O.o.t.D.W.O. (Order of the DEKLA Watch Owners)

Diskutiere O.o.t.D.W.O. (Order of the DEKLA Watch Owners) im UhrForum Clubs Forum im Bereich Uhrenfotos; nachträgliche Seitengravur wird genau so viel kosten wie ein neues Gehäuse (Rüstkosten von der Fräsmaschine, Nachbearbeitung, Reinigung usw.). Und...
S

shaper

Dabei seit
11.03.2014
Beiträge
331
nachträgliche Seitengravur wird genau so viel kosten wie ein neues Gehäuse (Rüstkosten von der Fräsmaschine, Nachbearbeitung, Reinigung usw.). Und es wird auch nicht erwünscht, Gehäuse mehrmals zu schleifen. Daher Seitengravur ist sehr vor dem Handschleifen zu empfehlen.
 
Watchjens

Watchjens

Dabei seit
01.05.2021
Beiträge
653
Ort
NRW
Alles klar, dann lassen wir den Auftrag so, wie er ist, danke für die Info :super:
 
PT-6

PT-6

Dabei seit
28.03.2016
Beiträge
223
Ort
Südbayern
Hi Jens,
ja, lohnen tut es sich nicht. Außer man ist bekloppt, das Gehäuse hat Macken oder wie in meinem Fall, man hat die Uhr sehr günstig erstanden. Bei mir ist letzteres der Fall. Ich war mir damals gar net sicher, ob ich so ne Uhr behalten möchte aber nachdem das der Fall war, hab ich mich zur Umrüstung in den Zustand entschlossen, in dem ich sie mir neu bestellt hätte. Nur dass ich selbst mit neuem Gehäuse noch weit weit weg vom Neupreis liege.

Was ich mega mega mega schade finde, sind die scharfen Innenkanten der Bandanschläge. Ich finde das Gehäuse ist insgesamt so prima gearbeitet und dann hat man hier 4 scharfe Kanten. Warum man die nicht einfach sanft runden kann is mir ein Rätsel. Würde das die Produktionskosten so steigern? Ich würde auch 160 statt 150 Euro dafür zahlen wenn ich dafür Kanten hätte, an denen ich nicht zu große Bänder anderer Uhren auf Maß schneiden könnte… (übertrieben gesagt).
 
Zuletzt bearbeitet:
S

shaper

Dabei seit
11.03.2014
Beiträge
331
Warum meinst Du, dass die Abrundung mehr Aufwand verursacht ? Ganz ungekehrt - bei Kantenabrundung spart man viel Zeit. Aber dann sieht das Gehäuse aus wie aus China.

Wenn man will, können wir machen. Schreib mal einfach dazu. Aber ich würde es nicht empfehlen. Es wird ganze Geometrie (alle Kanten) abgerundet und sieht nicht wertig aus.
 
PT-6

PT-6

Dabei seit
28.03.2016
Beiträge
223
Ort
Südbayern
Naja also ich finde nicht, dass Fortis, Sinn und Squale bekannt sind für Gehäuse Made in China oder man sagt, dass deren Gehäuse aussehen wie aus China. Dennoch kann man sich an deren Bandanschlag-Innenkanten nicht die Fingernägel feilen. Also irgendwas machen die dann an ihren Gehäusen anders, ohne dass man ihnen China Loon vorwirft. Was machen sie anders, wenn es nicht „runder“ ist?
Nachdem ich mir gerade diese Uhren angeschaut hab, ist es genauso das, dass sie einen MINIMALEN Radius in der Bearbeitung der Innenkanten angesetzt haben. So wenig dass die Kante scharf aussieht aber eben nicht scharf ist, wenn man darüber streicht.
 
S

shaper

Dabei seit
11.03.2014
Beiträge
331
hm, Bespiel sicher nicht das beste. Die scharfe Kanten, m.M.n, ist eher subjektiv. Ich mag es. Aber ich kann verstehen, wenn man abgerundete Kanten gerne haben möchte. Natürlich ist es alles möglich. Du hast PN
 
Zuletzt bearbeitet:
PT-6

PT-6

Dabei seit
28.03.2016
Beiträge
223
Ort
Südbayern
PN ist raus. Dankeschön.

(Wir sprechen natürlich von Fortis aus der vor-Jupp-Zeit und von Squale als sie noch Gehäuse für Tag Heuer, Sinn u Co aus der Schweiz gebaut haben und dafür weltbekannt waren)
 
PT-6

PT-6

Dabei seit
28.03.2016
Beiträge
223
Ort
Südbayern
Meine Lieben,
Yuriy ist hier echt wieder der Hammer! Im SEHR positiven Sinne. Auch wenn wir nicht einer Meinung sind, so muss man es ihm lassen, dass er super engagiert ist und seine Firma toll vertritt. LIKE.

Die Seitengravur wurde echt toll. Bin sehr froh, das gemacht zu haben. Und die Diamantkrone (die sie bereits haben wissen es ja) ist einfach GEIL!

Nachdem vielleicht nicht alle das Fliegerband kennen - hier ein paar Pics des Bandes an der geilen DEKLA: Enjoy. Einen tollen Sonntag allerseits.



E3E71EB6-643A-4743-97A6-75E16910C547.jpeg
7720DACD-C98A-4AF9-8248-A8E40660A3E7.jpeg
 

Anhänge

  • 1A1EA7FF-2DD2-4ABC-8B09-5EB4CB8D2F0B.jpeg
    1A1EA7FF-2DD2-4ABC-8B09-5EB4CB8D2F0B.jpeg
    310,7 KB · Aufrufe: 3
Speedmaster Tobias

Speedmaster Tobias

Dabei seit
13.10.2018
Beiträge
1.766
Na also, hat doch geklappt. Viel Freude mit deiner Dekla.
 
S

shaper

Dabei seit
11.03.2014
Beiträge
331
Ich möchte hier was klären.

Ein unserer Kunde hat vor 1 Jahr eine B-Uhr bei uns bestellt und kurz vor der Auslieferung, als die Uhr zusammengestellt wurde, storniert seine Bestellung.

Damals wurde seine Bestellung storniert und Betrag zurückerstattet, ohne Anerkennung des Anspruchs auf Widerspruchrecht


Nun vor 3 Woche bestellt der gleiche Kunde, der bereits bei uns vor ein Jahr bestellt hat, ganz spezielle Uhr:

*Ob es TS ist oder nicht, ist mir nicht bekannt, TS kann gerne es bestätigen

  • Vintage Cal 42
  • Ruthenium Blatt
  • geschliffene Räder
  • graviertes Werk



Alle Teilen wurden bereits produziert. Wir haben einzelnes ZB bedruckt. Gravierte Brücke auch da (graviert und rhodiniert). Die Uhr wird nächste Woche fertigt und nun bekommen wir wieder eine Storno??? . Zwei Mal bestellen und zwei Mal stornieren, nachdem die Teile produziert wurden und ohne die Uhren zu sehen?! Das verstehe ich nicht. Sorry

Wir haben keine vorgefertigte Teilen, es ist gar nicht möglich, alles lagernd zu haben. Es wird alles nach Kundenwünsch gefertigt

Hier findest Du keinen anderen Kunden, der solche Erfahrungen hat. Ich finde es ist unfair, wenn Kunde zwei Bestellungen storniert, nachdem die Uhren fertigt sind. Das ist unsere Zeit und alles kostet Geld für uns und er storniert seine Bestellung ohne die Uhr zu sehen. Was soll das?
 
Zuletzt bearbeitet:
S

shaper

Dabei seit
11.03.2014
Beiträge
331
Wenn der Kunde nicht sicher ist, kann er kurz anrufen und wir können eine Lösung finden. Z.B. I Vergangenheit haben wir ähnliche Uhr zur Anprobe geschickt oder verschiedene Gehäuse. Aber zwei Mal bestellen und zwei Mal stornieren vor der Auslieferung - ist zu viel. IMHO

Es gibt schon Unterschied zwischen Armband und extra gefeetigtes Uhrwerk und geschliffene Räder. Was meinst Du? 🙂

Übrigens, das war erstes Mal, wann wir Rückgabe verweigert haben, obwohl rechtlich wir es tun können.
 
Zuletzt bearbeitet:
PT-6

PT-6

Dabei seit
28.03.2016
Beiträge
223
Ort
Südbayern
Also ich kann diese Kunden NICHT verstehen. Wenn ich mir eine Uhr zusammenstelle, aussuche, dann bestelle - wtf - wie kann ich dann nach n paar Tagen oder Wochen sagen: Jetzt will ich sie nicht mehr?
Egal ob ich bei nem Sattler neue Sitze für meinen Oldtimer Maßanfertigen lasse, einen neuen Anzug schneidern lasse, mir mein Auto individuell zusammenstelle - Junge junge, das muss ich mir doch vorher überlegen ob ich das will, bevor der erste Faden genäht, das erste Blech gestanzt oder eben der erste Rotor graviert wird. Ich habe für solche Leute NULL Verständnis. Wir sind doch kein Kinder. Wieso stell ich mir erst was zusammen und dann aus ner Laune heraus sag ich nein? Lächerlich, unverschämt, unmöglich...
 
Toweruser

Toweruser

Dabei seit
13.11.2016
Beiträge
423
Ort
Thüringen
Es ist auch der Firma gegenüber aus meiner Sicht äußerst unfair. In aller Regel sind das keine Großkonzerne, wo so etwas im normalen Geschäftsbetrieb anteilmäßig untergeht. Es sind kleine, manchmal Einmannfirmen, die dann im wahrsten Sinne für umsonst gearbeitet haben, das nur schwer an einen anderen Kunden verkaufen können und letztlich darauf sitzen bleiben..

Wenn ich so ein Einzelstück beauftrage, dann ist es genau das: ein Vertrag in dem ich zusichere, dass ich die Ware abnehme und bezahle und der Hersteller die Ware so liefert wie besprochen.

Just my 0.02€
 
Zuletzt bearbeitet:
TTim

TTim

Dabei seit
12.06.2019
Beiträge
348
Was ist hier dann nun das abschließende Fazit?

Hat man bei einer bestellten Uhr, welche sich mit den angebotenen Konfigurationsmöglichkeiten zusammengestellt wurde, ein Widerrufsrecht oder nicht?
Für Umsonst gearbeitet ist das ja für die Firma auch nicht, die ganze Uhr landet danach doch nicht einfach im Müll. Man verwertet die einzelnen Teile eben in anderen, passenden Bestellungen weiter.

Ich schleiche auch immer wieder um Dekla, aber das wäre für mich ein K.O. Kriterium bzw. müsste ich dann auch vorab um eine (kostenlose?) Zusendung eines ähnlichen Exemplars bitten...
 
PT-6

PT-6

Dabei seit
28.03.2016
Beiträge
223
Ort
Südbayern
Du suchst Dir was aus und hast Angst, dass Dir das Ausgesuchte nicht mehr gefällt? Versteh ich net. Du kannst Dir ja die Komponenten auch bei Dekla vor Ort ansehen und dann bestellst Du.
Was glaubst Du denn, wie lange ein individuell für Dich dekorierter Rotor unter Umständen rumliegt, bis dieser verkauft wird?

Ich glaube da sollte man einfach wieder eine Uhr von der Stange nehmen die man dann ohne Risiko bei Nichtgefallen zurücksenden kann.

OT: Bei uns in der Luftfahrt ist es sogar so, dass wenn man Ersatzteile bestellt (die teils tausende oder gar zehntausende Euro kosten) diese zwar zurückgeben kann, jedoch dafür eine "Re-Stock-Gebühr" berechnet bekommt, die teils 20 oder 30 % des Warenwertes beträgt.
 
S

shaper

Dabei seit
11.03.2014
Beiträge
331
bitte hier ein paar Punkten zu beachten:

1. die bereits gefertigte Exemplaren landen nicht natürlich im Müll. Aber wenn die Uhr bereits zusammenmontiert sind, entsteht zusätzlicher Aufwand für die Demonatage + Risiko, dass die Teile beschädigt werden (inbesonders Zeiger)

2. Wir haben mehre Möglichkeiten (Optionen) für jedes Modell (Ich habe für eine Fliegeruhr in Gr. 40 mehr als 2.6 Mio ausgerechnet). Natürlich für uns ist es nicht möglich alle Komponenten lagernd zu halten. Wenn die Bestellungen immer wieder storniert werden, führt es zur Überproduktion. Da unsere Kapazitäten begrenzt sind, macht es uns unmöglich, die Teile vorzuproduzieren bzw. lagern. Wir brauchen Cash-Flow und nicht Teile zu produzieren, die rumliegen und irgend wann verkauft werden. Leider ist es uns nicht möglich, z.B. Goldblech in Kiloweise zu bestellen, um alle mögliche Versionen von Zeiger herzustellen. Die Brücken gravieren wir nicht bei uns (wir lassen sie gravieren).

3. Wenn jemand unsicher ist, bitte schreib uns kurz ein mail bezüglich Rückgabe bzw. Zusendung einer Musteruhr

Es gab bei uns Fällen, wenn der Kunde doch anderes ZB oder Gehäuse hätte. Wir haben kostenlos umgebaut. Aber wenn der Kunden 2!!! Mal bestellt und 2!!! Mal storniert ohne die Uhr zu sehen, das ist etwas anderes für mich.

Bitte versteht mich nicht falsch, aber wenn ich hier offiziell bestätigen würde, dass wir die Rückgabe akzeptieren, dann bekommen wir doch noch mehrere Kunden, die dann "aus Spaß" die Uhr bestellen und dann storniert. Es gab sogar bei uns der Fall, wenn der Kunde bei uns bestellt hat und dann auf dem Markt die gleiche gebrauchte Uhr günstiger erworben hat. Damals haben wir auch Rückgabe aus Kulanz akzeptiert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

O.o.t.D.W.O. (Order of the DEKLA Watch Owners)

O.o.t.D.W.O. (Order of the DEKLA Watch Owners) - Ähnliche Themen

Eberhard & Co Owners Club ( E.C.O.C ): Liebe Gleichgesinnte, nachdem die Suche kein Ergebnis erbrachte gründe ich hiermit den Eberhard & Co Owners Club. . Jeder der eine Eberhard & Co...
DEKLA Military Vintage Cali Ruthenium, Die Eine von Eins, Sonderanfertigung: Hallo, ich möchte euch heute diese DEKLA Uhr vorstellen. Und sie ist bis jetzt die einzige ihrer Art hier im UF. Und ich habe auch keine weitere...
Kaufberatung Deck watch Marine Uhr - Archimede, Dekla, Steinhart oder Stowa?: Abend zusammen! Ich möchte mir als nächstes eine Marineuhr zulegen. So eine fehlt mir noch in der Sammlung und irgendwie habe ich fast keine...
Neue Uhr: AQUASTAR DEEPSTAR II: AQUASTAR DEEPSTAR II in BLAU // GRAU // SCHWARZ DIAL: 3 dial colors available: Steel grey, vintage black and blue ray Applied stainless...
Einfach und edel im dreistelligen Bereich – die Marineuhren von Dekla und Stowa: Als gebürtiger Norddeutscher wird einem die See und die Schiffahrt im Herzen verankert. Da hilft auch die wunderschöne Schweiz nicht weiter...
Oben