Omega CK2998 (Ref. 311.33.40.30.02.001): Blauer Panda für Schnellentschlossene

Diskutiere Omega CK2998 (Ref. 311.33.40.30.02.001): Blauer Panda für Schnellentschlossene im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Entstehungsgeschichte Am ersten Tag der Baselword 2016, also dem 17. März, schrieb ich der Omega-Händlerin meines Vertrauens ein Email. Ich...

hkrauss

Themenstarter
Dabei seit
16.04.2014
Beiträge
855
Entstehungsgeschichte

Am ersten Tag der Baselword 2016, also dem 17. März, schrieb ich der Omega-Händlerin meines Vertrauens ein Email. Ich wusste, dass sie immer an der Baselworld teilnimmt. Ob sie vor hätte, dieses Modell zu bestellen? Es gab zwar zu dem Zeitpunkt nur vier Photos von Alexander Linz, aber ich konnte jetzt schon sagen, dass von allen diesjährigen Omega-Neuerscheinungen die CK als Einzige mein Kauf-Interesse weckte (die Mondphasen-Omega schien mir für mein Handgelenk zu groß).

Die Antwort kam prompt: “Schon bestellt!” Nach einem Tag Bedenkzeit sagte ich zu, sie zu nehmen. Sie wollte dann noch versuchen, eine zweite für ihr Geschäft zu ordern. Ich hoffe, es ist ihr gelungen!

Im Bewusstsein der Limitierung muss man sich leider zu schnellen Entscheidungen zwingen. Das Problem dabei ist nur, dass man zu diesem Zeitpunkt - die ersten Bilder tauchen im Internet auf - noch nicht weiss, ob einem die Uhr vier Wochen später überhaupt noch gefallen wird! Ich hasse solche Situationen, aber was soll man machen …

Abgeholt habe ich die CK am 8. Juli 2016. Sie hat die Limitierungsnummer 249, was in Anbetracht meines Status als “Normalsterblicher” und des frühen Bestelldatums als angemessen erscheint.

ck2998_001uqawb.jpg


Durch die rasche Entscheidung hätte die CK beinahe noch meine Snoopy (bestellt am 29. September 2015, geliefert am 12. Mai 2016) überholt!

Daten

Kaliber 1861
 (Kaliber der "Moonwatch")
Handaufzug

18 Rubine
21600 Halbschwingungen pro Stunde (3 Hz)

Glycodur Unruh

Gangreserve: 48 Stunden

Wasserdicht bis 50 Meter

Gehäusedurchmesser: 39.7 mm

Gehäusehöhe: 14.37 mm

Limitierung auf 2998 Stück
2 Jahre Garantie

Gehäuse

Die CK2998 (der Code “CK” wurde von Omega für Stahlgehäuse verwendet) wirkt ein wenig wie die kleine Schwester der „Professional“. Erstens durch den fehlenden Kronenschutz. Dadurch wirkt das gebürstete Gehäuse

ck2998_007eml79.jpg


um einiges schmäler als das der großen Schwester. Richtig auffallen tut es aber erst dann, wenn man die Uhr umdreht und von der Rückseite betrachtet:

ck2998_0244zkz3.jpg


Das relativ große Seepferdchen trägt auch dazu bei, dass das Gehäuse kleiner wirkt. Von vorn dominiert optisch die Lunette mit dem Tachymeterring,

ck2998_0049nzei.jpg


die mit 39.7 mm den gleichen Durchmesser wie bei der Professional aufweist. Mit dem Unterschied, dass das Inlay bei der CK aus blauer Keramik (ZrO2) besteht und mit grün emittierender Super-LumiNova belegt ist (siehe den lume shot weiter unten).

Im Profil sieht man, dass die Uhr am Tachymetering am Breitesten ist, die Lunette also ein wenig über den Gehäusehauptteil übersteht. Der Gehäusedurchmesser wird daher auch mit 39.7 mm angegeben.

ck2998_0196pzt7.jpg


Zum Vergleich hier das Profil meiner Speedmaster Professional von 1992 (Ref. ST 145.022, Kaliber 861):

ck2998_020i9bo2.jpg


Die “Base” ist übrigens zurück: Wie die historische Vorlage von 1959 gibt die Tachymeterskala die Basis (1000 Meter) an:

ck2998_011t1lsu.jpg


Richtig kennenlernen tut man seine Uhr immer erst mit dem Makroobjektiv. Da sieht man dann Dinge, die einem sonst nie aufgefallen wären. Zum Beispiel zeigte das Foto des rechten unteren Horns zunächt eine scheinbar abgeknabberte Stelle bei der Ausfräsung für den unteren Drücker (am rechten Bildrand):

ck2998_021qpb95.jpg


Hier fehlt aber zum Glück kein Material, es wurde nur ein Grat nicht entfernt:

ck2998_0220qabn.jpg


Ist nicht weiter tragisch. Wird, wenn überhaupt, bei der Revision in 15 Jahren mitgemacht. Am oberen Drücker sieht es gut aus:

ck2998_023b0yeb.jpg


Das schmale Band, welches sich von 19 mm am Bandanstoß auf 16 mm an der Schließe verjüngt,

ck2998_005bib2g.jpg

ck2998_0069qlri.jpg

ck2998_030r6xey.jpg


trägt ebenfalls zum gegenüber der Professional schlankeren Gesamteindruck bei. Mir (HGU 16.5 - 17 cm) kommt das entgegen. Ich trage die Uhr am mittleren von 7 Löchern. Leute mit größerem HGU werden eventuell ein längeres Band brauchen.

Zifferblatt

Das Zifferblatt mit den blauen Subzählern im Panda-Stil ist natürlich das Erkennungszeichen dieser Neuauflage. “Opaline silvery dial” steht im certificate. Das Opalisieren ist wirklich hübsch:

ck2998_014gcx24.jpg


Die Zeiger in Alpha-Form, die Lollipop-Chronographensekunde, sowie die Zeiger der Subzähler sind rhodiniert.

Hier noch ein paar Bilder mit Fokus auf das Zifferblatt. Ein Bild allein kann nie alle Details erfassen!

ck2998_0151jy1g.jpg

ck2998_016h7y8n.jpg

ck2998_003o6a6m.jpg

ck2998_008k7l2c.jpg

ck2998_009gqb6m.jpg

ck2998_0106gaql.jpg

ck2998_0133jlsh.jpg

ck2998_017h1x1k.jpg

ck2998_018kmxlh.jpg


Krone

Die Uhr aufzuziehen ist deutlich einfacher als bei der großen Schwester, da man nicht vom Kronenschutz dabei behindert wird. Das stört mich besonders bei den Stahl-Speedies. Einzig die Apollo 11 45th Anniversary mit ihrem Titangehäuse hat einen guten Grip an der Krone - trotz Kronenschutz. Das dürfte am Material Titan liegen.

Bei der CK macht das Aufziehen richtig Spaß!

ck2998_002zwzfa.jpg


Glas

Das Glas ist der übliche boxförmige, innen entspiegelte Saphir, was dem Geschmack der Mehrheit entspricht.

ck2998_012k2b5k.jpg


Ich persönlich bin ja eher der Plexi-Typ. Wenn es nach mir ginge, hätten alle limitierten und unlimitierten Speedies und auch die CK ein Hesalit-„Glas“. Über die Vor- und Nachteile von Saphir und Plexi will ich mich jetzt wirklich nicht auslassen, und ich anerkenne auch die Vorteile des Saphirs. Aber mich stört am Saphir einfach unheimlich der milchige Ring, der das Zifferblatt umrahmt, wenn man die Uhr direkt von vorne betrachtet.

Es gibt bei anderen Uhren schöne, gewölbte Saphirgläser, wie z.B. bei meiner (weitaus günstigeren) Oris Carl Brashear. Ein ähnliches Glas, vielleicht etwas weniger stark gewölbt, sodass die gute Ablesbarkeit bis zum Rand gewährleistet ist, würde meiner Meinung den Speedies hervorragend zu Gesicht stehen. Man würde optisch keinen Unterschied zwischen Hesalit und Saphir bemerken, und hätte dennoch zwei Varianten für unterschiedliche Geschmäcker im Angebot.

Box

Die Präsentationsbox ist die schwarze Standard-Box für Limited Editions.

ck2998_026ncxec.jpg


An anderen Orten hab ich diesen Lume-/Box-Shot schon gepostet und behauptet, dass die Box nunmehr sogar über einen Stromanschluss verfügt. War möglicherweise ein Scherz. Aber Omega wäre es zuzutrauen. Espresso machen kann die Box damit zwar noch immer nicht, aber es ist zumindest schon mal Strom in der Hütte!

Zubehör gibt es kein spezielles, außer einem „Certificate of Authenticity“. Das ist für mich okay, da die Box von mir sowieso nur verräumt wird.

ck2998_027f4zc3.jpg


Die Damen-Speedy für Schnellentschlossene passt natürlich hervorragend zu blauen Sachen. Da ich 7 Tage die Woche “casual” trage, ist das recht einfach:

ck2998_0287dy0f.jpg

ck2998_029hbatf.jpg

ck2998_0251uzml.jpg


Ich hoffe, es hat euch gefallen!
 
Zuletzt bearbeitet:

S3lm3r

Dabei seit
05.09.2013
Beiträge
84
Super gut!
Verdammt schöne Uhr.

Wenn ich einen Wunsch äußern darf, würde mich noch der direkte Vergleich zur Speedie Pro am Arm interessieren.

Viel Spaß mit der Neuen!
 
Zuletzt bearbeitet:

wafa

Dabei seit
13.01.2009
Beiträge
3.509
Herzlichen Glückwunsch zur tollen Speedy:-D
Ich bin immer noch unentschlossen, ob ich die hätte bestellen sollen.
Diese Preisklasse quasi blind bestellen war mir zu riskant.
Deine tollen Fotos sprechen eindeutig dafür, den Bestellfinger früh zu heben :super:

Danke für die schöne Vorstellung!
Walter
 
Zuletzt bearbeitet:

fmx1

Dabei seit
22.01.2016
Beiträge
31
Sehr schöne Uhr, sehr schöne Fotos und super Vorstellung!
Das mit dem Saphirglas Milchrand verstehe ich, war auch der Grund warum ich eine Plexi Speedy habe.

mfg fmx
 
Zuletzt bearbeitet:

Mr. Cat W.

Dabei seit
26.03.2010
Beiträge
1.673
Wow! Tolle Uhr und schöne Vorstellung mit ganz hervorragenden Fotos! Vielen Dank dafür!
Das mit dem Milchrand bei Omega hatte ich mir sogar exakt bei deiner Vorstellung der Bronze-Oris vor ein paar Wochen gedacht, dass Oris das besser drauf hat (habe selbst eine Speedie mit Saphir, deswegen habe ich dran gedacht). Bei irgendeiner Panerai in letzter Zeit war das ebenfalls viel besser gelöst als bei Omega, da war das Glas wie ein Plexi gewölbt und man hatte trotzdem keinerlei milchigen Rand gesehen.
Die Omega passt dir wirklich perfekt von der Größe her. Mir wäre sie mit ca 19 cm vermutlich etwas zu klein.
 

frieseg

Dabei seit
01.12.2014
Beiträge
4.286
Ort
Land Brandenburg
Glückwunsch zu dieser tollen Schönheit und den hervorragenden Fotos. :super:
Bin zwar nicht der Omega-Liebhaber, meine PO musste mich nach 2 Monaten wieder verlassen, aber dieses Modell finde ich sehr interessant.
Wünsche dir lange Freude am blauen Panda.
 

Veltins

Dabei seit
25.12.2015
Beiträge
749
Das sind absolute Weltklassefotos, die ein extremes "Haben wollen"! in mir auslösen. Vielen Dank für die Vorstellung und maximale Freude beim Tragen. Sie sieht phantastisch aus!
 

wfmela

Dabei seit
05.08.2014
Beiträge
320
Tolle Bilder und schöner Bericht, hätte auch eine bekommen können aber am Ende war sie mir irgendwie zu bunt
 

Mastersea

Dabei seit
03.07.2012
Beiträge
5.206
Ort
Schleswig-Holstein
Richtig richtig gute Vorstellung mit erstklassigen Fotos. Vielen Dank dafür.
Die Uhr ist natürlich auch klasse.
Auf den Fotos wirkt es so als wenn die Lumedots neben dem 12er Index unterschiedlich weit von diesem entfernt aufgebracht sind. Liegt das an den Spiegelungen und Schatten oder sind die Abstände tatsächlich minimal unterschiedlich?
 

fmx1

Dabei seit
22.01.2016
Beiträge
31
Was ich noch anmerken möchte, bei der Uhr mit dem weissen Blatt stört der weiße Saphirring überhaupt nicht.

mfg fmx
 

dayton

Dabei seit
10.11.2013
Beiträge
86
tolle Uhr , super Bilder, schöne detaillierte Vorstellung, vielen Dank dafür.

Gruß

Frank
 

noosa

Dabei seit
13.09.2009
Beiträge
3.229
Ort
Berlin
Wow, was für eine geniale Vorstellung mit überragenden Bildern! Erst die Bronze-Oris und nun diese tolle Speedy - danke für deine Mühe. Ich mache es kurz: Deine Neue ist ein Traum!

Viel Spaß mit der Blauen wünscht

Lutz
 

Ragnarök

Dabei seit
19.02.2012
Beiträge
5.237
Bärenstark, Harald :klatsch:. Uhr & Vorstellung.

Viele Grüße und besten Dank!

Boy
 

Uhroholik

Dabei seit
01.05.2015
Beiträge
3.625
Mein lieber Scholli!
Was für eine Uhr....

Herzlichen Dank für Deine Vorstellung und dem dementsprechenden Aufwand, den Du betrieben hast
 

Edmund H.

Dabei seit
28.02.2015
Beiträge
2.478
Ort
Wesernähe
Eine wirklich absolut klasse bebilderte und informative Vorstellung. Und eine schöne Uhr sowieso.
Habe nach einem Tipp hier im UF auch schon mit dieser geliebäugelt. Kam dann aber anders.

Herzlichen Glückwunsch und allzeit gute Gangwerte!
 

Arno78

Dabei seit
02.08.2013
Beiträge
1.596
Eine tolle Uhr, gigantische Fotos, ich wünsche Dir damit viel Spaß damit!
Meinen herzlichsten Glückwunsch dazu!
 
Thema:

Omega CK2998 (Ref. 311.33.40.30.02.001): Blauer Panda für Schnellentschlossene

Omega CK2998 (Ref. 311.33.40.30.02.001): Blauer Panda für Schnellentschlossene - Ähnliche Themen

Meine Grailwatch, Omega Apollo 8 DSOTM - 311.92.44.30.01.001: Liebe Uhrenfreude! Als stiller Mitleser in diesem Forum ist es nun an der Zeit mich und meine neueste Errungenschaft vorzustellen. Vorweg ein...
Die x-te Vorstellung einer Omega Speedmaster Professional Moonwatch .006 - muss das sein?: Liebe Mit-Foristi, die Speedmaster Professional Moonwatch kennt ja nun wirklich jeder, vor vorne, von hinten und aus allen anderen möglichen...
Ein ganz besonderer Panda: Omega Speedmaster Mitsukoshi - 311.30.42.30.01.005: Hallo Uhrenverrückte, eigentlich war ich mit meinen Neuanschaffungen in 2020 etwas über das Ziel geschossen und hatte mir vorgenommen in 2021...
Omega Speedmaster Professional ref. 311.30.42.30.01.005 die Erste aber auch zweite: Erst einmal einen schönen Abend allen Lesenden und Uhrenfreunden, viel Neues gibt es über diese Uhr wohl sowieso nicht zu sagen, außer dass man...
Jahrgangsuhren Nomos Tangente Minimatik (Ref 171) und Grundgesetz 33 (Ref 123.S9): "Der Papa hat ein bisschen einen Poscher mit seinen Uhren", wird wohl das sein, was meine Partnerin und Mutter meiner Kinder den Mäusen am 18...
Oben