Omega 1957 Trilogy Speedmaster 60th Anniversary Ref. 311.10.39.30.01.001

Diskutiere Omega 1957 Trilogy Speedmaster 60th Anniversary Ref. 311.10.39.30.01.001 im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Liebe Uhrenfreunde Ist das tatsächlich die erste hier vorgestellte Speedmaster 60th Anniversary? Dann will ich mir Mühe geben und ausnahmsweise...

Orion

Themenstarter
Dabei seit
23.05.2013
Beiträge
411
Ort
Zürich
Liebe Uhrenfreunde

Ist das tatsächlich die erste hier vorgestellte Speedmaster 60th Anniversary? Dann will ich mir Mühe geben und ausnahmsweise auch etwas ausholen :D

Ein paar schöne Uhren durfte ich hier schon vorstellen und über einige mehr durfte ich hier lesen und die Vorstellungen geniessen.
Viele Vorstellungen haben mich inspiriert, amüsiert oder sie haben meinen Uhrenhorizont erweitert. Ich finde es spannend, wie andere Menschen ihre Uhren beschreiben, oder den Weg zur Entscheidung zu einer bestimmten Uhr beschreiben. Welche Auswahlkriterien und welche Gefühle dabei eine Rolle spielen.
Das ist alles sehr individuell und eigentlich sind wir doch alle ein bisschen gestört, so viel Zeit und Geld, Gedanken und Energie für unsere Zeitmesser aufzuwenden. Ein Gerät, das nur irgendwie messbar macht, was wir nicht aufhalten können und was uns alle angeht und doch von jedem Menschen anders wahrgenommen wird, die Zeit. Aber vielleicht ist genau dieser Umstand das Schöne an unserer gemeinsamen Leidenschaft?!
Ich mag das Forum, hier kann ich meine Freude teilen und das bereitet mir Freude.

Ich kann mich noch knapp an meine ersten Armbanduhren (Quelle Katalog? Meisteranker?) erinnern, meine Mutter musste mir damals den Bodendeckel mit Nagellack lackieren, damit mich meine Nickelallergie nicht zu sehr ärgerte. Später hatte ich eine Casio 3-Zeiger Uhr mit verstecktem, aufklappbaren Taschenrechner, mit dessen Hilfe ich versuchte meine Mathematikschwäche zu vertuschen. Erst als ich zur bestandenen Meisterprüfung von meinen Altvorderen eine frühe Glashüttner Nomos Orion zum Geschenk erhielt, wurde mein Interesse an schönen und hochwertigen Uhren geweckt.
Mein Budget war bescheiden, ich habe trotzdem jede neue Uhr lieb gewonnen und schätze sie bis heute in meiner kleinen aber feinen Sammlung. Ein typisches Beuteschema habe ich eigentlich nicht verfolgt. OK, ich habe über die letzten Jahre vielleicht eine Schwäche für Vintage Handaufzugs- Chronographen mit Sexyplexy entwickelt :face:.

Seit einigen Jahren beschäftige ich mich jetzt schon mit der Omega Speedmaster und ich habe viel Interessantes über diese Uhren erfahren.
Soll es eine "Moonwatch" werden (die eh fast jeder hat 😝), oder die "Reduced" (die irgendwie doch keine richtige Speedmaster ist) oder die FOiS, vielleicht doch eher die Broad Arrow 'Replika' oder doch eine echte Vintage (etwa eine "Ed White" 🙈)?! Die Vielfalt dieser immer wieder irgendwie ähnlichen Uhren wird erst auf den zweiten, dritten Blick zuerst erahnt und dann erkannt. Eine Uhr, der man nachsagt, dass sie in keiner Sammlung fehlen sollte, doch zwei Dinge haben mich davon abgehalten:
1. zu teuer! Die Preise haben mich abgeschreckt, da ich sonst nur 200 bis vielleicht 1000, selten mehr Geld für meine Uhren ausgegeben habe. Die Speedmaster spielen da in einer ganz anderen Liga...
2. zu gross! Meine schmalen Handgelenke passen zwar hervorragend zu meiner Statur aber die gemeine Moonwatch ist einfach zu gross für mich. Diese schmerzliche Einsicht hat mich davor bewahrt, einfach nur eine 'Tresoruhr' zu kaufen.

Also, genug gesülzt, hier beginnt die eigentliche Vorstellung:
Nach vielen Überlegungen und eisernem Sparen habe ich mich heute für die 1957er Speedmaster Hommage von der Omega selbst entschieden.

20210316_164946.jpg

Diese Uhr vereint einfach alles, was mir an einer Speedmaster gefällt! Sie ist eine moderne Uhr aber sie ist quasi eine 1:1 Kopie ihres historischen Vorbildes.
Der allererste Omega Speedmaster Chronograph überhaupt (Ref. CK2915-1) wurde 1957 vorgestellt und war ursprünglich für Rennfahrer entwickelt worden.

20171026_omega_speedmaster_sells_for_world_record_price_1-s3.jpg(Ref. CK2915-1)20210316_133934.jpg

Der aussen angebrachte Tachymeterring war damals eine Weltneuheit und das ikonische Design war der Grundstein zu einer unvergleichlichen Erfolgsgeschichte.
Diese originale Vintage Uhr ist für mich jedoch unerreichbar und heute eine sehr seltene und sehr teure Rarität!

20210316_133812.jpg

Die detailgetreue Re-Edition der Ur-Speedmaster wurde 2017 vorgestellt. In einer limitierten Auflage von 3557 Stück, gemeinsam mit den Schwestermodellen Railmaster und Seamaster. Es gab auch eine noch stärker limitierte Auflage von nur 557 Exemplaren, bei der alle drei Uhren gemeinsam in einer schmucken Eichenholzkiste liegen, jedoch steht dann der "Trilogy" Schriftzug auch noch zusätzlich auf dem Zifferblatt, Geschmackssache...

20210316_165008.2.jpg

Die "60th Anniversary" Speedmaster ist die Uhr meiner Wahl, sie hat eine sehr angenehme Grösse und erzeugt bei mir prickelndes Vintagefeeling.
Die Uhr kommt in einer tollen, mit Cordstoff ausgekleideten Box und einem Lederfaltetui samt Ersatzbändern, Werkzeug und passend nummerierter Literatur.

20210316_134350.jpg

Die Lünette ist keine bedruckte Einlage, sondern die Ziffern wurden direkt in den massiven Stahlring eingefräst. Das verleiht der Uhr einen echt tooligen und wertigen Auftritt. Die wuchtigen, unverkennbaren 'Broad Arrow' Zeiger irritieren vielleicht im ersten Moment aber mir gefällt die charakteristische Form sehr und die Ablesbarkeit ist wirklich gut. Das Hesalitglas ist schön und hochgewölbt und es ist natürlich von innen dezent mit dem Omegalogo gemarkt.

20210316_134235.jpg

Das Zifferblatt ist nicht tiefschwarz, sondern eher graphitfarbig und sehr stimmig! Nur der "Swiss Made" Aufdruck wurde auf, und nicht wie beim Urvater, unter die Indexe gedruckt. Das polierte Omega Emblem wurde dafür nicht einfach gedruckt, sondern so wie früher auf das ZB aufgesetzt, es ist wunderschön 🤩

20210316_133915.jpg

Die Drücker sind schmal und die oldschool Aufzugskrone trägt neben dem alten Omega Logo eine Art Mercedes Stern/ Dreizack, ein Zeichen, das Omega damals bei erhöhter Wasserresistenz verwendet hat, ähnlich wie z.B. die Fischkrone bei IWC. Auf einen Kronenschutz wurde verzichtet, dadurch wirkt die Uhr noch etwas schlanker und sehr klassisch. Die geraden, relativ langen Bandanstösse sind mit einem wunderbaren Schliff versehen, poliert und edel gebürstet.

20210316_134008.jpg

Der polierte Bodendeckel ist natürlich aus Stahl und trägt das alte Seepferdchen, oder Hippocampus Symbol und ist mit einer kleinen Stufe versehen, so wie bei den ganz frühen Speedmastern. Was mir besonders gut gefällt ist der "Kaffeecreme bis Rehbraun" Farbton der leuchtstarken Super-LumiNova Farbe. Das ist etwas, das ich bei einer echten Vintage sehr schätze. Mir würde diese Uhr mit eine modernen Leutmittelfarbe nicht so gut gefallen, ich finde es genau richtig so :-D

20210316_203158.jpg

Zu dem mitgelieferten Stahlband kann ich nicht sehr viel sagen, es ist noch originalverpackt und ich werde es vorläufig wohl auch so belassen. Es ist ein Nachbau des damaligen 7077er Bandes, jedoch ist es etwas stabiler und wertiger hergestellt, dafür soll es etwas dicker ausfallen als das alte Band.
Zusätzlich gibt es jetzt eine versteckte Feineinstellung, mit der die Länge noch angepasst werden kann.
Der Doubleaction Verschluss ist ebenfalls mit dem Omegazeichen verziert, oder wie sagt man diesem Mechanismus gleich wieder? 🤠

60th Stahlband.jpg

Der 19mm Anstoss ist vielleicht etwas ungewöhnlich aber originalgetreu, das Band gab es nur zu den Trilogy Modellen. Ob es auch z.B. an die FOiS passt, welche ebenfalls einen 19 mm Bandanstoss hat, weiss ich nicht. Vielleicht versuche ich mal das "Forstner Comfit", das ist wirklich sehr bequem zu tragen. Ich mag Stahlbänder aber normalerweise nicht so gerne tragen, darum habe ich aktuell ein schönes Lederband samt Faltschliesse montiert, ich werde gelegentlich vielleicht auch noch ein paar Natos anprobieren.

20210316_122850.jpg

Einen kleinen Wermutstropfen gibt es aber, das verbaute Werk ist "nur" das bekannte und bewährte 1861er und nicht das ursprüngliche 321er. Das ist natürlich Jammern auf sehr hohem Niveau aber das hätte diese Uhr einfach zu geil gemacht 😅🤪

20210316_133934.jpg

Hier sind noch rasch die wichtigsten Angaben und Daten zu der Ref. 311.10.39.30.01.001, welche nur im Jubiläumsjahr 2017 hergestellt wurde:
  • Zwischen den Bandanstössen: 19 mm
  • Gehäusedurchmesser: 38,6 mm
  • Höhe: 13.9 mm
  • Länge (Horn zu Horn): 48 mm
  • Wasserdichtigkeit: 6 Bar (60 Meter oder 200 Fuss)
20210316_134717.jpg

Ich könnte mich jetzt noch in weiteren Details verlieren, vielleicht ergibt sich dazu ja später noch Gelegenheit. Ich bin überglücklich mit meine Speedmaster und bin sicher, dass sie mich viele Jahre begleiten wird.

Viele Grüsse und gute Zeit
Falk
 
Zuletzt bearbeitet:

VintageSUB

Dabei seit
22.01.2018
Beiträge
750
Ort
bald München
Vielen Dank für die interessante und kurzweilige Vorstellung einer irre schönen Uhr!

Das Modell gefällt mir sehr gut - deine Bilder ebenso! Genial finde ich natürlich Hesalit sowie die Vintage-Lume von Blatt und Zeigern. Das gibt sicher hier wieder etwas Diskussion - die einen finden Vintage Lume toll (so wie ich) - andere weniger.

Eine rundum tolle Uhr - viel Tragespass mit dem tollen Teil!
 

goodbye_logik

Dabei seit
21.01.2016
Beiträge
512
Ich flirte öfter mit der Schwester, der 1957 Seamaster. Absolut tolle Uhr, deine Speedy, gratuliere!!!!
 

Servusla

Dabei seit
18.04.2011
Beiträge
21.047
Ort
xDRIVE MOUNTAIN
Hallo Falk,

ganz herzlichen Glückwunsch zu dieser wunderschönen Speedmaster. :klatsch:

Genau diese 1957 Trilogy Speedy hat mich auch mal gereizt. Eine super schöne Uhr, an der mir eigentlich alles gefällt, auch das hier nicht gezeigte Stahlband.

Vielen Dank auch für die schöne Vorstellung und noch viel Freude mit diesem tollen Zeitmesser.
 

cityzen

Dabei seit
21.07.2010
Beiträge
224
Ort
linker Niederrhein
Hallo Falk,
endlich ist es soweit, dein lange gehegter Traum ist in Erfüllung gegangen. Und es hat sich gelohnt, nicht nur eine tolle Uhr sondern sie ist in viel Geschichte von Omega und von dir eingebettet. Es ist eben mehr als nur ein Zeitmesser den man hat.
Viel Freude an und mit der schönen Omega,
cityzen
 

Zeitenjäger

Dabei seit
09.01.2021
Beiträge
232
Sehr schönes Modell hast du dir ausgesucht. Mal keine typische Speedmaster aber irgendwie doch.
Viel Freude damit und vielen Dank für die kurzweilige Vorstellung.
 

jo3861

Dabei seit
13.02.2020
Beiträge
746
Ort
Hunsrück
Glückwunsch zu der wunderschönen Ur-Speedy und Danke für die Vorstellung! Wegen des 1861 statt des 321 würde ich mich nicht grämen, denn es ist ein würdiger und vermutlich robusterer Nachfolger, der erstaunlich gute Gangwerte erreichen kann. Seit bald 55 Jahren laufen die 861/1861 höchst zuverlässig!

Eine sehenswerte Gegenüberstellung dieser historischen 1st generation Speedy mit der ebenso gelungenen 3rd gen. (321) hat übrigens Fratello gemacht. Bei der 321 stimmt nun zwar das Kaliber mit dem Original überein, dafür fehlt ihr das Hesalit - wie auch meiner (2nd gen.) FOiS. Mein Ziel ist es, irgendwann mal alle drei zusammen zu haben: Speedmaster — Treffen der Generationen. Irgendwann mal...
 

ETA2824

Dabei seit
04.11.2018
Beiträge
11.011
Ort
En Suisse
Einfach nur schön und beeindruckend, Deine Speedy! 👍 😃
Da bin ich als Besitzer einer profanen .005 schon fast neidisch ... 😉
Danke für Deine persönlich gehaltene Vorstellung und allzeit gute Gangwerte
sowie ewige Freude!
 

bachmanns

Dabei seit
01.03.2017
Beiträge
17.783
Ort
Mittelhessen
Herzlichen Glückwunsch zu dieser besonderen und wunderschönen Variante der Speedmaster und vielen Dank für die Vorstellung! Schon erstaunlich, wie vielseitig diese Modellreihe ist. Die Speedy ist und bleibt eine Ikone und das Design sieht auch nach den vielen Jahrzehnten immer noch zeitlos, frisch und unverbraucht aus.

Viel Freude mit der neuen Omega und allzeit gute Gangwerte :super:
 

SpeedCat

Dabei seit
27.10.2008
Beiträge
3.408
Ort
Düsseldorfer Umland
Ui da schwärmt aber einer... :D

Das ist definitiv die klassischste Form der Speedy. Und, ohne das negativ zu meinen, man sieht ihr an, dass sie in diesem Entwicklungsstadium noch nicht im All war. Keine Ahnung wieso sich dieses Empfinden bei mir manifestiert, vielleicht liegt es an der lebhaften Vorstellung und den vielen Details zur Geschichte. So oder so eine sehr schicke Uhr, die dir - nach dem was man sieht - auch gut steht. Viel Spaß mit dem geschichtsträchtigen Zeiteisen!
 

mugga99

Dabei seit
04.11.2015
Beiträge
77
Hallo Falk,
vielen Dank für diese sehr interessante und kurzweilige Vorstellung einer wirklich wunderschönen Uhr. Vintage ist nicht immer ganz mein Ding, aber hier hat Omega den Nagel definitiv auf den Kopf getroffen!!!
Ich wünsche dir viel Freude damit!!!
 

misterkanister

Dabei seit
05.11.2019
Beiträge
65
Ort
München
Die schönste Speedy in meinen Augen. Wenn ich mich mal zu einen Handaufzug durchringen kann wird es definitiv dieses Modell. 👍🏻
 

jan2011

Dabei seit
18.10.2011
Beiträge
59
Die Uhr finde ich super und hat für mich einen sehr eigenständigen Charakter. Viel Freude mit der neuen Uhr.
 

SpriteSir

Dabei seit
09.02.2017
Beiträge
47
Hallo Orion,
eine wundervolle Uhr hast du dir da geangelt. Die wird nie langweilig werden.
Darf ich fragen welchen Handgelenksumfang du hast?
 

Orion

Themenstarter
Dabei seit
23.05.2013
Beiträge
411
Ort
Zürich
Hallo SpriteSir

Ich muss zugeben, so genau weiss ich das gar nicht. Ich habe es einmal vor Jahren versucht zu messen aber ob ich richtig gemessen habe 🤔
Ca. 15,5 bis 16 cm würde ich sagen, also recht schmal.
Ich bin lange um die 'gewöhnliche' Moonwatch geschlichen aber die ist zu gross für mich. Die Ur- Speedi passt da schon besser.

Viele Grüsse,
Falk
 
Thema:

Omega 1957 Trilogy Speedmaster 60th Anniversary Ref. 311.10.39.30.01.001

Omega 1957 Trilogy Speedmaster 60th Anniversary Ref. 311.10.39.30.01.001 - Ähnliche Themen

[Suche] omega speedmaster trilogy: hallo ins uhrforum ich suche eine omega speedmaster trilogy 60th anniversary im fullset falls sich jemand trennen möchte,gern melden gruss marco
[Erledigt] Omega Speedmaster 60th Trilogy 311.10.39.30.01.001: Ich verkaufe als Privatmann ohne gewerbliches Interesse und nur hier: Omega Speedmaster 60th Anniversary Trilogy aus dem Jahr 2017. Die Uhr...
[Erledigt] Omega Speedmaster Trilogy 60th anniversary: Verkaufe eine neue und ungetragene Omega Speedmaster 60th anniversary. Die Uhr habe ich 2017 gekauft und ins Schließfach gelegt. Als Preis...
[Erledigt] Omega Speedmaster 60th Anniversary Trilogy Full-Set Limited Edition: Verkaufe hier privat ohne Garantie und Gewährleistung einen original Omega Speedmaster 60th Anniversary Trilogy Limited Edition Chronograph im...
The Chocolate Side of the Moon(watch) – Die OMEGA Speedmaster 311.30.42.30.13.001: Liebe Forianer, liebe Uhrenfreunde und Uhrenverrückte, nachdem ich bereits drei Uhrenvorstellungen hier im Forum veröffentlicht habe, wage ich...
Oben