Omega Lünettenfrage Planet Ocean

Diskutiere Omega Lünettenfrage Planet Ocean im Herrenuhren Forum im Bereich Herrenuhren; Hallo Planet Oceanbesitzer, meine Frage richtet sich an die Besitzer einer 42mm Version, mit 2500er Werk und das 8500er Werk. Da man die...
#1
logopower

logopower

Themenstarter
Dabei seit
12.10.2014
Beiträge
395
Ort
Deutschland
Hallo Planet Oceanbesitzer,

meine Frage richtet sich an die Besitzer einer 42mm Version, mit 2500er Werk und das 8500er Werk.
Da man die Keramiklünette der neuen PO mit 8500 nicht auf die alte Version 2500 Werk setzen kann, hier meine Frage:

kann mir ein Forenmitglied die Maße der Lünetteneinlage von der alten Version und die Maße der neuen Ceramiklünetteneinlage nennen??????????????

Möchte eher die alte PO kaufen (Preis und Bauhöhe), finde die neue Keramiklünette allerdings optisch besser.

Benötige den Innen- wie auch den Außendurchmesser der Lünetteneinlage (vielleicht kann ich ja einen Lünettenring der alten Version mit der neuen Ceramikversion verheiraten).
eine Lünette ist ja zügig gewechselt ;-)

freue mich auf aussagekräftige Antworten/Angaben.

Gruß
logopower
 
#2
M

matx

Dabei seit
08.02.2011
Beiträge
1.615
Wo gibts denn die Keramikeinlage einzeln?
 
Zuletzt bearbeitet:
#3
O

Omega_PO

Guest
Murmeltiertag?

Nach meiner Kenntnis gibt es nur die gesamte Lünette und die liegt bei rd 550 EUR.
 
#4
logopower

logopower

Themenstarter
Dabei seit
12.10.2014
Beiträge
395
Ort
Deutschland
die Einlage gibt es nicht einzeln,
darum meine Anfrage genau lesen, will ich doch die Einlagendurchmesser genau wissen, damit man eventuell die neue Einlage in den alten Lünettenring verbringen kann. Wenn´s passt ;-))
 
#5
logopower

logopower

Themenstarter
Dabei seit
12.10.2014
Beiträge
395
Ort
Deutschland
Hallo,
kann hier wirklich keiner mal die Durchmesser von der Lünetteneinlage von alt wie auch neu mit ner Schieblehre messen, wenn er die Möglichkeit hat??????????????

mfG.
 
#6
M

matx

Dabei seit
08.02.2011
Beiträge
1.615
die Einlage gibt es nicht einzeln,
darum meine Anfrage genau lesen, will ich doch die Einlagendurchmesser genau wissen, damit man eventuell die neue Einlage in den alten Lünettenring verbringen kann. Wenn´s passt ;-))
Und Du willst 550 € ausgeben, um eine Lünetteneinlage aus einer Lünette auszubauen und in eine andere Lünette einzubauen? Muss man nicht verstehen, ist ja aber nicht verboten, sicherheitshalber frag ich trotzdem noch mal nach?!

Davon abgesehen muss die Einlage auf weniger als einen zehntel mm genau so groß sein, Innendurchmesser, Außendurchmesser. Wer soll das denn bitteschön messen, ohne seine Lünetteneinlage auszubauen? Es müsste also jemand die Keramikeinlage im ausgebauten Zustand daliegen haben. Wie wir inzwischen wissen, gibt's die Einlage aber nicht einzeln ... Und da fängt die Katze an, sich in den Schwanz zu beißen (worauf man mit etwas Nachdenken selbst hätte kommen können): Wer soll so wahnsinnig sein, für den Wunsch bzw die Frage des TS seine Lünetteneinlage aus der 8500er PO auszubauen, auch auf die Gefahr hin, dass sich diese in ihre Bestandteile zerlegt??? Unabhängig davon, dass die Wahrscheinlichkeit äußerst gering ist, dass die Einlagen identische Maße haben wird also auch kaum jemand hier wirklich eine echte Hilfe sein.

Lieber TS, bevor Du uns aufforderst, Deine Anfrage "genau zu lesen", wäre es vielleicht auch ganz nett gewesen, selbst etwas nachzudenken.

Übrigens: Fragen werden meist deshalb missverstanden, weil sie nicht eindeutig gestellt wurden. Der Fehler liegt also durchaus nicht immer beim Empfänger, manchmal war das Problem bereits beim Absender vorhanden ;-) ...
 
#7
logopower

logopower

Themenstarter
Dabei seit
12.10.2014
Beiträge
395
Ort
Deutschland
Guten Morgen,
ganz ruhig bleiben. Meine Frage habe ich doch ganz einfach gestellt.
Ob einer von den Mitglieder die Abmaße kennt, vielleicht nicht gerade der einzelne Besitzer, aber eher doch die Uhrenschrauber unter den uns.
Dass man die Einlage entfernen muss, ist auch nicht richtig. Wer mit einem Messschieber umgehen kann, beschädigt seine Uhr auch nicht und kann es gut messen. Gibt es doch immer Punkte zum anlegen.
Auch habe ich nichts von kaufen einer neuen Lünette für 550€ geschrieben. Ich habe lediglich mit der Möglichkeit gespielt, ob es passen könnte oder nicht.
Außerdem habe ich Niemanden aufgefordert meine Anfage genau zu lesen, sonder einfach nochmal nach zulesen.
Hier muss sich keiner auf den Schlips getreten fühlen.
Die Überlegung der Wechselmöglichkeit haben sich bestimmt schon die einen oder anderen PO2500er Besitzer gestellt, nur habe ich offen nachgefragt.

Es geht hier auch nicht nach der Sinnhaftigkeit und den Kosten, sondern ob es passen könnte
und nicht um eine Diskussion. Ich kann mit Messwerkzeug jeglicher Art umgehen, was mein Alltag mit sich bringt und dachte daher, dass es einem PObesitzer vielleicht auch möglich ist.
Habe mich wohl getäuscht und muss wohl auf anderer Plattform weiter suchen.

DANKE für nichts

Und Du willst 550 € ausgeben, um eine Lünetteneinlage aus einer Lünette auszubauen und in eine andere Lünette einzubauen? Muss man nicht verstehen, ist ja aber nicht verboten, sicherheitshalber frag ich trotzdem noch mal nach?!

Davon abgesehen muss die Einlage auf weniger als einen zehntel mm genau so groß sein, Innendurchmesser, Außendurchmesser. Wer soll das denn bitteschön messen, ohne seine Lünetteneinlage auszubauen? Es müsste also jemand die Keramikeinlage im ausgebauten Zustand daliegen haben. Wie wir inzwischen wissen, gibt's die Einlage aber nicht einzeln ... Und da fängt die Katze an, sich in den Schwanz zu beißen (worauf man mit etwas Nachdenken selbst hätte kommen können): Wer soll so wahnsinnig sein, für den Wunsch bzw die Frage des TS seine Lünetteneinlage aus der 8500er PO auszubauen, auch auf die Gefahr hin, dass sich diese in ihre Bestandteile zerlegt??? Unabhängig davon, dass die Wahrscheinlichkeit äußerst gering ist, dass die Einlagen identische Maße haben wird also auch kaum jemand hier wirklich eine echte Hilfe sein.

Lieber TS, bevor Du uns aufforderst, Deine Anfrage "genau zu lesen", wäre es vielleicht auch ganz nett gewesen, selbst etwas nachzudenken.

Übrigens: Fragen werden meist deshalb missverstanden, weil sie nicht eindeutig gestellt wurden. Der Fehler liegt also durchaus nicht immer beim Empfänger, manchmal war das Problem bereits beim Absender vorhanden ;-) ...
 
#9
HeinzV

HeinzV

Dabei seit
12.08.2014
Beiträge
308
"...darum meine Anfrage genau lese..."
"...kann hier wirklich keiner mal .....??????????????"
"...Habe mich wohl getäuscht und muss wohl auf anderer Plattform weiter suchen. DANKE für nichts"

Liebe Mitforenten, bei dieser mit so viel Herzlichkeit und Freundlichkeit vorgebrachten Bitte des TS freue ich mich doch diebisch, dass die "befehlsgewohnte Sachbearbeitung" und das "unterwürfige Sekretariat" des Forums einfach in Streik getreten ist :-D

Venceremos


Bitte Pille tue nicht
 
Zuletzt bearbeitet:
#11
logopower

logopower

Themenstarter
Dabei seit
12.10.2014
Beiträge
395
Ort
Deutschland
Hallo, ich haben niemanden aufgefordert sonder habe gebeten, es war eine Bitte,
ob Jemand die Abmaße weis oder messen könnte.
Ich wollte hier keine Diskussion eröffnen, sondern nur Antworten auf meine Anfragen, sonst nichts.
Sinnhaftigkeit hin oder her.
wer diesbezüglich nichts dazu beitragen kann, lässt es einfach.
dann zieht sich das Thema auch nicht unnötig in die Länge.

Ich habe angenommen, dass es hier im Uhrforum etwas sachlicher zugeht und nicht breitgetreten wird.
"...darum meine Anfrage genau lese..."
"...kann hier wirklich keiner mal .....??????????????"
"...Habe mich wohl getäuscht und muss wohl auf anderer Plattform weiter suchen. DANKE für nichts"

Liebe Mitforenten, bei dieser mit so viel Herzlichkeit und Freundlichkeit vorgebrachten Bitte des TS freue ich mich doch diebisch, dass die "befehlsgewohnte Sachbearbeitung" und das "unterwürfige Sekretariat" des Forums einfach in Streik getreten ist :-D

Venceremos


Bitte Pille tue nicht
--- Nachträglich hinzugefügt ---

Hallo Phillip,
herzlichen dank (das meine ich ernst) für das auch noch bebilderte Innenmaß der alten Lünette. Das Außenmaß ist halt etwas schwierig zu messen, vielleicht genau bei der 3 und der 9.
Verstehe aber vollkommen, bevor man mit den Spitzen etwas zerkratzt, lässt man es. vollkommende Verständlichkeit und nochmals Dank an dich.
Ich habe hier in meinem Umkreis leider keinen Konzi, der Omega führt, dann hätte ich mich selbst auf den Weg gemacht und dort nachgehakt.
Aber dafür wird man ja auch Mitglied in einem Forum, wo sich geholfen wird ;-))
Jetzt muss ich mir nur noch die anderen Maße besorgen und werde wenn nicht hier erfahren, meine Ergebnisse weiter geben.
Ich stehe ja bestimmt nicht allein mit dem Gedanken da.

nettes WE noch
Gruß Lothar
Also Innenmaß ist 30,8 - 30,9mm siehe Foto. Außenmaß kann ich nicht zuverlässig messen.

 
#12
HeinzV

HeinzV

Dabei seit
12.08.2014
Beiträge
308
Lieber Logopower,

Höflichkeit schadet nie und Deine Worte: "Dank für nichts" sind einfach fehl am Platz.
 
#13
logopower

logopower

Themenstarter
Dabei seit
12.10.2014
Beiträge
395
Ort
Deutschland
hallo HeinzV,
ich wollte damit nur zum Ausdruck bringen, das sich mit nicht beantworten und Beiträgen zu Kosten, Sinnhaftigkeit usw. nicht auf die Eingangsfragen eingegangen wird
und einem nicht weiter hilft und wenn ich dann an meine Frage erinnere, bekommt man es in den falschen Hals.
Das meine ich mit , das ein Beitrag dann abdriftet und keiner mehr weiterlesen will/möchte.
Höflichkeit sollte natürlich stehts gepflegt werden, geb ich dir Recht.
aber wie nun selbst bemerkst, unsere Erklärung hier und jetzt hat nichts mit meiner Anfrage zu tun, verfehlt das Thema und es wird uninteressant für die Interessierten und der Thread stirbt einfach.

Gruß zurück
Lothar
Lieber Logopower,

Höflichkeit schadet nie und Deine Worte: "Dank für nichts" sind einfach fehl am Platz.
 
#14
M

matx

Dabei seit
08.02.2011
Beiträge
1.615
Hier muss sich keiner auf den Schlips getreten fühlen.
Ich seh hier auch keinen, der außer Dir diesen Eindruck vermittelt.

"Danke für nichts" ist eine Ansage, die dazu passt, dass man erst andere auffordert einem selbst das denken abzunehmen und dann unzufrieden ist, wenn keiner Lust dazu hat.

Danke für nichts könnte man auch denken über Mitglieder die solche Reden schwingen. Ein Forum ist eigentlich keine Einbahnstraße. Es gibt aber immer mal wieder jemanden, der das anders sieht. Lieber TS, vielleicht hilft ja anderswo jemand bereitwillig. Wie das technisch im konkreten Fall gehen soll habe ich aber immer noch nicht begriffen.
 
#15
logopower

logopower

Themenstarter
Dabei seit
12.10.2014
Beiträge
395
Ort
Deutschland
danke für nichts war meine Antwort auf Antworten, die mir nicht weiterhelfen und verängern den Theard unnötig.
ich wollte keine Diskussion anfangen, hatte ich doch schon erklärt.
In Sachen Einbahnstr.: kann ich helfen, tue ich es auch, kein Ding.
Ich war viele gut 30Jahre in Hifi und Autoforen unterwegs und man bemerkt halt immer wieder, das eine Anfrage in eine andere Richtung geht, wie auch hier jetzt.
Warum bleibt man nicht bei der korrekten Beantwortung oder lässt es? (möchte aber nun endlich weiter im Thema)


zum Thema: alte weil flacher gebaute PO kaufen,
da sich die Lünetten tauschen lassen und wenn die Maße der neuen POlünetteninlays passen, optisch erneuern.
eine wenn man günstig drankommt, Lünette der 8500er PO kaufen, Inlay auslösen und in alten Lünettenring neu verkleben. Sauberkeit und Zutrauen vorrausgesetzt

das ist meine Überlegung, um ein wenig die neue Optik zu erhalten, da ich ein nicht zu hohes Gehäuse möchte
und daher habe ich mein Thema erstellt.
Will man die Uhr wieder verkaufen, warum auch immer, einfach Lünette tauschen und gut ist.

Ich seh hier auch keinen, der außer Dir diesen Eindruck vermittelt.

"Danke für nichts" ist eine Ansage, die dazu passt, dass man erst andere auffordert einem selbst das denken abzunehmen und dann unzufrieden ist, wenn keiner Lust dazu hat.

Danke für nichts könnte man auch denken über Mitglieder die solche Reden schwingen. Ein Forum ist eigentlich keine Einbahnstraße. Es gibt aber immer mal wieder jemanden, der das anders sieht. Lieber TS, vielleicht hilft ja anderswo jemand bereitwillig. Wie das technisch im konkreten Fall gehen soll habe ich aber immer noch nicht begriffen.
 
#16
M

matx

Dabei seit
08.02.2011
Beiträge
1.615
eine wenn man günstig drankommt, Lünette der 8500er PO kaufen, Inlay auslösen und in alten Lünettenring neu verkleben. Sauberkeit und Zutrauen vorrausgesetzt
Gern weiter im Thema. Das Keramikinlay ist mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit nicht geklebt, sondern gepresst und dürfte sich bei unsachgerechter (De-)Montage sehr leicht in mehrere Teile zerlegen. Einfach mal nach Sub mit zerbrochenem Lünetteninlay googlen. Eine "günstige" Lünette kostet 550€, wie viel Sinn das Macht, aus der das Inlay heraus zu brechen bleibt jedem selbst überlassen.

Möchte man nun das Inlay in eine andere Lünette implantieren, sollte man wohl am besten auf die originäre Befestigung zurück greifen. Einpressen benötigt bei der Kombination Stahl/Keramik eine Maßhaltigkeit von deutlich weniger als 1/10 mm, sonst ist das Inlay spätestens dann kaputt. Eine dauerhaft haltbare Verklebung der Keramik in der Stahllünette zählt durchaus auch zu den anspruchsvolleren Übungen.

Mir lag eher daran, den Sinn Deines Anliegens, die Machbarkeit und die Herausforderungen zu hinterfragen, auch den Anspruch, die korrekten Abmessungen des Lünetteninlays im verbauten Zustand zu ermitteln. Das ist nicht einfach mal so schnell ausgemessen, wenn es sich um ein eingepresstes Inlay handelt, welches leicht versenkt in der Lünette sitzt. Deine angesäuerte Reaktion hat allerdings dann den thread etwas entgleisen lassen.

Um es mal salopp auszudrücken: Die Wahrscheinlichkeit, dass Du der erste bist, der erfolgreich ein 8500er Keramikinlay in eine 2500er Lünette implantiert, halte ich bei der Qualität Deiner bisherigen Anfragen dazu für nahe Null. Das Ganze wirkt vollkommen undurchdacht und unausgegoren. Überzeuge doch einfach, dass Du es ernst meinst, Interesse an dieser Sache besteht nämlich durchaus! Wie Du an den zahlreichen Antworten siehst.

Kommentar gelöscht (ebenso wie die seitenlange pm des ts). Lieber TS, bitte verschone mich, ich werde das weder komplett lesen noch weiter versuchen Dir zu helfen. Ich bin raus hier und meine ignore Liste ist um einen Zeitdieb reicher.
 
Zuletzt bearbeitet:
#17
logopower

logopower

Themenstarter
Dabei seit
12.10.2014
Beiträge
395
Ort
Deutschland
unglaublich was sich so manches Mitglied heraus nimmt.


bitte das Thema schließen
 
#18
logopower

logopower

Themenstarter
Dabei seit
12.10.2014
Beiträge
395
Ort
Deutschland
Gott sei dank,
unglaublich was sich so manches Mitglied heraus nimmt.


Ich bitte ,
das Thema schließen

danke und angenehme Feiertage
[/QUOTE]
 
Thema:

Omega Lünettenfrage Planet Ocean

Omega Lünettenfrage Planet Ocean - Ähnliche Themen

  • Omega Seamaster Diver 300 m GMT Chronograph 212.30.44.52.01.001

    Omega Seamaster Diver 300 m GMT Chronograph 212.30.44.52.01.001: Hallo Leute, ich möchte euch hier meine perönliche eierlegende Wollmilchsau von einer Uhr zeigen. Die Omega Seamaster Professional Diver 300M...
  • Omega SMPc Zeigerversatz erneut

    Omega SMPc Zeigerversatz erneut: Hallo, hier noch einmal, da man kaum bis keine Antworten in der Uhrenwerkstatt bekommt, also, vor einigen Wochen hatte ich schon einmal einen...
  • [Reserviert] OMEGA Seamaster Bond Automatik Chronometer 25318000

    [Reserviert] OMEGA Seamaster Bond Automatik Chronometer 25318000: Hallo zusammen, da sie nicht an den Arm kommt möchte ich Euch meine Omega Seamaster "Bond" anbieten. Es handelt sich um die große 41mm Automatik...
  • Omega SMPc Zeigerversatz erneut

    Omega SMPc Zeigerversatz erneut: Hallo, vor einigen Wochen hatte ich schon einmal einen Beitrag über den Zeigerversatz meiner SMPc, also war sie dann mal bei Omega, naja dann war...
  • Omega Lünettenfrage SMP & PO

    Omega Lünettenfrage SMP & PO: Hallo Forumsfreunde, seit kurzem bin ich bei euch Mitglied und möchte hier jetzt auch mal eine Frage stellen. Natürlich habe ich das Forum...
  • Ähnliche Themen

    • Omega Seamaster Diver 300 m GMT Chronograph 212.30.44.52.01.001

      Omega Seamaster Diver 300 m GMT Chronograph 212.30.44.52.01.001: Hallo Leute, ich möchte euch hier meine perönliche eierlegende Wollmilchsau von einer Uhr zeigen. Die Omega Seamaster Professional Diver 300M...
    • Omega SMPc Zeigerversatz erneut

      Omega SMPc Zeigerversatz erneut: Hallo, hier noch einmal, da man kaum bis keine Antworten in der Uhrenwerkstatt bekommt, also, vor einigen Wochen hatte ich schon einmal einen...
    • [Reserviert] OMEGA Seamaster Bond Automatik Chronometer 25318000

      [Reserviert] OMEGA Seamaster Bond Automatik Chronometer 25318000: Hallo zusammen, da sie nicht an den Arm kommt möchte ich Euch meine Omega Seamaster "Bond" anbieten. Es handelt sich um die große 41mm Automatik...
    • Omega SMPc Zeigerversatz erneut

      Omega SMPc Zeigerversatz erneut: Hallo, vor einigen Wochen hatte ich schon einmal einen Beitrag über den Zeigerversatz meiner SMPc, also war sie dann mal bei Omega, naja dann war...
    • Omega Lünettenfrage SMP & PO

      Omega Lünettenfrage SMP & PO: Hallo Forumsfreunde, seit kurzem bin ich bei euch Mitglied und möchte hier jetzt auch mal eine Frage stellen. Natürlich habe ich das Forum...

    Oben