Kaufberatung Omega Seamaster oder Constellation

Diskutiere Omega Seamaster oder Constellation im Vintage Uhren Forum im Bereich Uhrentypen; Hallo zusammen, eigentlich möchte ich schon seit Jahren eine Seamaster und oder Constellation, bin aber erst seit kurzem auf intensiver Suche...

eretmodus

Themenstarter
Dabei seit
20.02.2011
Beiträge
8.940
Hallo zusammen,
eigentlich möchte ich schon seit Jahren eine Seamaster und oder Constellation, bin aber erst seit kurzem auf intensiver Suche danach.
Leider kenne ich mich mit alten Omis überhaupt nicht aus und benötige daher etwas Hilfe.
Unter anderem ist mir zB diese hier
1960/70 OMEGA Seamaster Automatic + Date **PERFEKT** | eBay
aufgefallen.
Nun frage ich mich, ob sie so weit Original ist und welcher Endpreis für Uhr und Zustand noch ok wären.
Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.
 

Articus

Dabei seit
23.02.2016
Beiträge
7.449
Ort
failed state
Da steht keine Größenangabe - ich vermute, das Ding hat 34 oder 35mm Durchmesser o.K. und würde damit (auch noch in schwarz) doch arg klein wirken. "Neues Gehäuse und Glas" klingt auch etwas merkwürdig...
 

eretmodus

Themenstarter
Dabei seit
20.02.2011
Beiträge
8.940
Das sind auch meine Bedenken.
Grösse ist für mich ok, Band reicht auch.
Diese gefällt mir sehr gut, nur bei einem Bastlwastl würde ich viel schneller aussteigen.
 

herrschneider

Dabei seit
15.06.2011
Beiträge
3.333
Ort
Stadt im Norden
Von der Referenz im Bodendeckel (166.0206) findet man viele Bilder im Netz. Erstes Fazit:

Gehäuse, Kaliber und Zeigerspiel passen wohl.
Schwarze ZBs habe ich nicht gefunden.
Die Minuterie sieht bei allen angeschauten Fotos anders aus (speziell die Stundenstriche hinter den Indices).
Das Glas ist nicht original (geätztes Symbol fehlt)
Der Armierungsring sieht "komisch" aus. Ich kanns nicht genauer sagen, aber irgendwas stört mich.


Hmm.
 
Zuletzt bearbeitet:

Constellation

Dabei seit
05.11.2011
Beiträge
10.973
Bei beiden Modellen sollte besonders gelten: buy the seller.

Ein Angebot, bei dem JEDERZEIT Sofort-Kauf gemacht wird und bei dem mehr +++++++++++++ als Text zu lesen ist . . . . . da würde ich zumindest locker drüber weg klicken.

Bei beiden Modellen gibt es leider genügend "krumme Hunde". Vielleicht solltest Du die Suche eingrenzen hinsichtlich ca. Baujahr, Erscheinungsbild, Zustand, etc. Mir wäre die bisherige Suche zu unspezifisch.
 

Mueller27

Dabei seit
10.10.2010
Beiträge
12.361
Also die oben verlinkte Ebay Seamaster habe ich (allerdings mit silbernem Blatt) als Near-NOS Fullset meiner kleinen Sammlung.

Sieht alles Original aus. Allerdings ist das keine "60er/70er" Seamaster, wie in der Auktion steht, sondern ein typisches 70er Modell, das Omega bis in die späten 80er Jahre verkauft hat. Größe sind recht stattliche 36mm. Das war quasi für zwei Jahrzehnte das Gegenstück zur Rolex Datejust im Omega Portfolio. Eine auch heute noch tragbarer und cooler Dresser, vor allem das Band schaut in echt super edel aus.#


Hier auf dem Bild die Seamaster mal im Größenvergleich zwischen einer 36mm Explorer I (= Datejust-Gehäuse) und einer 41mm Breitling:

Capture.JPG


Capture2.JPG

Preislich ist der Zustand entscheidend, und ob es ein Fullset ist.
Ranzgurken die 20 Jahre lang vom Maurermeister persönlich getragen wurden, bekommst Du für 100€. Echte NOS-Modelle dann bis zu 5x mehr, als Fullset noch mal extra Aufschlag. Anders als bei vergleichbaren Rolex-Vintages ist die Preis-Spreizung bei Omega viel extremer.

Die Constellation Modelle sind jeweils ähnlich wie ihre Seamaster-Schwestern haben aber die Cronometer-Zertifizierung.

Zum Einlesen eignen sich noch immer am besten die alten Kataloge: Old-Omegas - Brochures, Catalogues, Adverts & Owners manuals

Aber Vorsicht: In den 70/80ern, als Rolex vielleicht eine handvoll Dresser-Grundmodelle angeboten hat, hat Omega im gleichen Zeitraum den Markt mit gut 100 verschiedenen Dresser-Modellen geflutet. Was es heute dem Vintage-Sammler schwer macht und verbindert hat, dass es hier wirkliche Ikone und Klassiker gibt.

Was aber unbedingt gilt: Keine Vintage-Omega Dresser auf Ebay von HÄNDLERN kaufen - niemals !!
"Seamaster-Händler" ist auf Ebay schon fast so was wie ein eigener Berufszweig geworden: Da suchst Du die 1% Echten unter 99% Bastelware.

Solche Uhren kauft man von Privat vom Erstbesitzer. Weil diese Omegas mllionenfach verkauft wurden, liegen solche Modelle eben haufenweise in den Schubladen. Mein Modell ist zwar auch von Ebay, aber von einem privaten Seller, der Erstbesitzer ist. Er hatte sogar noch die Konzi-Rechnung von 1984. :-)


Carsten
 
Zuletzt bearbeitet:

herrschneider

Dabei seit
15.06.2011
Beiträge
3.333
Ort
Stadt im Norden
Nachtrag: Ob das Gehäuse wirklich "NEUZUSTAND/ !" oder aufgearbeitet ist, lässt sich anhand der Fotos schwer feststellen. Für mich sieht es aufgearbeitet aus (sechstes Foto: das polierte Stück der linken Flanke wirkt unsauber an den Kanten), aber ich kann mich täuschen.

Und dass er im Angebotstext behauptet, die Wochentagsschaltung(!) funktioniere einwandfrei, ist meinem Vertrauen auch nicht zuträglich. :hmm::lol:
 

Monk

Dabei seit
28.11.2008
Beiträge
1.678
"Schwarze ZBs habe ich nicht gefunden.
Die Minuterie sieht bei allen angeschauten Fotos anders aus (speziell die Stundenstriche hinter den Indices).

Hmm.
"

Diesem "Hmm" möchte ich mich anschließen. Schwarze Blätter lassen mich immer 2x hinschauen. Die gab es wohl zu ihrer Zeit - nur lange nicht so häufig. Und irgendwie schaut es für mich nachgedruckt aus. Die Feinheit der Striche fehlt mir hier genauso wie die fehlende Sorgfalt beim Setzten der Leuchtpunkte. Noch nicht einmal die Abstände der Buchstaben im "Automatic" Schriftzug sind gleichmäßig. Vom "Seamaster" ganz zu schweigen. Wenn das Original Omega ist fress ich einen Besen... Womit ich nicht sagen möchte, daß die Uhr früher einmal nicht auch ein dunkles Blatt hatte. Aber das auf dem Bild ist sicher nicht original.
Und wohin der Preis gehen wird, lässt sich leicht denken: Noch vier Tage, viele Bieter... Das Prinzip der Auktion funktioniert jedenfalls. Mir wär´s alles zu glatt und die Versprechen zu vollmundig.

Aber hab Geduld - irgendwann kommt sie, Deine Seamaster.

Grüße
Oliver
 

herrschneider

Dabei seit
15.06.2011
Beiträge
3.333
Ort
Stadt im Norden
Stimmt, die Leuchtkleckse sind arg unsauber. Außerdem hat das Original wohl keine Kleckse bei der 3, 6, 9 und 12.
 

eretmodus

Themenstarter
Dabei seit
20.02.2011
Beiträge
8.940
Vielen Dank schon einmal an alle.
Hilft mir bei diesem Modell schon einmal weiter.
Leider funktioniert mein Internet seit 30 Minuten nur noch sporadisch und das tippen auf dem Handy nervt etwas. Ich werde später noch einmal genauer auf einiges eingehen.
Das eine Seite des Gehäuses auf dem Bild nicht ganz sauber aussieht war mir auch schon aufgefallen.
 

eretmodus

Themenstarter
Dabei seit
20.02.2011
Beiträge
8.940
Danke, das mit dem Schriftzug war mir bisher gar nicht aufgefallen. Den Rest des ZB habe ich auf ist eben Vintage geschoben.
Gehäuse und Band finde ich traumhaft.
Schade aber auch.
Falls jemand noch was schönes sieht bitte Bescheid geben.
 

Mueller27

Dabei seit
10.10.2010
Beiträge
12.361
Mal in die Runde gefragt, liebes Forum.

Warum macht ihr euch überhaupt die Mühe, dieses Händler Ebay-Seamaster Angebot, genau wie andere solcher Seamaster-Angebote der einschlägigen kommerziellen Frankenwatch-Händler, überhaupt so genau unter die Lupe zu nehmen?

Wir sind doch als ernsthafte Sammler gar nicht die Zielgruppe.

Es ist doch hier seit Jahren bekannt, es es einzig um die Abzocke Unwissender geht. Die Bastel-Seamaster sind doch inzwischen eine hinreichend bekannte Masche. In diesem Meer von Müll eine Perle zu finden, würde an Zufall grenzen.

Warum sparen wir uns nicht die Mühe?

Viele Grüße

Carsten
 
Zuletzt bearbeitet:

eretmodus

Themenstarter
Dabei seit
20.02.2011
Beiträge
8.940
Ich möchte zumindest eine kaufen, aber eben keine Frankenwatch.
Eine neue will ich auch nicht, da käme höchstens eine Schwerti in Frage
und eine nicht rundgelutschte zum guten Kurs wächst leider auch nicht auf den Bäumen.
 

guwipa

Dabei seit
11.08.2014
Beiträge
974
Ort
Südheide
Ich kann auffe Aaabeid leider die Bucht nicht öffnen und erst als ich Herrschneiders Beispiel sah wusste ich, dass Du eigentlich nach einer SM Cosmic 2000 suchst. :D

sie hat 37mm oK, wunderbare Klötzchenindices und Stummelzeigerchen, die gezeigte Version das UW mit der Ref. 1012, gibt si aber auch mit dem 1022 (Tag und Datum) sowie in Versionen mit blauem oder schwarzem ZB, geänderter Bandführung (auch für Leder) sowie als 120m Dressdiver mit Lünette.

Allen Versionen ist gemein, dass sie ein Containergehäuse besitzen (man kann die Uhr also aus dem Band und Rahmen herausdrücken), sie werden an der Reisskrone mit einfachem Luftdruck geöffnet.Vor allem aber sehen sie einfach wunderbar und wertig aus.
Hier ist meine, ganz unten habe ich gerade noch ein aktuelles Bild beigefügt nach der Revision bei Theo (omega man) Prenzel:



Meine Seamaster heißt übrigens Desira und hat fünfundzwanzig Euro gekostet :super:

Anhang anzeigen 1461047
 

Anhänge

  • cosmic at 9 oclock.jpg
    cosmic at 9 oclock.jpg
    310,8 KB · Aufrufe: 124
  • 06,06,2015.jpg
    06,06,2015.jpg
    219,5 KB · Aufrufe: 76
  • 20160810_183750_resized.jpg
    20160810_183750_resized.jpg
    558,7 KB · Aufrufe: 69
Zuletzt bearbeitet:

Renegat

Dabei seit
01.03.2011
Beiträge
4.860
Ort
da wo die Sonne aufgeht
... Warum macht ihr euch überhaupt die Mühe, dieses Händler Ebay-Seamaster Angebot, genau wie andere solcher Seamaster-Angebote der einschlägigen kommerziellen Frankenwatch-Händler, überhaupt so genau unter die Lupe zu nehmen? ...

:klatsch:

Weil der unerfahrene Vintage Laie Stein und Bein auf deutsche Händlergewährleistung mit zigtausend hundertprozentig positiven Kundenbewertungen vertraut und sich von sehr guten Bildern verführen läßt.

Genau das ist das Geschäftsmodell dieser Highroller im vintage Omega Markt.

Kleiner Tipp von mir:

Bitte immer prüfen
1. Wieviele Uhren mit begehrtem schwarzem Blatt bietet der Verkäufer an und hat er in der Vergangenheit angeboten?
2. Wieviele Uhren in abgelaufenen Auktionen wurden zwar verkauft, gleichwohl nochmals angeboten?
3. Welche wirkliche Aussagekraft hat die blumige Artikelbeschreibung?

Ich halte das Blatt für schwarz angemalt und neu bedruckt.

So etwa habe ich auch. Sieht schick aus, keine Frage. Authentisch ist das allerdings nicht.

Bei Anbietern, die diese Merkmale aufweisen: Deutschland, gewerblich, viele und aufwändig gemachte Bilder, nichtssagende Artikelbeschreibung, hoher Verkaufsscore, nahezu ausschließlich positive Berwertungen - gehen bei mir alle Alarmsignale an, so dass ich da nicht mehr kaufe. Trotzdem gehen die Preise für diese Angebote hoch um 450/550 und mehr Euro.

Lieber von privat mit normal gebrauchtem Case, zerschrammeltem Plexi aber perfekt erhaltenem Ziffernblatt kaufen, da hat man wirklich was von!
 

Alius

Dabei seit
22.09.2011
Beiträge
749
@eretmodus, ich denke, dass zum Zustand/ Preis und vor allem zum Zifferblatt schon alles gesagt wurde. An deiner Stelle würde ich lieber noch etwas die Augen nach einer schönen Omega von Privat, oder zumindest keiner "aufgehübschten", offen halten. Ich habe das gleiche Modell in Gold mit DayDate Anzeige auch damals über die Bucht erwerben können und als sie ankam war sogar noch die original Folie auf dem Boden. Es gibt im Omega Vintage Bereich viele überteuerte "Schwarze Schafe" und es ist nicht einfach ein gutes Stück zu ergattern. Versuch doch mal ein Gesuche im Forum zu starten.
Hier noch meine ;):
 

Anhänge

  • 20130802_174411.jpg
    20130802_174411.jpg
    393,3 KB · Aufrufe: 149

eretmodus

Themenstarter
Dabei seit
20.02.2011
Beiträge
8.940
Dank an alle.
Es wird wohl darauf hinauslaufen das ich aufs Forum Vertrauen bzw hoffen muss.
Die interessanten der Bucht sind preislich schon wieder jenseits von gut und böse.
Bei anderen hat sich Meister Rundpolierer und oder sein Bruder Fussmaler ausgetobt.
Echt traurig was da wie verhunzt wird.
 
G

Gast001

Gast
Geduld, junger Padawan, Geduld. Nutz die Zeit, um dich mit Wissen zu wappnen - es gibt etliche gute Omega-Seiten, wenn du dich da einliest, weißt du, worauf es ankommt.

Einfacher wird es, wenn du dich auf eine Referenz konzentrierst ;-)

Grüße
Andreas
 

eretmodus

Themenstarter
Dabei seit
20.02.2011
Beiträge
8.940
Die schwierigste aller Prüfungen für mich, Geduld ...
 
Thema:

Omega Seamaster oder Constellation

Omega Seamaster oder Constellation - Ähnliche Themen

Omega Constellation in erbarmungswürdigem Zustand: Hallo Leute, ich möchte mich erst einmal vorstellen: Ich bin Daniel und komme aus Düsseldorf. Ich habe eine alte Omega Constellation geerbt. Es...
Uhrenbestimmung Omega Constellation mit RR auf Gehäuseboden?: Hallo liebe Uhrenfreunde, da ich neu in diesem Forum bin, bitte ich um Entschuldigung falls diese Frage total überflüssig ist ;). Ich habe mir vor...
Omega Constellation Caliber 561: Liebe Uhrenfreunde, Kurz vorweg eine kleine persönliche Vorstellung: Mein Name ist Daniel, ich komme aus Frankfurt am Main und interessiere mich...
Kaufberatung Omega Seamaster 2577, Cal. 354: Hallo Mitforisten, beim Stöbern in der Bucht bin ich auf folgendes Angebot gestossen: OMEGA Seamaster Automatic, Cal. 354, Baujahr 1952 | eBay...
Omega Klassifizierung der Modelle bzw. Qualität: Hallo liebe Gemeinde, Kann mir jemand verraten ob die Modelle von Omega auch eingeordnet wurden? Habe mal gelesen dass Geneve, dann de ville...
Oben