Omega GSOTM Ref. 311.93.44.51.99.001, Schaden am Gehäuse

Diskutiere Omega GSOTM Ref. 311.93.44.51.99.001, Schaden am Gehäuse im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo an Alle, Ich habe mir diesen Sommer eine GSOTM zugelegt, sozusagen als Exit Watch und habe für die Anschaffung meine Sammlung weitgehend...
Martin_1406

Martin_1406

Themenstarter
Dabei seit
22.02.2013
Beiträge
105
Ort
Wien
Hallo an Alle,

Ich habe mir diesen Sommer eine GSOTM zugelegt, sozusagen als Exit Watch und habe für die Anschaffung meine Sammlung weitgehend aufgelöst. Ich war auch stark begeistert und eigentlich sofort verliebt in die Uhr.
Letzten Sonntag ist sie mir am Frühstückstisch aus etwa 10 bis 15 cm Höhe aus der Hand gerutscht und auf ein darunter stehendes leeres Glas gefallen und dabei ist das Gehäuse an der Kante neben der Krone abgesplittert und das Glas ist natürlich auch zersprungen.
Das ist passiert, weil ich nach dem Stellen der Uhr das Band wieder schließen wollte und dabei das Gehäuse nicht festgehalten habe.
Ich habe nicht erwartet, dass das so leicht und schnell passieren kann, wobei mir die Vor- und Nachteile des Materials beim Kauf sehr wohl bewusst waren.
Aber diesen Vorfall sollte m.E.n. eigentlich jede Uhr überstehen, vor allem in dieser Preisklasse.


Hat jemand einen Ratschlag, was man in diesem Fall tun kann?
Laut meiner Recherche zahlt sich ein Tausch des Gehäuses nicht aus, da man mit ca 50% des AW rechnen muss.
Ich habe auch bei Omega noch nicht nachgefragt, da mir die Sache extrem zu schaffen macht und ich derzeit nicht in der Lage bin, diese Uhr wieder in die Hand zu nehmen.

Vielen Lieben Dank für eure Beantwortung,

Gruß aus Wien,
Martin
 
neset530d

neset530d

Dabei seit
18.01.2012
Beiträge
14.028
Ort
Wien
Hallo Martin,
das ist natürlich sehr ärgerlich.:shock:
So wie es aussieht bist du der 1.erste mit Bruch an Keramik hier im Forum
Im Netzt und auch hier redet man von 8-9 k fürs Gehäuse.
Zeig uns doch mal Bilder.
Aber der Weg an Omega führt zu 100% nicht vorbei.
 
Mueller27

Mueller27

Dabei seit
10.10.2010
Beiträge
10.425
Ort
Hannover
Bitte Fotos zeigen. Danke.
Das Thema ist für Keramik-Freunde und Leute die mit dem Kauf spielen natürlich eine große Sache.

Ansonsten:
Geh zum Konzi. Sei freundlich. Schrei dort nicht rum. Drohe nicht. Sag von Dir aus, dass Du dich natürlich an den Kosten beteiligen wirst (ist ja ein Sturzschaden), und sprich deine Hoffnung aus, dass dieser Fall, der sicher auch dem Hersteller selbst peinlich sein dürfte, schnell zur Zufriedenheit aller aus der Welt geschafft wird.

Ich bin sicher, dass Omega bei einer erst wenige Monate alten Uhr dich als Käufer wird nicht im Regen stehen lassen.


Viele Grüße

Carsten
 
Zuletzt bearbeitet:
neset530d

neset530d

Dabei seit
18.01.2012
Beiträge
14.028
Ort
Wien
Wie immer vom Carsten, Balsam auf die Seele:klatsch:
 
tbickle

tbickle

Dabei seit
14.06.2013
Beiträge
5.521
Hat jemand einen Ratschlag, was man in diesem Fall tun kann?
Hallo Martin,

mein Mitgefühl hast Du definitiv. :|

Leider kannst Du im konkreten Fall nichts tun (, um den Schande selbst aus der Welt zu schaffen).

Ich würde Dir jedenfalls raten, die Uhr nicht mehr zu tragen und gut - und vor allem trocken - zu lagern (für den Fall, dass sich auch mikroskopische Risse gebildet haben, die bis ins Innere des Gehäuses reichen). Als Werkstoff in der Gehäuseproduktion von Uhren ist Keramik leider völlig ungeeignet. Ich kenne die DSOTM und finde sie wirklich wunderschön. Die Vorteil von Keramik erschließen sich mir natürlich auch, wobei ich eher die Auffassung vertrete, dass diese teuer erkauft wurden. Keramik verfügt praktisch über gar kein Potenzial zur plastischen Verformung bei Krafteinwirkung. Es ist daher sehr spröde und bricht bei zu starker Beanspruchung.

Mir erschließt sich generell nicht, welches Genie Keramik als Werkstoff in der Uhrenbranche salonfähig gemacht hat. Im Bereich der Sportuhren ist es mindestens so fehl am Platze, wie eine Panzerung aus Zuckerwatte an einem Leopard 2.

Leider wirst Du um ein Tauschgehäuse nicht herumkommen. Ich würde mich an Omega wenden und versuchen, einen Deal auszuhandeln. Solltest Du Stammkunde bei einem Omega-Konzi sein, würde ich den mit der Anfrage behelligen. Vieles ist möglich, wenn man freundlich fragt und mit offenen Karten spielt. Fünfzehn Zentimeter Fallhöhe sollten für eine Uhr kein Todesurteil sein. Mir ist mal eine Uhr von der Ablage im Bad ins Waschbecken geknallt. Das Waschbecken hatte danach einen Riss und musste erneuert werden. Die Uhr hatte - trotz Keramikelementen - nur eine kleine Delle am Horn. Ich schätze, ich hatte wohl Glück.

Wärst Du vielleicht so nett, uns mit einem Bild des Schadens ins Bild zu setzen?

Gruß

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Ich bin sicher, dass Omega bei einer erst wenige Monate alten Uhr dich als Käufer wird nicht im Regen stehen lassen.
Das sehe ich auch so. Es ist sogar vorstellbar, dass nur die Arbeiten in Rechnung gestellt werden. Bei gebrochenen Keramik-Lünetten von Rolex war das hier im UF schon einmal der Fall.

Gruß
 
johro

johro

Dabei seit
03.04.2007
Beiträge
4.944
Ort
nähe Wien
Bitte auch um Fotos!!

ich haben anfangs der Woche bei Omegaboutique in Wien wegen dem Gehäusepreis angefragt, sobald ich Rückmeldung bekomme, kann ich bescheid geben.

--- Nachträglich hinzugefügt ---

aus etwa 10 bis 15 cm Höhe aus der Hand gerutscht und auf ein darunter stehendes leeres Glas gefallen und dabei ist das Gehäuse an der Kante neben der Krone abgesplittert und das Glas ist natürlich auch zersprungen.
gerade die Boutige in Wien ist das sehr hilfreich, hast du sie dort gekauft?

waren es wirklich 10-15cm? kann ich fast nicht glauben....
 
Zuletzt bearbeitet:
tbickle

tbickle

Dabei seit
14.06.2013
Beiträge
5.521
Bitte auch um Fotos!!

ich haben anfangs der Woche bei Omega wegen dem Gehäusepreis angefragt, sobald ich Rückmeldung bekomme, kann ich bescheid geben.
:shock:

Auch Du, Johannes?

Ist deine DSOTM auch beschädigt?

Gruß
 
johro

johro

Dabei seit
03.04.2007
Beiträge
4.944
Ort
nähe Wien
nein, aber mir geht die raterei von irgendwelchen Fabelzahlen des Gehäuses am nerv!

ich habe das Tauschgehäuse der Darkside und das Gehäuse der 9300 Speedi angefragt,
kenne den Filialleiter und der hat die Anfrage an CH weitergeleitetl
 
earl grey

earl grey

Dabei seit
07.10.2009
Beiträge
736
Ort
Hamburg
Tut mir sehr leid mit deiner Uhr!
Ich würde hier vorerst keine Fotos veröffentlichen, sondern zunächst einmal abwarten, wie kulant sich Omega verhält.
 
neset530d

neset530d

Dabei seit
18.01.2012
Beiträge
14.028
Ort
Wien
Erstaunlich, dass die aktuellen Keramikuhren nichts aushalten.
Ich habe noch nie von einem Radokeramik Bruch gehört.
Rado habe ich in meiner Azubizeit von unserem Lagerarbeiter kennengelernt.
Er hat immer auf Rado geschwört und trug sein leben lang Rados in Keramik.
 
Constellation

Constellation

Dabei seit
05.11.2011
Beiträge
9.960
Nun, erst mal: tut mir leid für Dich und Deine Uhr, Martin_1406.



Auch wenn ich Beiträge in der Regel von Dir, tbickle, schätze, so bin ich ob dieser Äusserung:

. . . . .
Mir erschließt sich generell nicht, welches Genie Keramik als Werkstoff in der Uhrenbranche salonfähig gemacht hat.
. . . .
. . . .. . .
verwundert, weil Du Dir das doch selbst beantworten kannst. Es war/ist RADO.

Und damit sind wir beim Punkt: von RADO habe ich nichts dergleichen im selben kurzen Zeitraum (wie bei der DSOTM) gelesen und gehört. Wenn man nun versucht, 1 und 1 zusammen zu addieren - ich weiß, ich bin mutig, aber oftmals liege ich goldrichtig damit:-D - , dann drängt sich die Frage auf:

- ist eventuell der besondere Gehäuseschein durch erheblich geringere Haltbarkeit dieses Keramik "erkauft" worden??
- wenn 15cm tatsächlich reichen, dann genügt demnächst ein knuffier Rempler im Großstadtgetümmel an einem Samstagnachmittag, um ähnliche Schäden hervorzurufen.

Dann hat die Swatchgroup eventuell Omega damit (graues nicht-glatt Keramik) toll positionieren wollen, aber irgendwo etwas an der, ich nenn es mal Rezeptur, verändert, dass sie deutlich anfälliger sind als die seit Jahrzehten(!!) hergestellten Vollkeramikuhren von RADO.


Ich finde, diesen Aspekt sollte/darf man nicht aus den Augen verlieren, bevor pauschal über Keramik geurteilt wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mueller27

Mueller27

Dabei seit
10.10.2010
Beiträge
10.425
Ort
Hannover
Noch mal als Frage an den TS?;

Das Werk läuft doch aber noch, oder?
Denn wenn die Gangwerte weiter perfekt sind, das Uhrwerk bei dem Sturz also keinen Schaden genommen hat, und sowohl Omega als auch der Konzi das als solches wahrnehmen, dann werden sie Dir auch glauben, dass Du die Uhr pfleglich behandelt hast, und es wirklich nur ein Stürzchen aus 15 cm Höhe war.

Ich kann mir gut vorstellen - aber wir sind da mitten im Bereich des Ratens und Vermutens - dass Omega eben bei solchen im Alltagsbeschehen verursachten Schäden rein am Keramikgehäuse kulanter reagiert, als wenn ein Besitzer mit einer völlig zermatschten Uhr beim Konzi reinmarschiert, die auch noch einen Glas- und Werksschaden hat und aussieht als wäre sie aus dem zweiten Stock auf die Straße geknallt.


Carsten
 
A

andifin

Dabei seit
06.06.2012
Beiträge
4.980
für mich liegt da Materialschwäche vor. es kann doch nicht sein das die Uhr aus 15 cm fällt und das Gehäuse zerbricht !

da muss Omega was machen können. ich würde das mit meinem Händler in Ruhe besprechen. wenn möglich sollte jemand den 'Unfall' bezeugen können.
 
Fredmax50

Fredmax50

Dabei seit
28.01.2015
Beiträge
173
Ort
Regensburg
Martin, Kopf hoch.
Ich habe seit gestern die DSOTM und kann da gut mitfühlen.
Kann mich aber an einen Fall der im Omegaforum war erinnern (ähnlicher Schaden wie bei Dir), da war Omega sehr kulant und beteiligte sich an den Kosten.
Wie meine Vorposter schon geschrieben hatten, einfach zum Konzi und ich glaub da geht was.
Wünsche Dir alles Gute. Fred
 
Constellation

Constellation

Dabei seit
05.11.2011
Beiträge
9.960
. .
Ich würde hier vorerst keine Fotos veröffentlichen, sondern zunächst einmal abwarten, wie kulant sich Omega verhält.
Man ist bereits öffentlich gegangen. Da sind Fotos zu zeigen nur konsequent, denn ein

Kante neben der Krone abgesplittert und das Glas ist natürlich auch zersprungen

sieht für jeden vor dem geistigen Auge anders aus. Daher sind Fotos schon sehr hilfreich.





für mich liegt da Materialschwäche vor. es kann doch nicht sein das die Uhr aus 15 cm fällt und das Gehäuse zerbricht !
. . . .
Deswegen ja auch der post #11 und zeitlich kurz davor (als ich noch schrieb) post #10 von neset530d.


Schade, dass auf so etwas - für mich naheliegendes - nicht eingegangen wird. Stattdessen wird lieber ein ähnlicher Fall angesprochen (hoffentlich nicht der ominöse mit dem kaputten Horn . . . . :wand: - DER Dauerbrenner im Netz mit den wenigsten Fakten:D).
 
fagi1977

fagi1977

Dabei seit
16.10.2015
Beiträge
1.794
Ort
Save the planet!
Hallo Martin!!

Ich fühle mit Dir und wünsche Dir, dass das alles ein für Dich glückliches Ende nimmt. :???: Ratschläge hast Du hier ja schon bekommen. Wird schon schief gehen. ;-)

Gruß, Fabian.
 
-Alfred-

-Alfred-

Dabei seit
06.10.2015
Beiträge
246
Hab auch die Grey Side, und ich trag Sie auch zum arbeiten. Was ich ganz klar sagen muss, meine Stahluhren (auch eine Speedy dabei) haben halt Kratzer, bei der Grey Side ist nichts davon zu sehen. Auch ist das Gehäuse leichter. Was mich allerdings stört ist, das man das ticken so stark hört. Da dämmt Stahl wohl besser, wenn ich es ticken hören will, leg ich die Uhr ans Ohr.
Das mit dem Bruch hab ich zwar schon gehört, aber bei meinen Gästen sind immer wieder Rado´s dabei, noch nie einen Makel entdeckt. Das es jetzt mit so einer Lappalie passiert ist, gibt einem schon zu denken.
Hoffe mal, das OMEGA da auch beim Kundendienst Premium ist, und nicht nur bei den Sprüchen und beim Preis.
Hatte bis jetzt einen Störfall ausserhalb der Garantie, wurde komplett kostenlos behoben - das war allerdings JLC.


Falls ich im Forum keinen Senf mehr dazugebe

Wünsch Euch allen frohe Weihnachten!!
Lasst es Euch gut gehen.

Ich hab die Bude voll, werd die Kohle eintreiben für die nächsten Uhren:-)
Gruß
Alfred
 
neset530d

neset530d

Dabei seit
18.01.2012
Beiträge
14.028
Ort
Wien
Amüsant diese Aussage;-)

"Aber diesen Vorfall sollte m.E.n. eigentlich jede Uhr überstehen, vor allem in dieser Preisklasse."

Da waren wohl die Erwartungen zu hoch bei Erwerb.
Ein Panda um 10k und ein Lambo um 300k haben nach einem Körperkontakt auch Schäden, und da wette ich dass es beim Lambo schlimmer ist als beim Panda;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
R

Riptide73

Gesperrt
Dabei seit
01.08.2014
Beiträge
687
Ort
Schweiz
:pics:
Ohne Bilder gehört die Horror-Geschichte wohl eher zu den Mythen. Kommt einfach zu wenig glaubwürdig rüber.
 
johro

johro

Dabei seit
03.04.2007
Beiträge
4.944
Ort
nähe Wien
Ich habe auch bei Omega noch nicht nachgefragt, da mir die Sache extrem zu schaffen macht und ich derzeit nicht in der Lage bin, diese Uhr wieder in die Hand zu nehmen.

Vielen Lieben Dank für eure Beantwortung,

Gruß aus Wien,
Martin
habe deine Worte nochmals gelesen :shock::oops:

da bin ich gespannt was die Omega Boutique dazu sagt
 
Thema:

Omega GSOTM Ref. 311.93.44.51.99.001, Schaden am Gehäuse

Omega GSOTM Ref. 311.93.44.51.99.001, Schaden am Gehäuse - Ähnliche Themen

  • [Suche] Omega Speedmaster Lünette

    [Suche] Omega Speedmaster Lünette: Mooin, suche eine alte Speedmaster Lünette Dot over 90 oder alternativ eine gefadete jüngere freue mich über eure Angebote
  • Vintage Omega Geneve Automatik Uhr Preiseinschätzung

    Vintage Omega Geneve Automatik Uhr Preiseinschätzung: Guten Tag, Ich habe folgende Omegauhr, welche mich sehr anspricht letztens auf Ebay gesichtet. Kann mir jemand in etwa sagen wie teuer die Uhr...
  • [Erledigt] OMEGA Lederband Racing schwarz für Faltschließe 21/18mm (Speedmaster 9300, GSOTM, DSOTM, ...)

    [Erledigt] OMEGA Lederband Racing schwarz für Faltschließe 21/18mm (Speedmaster 9300, GSOTM, DSOTM, ...): Verkaufe als Privatperson und daher ohne Gewährleistung ein original Omega Lederband für die Faltschließe. Bandanstöße sind 21/18mm, die Länge ist...
  • [Erledigt] 21mm Alligator Lederband Omega Speedmaster Grey Side Of The Moon GSOTM neu

    [Erledigt] 21mm Alligator Lederband Omega Speedmaster Grey Side Of The Moon GSOTM neu: Hallo zusammen, da mich meine Omega GSOTM verlassen durfte, habe ich keine Verwendung mehr für dieses neue, unbenutzte und originale Lederband...
  • [Erledigt] Omega Speedmaster Moonwatch Grey Side of the Moon (GSOTM) ungetragen

    [Erledigt] Omega Speedmaster Moonwatch Grey Side of the Moon (GSOTM) ungetragen: Lange kein Update, daher unverkauft im Archiv gelandet und jetzt mit Preisupdate wieder hervorgeholt, Zustand ist unverändert: Hallo zusammen...
  • Ähnliche Themen

    Oben