Omega Constellation Automatik - Kennt die jemand?

Diskutiere Omega Constellation Automatik - Kennt die jemand? im Vintage Uhren Forum im Bereich Uhrentypen; Hallo Zusammen, 2. Versuch ;-) Habe wohl gegen die Forenregeln verstoßen bei meinem ersten Beitrag. Nun anders gefragt: Ich habe hier ein...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
H

Hubsen

Themenstarter
Dabei seit
29.07.2008
Beiträge
6
Hallo Zusammen,

2. Versuch ;-)
Habe wohl gegen die Forenregeln verstoßen bei meinem ersten Beitrag. Nun anders gefragt:
Ich habe hier ein Erbstück meines Vaters, quasi ein Dachbodenfund.
Es ist eine Omega Constellation Automatik. Ich kenne die Uhr an dem Handgelenk meines Vater so lange ich denken kann. Nun möchte ich Sie weiter tragen. D.h. mind. 35 Jahre.
Wie ihr seht, ist die schon etwas betagt und schmutzig. Daher möchte ich Sie bei einem Uhrmacher reinigen und polieren lassen.

Bevor ich aber zu einem Uhrmacher gehe, wegen einer Reinigung und Wartung würde ich gerne eure Meinung hören.
Grund: Der Händler verlangt auch ohne Arbeit eine nicht geringe Summe (Öffenen und Prüfung). Und nun bin ich mir nicht sicher, ob die Uhr echt ist? Ob es sich überhaupt auszahlt.

Kennt jemand diese Uhr? Ich habe eine ähnliche gefunden, Ref168.016.
Was meint ihr, zahlt es sich aus die Uhr revisieren zu lassen? Oder eher was für die Tonne.

Danke, Grüße
Verlog
IMG_4336.JPG
IMG_4337.JPG
IMG_4338.JPG
IMG_4339.JPG


 
Mueller27

Mueller27

Dabei seit
10.10.2010
Beiträge
14.179
. Und nun bin ich mir nicht sicher, ob die Uhr echt ist? Ob es sich überhaupt auszahlt.

Sagen wir es mal so: Dieses Modell aus den frühen 1960er Jahren ist durchaus etwas "wert".
Mach Dir da keine Illusionen, aber die Investition in einen Uhrmacher lohnt sich hier durchaus.
Eine ordentliche Aufbereitung dürfte hier aber einiges kosten.

Ob die Uhr echt ist, wird Dir der Uhrmacher mit einem Blick aufs Werk sofort sagen können.

Wenn dein Vater diese Uhr 35 Jahre getragen hat, dann ist das aber mit größter Wahrscheinlichkeit eine echte Omega und kein Fake. Die damals meist "Blender" genannten Fakes waren in den 1980er von so miserabler Qualität, dass sie selten lang gehalten haben, die sind schnell auseinandergefallen.

Übrigend eine schöne und sammlungswürdige Uhr!
Wobei das Band nicht original ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
BSBV

BSBV

Dabei seit
17.06.2010
Beiträge
20.398
Ort
Braunschweig
Moin,
an der Echtheit habe ich keine Zweifel, und wenn die Uhr von Deinem Vater ist, dann würde ich die Uhr, auch wenn das was kostet, aufarbeiten lassen. Schon aus Erinnerungsgründen & Emotionen.
Die Uhr wurde getragen, deswegen sieht man ihr auch die Jahre an. Die Revikosten wären mir egal....
 
jubifahrer

jubifahrer

Moderator
Dabei seit
16.09.2014
Beiträge
5.086
Ort
Weinfranken
Hier ist zu wegen Forenregel 2.5
Das gilt auch für die Antworten!!!

Was es dir wert ist kannst eh nur du entscheiden.

Gruß jubifahrer
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Omega Constellation Automatik - Kennt die jemand?

Omega Constellation Automatik - Kennt die jemand? - Ähnliche Themen

Omega Constellation Megaquartz 32 mhz Reparatur: Hallo in die Runde ich habe seit kurzem eine Constellation von 1974 in Edelstahl mit perfektem Ziffernblatt. Megaquartz 32 mhz Die Uhr kam günstig...
Omega Constellation - aber welche?: Hallo zusammen, neben der alten (und merkwürdigen ;-) ) Datejust habe ich auch noch eine Vintage Omega Constellation bekommen. Diese wurde, wie...
Omega Constellation in erbarmungswürdigem Zustand: Hallo Leute, ich möchte mich erst einmal vorstellen: Ich bin Daniel und komme aus Düsseldorf. Ich habe eine alte Omega Constellation geerbt. Es...
[Erledigt] Omega Constellation Daydate (Vintage): Liebes Uhrforum, zum Verkauf steht meine Omega Constellation Daydate in der Stahlausführung mit der Referenznummer 168.016. Dies ist ein...
Omega Constellation 1970: Hallo liebe Community, seit mein Vater vor 6 Jahren verstorben ist, habe ich auch die Constellation in meinem Besitz. Leider hat Sie mit ihm...
Oben