Oldtimer Zenith, 18K Gold

Diskutiere Oldtimer Zenith, 18K Gold im Herrenuhren Forum im Bereich Uhrentypen; Hallo, ich bin's wiedermal, heute mit einer kniffligen Aufgabe: Kann mir irgendjemand etwas über diesen Chronographen verraten? Welches Baujahr...
G

globalvj

Themenstarter
Dabei seit
15.09.2007
Beiträge
117
Hallo, ich bin's wiedermal, heute mit einer kniffligen Aufgabe:
Kann mir irgendjemand etwas über diesen Chronographen verraten? Welches Baujahr, welches Modell, welches Werk? Gibts irgendwas besonderes daran? Welchen Zweck erfüllen die 3 Komplikatoren dieser Uhr? Ich danke euch jetzt schon für eure Hilfe!

39e2_1.JPG

38e4_1.JPG

3aff_1.JPG

3c0a_1.JPG

3d46_1.JPG

3e06_1.JPG
 
F

Franziskuss

Gast
Viel kann ich vorerst nicht dazu sagen, denke ich, aber die Uhr dürfte ca aus den Jahren 1950-55 stammen, oder weiß es jemand besser?
 
G

globalvj

Themenstarter
Dabei seit
15.09.2007
Beiträge
117
interessante Seite, danke! und damit wieder nach oben mit dem Beitrag ;-)
 
SINNlich

SINNlich

Dabei seit
11.09.2006
Beiträge
5.048
Ort
Ostfriesland
Mein Gott, bist Du hartnäckig ;-)

Der Chronograph lässt sich auf die 60er Jahre datieren. 1960 erwarb Zenith die Martel Watch Co.. Die Firma hat in den 30er Jahren unter anderem eine Chrono-Kaliber für Universal Genève entwickelt. Durch die Übernahme von Martel wurde aus den Kalibern 749 bzw. 285 Universal die Familie Zenith 146. So ein Werk treibt Deine Uhr an. Ein Schaltrad-Kaliber, das einen 30-Minuten- und einen 12-Stunden-Zähler hat.
Erinnert mich an das Valjoux 22... .

Grüße

Axel
 
G

globalvj

Themenstarter
Dabei seit
15.09.2007
Beiträge
117
Na also, geht doch! Die Hartnäckigkeit hat sich gelohnt! ;-) Danke! Wer sonst noch was weiss, der darf mich gerne auch darüber aufklären :-)
 
SINNlich

SINNlich

Dabei seit
11.09.2006
Beiträge
5.048
Ort
Ostfriesland
Du Träne!

Hier mit ner schönen Zenith ankommen, keine Ahnung zu haben und sich bedienen lassen zu wollen, hab ich gerne. ;-)
Die beiden gelben Dinger aus der Mitte zeigen die Zeit an. Das Runde drumherum hält das ganze zusammen und nennt sich Gehäuse. Man trägt es übrigens am Handgelenk. Wenn Du mehr über Herrn Zenith wissen willst, forsche mal nach der Genealogie der Klofrauen des Hotels Sacher von 1945 bis in die Neuzeit.

Du, ich kauf Dir das Ding ab, wenn es Dir denn gehören würde. Nen Zwanni wär mir das Dingens schon wert. :-)

Grüße

Axel
 
SINNlich

SINNlich

Dabei seit
11.09.2006
Beiträge
5.048
Ort
Ostfriesland
Remmer, Ulfrich/Sagrotin, Ulrike (Hrsg.): "Die Genealogie der Toilettenbediensteten des Hotels Sacher von 1945 bis in die Neuzeit unter besonderer Berücksichtung der Benutzer von Sanitäranlagen in gastronomischen Betrieben in Bezug auf Berufe der horologischen Fakultäten", Riebesehl am Rübenberge, 1984
Verlag Stockschwamm und Rasentod, 2. Auflage.

Ich helfe gerne bei der Bibliographiearbeit!

Axel
 
G

globalvj

Themenstarter
Dabei seit
15.09.2007
Beiträge
117
Hallo Axel.....

Du bist n Genie, jetzt weiss ich viel mehr als vorher ;-)
Wie viele Zwannis ist die die Uhr denn Wert? ;-)
 
G

globalvj

Themenstarter
Dabei seit
15.09.2007
Beiträge
117
Das Ührchen gehört mir.... ist zwar momentan noch bei nem Freund von mir.... aber kommt bestimmt bald zurück zu mir. Was ist sie dir denn so Wert? Ich mache doch keine "Offerte" ohne zu wissen, was du ausgeben möchtest ;-)

Zur Uhr selbst: Wie schon geschrieben ist das Gehäuse aus 18 Karat Gold, also NICHT vergoldet, sondern vollständig aus Gold. Das Werk wurde erst gerade kürzlich vom Fachmann revidiert und "schnurrt" jetzt wie ein Kätzchen.
 
B

bennie59

Dabei seit
19.11.2007
Beiträge
75
Ort
Bremen
Also ich als Laie denke mal, das Du da ein schönes Ührchen hast, die meisten Fragen doch beantwortet wurden und eins versteh ich ja nu gar nicht
Wenn sie grad beim "Fachmann" auseinandergenommen " wurde,
konnte er dir nicht diese Fragen viel besser beantworten, schliesslich lag sie doch vor ihm?

lg
bennie59
 
G

globalvj

Themenstarter
Dabei seit
15.09.2007
Beiträge
117
Hallo Bennie, natürlich hast du recht und der Fachmann weiss mehr darüber. Nur hat die Uhr zum Zeitpunkt der Revision vor ein paar Monaten noch nicht mir gehört. Deshalb hatte ich nicht die Gelegenheit zu fragen..... Übrigens darf man mir immernoch Angebote unterbreiten, wenn man sich das gute Stück unbedingt kaufen will ;-)
 
P

pille2k5

Gast
was willsten preislich ca. dafür haben? du wirst sie ja auch gekauft haben ..... also nen marktpreis für das stück wirste dann doch kennen oder nicht?
 
G

globalvj

Themenstarter
Dabei seit
15.09.2007
Beiträge
117
och weisste, ich seh ganz gerne mal was mir so geboten wird dafür ;-)
 
Sedi

Sedi

Dabei seit
19.06.2007
Beiträge
7.464
Ort
Bamberg
Hi,
also sowas verkauft man doch nicht. Gold ist wieder im Kommen. Ist doch ein wunderschönes Ührchen mit tollem Werk. Würde ich höchstens verkaufen, wenn ich vor dem finanziellen Ruin stände und unbedingt was zu essen bräuchte.

Gruß, Sedi :-D
 
Thema:

Oldtimer Zenith, 18K Gold

Oldtimer Zenith, 18K Gold - Ähnliche Themen

Vorstellung Zenith "automatic" Kal. 2552PC Vintage aus ca. 1969: Hallo liebe Forianer, heute stelle ich euch meine Vintage Zenith vor. Schon länger beschäftige ich mich mit der Realisierung des Wunsches nach...
Chronographen mit skelettiertem Werk oder zumindest offenem Blatt: Liebe Uhrenfreunde, ich habe Lust auf eine Uhr mit skelettiertem Werk oder zumindest offenem Blatt, und zwar in einem möglichst modernen...
[Erledigt] Zenith Surf Automatik 40mm aus ca. 1976, Manufakturwerk 2572PC mit Service: Liebe Mitinsassen, die Flipperitis grassiert mal wieder und deshalb steht diese schicke Schweizer Vintage Zenith Surf aus der Mitte der Siebziger...
Mein Weg zu einem legendären Chrono - Zenith El Primero A386: Guten Abend Uhrenfreunde, heute habe ich mir eine meiner Traumuhren zugelegt. Wie kam es dazu? Ich spule hier mal ein paar Jahre zurück. Den...
Kaufberatung Rolex Daytona Stahl/Gold: Hallo zusammen, ich bin gerade dabei mich der Daytona in Bicolor „anzunähern“. Speziell die Daytona mit schwarzem Blatt könnte ich mir als „Uhr...
Oben