Omega Geneve Kal.: 1481 - Datumschnellschaltung

Diskutiere Omega Geneve Kal.: 1481 - Datumschnellschaltung im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Guten Abend liebes Forum, vor einigen Tagen habe ich meine erste Omega erstanden und bin super glücklich mit ihr und will sie nicht mehr...
H

HeineBeen

Themenstarter
Dabei seit
18.01.2010
Beiträge
16
Guten Abend liebes Forum,

vor einigen Tagen habe ich meine erste Omega erstanden und bin super glücklich mit ihr und will sie nicht mehr hergeben. Vielen Dank an dieser Stelle an Ruebekarl für die tolle Uhr!

Nun zu meiner Frage...
Die Uhr hat per Druck auf die Krone eine Datumschnellschaltung. Das Problem hier ist, dass ich meine Uhren sehr weit vorne am Handgelenk trage und deswegen schon öfters unabsichtlich das Datum geschaltet habe.
Ich habe im Vorstellungsthread von Ruebekarl (https://uhrforum.de/brot-butter-oder-mehr-omega-geneve-166-099-a-t89283) gelesen, dass es die Möglichkeit gibt die Schnellschaltung "auszuschalten" (Beitrag von tschasovschik).
Hier habe ich einige Fragen dazu:
- Ist das etwas, was ein örtlicher Uhrmacher machen kann? Wenn ja, jemand eine Empfehlung für Berlin?
- Wie aufwendig ist dieser Umbau? Was müsste ich preislich kalkulieren?
- Wie sieht es mit Rückgänig machen aus? Großer Aufwand? Stress mit dem Finden von Ersatzteilen etc?

Vielen Dank im voraus für eure Mühe und vielen Dank ans Forum für die Möglichkeit sowas in Erfahrung zu bringen.

Grüße HeineBeen
 
falko

falko

Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
12.765
Ort
Rheinhessen
Bei diesem Kaliber kann man entweder den kleinen Übertragungshebel, der in die Datumscheibe greift, entfernen, oder, ganz einfach, die Aufzugswelle so kürzen, dass die Krone am Gehäuse anliegt. Allgemein ist diese Schnellschaltung, da sie gegen die Kraft der Winkelhebelfeder betätigt werden muss, nicht so leichtgängig, dass ein unbeabsichtigtes Betätigen zu befürchten ist.
 
H

HeineBeen

Themenstarter
Dabei seit
18.01.2010
Beiträge
16
Servus,
Vielen Dank für die Antwort.
Leider ist es mir schon passiert, dass ich das Datum aus versehen weiter schalte.
Welche deiner beiden genannten Lösungen wäre die "klügere" sprich einfacher und kostengünstiger ? Und wie sieht es mit dem Rückgänig machen der Lösungen aus?
Danke, HeineBeen
 
Thallius

Thallius

Dabei seit
07.08.2012
Beiträge
1.340
Ort
Herdecke
Hi Heine,

ersteres ist etwas aufwendiger zu machen, da dafür das Zifferblatt runter muss und das Datum wahrscheinlich auch (Habe das Kaliber gerade nicht 100% vor Augen) Dafür ist das problemlos rückgängig zu machen.
Das Kürzen der A-Welle ist nur durch einsetzen einer neuen Welle rückgängig zu machen. Was jetzt in Summe billiger ist, hängt vom Preis der A-Welle ab, den ich auch nicht auswendig weiß, und von dem Preis des Uhrmachers.

Gruß

Claus
 
Rostfrei

Rostfrei

Dabei seit
05.07.2010
Beiträge
1.750
Ort
Jena & Dresden
Um das Datum weiter zu schalten benötigt man normalerweise richtig Kraft - aus Versehen das Datum zu verstellen ist nahezu ausgeschlossen. Vielmehr tippe ich darauf, dass bei Dir eine entsprechende Feder gebrochen ist, bzw. komplett fehlt - eben jene, die genau diese Leichtgängigkeit des Datumssprunges verhindert. Das sollte sich ein kompetenter Uhrmacher mal genauer anschauen.
 
H

HeineBeen

Themenstarter
Dabei seit
18.01.2010
Beiträge
16
Servus,
Werde wohl mal die nächsten Tage bei einem Uhrmacher vorbei gehen und ihn einen Blick in die Uhr werfen lassen.
Trotzdem vielen Dank für eure Antwort, jetzt habe ich zumindest eine Idee was das Problem bzw die Lösung sein könnte :)
Grüße
HeineBeen
 
falko

falko

Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
12.765
Ort
Rheinhessen
Bei diesem Kaliber ist die für den Widerstand der Datumschnellschaltung verantwortliche Feder gleichzeitig die Winkelhebelfeder. Diese hat einen Ausschnitt, der gleichzeitig den Arbeitsweg begrenzt. Leider kann man den Zustand der Feder erst nach Ausbau von Zeigern, Zifferblatt und Datum erkennen. Sie sieht so aus:
Tissot cal 2461 setting lever spring watch movement part | eBay
Der "Kopf"der Feder sieht aus wie ein Vogelkopf, mit der Spitze seines Schnabels greift der Vogel in den Transporthebel der Schnellschaltung ein.
 
Zuletzt bearbeitet:
H

HeineBeen

Themenstarter
Dabei seit
18.01.2010
Beiträge
16
Wenn ich das richtig verstehe kommt dieser Feder mehr Aufgaben zu als nur Widerstand zu leisten richtig?
Müsste man es dann nicht merken, wenn diese kaputt wäre... zB nicht jedes mal drücken schaltet das Datum weiter?
Vielen Dank
 
falko

falko

Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
12.765
Ort
Rheinhessen
Meine Antwort bezog sich auf das Tissot 2481, da ich der Meinung war, beide Kaliber seien baugleich. In der Tat hat die von Dir gezeigte WH-Feder eine etwas andere Form. Bei Tissot wird die Winkelhebelfeder beim Kronendruck mitverformt, muss ja auch sein, da sie mit ihrer Spitze den Schnellschalthebel bewegt. In diesem Punkt sieht das bei Deinem Omega aber ähnlich aus. Ich hatte das Tissot 2481 kürzlich auf dem Tisch, bei diesem war der gesamte Aufzugsbereich durcheinander geraten. Nach der Reparatur funktionierte wieder alles, man musste aber schon kräftig auf die Krone drücken, um den Datumssprung auszulösen.
 
Thema:

Omega Geneve Kal.: 1481 - Datumschnellschaltung

Omega Geneve Kal.: 1481 - Datumschnellschaltung - Ähnliche Themen

  • [Erledigt] Omega Dynamic Geneve Kal 601

    [Erledigt] Omega Dynamic Geneve Kal 601: Liebe Leser Meine Omega Dynamic Geneve Kal 601, Referenz 166.039 muss mich verlassen. Mit dieser Uhr erhaltet ihr ein authentisches Stück...
  • [Erledigt] OMEGA Geneve Automatic 165.041 Kal. 552 von 1968

    [Erledigt] OMEGA Geneve Automatic 165.041 Kal. 552 von 1968: Liebe Uhrenverrückte, heute steht meine Omega Geneve Automatic Ref 165.041 zum Verkauf. Die Uhr stammt aus Familienbesitz und wurde im Jahr 1968...
  • [Erledigt] Omega Geneve Crosshair Gold 18 K 750 14702 Kal 552

    [Erledigt] Omega Geneve Crosshair Gold 18 K 750 14702 Kal 552: Biete meine massiv goldene Omega Geneve Crosshair an.Der Verkauf ist privat. Die Uhr ist aus 1959 und in einem guten gebrauchten Zustand.Die Uhr...
  • [Erledigt] OMEGA Geneve, Ref. 136.0098, Kal. 613, Datum, Edelstahl, Armband neuwertig

    [Erledigt] OMEGA Geneve, Ref. 136.0098, Kal. 613, Datum, Edelstahl, Armband neuwertig: Hallo zusammen, meine Sammlungsauflösung geht weiter und ich verkaufe eine OMEGA Geneve, Ref. 136.0098. Die Uhr hat das Handaufzugskaliber 613...
  • Ähnliche Themen
  • [Erledigt] Omega Dynamic Geneve Kal 601

    [Erledigt] Omega Dynamic Geneve Kal 601: Liebe Leser Meine Omega Dynamic Geneve Kal 601, Referenz 166.039 muss mich verlassen. Mit dieser Uhr erhaltet ihr ein authentisches Stück...
  • [Erledigt] OMEGA Geneve Automatic 165.041 Kal. 552 von 1968

    [Erledigt] OMEGA Geneve Automatic 165.041 Kal. 552 von 1968: Liebe Uhrenverrückte, heute steht meine Omega Geneve Automatic Ref 165.041 zum Verkauf. Die Uhr stammt aus Familienbesitz und wurde im Jahr 1968...
  • [Erledigt] Omega Geneve Crosshair Gold 18 K 750 14702 Kal 552

    [Erledigt] Omega Geneve Crosshair Gold 18 K 750 14702 Kal 552: Biete meine massiv goldene Omega Geneve Crosshair an.Der Verkauf ist privat. Die Uhr ist aus 1959 und in einem guten gebrauchten Zustand.Die Uhr...
  • [Erledigt] OMEGA Geneve, Ref. 136.0098, Kal. 613, Datum, Edelstahl, Armband neuwertig

    [Erledigt] OMEGA Geneve, Ref. 136.0098, Kal. 613, Datum, Edelstahl, Armband neuwertig: Hallo zusammen, meine Sammlungsauflösung geht weiter und ich verkaufe eine OMEGA Geneve, Ref. 136.0098. Die Uhr hat das Handaufzugskaliber 613...
  • Oben