis zu einem Menschen passt?

Was genau ist denn "Stellenwert"?

@Oldtown : Ich kenne persönlich mehrere Menschen, die beim Fahrzeugkauf auf Verkäufer trafen, die nach der Thierry-Stern-Methode agierten. Und sich damit Umsatzeinbußen zwischen 30.000 und 100.000 Euro einhandelten.
Ich stelle fest, dass meine Formulierungen nicht wie von mir gedacht verstanden werden.
Selbstverständlich mein Fehler.
Ich wollte damit nicht andeuten, dass jemand entscheiden kann, ob eine Uhr zu jemanden passt.
Ich bin mir auch bewusst, dass der Schein oft trügt. Der wesentliche Teil sollte eigentlich die Frage darunter sein: Fühlt man sich überhaupt wohl mit einer Rolex am Handgelenk?
Und das meine ich mit Stellenwert. Eine Rolex, vor allem wenn es sich um ein bekanntes Stahlmodell handelt, wird in meinen Augen von den meisten nur ansatzweise an Uhren interessierten Menschen erkannt.
Darüber muss man sich bewusst sein. Auch über die Außenwirkung die man damit erzielt.
 

johro

Dabei seit
03.04.2007
Beiträge
7.122
Ort
nähe Wien
@johro : Was genau willst du damit sagen?

Pitt

Nun, wir kamen von der Speedmaster, schwanken lange zwischen den Modellen, Rolex war der Favorit, Omega in geheimer Agentenwunsch, eine Tudor wurde gekauft, eine Rolex Explorer wurde bestellt, die Sub jedoch ist der geheime Traum des TE (wenn sie nur nicht das kosten würde, was gerade verlangt wird)

und nun kommen 3 Leute mit der Sinn daher, fluten die letzten Seiten, mit Modellen, die so gar nicht dem Verlauf des Beitrages folgen.

eine Uhren Marke die meiner Meinung nichts in der Uhrenhistorie geleistet hat und grade mal 15000 Uhren im Jahr verkaufen. das ist meine persönliche Meinung.
 

MilWatch

Dabei seit
20.06.2013
Beiträge
341
Meine persönliche Meinung ist, ohne dich angreifen zu wollen, dass du in diesem Faden fast ausschließlich mit Negativität aufgefallen bist. Es sind irgendwie immer nur Beiträge wie dieser...
und das sich ein erwachsener Mann, Vater zweier Kinder, durch ein Internetforum beeinflussen lässt und Rat sucht, obwohl [...]

Das mal deutlich auszusprechen verkneife ich mir schon seit geraumer Zeit. Jetzt ist eben zur Abwechslung Sinn-Markenbashing dran ("ein paar Leichen von Sinn losen Uhren und auch sonst nichts Sinn volles dabei"). Warum immer wieder passiv-aggressiv draufhauen, wenn dir das alles hier, also insbesondere der Verlauf, den dieser Faden nimmt, ganz offensichtlich nicht passt, statt einfach mal den Faden zu meiden? Wir haben hier Freude und würden uns gerne bei positiver Grundstimmung weiter unterhalten und Vorschläge/Anregungen machen (Letzteres natürlich immer nur soweit das für den TS okay ist).

PS: 2015 lag die Jahresproduktion von Sinn mit 14.000 Uhren nur knapp unter Vacheron Constantin und Breguet (je 18.000) und deutlich etwa vor Glashütte Original (10.000). Die Weltmarke Patek verkaufte halt gut die dreifache Stückzahl (50.000). Also alles in Butter. Quelle: Ergebnis einer Recherchearbeit: Jährliche Stückzahlen und Umsätze vieler Uhrenmarken
 
Zuletzt bearbeitet:

steinhummer

Dabei seit
09.01.2018
Beiträge
1.980
Ort
Mayence
@Oldtown : Ich gebe zu, meine Frage war hinterlistig. Und ja, Stellenwert heißt, dass die Uhr auch von wenig am Thema interessierten Menschen erkannt wird und wertmäßig einschätzbar ist. :prost: Das kann man mögen oder wollen, meins wäre es nicht.

@johro : Deine Einschätzung der Marke und Uhren sei dir unbenommen, und zweifellos haben Omega und Rolex historisch viel mehr Relevanz als Sinn. Fair enough, wenn das für dich ein vorrangiges Kaufkriterium ist. Dass Rolex als Massenhersteller mit rund 800.000 Uhren/Jahr allein deshalb schon besser ist, hätte ich so jedoch nicht erwartet. Muss das VW-Golf-Syndrom sein. Wie ist Patek denn mit nur 58.000 Stück einzuschätzen?

Dass man Sinn auch anders sehen kann, zeigt mir regelmäßig mein (Omega-zertifizierter) Uhrmachermeister, der etwa von der Bauweise der U1 völlig hingerissen ist.

Letzter Punkt: Mir geht es nicht darum, den TS auf Sinn zu impfen. Ausgangspunkt war, eine solide Alternative zur (eh nicht verfügbaren) Ex1 aufzuzeigen, die preislich zudem bedenkenlos tragbar ist. Denn das ist ja das Spannungsfeld. Was wäre denn dein Vorschlag? Werd doch mal produktiv.

Pitt
 

Linus.Syke

Dabei seit
14.02.2010
Beiträge
1.598
Ort
südlich von Bremen
Der wesentliche Teil sollte eigentlich die Frage darunter sein: Fühlt man sich überhaupt wohl mit einer Rolex am Handgelenk?
Da hilft ggf. nur ausprobieren, wenn die eigene Phantasie dafür nicht vorab ausreicht. Die Zeit zeigen diese Uhren jedenfalls zuverlässig genau an.

Wenn es nicht passen sollte zwischen bekanntem Stahlmodell und Träger, dann ist der Verkauf schnell getätigt ohne monetäre Einbußen.

Vielleicht muss das eigene Selbstbewusstsein auch wachsen, und zwar dahingehend, dass einem die Meinung anderer diesbezüglich weniger wichtig ist.
 

johro

Dabei seit
03.04.2007
Beiträge
7.122
Ort
nähe Wien
Warum immer wieder passiv-aggressiv draufhauen, wenn dir das alles hier, also insbesondere der Verlauf, den dieser Faden nimmt, ganz offensichtlich nicht passt, statt einfach mal den Faden zu meiden? Wir haben hier Freude und würden uns gerne bei positiver Grundstimmung weiter unterhalten und Vorschläge/Anregungen machen (Letzteres natürlich immer nur soweit das für den TS okay ist).

PS: 2015 lag die Jahresproduktion von Sinn mit 14.000 Uhren nur knapp unter Vacheron Constantin und Breguet (je 18.000) und deutlich etwa vor Glashütte Original (10.000). Die Weltmarke Patek verkaufte halt gut die dreifache Stückzahl (50.000). Also alles in Butter. Quelle: Ergebnis einer Recherchearbeit: Jährliche Stückzahlen und Umsätze vieler Uhrenmarken
Alles gut, ich wurde gefragt nach Sinn, was ich damit meine.
Das habe ich geschrieben. Ohne Schimpfwörter zu verwenden. Ganz sachlich und ist halt meine Meinung.

Kann man auch überhaupt nicht mit VC etc. vergleichen-aber das weißt du selber auch
 

johro

Dabei seit
03.04.2007
Beiträge
7.122
Ort
nähe Wien
Uli, starker Tobac, dass muss ich erst einmal sacken lassen. Macht Dich nicht sympathisch, so eine Aussage!
Wieso starker Tobac, habe ich was unwahres geschrieben? Es gibt immer 2 Sichtweisen.
Zumindest gibt es 15000 Leute die diese Uhren kaufen, kann ja auch was positives sein.
Ist meine Meinung, dennoch bin ich trotzdem ehrlich und sympathisch ;)

Und ich denke nicht, dass nun Sinn die Klasse ist, die der TS suchte.

Aber ja, das Tegmentieren und die Trockenhaltetechnik sind nette Features, ich brauche es nicht und darum meine Aussage bezüglich Uhrmacher Historie. Und auch diese Techniken sind eher Industrietechnologien.
 
Zuletzt bearbeitet:

revvot

Dabei seit
20.05.2011
Beiträge
1.479
Ort
Siegerland
Der Beitrag #1585 zeigt ja nun schon das der TS durchaus an der Marke interessiert ist bzw. sich die Modelle angesehen hat. Heißt natürlich nicht das er einen Kauf tätigt, aber ich finde es auch durchaus schön wenn er sich auch mit anderen Marken auseinanderzusetzt. Das Du @johro die Marke Sinn häufig abwertend kommentierst, hilft den @ExRockstar99 sicher nicht weiter.
mich schauderts, ein paar Leichen von Sinn losen Uhren und auch sonst nichts Sinn volles dabei :wand:
wie schön war das hier, als es noch um Omega und Rolex ging
:lol:
Deine Meinung dazu muss man natürlich respektieren, aber Du bist ja eigentlich lang genug dabei um deine Beiträge auf das Wesentliche zu beschränken. Und als das Wesentliche bezeichne ich hier das es um die Beratung einer neuen Uhr geht ohne die Keule zu schwingen.
 

Oldtown

Dabei seit
29.09.2019
Beiträge
26
Da hilft ggf. nur ausprobieren, wenn die eigene Phantasie dafür nicht vorab ausreicht. Die Zeit zeigen diese Uhren jedenfalls zuverlässig genau an.

Wenn es nicht passen sollte zwischen bekanntem Stahlmodell und Träger, dann ist der Verkauf schnell getätigt ohne monetäre Einbußen.

Vielleicht muss das eigene Selbstbewusstsein auch wachsen, und zwar dahingehend, dass einem die Meinung anderer diesbezüglich weniger wichtig ist.
Da kann ich dir zustimmen.
Vielleicht liegt es auch an einer gewissen Ehrfurcht vor Rolex (bitte nicht gleich kreuzigen!)
Eine so teure Uhr, welche man nicht einfach so kaufen kann (zumindest nicht im Laden) behandelt man eventuell einfach anders.

Ich trage eine Speedmaster auch irgendwie unbeschwerter als eine Rolex.

Zumindest kann man sich aktuell sicher sein, dass das investierte Geld derzeit nicht wirklich viel besser ausgegeben werden kann als bei Rolex.
 
Thema:

Omega Speedmaster Moonwatch als einzige Uhr, wenn man nur eine haben könnte?

Omega Speedmaster Moonwatch als einzige Uhr, wenn man nur eine haben könnte? - Ähnliche Themen

Kaufberatung Sportliche Uhr, 4 bis 7K oder einfach die Omega...?: Ich bräuchte mal ein wenig Inspiration. Der Omega Konzi hat angerufen und mir die neue Speedy Saphir für 7k angeboten. Ich habe mir Bedenkzeit bis...
[Suche] OMEGA Speedmaster Professional „Moonwatch" Referenz 311.30.42.30.01.005: Hallo Uhrenfreunde, ich bin neu im Forum... aber irgendwann muss man ja mal anfangen! Seit langem geht mir die Speedy nicht mehr aus dem Kopf...
[Suche] Omega Moonwatch Speedmaster Professional (keine Reduced), gerockt, kann optisch schlecht sein, auch "Head only": Hallo liebe Uhrenfreunde, für ein Projekt suche ich eine echte Omega "Moonwatch" Speedmaster Professional (KEINE Reduced!). Es muss kein Fullset...
[Erledigt] Omega Speedmaster Moonwatch 31130423001005: Mein Spontankauf aus Juli darf gehen Ich verkaufe oder tausche die Uhr hier als Privatverkäufer Omega Speedmaster Professional Moonwatch...
[Erledigt] Omega Speedmaster Moonwatch Profesional, Double Saphire, 01/2021 Voll Set verklebt: Für Verkauf steht eine originale Omega Speedmaster Moonwatch Profesional mit Double Saphire Glas. Omega Referenzen : 311.33.42.30.01.006 Die Uhr...
Oben