Kaufberatung Omega Seamaster Professional: Hilfe bei der Entscheidungsfindung gesucht

Diskutiere Omega Seamaster Professional: Hilfe bei der Entscheidungsfindung gesucht im Herrenuhren Forum im Bereich Uhrentypen; Hallo Gemeinde, insgesamt ist es zwar noch etwas früh, denn der Kauf stünde erst Mitte bis Ende des Jahres, vielleicht sogar auch erst im...

Moonshiner

Gesperrt
Themenstarter
Dabei seit
18.10.2017
Beiträge
939
Ort
Planet Earth
Hallo Gemeinde,

insgesamt ist es zwar noch etwas früh, denn der Kauf stünde erst Mitte bis Ende des Jahres, vielleicht sogar auch erst im kommenden Jahr an, aber man kann sich ja nicht früh genug „schlau machen“. ;)
Wie im Titel schon angedeutet, soll (wieder) eine Seamaster her. Fest steht, dass es die Schwarze werden soll und, da mir sowohl das aktuelle als auch das zur Baselworld vorgestellte Modell nicht zusagen, nur die Referenzen 2254.50.00 und 212.30.41.20.01.002 zur Wahl stehen.
Beide Uhren gefallen mir ausnehmend gut, Pluspunkte sammelt die „Ganz Alte“ jedoch durch die Schwertzeiger, die mir deutlich besser gefallen als die Skelettzeiger der „Alten“. Die „Alte“ wiederum erzielt einen Vorteil durch die aufgelegten Indices, die in meinen Augen deutlich hochwertiger als die aufgemalten der „Ganz Alten“ erscheinen.
Zeiger und Indices sind jeweils „Makel“, mit denen ich letztendlich leben kann, ich bin mir derzeit nur im Unklaren darüber, welcher dieser „Makel“ der leichter zu verschmerzende ist. ;-)
Preislich tut sich zwischen beiden Modellen nichts weltbewegendes, mit der Größe der Uhr komme ich klar, vor einigen Jahren besaß ich schon eine 2254.50.00 und eine 2351.80.00, von denen ich mich blöderweise wieder trennte.

… und jetzt kommt Ihr ins Spiel, um es mit einer alten Gerichtsshow zu sagen: Wie würden Sie entscheiden? Soll es die „Ganz Alte“ (2254.50.00) oder doch die „Alte“ (212.30.41.20.01.002) werden?


PS: Bitte keine weiteren Uhren ins Spiel bringen, ich weiß im Grunde sehr genau was ich will.
 
Zuletzt bearbeitet:

Vincent_Rock

Dabei seit
16.05.2015
Beiträge
4.057
Definitiv Schwerty.... aber du musst wissen was dir gefällt. Da sollte dir unsere Meinung recht schnuppe sein. Technisch sind sie ja identisch.
 

sigthorson

Dabei seit
26.07.2016
Beiträge
301
Ich würde auch die Schwerty wählen. Allgemein gefällt mir die "Alte" mit dem Wellenzifferblatt in blau besser, da wäre es für mich eine schwierigere Entscheidung, aber so ist es für mich klar die Schwerty.
 

Chronix

Dabei seit
27.03.2018
Beiträge
484
Die Skeletzeiger und Omega Signet machen die Uhr interessanter, das ZB erscheint einfach hochwertiger. Dazu feinere Erscheinung des ZB und feingliederigem Armband. Die Schwerty ist dagegen eine Bootsarmatur.
 
Zuletzt bearbeitet:

Moonshiner

Gesperrt
Themenstarter
Dabei seit
18.10.2017
Beiträge
939
Ort
Planet Earth
Definitiv Schwerty.... aber du musst wissen was dir gefällt. Da sollte dir unsere Meinung recht schnuppe sein. Technisch sind sie ja identisch.
Nein, die „Alte“, also die 212.30.41.20.01.002 entspricht mit dem Co-Axial Werk Caliber 2500 dem aktuellen Modell, sie hat aber noch das alte Wellenzifferblatt.
In der „Ganz Alten“ Ref.: 2254.50.00 tickt hingegen noch das Caliber 1120.

… und wie gesagt, mir gefallen bei sehr gut.
 
Zuletzt bearbeitet:

sigi

Dabei seit
16.10.2012
Beiträge
1.512
Ort
bei Stuttgart
jetzt hatte ich die "Alte" als aktuelle SM300 Diver mit glattem Blatt gesehen. Du meinst aber den Vorgänger, mit gedrucktem Logo auf dem ZB, Indizes mit Rand und Wellenblatt.
Zwischen deinen beiden Modellen würde ich mir auch schwer tun.
Für mich wäre deine "Alte" in blau noch eine Alternative da sie der eigentlichen Bond am nächsten kommt.
Die Schwerty ist für mich eine Retro Diver mit Anlehnung and die alte Seamaster aus den 60ern.
Beides gute Uhren. Schwierige Entscheidung :???:
 
Zuletzt bearbeitet:

oncefan

Dabei seit
30.01.2013
Beiträge
1.741
Ort
Quedlinburg
....Schwierige Entscheidung :???:

Nö. Die "Alte"!

Die "Ganz Alte" ist mir zuviel Leuchtkeks. :D

Ich mag auch das Wellenzifferblatt und den Rahmen um das Datumfenster lieber. Die polierten Edelstahlzeiger gefallen mir auch besser. Harmonieren gut mit dem erhabenen Omega Logo.

Ich sehe gerade, dass Schwerty auch das Wellenzifferblatt hat. Das ist also kein Unterscheidungsmerkmal.
 
Zuletzt bearbeitet:

thomas004

Dabei seit
19.06.2007
Beiträge
312
Ort
Stuttgart
Ich habe beide Uhren. Die Skelettzeiger ist deutlich eleganter und schafft als eine der wenigen Taucheruhren den Spagat zwischen Sport und Eleganz. Du kannst die Uhr wirklich zu allem tragen - für mich eine Art Speedy mit mehr Wasserdichte.

Die Schwerty ist aus heutiger Sicht sehr grobstollig, vor allem durch die dicken Ziffern, die einfachen Zeiger und die massive Verwendung von Leuchtmasse.

Gruß, Thomas
 

Dornwittchen

Dabei seit
03.02.2017
Beiträge
66
Schwerty!
Gibt's übrigens auch als Ref 2054.50.00, dann mit dem Band der "alten".

Gruß
 

Plaggy

Dabei seit
20.06.2016
Beiträge
4.960
Ort
Westerwald
Die Schwerty wärs für mich nur als Ergänzung, wenn es nur eine werden soll, würde ich zur deutlich eleganter, aber nicht weniger sportlichen "Alten" greifen.
 

Mrunck

Dabei seit
10.12.2017
Beiträge
265
+1
Die „Alte“ kommt wesentlich wertiger rüber, auch wenn ich eher zu blau tendieren würde

Der Satz ist lustig...

Aber was ich denke :
Die Variante nach der Schwerty ist eleganter (hab ich als Quarz Version) und schöner (Geschmacksache), aber die Nachtablesbarkeit ist schlechter. Sollte das wichtig sein, dann die "Grobstolligere"...
Grüße
Manfred
 

pressluftjunky

Dabei seit
13.05.2012
Beiträge
2.515
Ort
Werder / Havel
Ganz klar die SEAMASTER es kann nur eine geben8-)
 

Anhänge

  • 9613DB9F-024D-4255-A0F9-EB847ED157EF.jpg
    9613DB9F-024D-4255-A0F9-EB847ED157EF.jpg
    1.002 KB · Aufrufe: 46

Moonshiner

Gesperrt
Themenstarter
Dabei seit
18.10.2017
Beiträge
939
Ort
Planet Earth
:)
Ein enges Rennen bisher.
Die „Ganz Alte“ führt knapp mit 6 : 5, zwei Beiträge habe ich als unentschieden gewertet, sigi und thomas004 ergeht es wohl ähnlich wie mir. ;)

@ Dornwittchen:
Die Referenz 2054.50.00 kannte ich noch gar nicht, recht herzlichen Dank für den interessanten Hinweis. In Frage kommt sie für mich allerdings nicht, das schlichtere Band passt meiner Ansicht nach besser zum Charakter der Schwerty.

@ thomas004:
Beide zu kaufen wäre natürlich die beste Lösung, allerdings habe ich da eine Liste mit meinen „Exit-Uhren“ – die Seamaster ist eine davon – deren Abarbeitung ich endlich in Angriff nehmen will und ausgerechnet jetzt bekommt der Goldesel Verstopfung. ;)


Noch ein paar Anmerkungen:
Die aktuelle Seamaster, also die Referenz 212.30.41.20.01.003, habe ich mir unlängst beim Konzessionär angeschaut und finde sie an sich ganz chic, lediglich das glänzende und glatte Zifferblatt stößt mich ab. Das kommende Modell, Ref. 210.30.42.20.01.001, geht hingegen gar nicht. Das Wellenmuster wirkt auf mich im Vergleich zur „Alten“ und „Ganz Alten“ wie gewollt, aber nicht gekonnt, die Zahnpastatubenverschluss-Form des Heliumventils kann ich mir wahrscheinlich mein Lebtag lang nicht schön saufen und warum man das legendäre Seepferdchen auf dem Gehäuseboden durch ein Saphirglas ersetzt hat, erschliesst sich mir überhaupt nicht – egal, wie optisch ansprechend das Caliber 8800 auch sein mag.
Nö, dann bekommt eben ein Gebrauchthändler oder Privatmann mein Geld und wenn Omega ähnliche Verbesserungen auch bei der Moonwatch (Ref. 311.30.42.30.01.005) – die steht nämlich auch auf der oben erwähnten Liste – einführt, dann wird die eben auch gebraucht erworben. ;)

Unabhängig davon aber danke ich Euch allen für die Mitwirkung und Erweiterung meines Wissens.
 

T. Freelancer

Dabei seit
19.04.2009
Beiträge
17.682
Ort
OWL wo es am Höchsten ist
Kann mich nur anschließen. Die Schwerty wird vom Unerfahrenen höher eingeschätzt, da sie konventioneller daher kommt. Mit zunehmender Seherfahrung wirst Du die ursprüngliche Bond zu schätzen wissen.
 
Thema:

Omega Seamaster Professional: Hilfe bei der Entscheidungsfindung gesucht

Omega Seamaster Professional: Hilfe bei der Entscheidungsfindung gesucht - Ähnliche Themen

Omega Seamaster Professional Ref 2231.8000 "Electric Blue" Titan praktisch NOS: Hallo zusammen, an anderer Stelle habe ich meine namensgebende wichtige Seamaster schon mal vorgestellt, man kennt sie seit 1995 als "James...
Omega Speedmaster Professional ref. 311.30.42.30.01.005 die Erste aber auch zweite: Erst einmal einen schönen Abend allen Lesenden und Uhrenfreunden, viel Neues gibt es über diese Uhr wohl sowieso nicht zu sagen, außer dass man...
Double Impact: Rolex Yachtmaster 40 und Omega Seamaster 300m: Hallo Uhrenverrückte, zwei neue Uhren auf einmal, wenn man die meiner Frau einbezieht sogar drei. Ein Teil meines Verstandes ist sich des...
[Erledigt] Omega Seamaster Bond 2531, 1109er Werk, 60 Klick Lünette, Tritium Blatt: Guten Tag liebe Mitglieder des Uhrforums, ich möchte hiermit meine Omega Seamaster verkaufen, da ich wieder was neues suche. Die Breitling Colt...
Omega Speedmaster & Seamaster - das perfekte Duo?: Also, wo soll ich hier nur anfangen? Omega war für mich schon immer eine besondere Uhrenmarke, speziell auch durch James Bond. Auch wenn ich bis...
Oben