Omega schlägt Rolex - Studie über Luxusmarken

Diskutiere Omega schlägt Rolex - Studie über Luxusmarken im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; Wer hätte das gedacht: W&V: Studie über Luxusmarken: Omega schlägt Rolex

r-winter

Dabei seit
20.03.2011
Beiträge
9.071
Ort
Wien
Popcorn und Bier stehen bereit, ich harre der Dinge die jetzt kommen! :D
 

Constellation

Dabei seit
05.11.2011
Beiträge
11.065
Ohne auch nur den link im Ansatz mit dem Mauszeiger berührt zu haben . . . . . . . setz' ich jetzt schon mal nen Fuffi auf regste Beteiligung, die nach spätestens 48h zur Schließung führt (zumal das keine echten news sind).
 

Uhrenman

Dabei seit
09.06.2012
Beiträge
1.767
Ort
S-H
Ich habe den Link mal geöffnet.
Und schon beim Ende vom 2ten Absatz abgehakt.
Da man in S-H "schon" mit 50.000 brutto pro Jahr zum "oberen Zehntel" gehört ( war letztens erst eine gute Reportage im tv. Deutschland weit ist die Grenze nicht viel höher ) war die Umfrage da für mich schon gelaufen.
Ich bin nicht sicher ob in den Regionen Ferrari, Bentley und B&O oder Patek Philippe wirklich eine Rolle spielen ;)
 

Hy88er

Dabei seit
22.03.2010
Beiträge
17
Nette Studie, reisst mich aber nicht vom Hocker:), neben fraglicher Repräsentativität (1500 Befragte, um eine Aussage über die halbe Welt zu treffen?) und Unbekanntheit dieses Beratungsunternehmens scheinen auch die Erkenntnisse eher dürftig zu sein. Wenn sich Porsche, als aktuell "einer der" oder vielleicht sogar "der" erfolgreichste Luxuswagenhersteller in den "Out-Brands" wiederfindet ?!
 

uhr83

Dabei seit
12.03.2011
Beiträge
3.329
Ort
Mittelfranken
Solche Studien sagen nicht viel aus und sind definitiv nicht die 20 Threadseiten wert die hier noch folgen werden.

setz' ich jetzt schon mal nen Fuffi auf regste Beteiligung, die nach spätestens 48h zur Schließung führt (zumal das keine echten news sind).

Ich wette dagegen:D
Einige Leute die gerne solche Fäden gerne gegen die Wand gefahren haben sind nicht mehr an Bord.
 

Zeitkonstante

Dabei seit
22.01.2012
Beiträge
341
"Während Rolex in den DACH-Ländern offenbar als zu protzig wahrgenommen wird, bevorzugen reiche Europäer an ihren Handgelenken Uhren der Marken IWC und Lange & Söhne (Richemont-Gruppe) sowie die Manufakturen Chronoswiss und Patek Philippe."
Echt? Chronoswiss??? :hmm:
 

intasu

Gesperrt
Dabei seit
25.07.2012
Beiträge
507
Ort
Eintracht Braunschweig
Ich bin zwar Omegaträger aber finde Rolex als Outbrand zu bezeichnen etwas gewagt.
Omega+Rolex ein tolles Team!

Wobei ich mich damals auch bewusst gegeg Rolex entschieden habe.... aber ich bin unschuldig an dem Ergebnis8-)
 
Zuletzt bearbeitet:

Uhr-Enkel

Dabei seit
04.11.2009
Beiträge
16.733
Ort
Mordor am Niederrhein
@Zeitkonstante:

War auch mein erster Gedanke, denn hier im Forum war die schlechte Geschäftsentwicklung von Chronoswiss Thema, die sogar dazu führte, daß der Gründer das Unternehmen verkaufen mußte. Die aktuelle Bilanz kenne ich nicht, es kann also sein, daß es mit Chronoswiss wieder aufwärts geht.
 

VinC

Dabei seit
29.11.2011
Beiträge
2.546
http://www.wuv.de/marketing/studie_ueber_luxusmarken_omega_schlaegt_rolex schrieb:
Tatsächlich gibt es in den drei Weltregionen ganz unterschiedliche Vorlieben, wenn es darum geht, seine Individualität über Äußeres auszudrücken. Die „Star Brand“ in China ist Chanel, die DACH-Region liebt Bang & Olufsen und Burberry wird in den USA besonders geschätzt. Aber es gibt auch globale Konsens-Marken. Vier von ihnen gelingen überall Top-Platzierungen. Das sind neben Omega auch Montblanc, Burberry und Chanel.

Sorry, aber ich habe noch nie versucht mir eine B & O Anlage um den Arm zu wickeln... Auch als Sakko macht es sich sehr schlecht und Headsets bzw. Earphones habe ich auch noch nicht in einer nennenswerten Menge gesehen.

Klar wenn ich Hans und Gertrud mit einem Einkommen p.a. über 38.400€ befrage...

http://www.brand-trust.de/de/insights/studien/new-luxury-and-brands/index.php schrieb:
2. Der Studienfokus liegt erstmals in allen untersuchten Märkten auf Personen aus dem höchsten Einkommenszehntel, also die für Luxusmarken relevante Einkommensgruppe.

D = größer 38.400 netto/p.a. (oder Vermögen über 300.000)
A = größer 38.400 netto/p.a (oder Vermögen über 300.000)
CH = größer CHF 96.000 netto/p.a. (oder Vermögen über 500.000 CHF)
USA = größer $ 96.000 netto/p.a. (oder Vermögen über $ 400.000)
CN = größer ¥ 150.000 netto/p.a. (oder Vermögen über ¥ 1.000.000)

und weiter dann:
http://www.brand-trust.de/de/insights/studien/new-luxury-and-brands/index.php schrieb:
Es wurden insgesamt 1.491 Personen aus den oberen 10 % des Einkommens befragt. Die Stichprobe besteht aus 509 deutschen Teilnehmern, 202 Österreichern, 267 Befragten aus der Schweiz, 255 aus den USA und 258 aus China. Die Befragung wurde im August 2012 durchgeführt.
Die Aufteilung der Stimmen lässt auch kein Muster erkennen:
0,00000622% -> Deutschland 81.726.000 Einwohner (2011) 509 Befragte
0,00002399% -> Österreich 8.419.000 Einwohner (2011) 202 Befragte
0,00003376% -> Schweiz 7.907.000 Einwohner (2011) 267 Befragte
0,00000081% -> USA 311.591.917 Einwohner (2011) 255 Befragte
0,00000019% -> China 1.344.130.000 Einwohner (2011) 258 Befragte

Wenn man nun die einzelnen Ergebnisse noch "interessant" gegeneinander verrechnet, dann kann man mal wieder alles und nichts zeigen. USA + China oder Österreich + Schweiz = ~ Stimmenanzahl Deutschland :hmm:

Ich habe nun keine Lust mich bei denen auf der Seite anzumelden nur um ein paar Details mehr zu bekommen, mir ist es ziemlich egal was bei der Statistik raus kommt, a: halte ich sie (meine persönliche Meinung dazu) nicht sonderlich aussagekräftig und b: es ändert an den Absatzzahlen und der Wertigkeit der Uhren absolut nichts.
 

VinC

Dabei seit
29.11.2011
Beiträge
2.546
Du kannst mir gerne aufzeigen wie ich sonst meine Individualität über Äußeres ausdrücken kann... Im Bezug auf B&O!

Natürlich geht es nicht nur um Uhren, sondern um Luxusmarken, aber Porsche ist keine Topmarke, Rolex nicht, dafür aber in Deutschland B&O?

Also nun mal Hand aufs Herz, B&O baut wirklich nette Produkte, ein Hififreak wird aber eher auf andere Marken ausweichen.

Auch Mercedes wechselt bei der neuen S-Klasse von B&O weg, hin zu Burmester...

Aber nun ja, ich sagte ja man fragt einfach Hans und Gertrud und die setzen ihre Kreuze über den Fragebogen, am Ende wäre das so aussagekräftig als würde man mich nach Damenschuhen fragen, aber hey: den Umfragebogen könnte ich mit Leichtigkeit ausfüllen :D
 

Uhr-Enkel

Dabei seit
04.11.2009
Beiträge
16.733
Ort
Mordor am Niederrhein
Individualität beweist du doch nicht nur über die Dinge, die du trägst. Sondern auch über deine Wohnung/Haus und die Einrichtung. Da kommt immer die Repräsentation ins Spiel ähnlich wie der Palast für einen Herrscher. Und bei der Einrichtung machen dann schon Dinge wie die Anlage von B&O, der Luxusherd von Gaggenau oder das Silberbesteck von Robbe & Berking Eindruck.

Ich bin übrigens kein Hifi-Freak. Die Marke Burmester höre ich jetzt zum ersten Mal. B&O ist mir ein Begriff, z. B. durch diesen futuristischen CD-Wechsler, den man sich an die Wand hängen kann. (Das Teil sah man öfter in Architekturzeitschriften, wenn Luxuswohnungen gezeigt wurden, vorzugsweise solche im minimalistischen Stil.)

Inwieweit die Zahl und Auswahl der Befragten repäsentativ ist, weiß ich nicht. Dazu müßte man sich intensiv mit Statistik beschäftigen. Und um die Ergebnisse nachvollziehen zu können, braucht man den Fragebogen. Je nachdem, wie einzelne Fragen gestellt werden, kann es zu unterschiedlichen Ergebnissen kommen..
 
Zuletzt bearbeitet:
O

Onkel Lou

Gast
Auch Mercedes wechselt bei der neuen S-Klasse von B&O weg, hin zu Burmester...

Und mein VW EOS hat ein Dynaudio System verbaut...und...... ist dies jetzt ein Luxusauto geworden für Hifi Freaks.:lol:

Jeder Autohersteller hat doch was mit den so gen. Hifi Schmieden.
 

logotron

Dabei seit
03.10.2010
Beiträge
219
Rolex hat meiner Meinung nach das bessere Design und den besseren Geschmack.
Es ist vielleicht wie mit Mercedes und BMW. Mercedes hat auch das bessere Design, aber wohl auch das gleiche Problem mit der "Protzigkeit". Das ist ein Ergebnis vom Erfolg und Preis und kann wohl nicht vermieden werden.
Sammler werden weiterhin mehr auf Rolex setzen denke ich. Daran wird sich bestimmt nichts ändern mindestens in den nächsten Jahrzehnten.
 
Thema:

Omega schlägt Rolex - Studie über Luxusmarken

Omega schlägt Rolex - Studie über Luxusmarken - Ähnliche Themen

Rolex baut eigene Marketing Abteilung auf: Moin, weiß nicht, ob es schon bekannt ist, aber Rolex hat offenbar die Agentur WPP nach fast 75 Jahren gekündigt und spart so um die 30 Mio...
Eure Meinung zu Breguet und Blancpain?: Hallo seit einigen Monaten spiele ich mit dem Gedanken etwas oberhalb der Rolex, Omega,... Klasse zu kaufen. Da meine Frau in der ETA arbeitet...
Empfehlenswerte Literatur über Omega-Modelle?: Habt ihr eine Empfehlung bezüglich Büchern über Omega-Modelle? Ich suche etwas im Sinne eines Katalogs, also mit Bild, Referenznummer und kurzer...
Ist IWC eine begehrte Marke?: Hallo Zuerst einmal möchte ich sagen dass ich von 1997 bis Anfang der 2000er ein sehr grosser Fan von IWC war. Ich besuchte verschiedene...
34mm Rolex OP/Date/airking Gehäusegenerationen-Unterschiede: Moin, moin Für meine zarten Handgelenke 5/15 cm soll über kurz oder lang eine 34mm Rolex her. Ich habe viel über die älteren pummeligen...
Oben