Omega Seamaster 300 oder Rolex Sub. Hommage ca. 900€

Diskutiere Omega Seamaster 300 oder Rolex Sub. Hommage ca. 900€ im Kaufberatung Forum im Bereich Uhren-Forum; „Hommage“ ist für mich immer wie gewollt und nicht gekonnt. Mein Tip lautet: umgib Dich nicht mit Nachbauten oder Fälschungen. Das macht nicht...

Exess650

Dabei seit
18.07.2014
Beiträge
1.925
Ort
Niedersachsen
„Hommage“ ist für mich immer wie gewollt und nicht gekonnt. Mein Tip lautet: umgib Dich nicht mit Nachbauten oder Fälschungen. Das macht nicht glücklich.
Es wurden so viele eigenständige Uhren genannt. Such Dir davon was Nettes aus.
Ich würde auch in Richtung Longines Hydroconquest (altes Modell, gebraucht um 6-700,—€)) oder zu der blauen Yema tendieren. Bin gespannt, was es wird.
 

Constellation

Dabei seit
05.11.2011
Beiträge
10.974
Ja, die Uhrenwelt ist soooooo groß, ein Blick in die NEWS zeigt Uhren aller (Preis)Klassen.

Lass' Dich doch mal inspirieren, frag Dich: "Was für eine Uhr spricht mich warum an?".
Nach der Beantwortung kannst Du auf die Suche gehen = Vorfreude.
Dann kaufen = Vollfreude.
Dann tragen = Paradies.
 

Dietbert

Dabei seit
21.10.2017
Beiträge
404
Ort
Hamburg
@Dietbert Und wie setzt du dich mit so vielen Uhrenmarken/Modellen auseinander? Also wie bekommt man so viele verschiedene Modelle in die Hände? So einfach wie beim Autokauf einfach mal auf den Hof vorbeischauen geht ja leider nicht.

Allein bei der Menge an Modellen die in diesem Thread genannt wurde, wäre ich ja "Wochen" lang in der Fußgängerzone unterwegs nur um die Händler abzuklappern. :hmm:
Dann oute ich mich mal, ich bin eigentlich seit 15 Jahren bei den etwas höherpreisigen Uhren unterwegs. Am liebsten Omega. Ich hatte ja auch die eine oder andere Uhr vorgstellt. Hierfür habe ich 2 Konzis bei denen ich eigentlich alles kaufe und mit denen ich sehr zufrieden bin. Die im Verlauf genannten Marken führen die Konzis nicht. Ich bin sehr penibel, deshalb kommt Mailorder für mich eigentlich nicht infrage, warum das hier anders ist erkläre ich gleich.

Mit dem Thema gehobener Einstiegspreis wie Mido, Laco, Union Glashütte, Davosa, Certina, Longines war ich eigentlich wegen meiner schlechten Erfahrungen mit Marcello C durch. Das hat sich geändert durch:
  • Viele Schilderungen hier im Forum
  • Meinen Versuch mit den "Rockern" von Longines und Certina, ich bin sehr angetan, fast zu schade zum rockern
  • Teilweise schon wirklich gute (farbechte) Youtube Videos zu Vorauswahl
Der Weg zum Mailorder in den Einstiegpreislage erklärt sich wie folgt:
  • Corona
  • Sehr gute Angebote über Coporate Benefits
  • Die Möglichkeit die Uhren zur Ansicht kommen zu lassen und ohne Gezeter zurückzuschicken (ich lasse sie zunächst verklebt), allerdings habe ich noch keine Uhr retourniert aber die Möglichkeit wäre vorhanden.
Die Berührungsangst ist gewichen und so leiste ich mir auf diese Weise, statt 2-3 Mittelpreis-Uhren, nur noch 2 Mittelpreisige und lege mir einen Rockerclub an, das schlechte Gewissen, dass die eine oder andere zurückgeht, hat mir sogar ein Händler ausgeredet, es ist ja bisher noch keine Uhr zurückgegangen.

Im Moment warte ich auf:
Laco Amazonas MB grün 862107.MB
Certina DS Action Diver Powermatic C032.407.11.051.02

Gerade grüne Woche.

Etwas Crazy aber ich stehe dazu.
 
Zuletzt bearbeitet:

LionAndLamb

Themenstarter
Dabei seit
05.04.2021
Beiträge
6
Ort
München
@Dietbert Verstehe. Zumal 15 Jahre gewiss eine sehr gute Übersicht über all die Modelle mit sich bringen. Die Laco Amazonas sagt mir auch noch wirklich sehr zu. Gratuliere zum Kauf! :)

Ich werde mir wohl die DOXA mal zukommen lassen zum Testen und bei einem hier ansässigen die Longines Hydroconquest anprobieren (sobald das der Gesetzgeber erlaubt). Gerade die Longines wurde ja jetzt doch recht häufig hier genannt.
Ich bin gespannt ob sie mir in nicht matt gefällt.

Wirklich erstaunlich wieviel Mehrwert dieses Forum hat! Ich kenne sonst nur KFZ Foren bei denen das Erlebnis meisten eher schlimm bis furchtbar ist.
War wirklich eine gute Entscheidung sich hier zu registrieren. 👍


Mal schauen wie die Uhren sind und wie lang das ganze dauert. ^^
 
Zuletzt bearbeitet:

padde123

Dabei seit
09.01.2020
Beiträge
91
Hatten wir geklärt wie groß dein Handgelenk ist?
Wie wärs mit der Seiko Sumo SPB101J1?
Ich bin sehr angetan von der fürs Geld gebotenen Qualität! -habe allerdings die grüne Variante.
 

eretmodus

Dabei seit
20.02.2011
Beiträge
8.943
Wurde eigentlich schon alles gesagt...
Nach den Vorgaben, würde ich auch zur LHC oder Ternos raten.
 

M.G.W

Dabei seit
17.02.2018
Beiträge
152
Allgemein: sich in ein Mädel verlieben und dann die Cousine heiraten muss nicht unbedingt gut ausgehen...

Steinhart baut solide Uhren mit dem aktuell besten PLV auf dem Markt. Natürlich bekommt man für das Geld keine Spitzenqualität, aber man spart dort doch am richtigen Ende. M.M.n. sind die Diver um die Ocean 1 die besten Uhren zum Abrocken. Daß sie kein eigenes Design haben, sei's drum. Ist für mich weder ein Kauf- noch ein Nichtkauf Argument.

Sinn würde ich noch in den Ring werfen wollen. Die 556 oder die etwas über dem Budget liegende 104.
 

Steven Rogers Capt

Dabei seit
05.04.2019
Beiträge
1.047
Ort
Diaspora
Tief mit einer Steini einsteigen, kommt einer lolex sehr nahe und ein paar Wochen Probe tragen.
Vorteil, man bekommt diese relativ leicht wieder hier im UF weiterverkauft ohne große Verluste und kann dann falls es nix is
höher ins Regal greifen.
 

Exess650

Dabei seit
18.07.2014
Beiträge
1.925
Ort
Niedersachsen
Jaja, die Steini, alle mögen das Design. Weil sie aussieht wie eine Sub. Ist aber leider keine. Und falls der junge TS in seinem Hipster-Umfeld mal darauf angesprochen wird, bekommt er jedes Mal ne rote Birne :D.
 

seifertinho

Dabei seit
21.09.2020
Beiträge
44
Ich werde mir wohl die DOXA mal zukommen lassen zum Testen und bei einem hier ansässigen die Longines Hydroconquest anprobieren (sobald das der Gesetzgeber erlaubt). Gerade die Longines wurde ja

@Dietbert Verstehe. Zumal 15 Jahre gewiss eine sehr gute Übersicht über all die Modelle mit sich bringen. Die Laco Amazonas sagt mir auch noch wirklich sehr zu. Gratuliere zum Kauf! :)

Ich werde mir wohl die DOXA mal zukommen lassen zum Testen und bei einem hier ansässigen die Longines Hydroconquest anprobieren (sobald das der Gesetzgeber erlaubt). Gerade die Longines wurde ja jetzt doch recht häufig hier genannt.
Ich bin gespannt ob sie mir in nicht matt gefällt.

Wirklich erstaunlich wieviel Mehrwert dieses Forum hat! Ich kenne sonst nur KFZ Foren bei denen das Erlebnis meisten eher schlimm bis furchtbar ist.
War wirklich eine gute Entscheidung sich hier zu registrieren. 👍


Mal schauen wie die Uhren sind und wie lang das ganze dauert. ^^
Gute Idee, binnen 2 Wochen hast Du sie, je nach ZB Farbe. Doxa Sub 200: Wenn Du nicht in die Karibik kannst, muss die Caribbean eben zu Dir kommen
 

Vollgold

Dabei seit
17.05.2015
Beiträge
717
Eine Sub Hommage für mehr als 100€ würde ich nicht machen. Auch wenn du dich anfangs freust, hat es immer den bitteren Nachgeschmack. Je öfter du draufschaust desto mehr ätzt sie dich an.
Ging mir jedenfalls so mit Hommagen.

Ich kann dir die Laco Himalaya nahelegen. Ein gut verarbeiteter und eigenständiger Diver für unter 1.000€.
 

GlatzCop

Dabei seit
29.12.2018
Beiträge
408
Ort
Dresden
Ich kann Dir ebenfalls Steinhart Uhren sehr empfehlen, ich habe selbst mehrere und bin damit sehr zufrieden und das Preis-/Leistungsverhältnis ist wirklich Top. Ausserdem haben die einen klasse Kundenservice wenn doch mal was sein sollte.
Für mich sind sie als Daily Rocker wenn es doch mal etwas robuster zugeht perfekt.
Auf dieses ganze Hommage Gequatsche würde ich nichts geben, kauf Dir das was Dir gefällt ;-)
 

Dietbert

Dabei seit
21.10.2017
Beiträge
404
Ort
Hamburg
Allgemein: sich in ein Mädel verlieben und dann die Cousine heiraten muss nicht unbedingt gut ausgehen...

Ich kann das nur unterschreiben, die meisten hier genannten gehobenen Einsteigeruhren sind sehr gut verarbeitet, teils sogar erstaunlich gut, dennoch würde ich nie eine Uhr nur wegen der Ähnlichkeit zu einem Vorbild von Rolex, Omega oder Breitling kaufen. Dann lieber länger sparen, bei den teilweise langen Wartezeiten passt das ja wenn man sie heute bestellt und dann in 3 Jahren abholt, das ist gar nicht mal ironisch gemeint. Ansonsten wirklich nur eine gehobenen Einsteigeruhr mit klaren eigenständigen Designelementen. Bei einer Ternos wäre bei mir ganz klar der Zenit überschritten, nicht nur aber auch wegen des Faktors des mehr haben Wollens als eigentlich möglich ist, die peinlichen Momente sind schon vorprogrammiert. Mit den großen Hunden pinkeln gehen aber das Beinchen nicht heben können.
 
Zuletzt bearbeitet:

eretmodus

Dabei seit
20.02.2011
Beiträge
8.943
Also ich habe mir meine beiden Ternos gekauft weil sie mir gut gefallen haben und man viel Uhr für das Geld bekommen hat.

Die Vorbild Rolex für die beiden würde ich mir nie kaufen, die finde ich zu teuer für das gebotene.
Ab einem bestimmten Betrag muss bei mir eben alles stimmen, also zur guten Qualität von Rolex eben auch die Optik die mich richtig anmacht.

Persönlich wäre es mir auch eher peinlich mit einer Rolex rumzulaufen die dann vielleicht auch noch als solche erkannt wird...

Die einen sagen dann, "der muss aber zeigen das er Geld hat" und die anderen "was vernünftiges kann der sich wohl nicht leisten", zumindest ist so ein Teil der Menschheit drauf, mit denen ich mich bisher umgeben musste.

Da sollte man natürlich drüber stehen und würde ich auch, wenn mich die Uhr dann auch entsprechend mitgenommen hätte.

Das irgendjemand wenn ich eine Ternos oder Steinhart trage, vielleicht meint ich wollte aber könnte nicht, ist mir übrigens völlig egal, das ist dessen Problem und nicht meines.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dietbert

Dabei seit
21.10.2017
Beiträge
404
Ort
Hamburg
Ab einem bestimmten Betrag muss bei mir eben alles stimmen, also zur guten Qualität von Rolex eben auch die Optik die mich richtig anmacht.

Persönlich wäre es mir auch eher peinlich mit einer Rolex rumzulaufen die dann vielleicht auch noch als solche erkannt wird...
Das kann ich verstehen (obwohl ich da inzwischen drüber stehe) aber weit aus peinlicher wäre es mir etwas zu tragen, was nur so aussieht wie eine Rolex.
Die einen sagen dann, "der muss aber zeigen das er Geld hat" und die anderen "was vernünftiges kann der sich wohl nicht leisten", zumindest ist so ein Teil der Menschheit drauf, mit denen ich mich bisher umgeben musste.
Nochmals, ich weiß dünnes Eis, deshalb ganz vorsichtig: Rolex spiegelt in Deutschland aufgrund der sehr gorßen Verbreitung und und der Preisrange keineswegs den Geldadel wieder, da gibt es ganz andere Marken. Die bauen halt im mittleren Luxussegment qualitativ extrem gute Qualität, haben einen guten Wiedererkennungwert und ein gutes Marketing. Die Entwicklung in den 70er/80er Jahren, dass die Marke auch in der Halbwelt ein gewisses Image aufgebaut hat, ist halt auch eben dem Wiederekennungswert und der hohe Stückzahlen geschuldet. Eine Richard Mille RM 50-02 für über eine Million erkennt halt weder ein Lude, noch ein Normalverbraucher. Ein Kunstdruck, eine Endstufe, ein Objektiv, welche mehr kosten als eine Sub mit Warteaufschlag, lösen kaum solche Emotionen aus, mir ist das mittlerweile egal, der Seadweller löst bei mir genau das gleiche warme Gefühl im Bauch aus wie die Omega Tresor oder ein tolles Schreibgerät. Eine Uhr die nur so ähnlich aussieht, macht das bei mir nicht, eine 800,- € Certina, Laco, Longines mit eigenständigen Elementen kann das schon, die haben eine eigene Seele.
Das irgendjemand wenn ich eine Ternos oder Steinhart trage, vielleicht meint ich wollte aber könnte nicht, ist mir übrigens völlig egal, das ist dessen Problem und nicht meines.
Das respektiere ich völlig, jeder ist da anders, allerdings geht mir da folgendes Zitat nicht aus dem Kopf:
Allgemein: sich in ein Mädel verlieben und dann die Cousine heiraten muss nicht unbedingt gut ausgehen...
Letzlich muss bei einem selber das warme , wohlige Gefühl aufkommen, wenn man auf die Uhr schaut, alles andere ist unwichtig.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Omega Seamaster 300 oder Rolex Sub. Hommage ca. 900€

Omega Seamaster 300 oder Rolex Sub. Hommage ca. 900€ - Ähnliche Themen

Schwelle zur Hommage überschritten? Beispiel an einer SEIKO SKX031: Liebe Freunde, das Thema Hommage löst in mir leider noch immer regelmäßig leichte allergische Reaktionen aus. Soweit, dass ich, wenn mir eine Uhr...
Auf der Suche nach einer sportlichen Bicolor bis 5k: Hallo liebe Forianer, Eigentlich hatte ich mich ja schon auf die die Tudor M76213 Prince Date + Day eingeschossen, aber da die präferierte...
Odysseus wäre neidisch auf diese Irrfahrt – Omega Seamaster 300m 210.30.42.20.03.001: Liebe Uhrenverrückte, (schon) wieder möchte ich euch einen Neuerwerb zeigen. Diesmal gibt es wieder eine richtige Geschichte dazu, und – wie der...
Omega Speedmaster & Seamaster - das perfekte Duo?: Also, wo soll ich hier nur anfangen? Omega war für mich schon immer eine besondere Uhrenmarke, speziell auch durch James Bond. Auch wenn ich bis...
Omega Seamaster Diver 300M in Schwarz / Sednagold (Ref. 210.22.42.20.01.002) oder: wie ich zu meiner ersten (Teil-)goldenen Uhr kam: Hallo liebe Uhrenverrückte! Ich habe in diesem wunderbaren aber leider auch in Konsequenz sehr kostspieligen Forum (ihr wisst was ich meine, bei...
Oben