Omega Seamaster, nur welche?

Diskutiere Omega Seamaster, nur welche? im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Ein freundliches Hallo in die Herrenrunde(oder gibts doch auch Damen hier? ;-))! Ich möchte mir von Euch mal ein paar Meinungen bezüglich oben...
BammBamm

BammBamm

Themenstarter
Dabei seit
08.09.2008
Beiträge
1.051
Ein freundliches Hallo in die Herrenrunde(oder gibts doch auch Damen hier? ;-))!

Ich möchte mir von Euch mal ein paar Meinungen bezüglich oben genannten Uhrenmodellen einholen.
Ich werde mir zwar nicht morgen oder nächste Woche eine Omega kaufen, aber es wird wahrscheinlich die nächste grosse Anschaffung in meinem Leben sein...

Gut gefallen mir v.a. die Planet Ocean, sowohl als "normales Modell", als auch als Chrono und die 300m Crono Diver.

Was ist von den verbauten Werken zu halten? Welche sind es überhaupt?

Welche Grösse(42mm oder 45,5mm) würdet Ihr bei der Planet Ocean nehmen? Ich denke 45,5mm sind schon sehr gross, wobei ich prinzipiell grosse(keine riesen) Uhren mag...

Wie ist Omega qualitativ einzustufen? Ich habe schon im Forum etc. gesucht und ziemlich unterschiedliche Meinungen gehört.
Stimmt das Preis-Leistungsverhältnis?

Würdet Ihr solch eine Uhr auch in einem seriösen Onlineshop kaufen, wenn der Preisunterschied zum Juwelier in der Stadt mehrere hundert Euro beträgt? Wie sieht es dann mit der Wartung der Uhr aus?

Bin über informative Antworten sehr dankbar!
 
Zuletzt bearbeitet:
rainers

rainers

Dabei seit
15.01.2006
Beiträge
5.231
Ort
HH
Ich besitze die "normale"Seamaster und die ist jeden Cent wert.
Rainer

Hätte ich aber damals mehr Geld gehabt,dann hätte ich die schwarze PO gekauft.
 

Anhänge

BammBamm

BammBamm

Themenstarter
Dabei seit
08.09.2008
Beiträge
1.051
Hallo Rainer!

Sehr schöne Uhr hast Du da!
Ist der deutlich höhere Preis der PO gegenüber Deiner Seamaster denn wirklich gerechtfertigt? Was sind die Unterschiede? Optisch sind die sich ja schon sehr ähnlich...
 
N

Norge70

Dabei seit
07.09.2008
Beiträge
100
Ort
Hameln
Hallo!

Ich habe die "normale" Seamaster über Wortmann bezogen und das war absolut problemlos.
Netter Kontakt, guter Preis (immer dran denken: Leben und Leben lassen...).
Also wenn ich mal wieder eine hochwertige Uhr kaufen möchte, weiß ich schon bei wem.

Einen Vergleich der Seamaster-Modelle kann ich nicht anstellen, da ich (leider)nur die "normale" Seamaster besitze. Also das Modell ohne das neue Co-Axial Werk. Hier ist das Preis-Leistungsverhältnis ok, finde ich.
Aber die PO-Modelle sind schon schick. Nur auch teurer...

Zur Qualität von Omega kann ich nur sagen, dass ich sechs Jahre lang eine Speedmaster Professional besaß und keine Probleme damit hatte. Ich habe die Uhr regelmäßig getragen und sie dann wieder gut verkaufen können. Das war so 2000/2001.
Zur Entschuldigung sei gesagt: Ich brauchte damals das Geld für eine Tauchausrüstung :oops:
Aber das war/ist auch der Beweis, dass der Kauf einer hochwertigen Uhr keine Geldverschwendung ist. Aber das nur mal nebenbei...

Gruß
Axel
 
BammBamm

BammBamm

Themenstarter
Dabei seit
08.09.2008
Beiträge
1.051
Hallo!

Zur Qualität von Omega kann ich nur sagen, dass ich sechs Jahre lang eine Speedmaster Professional besaß und keine Probleme damit hatte. Ich habe die Uhr regelmäßig getragen und sie dann wieder gut verkaufen können. Das war so 2000/2001.
Zur Entschuldigung sei gesagt: Ich brauchte damals das Geld für eine Tauchausrüstung :oops:
Aber das war/ist auch der Beweis, dass der Kauf einer hochwertigen Uhr keine Geldverschwendung ist. Aber das nur mal nebenbei...

Gruß
Axel

Oh da hast Du mir aber einen grossen Gefallen getan. Das wäre nämlich auch noch eine Frage gewesen wie es mit dem Wiederverkaufswert aussieht.
Nicht, dass ich die Uhr überhaupt wieder verkaufen will, aber es ist doch gut zu wissen, dass die gut gepflegte, aber auch getragene Uhr nicht nach 2 Jahren nur noch die Hälfte wert ist!...

Auf den Juwelier Wortmann bin ich auch schon durch Internetsuche gestossen, der Shop macht einen seriösen Eindruck, Preise sind auch gut, und hier im Forum scheinen schon einige gute Erfahrungen mit ihm gemacht zu haben...
Wie machst Du das denn, wenn Deine Uhr nach 2-3 Jahren zur "Inspektion" muss? Schickst Du Sie zu Wortmann, oder zu Omega, oder gibst Du sie beim Juwelier um die Ecke ab?

Coaxial-Werk? Was bedeutet das(reicht ein kleiner Satz)? Wo ist der Vorteil gegenüber dem normalen Werk
 
Ulrich1912

Ulrich1912

Dabei seit
26.06.2008
Beiträge
1.251
Ort
Rheinland
Hallo BamBam!

Ich besitze auch die "normale" Seamaster. Vorgestellt habe ich die Uhr hier: https://uhrforum.de/omega-seamaster-professional-chronometer-2254-50-a-t15045



Ich finde es ist die schönste Seamaster:-D - aber die Geschmäcker sind ja zum Glück verschieden. Qualitativ ist auch die normale Seamaster top. Ich wüsste nicht, was man da verbessern könnte...

Einen wirklichen Vorteil der Co-Axial-Hemmung kann ich nicht erkennen. Ist halt ein Schritt in Richtung Manufakturwerk und eine technische Besonderheit. Eine gute Beschreibung der Co-Axial-Hemmung gibt´s hier: Co-Axial Technology

Die PO ist schwerer und wuchtiger und wirkt dadurch auch teurer.

Am Besten ist es, beide beim Händler anzuprobieren und dann auch dort zu kaufen - ein wenig handeln kann man auch da (es gibt natürlich auch seriöse Internethändler - finde es nur nicht fair, sich beim Konzi beraten zu lassen und dann im Internet zu kaufen:???:).

Viel Spaß bei Deiner Auswahl und viel Vorfreude!

Gruß

Ulrich
 
Zuletzt bearbeitet:
N

Norge70

Dabei seit
07.09.2008
Beiträge
100
Ort
Hameln
Ich wollte auch gerade auf die Omega-Website verweisen.
Und über eine Revision habe ich mir ehrlich gesagt noch keine Gedanken gemacht.
Omega empfiehlt eine Revision übrigens alle 4-5 Jahre, je nach "Belastung".
Vor dem Kauf hatte ich mir die Uhr nicht bei einem Konzi zeigen lassen. Sich lang und breit beraten lassen und dann woanders kaufen finde ich auch nicht in Ordnung!
Allerdings habe ich auch mit Rabattverhandlungen bei Konzis in einem anderen Fall (Longines) keinen großen Erfolg gehabt. Die Uhr habe ich dann aber trotzdem beim Konzi erworben. Das "richtige" Einkaufserlebnis (z. B. wie bei Wempe) hat man halt beim Kauf im Netz nicht.
Bin allerdings auch irgendwie zu faul zum Handeln und such mir daher immer öfter einen guten Preis im Netz.

Axel
 
BammBamm

BammBamm

Themenstarter
Dabei seit
08.09.2008
Beiträge
1.051
Ja sich stundenlang beraten lassen und dann woanders kaufen finde ich auch nicht fair.
Das man idR das Geschäft allerdings beim ersten Betreten nicht mit einer 2500€-Uhr wieder verlässt, sollte dem Konzi auch klar sein.
Ein bisschen beraten muss schon drin sein, die meisten Kunden die kaufen werden dann nochmal mit dickerer Börse wieder kommen...
Gerade die PO sollte man wohl auf jeden Fall mal live anschauen, gerade um zu entscheiden, ob das 42mm oder das 45,5mm Modell eher das richtige ist.
 
Uhrwerk Orange

Uhrwerk Orange

Dabei seit
28.09.2008
Beiträge
174
Hallo BamBam!

Ich besitze auch die "normale" Seamaster. Vorgestellt habe ich die Uhr hier: https://uhrforum.de/omega-seamaster-professional-chronometer-2254-50-a-t15045



Ich finde es ist die schönste Seamaster:-D - aber die Geschmäcker sind ja zum Glück verschieden. Qualitativ ist auch die normale Seamaster top. Ich wüsste nicht, was man da verbessern könnte...

Einen wirklichen Vorteil der Co-Axial-Hemmung kann ich nicht erkennen. Ist halt ein Schritt in Richtung Manufakturwerk und eine technische Besonderheit. Eine gute Beschreibung der Co-Axial-Hemmung gibt´s hier: Co-Axial Technology

Die PO ist schwerer und wuchtiger und wirkt dadurch auch teurer.

Am Besten ist es, beide beim Händler anzuprobieren und dann auch dort zu kaufen - ein wenig handeln kann man auch da (es gibt natürlich auch seriöse Internethändler - finde es nur nicht fair, sich beim Konzi beraten zu lassen und dann im Internet zu kaufen:???:).

Viel Spaß bei Deiner Auswahl und viel Vorfreude!

Gruß

Ulrich
Ja, zu genau der Uhr habe ich mich auch entschieden, nicht zuletzt da sie mit 41mm und 11,9mm etwas kleiner ist, was für die Mehrheit sicherlich einen Nachteil mit sich führt und nächste Woche hab ich Sie dann. Du hast mir aus der Seele gesprochen in allen Punkten.
Neben der Seamaster ist die Speemaster auch nicht zu verachten. Welche Größe für einen persönlich die passende ist, kann man nur durch anlegen heraus finden! Bilder sagen da wenig.

Wo kaufen? Habe da eine andere, aber ähnliche Vorgehensweise. Beim Konzi beraten lassen. Danach im Internet recherchieren über technische Aussagen und um einen fairen Preis zu ermitteln. Grober Anhaltspunkt sind je nach Uhr ca. 10-20%, doch im Internet kann man die tatsächlichen Preise eines Models ermitteln. Mit dem Wissen gehe ich zurück zum Konzi und konfrontiere ihn mit meiner Preisvorstellung. Schau, wie er reagiert und was er mir im Gegenzug anbietet:
Wenn er sich bis auf ca. 5 (max. 10%) Prozent (je nach Preissegment & Servicequalität) über meinem favorisierten Internetangebot nähert, zahle ich gerne etwas mehr für seine Dienstleistung! Nehme dafür aber nicht das günstigste Internetangebot, sondern das günstigste, wo ich sie auch kaufen würde. Also nicht Äpfel mit Birnen vergleichen. Was nützt mir ein sagenhaftes Angebot, welches mir irgendwie dubios erscheint!

Unterstütze lieber das Gewerbe vor Ort und bin auch bereit, dafür etwas mehr zu zahlen. Betont sei etwas mehr und nicht viel mehr oder sogar die UVP! Doch wenn die aus reiner Profitgier 30 Prozent mehr verlangen, kriegen sie halt gar nichts von mir und jemand anderes freut sich. In aller Regel läßt sich ein guter Konzi vor Ort finden.

Ist mir so bei der Titan T-Touch ergangen: Überall, wo ich sie bekommen konnte, war am Preis angeblich nichts oder fast nichts zu machen. Bei damals 699 Euro. Dann habe ich ein seriöses Angebot über 420 Euronen neu erhalten und nicht lange gefackelt. 40 Prozent Ermäßigung waren schon heftig, aber das beste Angebot mit 690 lag dann eben 65 Prozent darüber. Das war bisher mein einziger Online Kauf bei einer Uhr, alle anderen immer schön vor Ort beim Konzi.
 
Uhrwerk Orange

Uhrwerk Orange

Dabei seit
28.09.2008
Beiträge
174
:stupid::stupid::stupid::stupid::stupid::confused::confused::confused:
 
Zuletzt bearbeitet:
whisky

whisky

Dabei seit
06.03.2008
Beiträge
373
Also ich persönlich kann dir auch nur zur normalen Version (natürlich mit Schwertzeigern) raten. Vorallem kommt sie der Vintage-seamaster am nächsten,
die ich persönlich sehr attraktiv finde.

Nenne sie selbst mein eigen:
[URL=http://imageshack.us][/URL]

Qualitativ überzeugt sie wirklich. Sehr angenehmes Armband, trägt sich ohne ziepen und die Gangwerte entsprechen dem was sie auf dem ZB verspricht.

Einziges Manko ist meiner Meinung nach die Tauchverlängerung die etwas klapprig ist.(für mich als nicht-Taucher aber irrelevant:oops:)

Ansonsten aber unbedingt zum Händler und alle Möglichkeiten vergleichen. Da gibts ja außerdem noch viele andere schöne Uhren zum bestaunen, son Ausflug kann also auch ganz schön sein;-)

whisky
 
BammBamm

BammBamm

Themenstarter
Dabei seit
08.09.2008
Beiträge
1.051
Ja da habt ihr recht.
Im Internet gucken ist eine Sache, die Uhren live zu sehen und auch mal anzulegen eine ganz andere...
Vielleicht gefällt mir die normale PO auch gar nicht sooo gut...
Der Chrono auf jeden Fall, allerdings finde ich ca. 1500€ mehr nur für eine Stoppuhr zu viel.
...auf der anderen Seite gefallen mir Chronos eigdl. immer besser...
Morgen gibts mal einen Ausflug in die kölner Innenstadt, auf der Hohe Strasse gibts eine Wempe-Filiale und auf der Schilder Gasse einen anderen Juwelier mit Omega etc.
Kennt sonst noch wer gute Uhrengeschäfte in der kölner Innenstadt?
Breite Strasse ist auch glaube ich noch der ein oder andere Juwelier, weiß aber nicht genau.

Ich komme mir allerdings manchmal etwas dumm vor als relativ junger Mensch in Jeans und Pulli in so Läden wie Wempe zu gehen.
Naja auf der anderen Seite laufen ja längst nicht mehr alle Leute im Anzug in einen hochpreisigen Uhrenladen...
 
Urgl

Urgl

Dabei seit
13.12.2007
Beiträge
279
Ort
Hamburg
Ich mag die 3-Zeiger Version von Whisky auch.
Eine der schönsten 3-Zeiger Uhren.
Mein Ding ist aber ein Chrono. Völlig unlogisch, da ich die Chrono-Funktionen nicht brauche.
Aber schon das Vibrieren beim Aufzug ist genial :-)
Das war mir der Mehrpreis wert (habe den blauen James Bond Chrono).

Habe alles über Wortmann gemacht, ohne mir die Uhr vorher live anzuschauen.
Mit 17mm Höhe kollidiert sie öfters mit dem Hemdärmel, aber das wusste ich vorher.
Ist immer noch die große Liebe. Und passt sogar zum Anzug.

Also wenn du mit Chronos liebäugelst: Greif zu, der Mehrpreis ist gut angelegt.

Holger
 
BammBamm

BammBamm

Themenstarter
Dabei seit
08.09.2008
Beiträge
1.051
Was meinst Du mit Vibrieren beim Aufzug?
Hat das die normale Po nicht?
Die Funktionen beim Chrono(gibts noch andere als Stoppuhr?) brauche ich definitiv nicht.
Daher ist der Mehrpreis eigdl. für mich nicht gerechtfertigt.
Allerdings bin ich eigdl. ein Chrono-Typ, naja morgen Nachmittag sieht die Welt eh schon wieder anders aus, wenn ich die Zeitmesser optisch und haptisch begutachtet habe...
 
F

FixilVer

Dabei seit
30.04.2008
Beiträge
228
Ort
Ulm
@ BammBamm
Ich habe eine Bemerkung für dich. Als ich vor einigen Wochen in der Schweiz war, konnte ich nicht ohne in eine Uhrgescheft zu gehen, einfach nach Hause fahren. Da hat mir der, übrigens sehr nette Man, die „ normale“ Seamaster und auch Planet Ocean, mit und auch ohne Chrono gezeigt.
Ich muss sagen, dass die einzige Omega, bei der mir die Chrono Funktion überhaupt gefählt ist die Speedmaster. Zu der Seamaster passt mich das einfach nicht, es ist aber Geschmack Sache.
Und neben anderen Neuheiten, hat er mir gesagt, dass ab der Jahr 2012 wurden alle Omega Uhren ein Co-axial Uhrwerk besitzen.
Nimm das nur als eine Information, nicht als eine Empfehlung, weil ich leider keine Omega besitze. ( aber das ändert sich in der nächsten Jahren :_)


Ich habe eine Frage an die Omega Experten, warum ist die James Bond Seamaster, also si mit der Blaue oder Schwarze Ziffernblatt teuerrer als die Normale Seamaster?

Danke für die Antworten

Grüß FiXilVer
 
viertelelf

viertelelf

Dabei seit
04.01.2008
Beiträge
1.791
Ort
BB in BW
Ich habe mich auch für die Professional 300 entschieden.
Für mich die schönste und eigenständigste aller Seamasters.

 
BammBamm

BammBamm

Themenstarter
Dabei seit
08.09.2008
Beiträge
1.051
Die James Bond Version ist auf 10000 Stück limitiert, hat ein aufwendigeres Ziffernblatt und Gehäuseboden. Ausserdem wird es wohl ziemlich teuer gewesen sein die Uhr im James Bond zu promoten, das Geld muss ja auch wieder rein...

Also die Professional 300 ist echt traumhaft schön!

Ich muss mir morgen selbst ein Bild machen.
Ist die Frage, ob das Coaxial-Werk, der phantastische Gehäuseboden und die 600m Wasserdichtigkeit den Mehrpreis wert sind...

Was könnte/sollte mir das denn sagen, dass ab 2012 ausschliesslich Coaxial-Werke verbaut werden?

Gruss
 
Chronischer_Fall

Chronischer_Fall

R.I.P.
Dabei seit
14.08.2007
Beiträge
736
Ort
Berlin
Was meinst Du mit Vibrieren beim Aufzug?
Er meint damit, dass das verbaute Werk, ein modifiziertes Valjoux 7750 (bei fast jedem neuzeitlichen Schweizer Chrono ohne sonstige Komplikationen verbaut), nur einseitig aufzieht und zudem einen relativ schweren Rotor besitzt. Das modifizierte ETA 2892 in den Dreizer-Modellen zieht beidseitig auf.

Je nach dem, welchen Bewegungsimpuls man der Uhr gibt, kann der Rotor in Leerlaufrichtung durch die Zentrifugalkräfte die Uhr zum spürbaren 'Vibrieren' oder 'Schlackern' am Arm bringen. Der Effekt wird allerdings durch ein massives Stahlband erheblich gedämpft. Mit Leder oder Kautschuk ist's am auffälligsten.

Für mich einer der schönsten Effekte an einer mechanischen Uhr, noch lange vor dem schleichenden Sekundenzeiger, weshalb ich die Uhren mit Valjoux-Chronographenwerk besonders gerne trage. Die sind bekanntermaßen auch sehr gangenau, relativ lageunempfindlich und sollen sehr gut regulierbar sein.
 
Thema:

Omega Seamaster, nur welche?

Omega Seamaster, nur welche? - Ähnliche Themen

  • Kaufberatung Omega Seamaster Aqua Terra 150 m oder ähnliches bis 5.000,- Euro

    Kaufberatung Omega Seamaster Aqua Terra 150 m oder ähnliches bis 5.000,- Euro: Hallo zusammen, ich möchte mir meine erste "Luxus" Uhr zulegen und tendiere zur Omega Seamaster Aqua Terra 150 m mit Stahlarmband (+zusätzlich...
  • [Verkauf] Omega Seamaster Aqua Terra 150M

    [Verkauf] Omega Seamaster Aqua Terra 150M: Liebe Mitforisten, zum Verkauf steht meine Omega Seamaster Aqua Terra 150M, Ref. 220.10.41.21.03.004 Dies ist ein Privatverkauf unter...
  • [Suche] Omega Seamaster Diver 300m Co-Axial 42mm, schwarz am Stahlband

    [Suche] Omega Seamaster Diver 300m Co-Axial 42mm, schwarz am Stahlband: Hi, ich suche eine schwarze Seamaster am Stahlband (210.30.42.20.01.001). Ich bin ausschliesslich an der Version ab 2018 mit dem Wellenblatt...
  • [Reserviert] Omega Seamaster 120m aus den 90ern

    [Reserviert] Omega Seamaster 120m aus den 90ern: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht meine Omega Seamaster 120m aus den 90ern Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der Gewährleistung...
  • Welche Originalbox bei Omega Seamaster 2913-8?

    Welche Originalbox bei Omega Seamaster 2913-8?: Hallo zusammen, ich hoffe, Ihr könnt Licht ins Dunkel bringen. In welcher Originalbox wurde die Omega Seamaster 2913-8 Ende 50iger Anfang 60iger...
  • Ähnliche Themen

    Oben