Nomos TETRA Referenz 406 - Zum Glück ist das Leben nicht schwarz-weiss – Teil 2

Diskutiere Nomos TETRA Referenz 406 - Zum Glück ist das Leben nicht schwarz-weiss – Teil 2 im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Liebe Mitlesenden, in meiner letzten Vorstellung habe ich Euch hier -> Rolex GMT-Master II 126711CHNR - Zum Glück ist das Leben nicht...
Mr.Pink

Mr.Pink

Themenstarter
Dabei seit
22.12.2015
Beiträge
767
Ort
Bodensee
Liebe Mitlesenden,

in meiner letzten Vorstellung habe ich Euch hier -> Rolex GMT-Master II 126711CHNR - Zum Glück ist das Leben nicht schwarz-weiss meine Rolex GMT Master II in Bicolor vorstellen dürfen. Heute möchte ich Euch eine ganz andere Uhr zeigen und mancher mag sich verwundert die Augen reiben, wie das nun zusammenpasst. Kurzum: gar nicht. Muss und soll es auch nicht. Ob sich überhaupt jemand zum Lesen der Vorstellung dieser eher am Rand stattfindenden Uhr erwärmen lässt, weiss ich nicht. Denjenigen, die sich aber vielleicht hierhin verirrt haben, möchte ich gerne erzählen, wie ich zur Nomos TETRA gekommen bin.

Nach meinem letzten Kauf, der GMT-Master II, stellte sich – Gott wer hätte es ahnen können? – bald heraus, dass dies nicht mein letzter Uhrenkauf gewesen sein konnte. Gemessen an der näherungsweise noch zu verbleibenden Lebenszeit, hätte das gut und gerne 50 Jahre Monohorologismus bedeutet. Nein, diese Selbstkasteiung stand nicht zur Debatte! Fest stand aber auch, dass es „Rahmenbedingungen“ für weitere Uhrenkäufe geben musste. Astronaut werde ich wohl keiner mehr, die Wahrscheinlichkeit (lebendig und ohne Betonschuhe) tiefer als 5m zu Tauchen ist gering und exzentrischer Milliardär sollen doch andere werden. Ne, wie aaaanstrengend! All die Frauen, der Schampus und der Sonnenbrand nach den dreitägigen Partys auf der Yacht… Speedy, Diver und Icedout-BlingBling-Ticker waren damit vorerst raus. Diese Erkenntnisse brachen die unendliche Anzahl an Möglichkeiten immerhin auf eine halbe Unendlichkeit herunter. Nice Job! Nach langem, zähem Ringen, dem Erklimmen schwindelerregender Höhen und Durchwandern der tiefsten und finstersten Schluchten konnte ich, bis auf Weiteres, einen Kompromiss in Form der folgenden drei Gebote mit mir schliessen:
  1. Gebot: Du sollst über die Jahre nicht mehr denn 3 bis maximal 5 Uhren des „Luxussegments“ besitzen! Denn zu viel Auswahl schafft Beliebigkeit und stumpft den Geist fürs Wesentliche ab.
  2. Gebot: Diversität gilt nicht nur für das Dschungelcamp! Auch Deine Uhrenbox soll ein Hort der Vielfalt und eigenständiger Charaktere sein.
  3. Gebot: Vergiss nicht, dass noch ein wenig Geld für etwas Essen und ein Dach über dem Kopf übrig bleiben sollte, du Irrer!
Also Plan gemacht, Freundin gepackt und ab zum Konzessionär. Der hatte die absolute Nummer eins auf meiner Wunschliste auch zu meinem Erstaunen da, allerdings nicht zum Verkauf. Bums aus, Seifenblase geplatzt. Warten war angesagt. Das ist jetzt ein gutes Jahr her und ich übe mich noch immer in Geduld. Der dritte Teil dieser Reihe wird hoffentlich ihr gewidmet werden.
Jetzt stand aber ein runder Geburtstag an und mein Wunsch mich selbst mit einer Uhr zu beschenken war schon fast verblasst. Glücklicherweise erinnerte ich mich aber an die eigens aufgestellten Gebote, dass zur Maximalzahl an Uhren noch etwas Luft war und in Sachen Diversität noch reichlich Möglichkeiten auszuschöpfen waren. Nein, Möglichkeiten ausgeschöpft werden mussten! Ich musste nicht lange überlegen, um zum Schluss zu kommen, welcher Uhrentyp auf jeden Fall noch in meine Box musste. Ein Dresser! Gerne einen, der sich etwas aus dem „Einheitsbrei“ abhebt. Vielleicht etwas eckiges? Zwar bewundere ich die Reverso in so mancher Ausführung und habe auch für Santos und Tank etwas übrig, jedoch hat für mich noch keines der Modelle mit einem annehmbaren Gleichgewicht im Dreieck zwischen Optik, Preis und gebotener Technik überzeugt. Aber in Deutschland gibt es doch, gerade in Sachen schicker Uhren, auch einige Adressen. Ein ganzer Ort in Sachsen ist voll damit und auch der Schwarzwald hat Kleidsames zu bieten. Ein ganz bestimmtes Modell, das sowohl Eigenständigkeit bewies, wie auch klassische Attribute einer Dresswatch aufwies fiel mir dann besonders ins Auge. Der darauffolgende Nachrichten-Verlauf mit meiner Freundin:

Ich: Du ich komm da aktuell wieder auf dumme Gedanken. Hab da so eine „Uhrenidee“…

Sie: Uiuiui, heisst wir sollen Samstag oder Freitag früh Uhrenhändler einbauen?

Ich: Du bist so herrlich unvernünftig. schicke den Link zur Nomos TETRA-Familie mit

Sie: Ach ja, schick schick. Welche Farbe?

Ich: Lass hören, will sehen wie weit wir auseinander liegen.

Ergebnis: Wir lagen weit auseinander. Sehr weit. Sie am liebsten knallbunt, ich eher dezent. Schlussendlich gab´s von Ihr aber nur ein No Go, nämlich das Modell „unsterbliche Geliebte“. Der Name war ihr nicht geheuer. Es kann nur eine unsterbliche Geliebte geben! Sie. Da ich mir nun aber grundsätzlich des benötigten Rückhaltes gewiss sein konnte, machte ich also einen Termin beim Konzi unseres Vertrauens aus. Weil drei Tage Wartezeit bis dorthin sich aber kaum aushalten liessen und Mittagspausen in Pandemiezeiten ziemlich einsam sind, kam ich auf für meine Verhältnisse ungewohnt kreative Ideen. Um die Wirkung und Grösse am Handgelenk einschätzen zu können, müsste es doch selbst mir als Grobmotoriker ganz einfach möglich sein…

Ich: Schau mal, hier im Büro hatten Sie auch ne Nomos!
Bastelei.jpg


Sie: Du bist der Knaller 😂

Ich: Hm?

Sie: Hast Du das gemalt?
Ja gut ne, wenn du schon eine hast. Dann ist ja alles gut.
Machst du mir noch ne Jaeger?
schickt Link zu einer rotgoldenen Reverso mit reichlich Besatz
Die hier bitte.

Ich: Ich, liebste Holde habe GEBASTELT! ☝️
Kann aber leider nur anthrazitfarben mit weissem Zifferblatt und ohne Klappmechanismus.

Bis zum besagten Termin kam es dann glücklicherweise zu keinen weiteren frühkindlichen Ausbrüchen von Pseudokreativismus, sondern ich begnügte mich damit allerlei Youtube-Videos, Blog-Einträge und Bildmaterial auf den diversen Plattformen zu verschlingen. Also ganz normal halt. Vor Ort die gewohnt lockere Atmosphäre und das heitere Beisammensein mit unserem Lieblingsverkäufer. Wir führen mittlerweile teils so angeregte Unterhaltungen und machen laut Spässe, dass sich andere im Laden befindliche Personen denken müssen uns hätte man trotz Corona alkoholische Getränke angeboten. Jedenfalls um Uhren geht es dann meistens auch und so lagen auf dem Tisch u.a. die grosse Tetra Neomatik, die Tangente 38, die Tangente 38 ÄoG und die Tetra in Ursprungsgrösse, allerdings in der Farbe Grenadine. Schnell war klar, die grosse Tetra ist raus. Das Kaliber ist zwar schön anzusehen und das Silvercut-Dial hat etwas, nur die Präsenz war mir zu stark. Mit den beiden Tangenten konnte ich mich schnell anfreunden, auch ohne pädagogisch orientiertem Beruf (Sorry liebe Lehrer, der Tangente haften eben gewisse Klischees an). Insbesondere das Textilband an der ÄoG unterstrich die Wandelbarkeit der Modelle. Auch die kleinere Tetra wusste grundsätzlich zu gefallen, da das quadratische Gehäuse prinzipiell genau die gesuchte Individualität mitbrachte und sie dennoch dezent und unscheinbar am Handgelenk sass. Nur die Farbe, die ging gar nicht. Naja, also für meine Freundin schon. Das wäre ja eine Uhr die wir dann beide tragen könnten… Ähm ja, ne. Auf gar keinen Fall. Irgendwie ist es mir gelungen das Thema ohne Beziehungskrise vom Tisch zu kriegen. Puuuh, nochmal gut gegangen.
Da ich mich nun aber mangels Vorstellungskraft nicht zwischen Tangente oder Tetra in klassischem Weiss entscheiden konnte, wurde vereinbart sich nochmal zu treffen und dann die konkreten Modelle im Vergleich anzuschauen. Nicht weniger als drei Wochen später an selber Stelle liegt die simple Tetra vor mir und zack, bumm das war sie. Glücklicher Zufall an der Stelle: Da das ab Werk montierte Lederband für mich zu kurz war, durfte ich mir eines aus der grossen Bandschublade aussuchen und schlug so beim Textilband in dunkelblau zu.

Nach dem nun doch länger und ausführlicher gewordenem Text gibt’s hier noch schnell die obligatorischen technischen Daten, bevor Ihr endlich auch Bilder der Uhr begutachten könnt.

Danke für die Aufmerksamkeit!

Die technischen Daten:
Referenz: 406
Werk: Nomos Alpha mit Handaufzug, ~43h Gangreserve
Gehäuse: Edelstahl
Glas: Deck- und Bodenglas aus Saphirglas
Masse: 29,5mm x 29.5mm x 6,3mm
Lug to Lug: 40mm
Wasserdichtheit : 3atm
Zeiger: temperaturgebläut
Bandanstoss : 18mm

Tetra.jpg

Tetra 2.jpg

Tetra 1.jpg

Tetra 3.jpg

Tetra 5.jpg

Tetra 4.jpg
 
Doppelbeg

Doppelbeg

Dabei seit
14.03.2012
Beiträge
1.212
Ort
LC040
eine schöne und authentische Vorstellung die mir nicht unbekannt vorkommt; der Tetra-Linie habe ich, zu unrecht wie ich feststelle, noch nie Beachtung geschenkt. Eine sehr schöne Uhr hast Du da Deiner Sammlung hinzugefügt :super: .
 
Uhren_Freund

Uhren_Freund

Dabei seit
19.09.2019
Beiträge
1.438
Ort
🇩🇪 Unruh
Eine schöne Vorstellung und eine tolle Uhr. 👍

Vor der Tetra stand ich auch schon, ein Klassiker.

Das Textilband ist wirklich sehr gut, das habe ich mir für den Sommer auch an meine Tangente montiert.
Ich würde dir trotzdem empfehlen zusätzlich noch ein Lederband zu besorgen, sie sieht nämlich auch am Leder hervorragend aus und man hat etwas Abwechslung.

Danke fürs Zeigen und viel Freude mit der Tetra.
 
WatchMike

WatchMike

Dabei seit
25.05.2007
Beiträge
2.758
Ort
Hamburg
Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für die tolle Vorstellung, Markus 👍

Die Tetra wird ja oft in die Schublade "reine Damenuhr" gepackt, aber ich finde sie als Dresser auch am (nicht allzu kräftigen) Männerarm sehr schön.

Magst Du vielleicht noch einen Wristshot mit der nicht selbstgebastelten nachreichen?
 
Bodensee_Uhr

Bodensee_Uhr

Dabei seit
19.03.2013
Beiträge
1.683
Ort
Badnerland
Sehr lässige Vorstellung einer speziellen Nomos, Glückwunsch :super:
Ob die Unterhaltung (Sie & Ich) tatsächlich so wortwörtlich stattgefunden hat, ich betrachte es als
"künstlerische Freiheit" ;-)
 
Mr.Pink

Mr.Pink

Themenstarter
Dabei seit
22.12.2015
Beiträge
767
Ort
Bodensee
Vielen Dank Euch allen fürs Kommentieren, Beglückwünschen und Reinschauen🙂

@>Martin< und @Uhren_Freund
Über den Einzelpreis für diese zwei Stückchen Stoff darf man natürlich nicht genauer nachdenken. Ich denke aber Ihr werdet mir zustimmen, wenn ich sage, dass das Band einer Uhr nochmal eine ganz besondere Leichtigkeit und Tragekomfort schenken. Wie schon von Euch erwähnt, eine wunderbare Sommerkombi.

Vergessen zu erwähnen habe ich, dass ich mir beim Konzi sogar bereits noch ein zweites Band habe aussuchen dürfen. Entschieden habe ich mich für das dunkelgraue Wildlederband. Das wird die Herbst-/Wintervariante. Sicherlich werden auch noch weitere Bänder dazu kommen. Das cleane ZB lädt ja gerade dazu ein sich auszuleben.
IMG_20210705_190251_BURST001_COVER_edit_940537899872628.jpg
(Real eher dunkler, als hier auf dem Foto)

@Doppelbeg
Ein näherer Blick lohnt auf jeden Fall! 😉

@gm_2000
Merci! "Anders" bringt es genau auf den Punkt.

@olir1982
Wer kennt sie nicht so oder so ähnlich? 😄 Mittlerweile teilt meine Freundin die Begeisterung für mechanische Uhren ein Stück weit und trägt selbst Longines und Rolex. Daher kann ich mir Spinnereien, wie Bastelstunden in der Mittagspause auch erlauben ohne eingewiesen zu werden.

@WatchMike
Was wäre eine Vorstellung ohne Wristshot, Mike? Danke Dir für den Hinweis und der Bitte komme ich hiermit natürlich sehr gerne noch nach.
IMG_20210705_190023.jpg

@Bodensee_Uhr
Viel schlimmer noch! Das ist die Version, die ich halbwegs guten Gewissens der Öffentlichkeit preisgeben konnte. 😄
 
Star Captain

Star Captain

Dabei seit
29.11.2017
Beiträge
1.462
Ort
Hessen / MKK
Eckig ist ja sehr klassisch. Quadratisch nonkonformistisch. Die Tetra Clärchen (grün) hatte ich auch mal an, aber es sah mir sehr fremd aus.
Die Tetra auf dem ersten Bild ist zwar etwas farbarm oder überbelichtet, aber sehr interessant. Hast Du die beim Konzi angehabt? :D

Viel und lang anhaltende Freude mit der erfrischend anderen Uhr abseits des Mainstreams.

Grüße, Carsten
 
Mr.Pink

Mr.Pink

Themenstarter
Dabei seit
22.12.2015
Beiträge
767
Ort
Bodensee
@moe1981
Sehr gerne und vielen Dank für Dein nettes Feedback 🙂

@Bodensee_Uhr
Ich befürchte mehr Interna darf ich nicht preisgeben. Sonst gibt's Ärger Zuhause 😄
Den HGU nenne ich Dir aber natürlich gerne noch. Der liegt aktuell bei 17-17,5cm.

@Star Captain
So gesehen, hab ich jetzt sogar zwei Tetras, Carsten. 😁 Besagte blasse muss ich aber wohl als Fake oder jedenfalls Hommage outen.
Danke für Deine lieben Wünsche und VG
Markus
 
Bulli

Bulli

Dabei seit
29.10.2010
Beiträge
30.940
Ort
Mecklenburg
Herzlichen Glückwunsch zur Frau und zur Nomos. Gewagt, gewagt würde ich sagen. Die Uhr kann nicht Jeder tragen und ist auch ganz sicher nicht jedermanns Geschmack. Ich finde sie aber an deinem Arm echt passend und sie hebt sich dezent von allen Anderen ab. Viel Spass weiterhin und mal schauen, was deine Frau dann bekommt. Grüße Chris
 
C

CX289

Dabei seit
25.07.2013
Beiträge
76
Ort
Düsseldorf
Herzlichen Glückwunsch zur Nomos! Sie steht dir sehr gut und reiht sich nicht zuletzt als Gegensatz zur 126711CHNR hervorragend in die Sammlung ein.
Schön auch, dass zu Hause entsprechendes Interesse an bzw. Verständnis für die „Uhrenkrankheit“ aufgebracht wird, das geht - eigener Erfahrung nach - auch ganz, ganz, ganz anders… :klatsch:

Hast du die Nomos beim selben Konzi in Aschaffenburg erworben wie zuvor schon die GMT? Dann wüsste ich nämlich vermutlich, um welchen Laden es sich handelt (ich habe selbst 20 Jahre in AB gelebt) und würde bei meinem nächsten Besuch in der alten Heimat auch mal dort vorstellig werden…

Beste Grüße, Phillip
 
mahie

mahie

Dabei seit
28.11.2015
Beiträge
21
Wirklich sehr schöne Uhr. Jetzt denke ich auch gerade darüber nach, so gut finde ich die. Bisher habe ich die Uhr wegen der Form nicht beachtet, aber um so länger ich mir die Bilder ansehe, desto mehr gefällt sie mir. Meine arme Geldbörse!
Danke fürs Zeigen!
 
Mr.Pink

Mr.Pink

Themenstarter
Dabei seit
22.12.2015
Beiträge
767
Ort
Bodensee
@Bulli
Danke Dir fürs positive Feedback, Chris. Freue mich insbesondere darüber, da ich ja weiss, dass du auf viel masssivere Uhren stehst👍

@CX289
In der Tat hab ich mit meiner Freundin in Bezug auf Uhren recht leichtes Spiel. Das Problem ist teils sogar eher, dass sie am liebsten schon eine Entscheidung treffen würde, während ich noch überlege was mir besser gefällt. 😁
Ganz genau, auch die Tetra kommt von Juwelier Vogl (ich glaub das darf man ruhig offen kommunizieren). Wir sind da super happy und können das Team nur weiterempfehlen.

@DasUhrteil
Danke Dir fürs Reinschauen🙂

@mahie
Freut mich, wenn ich Dein Interesse wecken konnte. Das ist der Fluch des Uhrforums. Ständig werden neue Begehrlichkeiten provoziert. 😵
Die Tetra läuft aber nicht weg. Wenn Du irgendwann mal die Gelegenheit hast, schau sie Dir in Ruhe an.
 
C

CX289

Dabei seit
25.07.2013
Beiträge
76
Ort
Düsseldorf
@CX289
In der Tat hab ich mit meiner Freundin in Bezug auf Uhren recht leichtes Spiel. Das Problem ist teils sogar eher, dass sie am liebsten schon eine Entscheidung treffen würde, während ich noch überlege was mir besser gefällt. 😁
Ganz genau, auch die Tetra kommt von Juwelier Vogl (ich glaub das darf man ruhig offen kommunizieren). Wir sind da super happy und können das Team nur weiterempfehlen.

Genau das dachte ich mir, vielen Dank für den Tipp! Dann werde ich diese Empfehlung auf jeden Fall im Hinterkopf behalten.
 
1UPhero

1UPhero

Dabei seit
28.01.2019
Beiträge
1.286
Glückwunsch zu neuen Uhr, die sehe ich generell zum ersten Mal. Erfrischend anders und auf ein weißes Blatt geiere ich auch schon lange :D Viel Spaß damit!
 
Thema:

Nomos TETRA Referenz 406 - Zum Glück ist das Leben nicht schwarz-weiss – Teil 2

Nomos TETRA Referenz 406 - Zum Glück ist das Leben nicht schwarz-weiss – Teil 2 - Ähnliche Themen

Nomos - rund trifft eckig (Tangente und Tetra Fidelio): Nomos - rund trifft eckig In 2017 war ich mit meiner Frau in Glashütte. Im Anschluß an den Museumsbesuch Besuch im Uhrenmuseeum Glashütte waren...
[Suche] Nomos Tangente Sport (Index) - Glasboden woher?: Liebes Forum, Ich habe nach wirklich langem Suchen endlich eine Tangente Sport Index ohne Datum gefunden, was mich außerordentlich freut. Nun...
Es wurde also zum Glück eine Sinn 836: Durch die Innenstadt zu bummeln bedeutet für mich immer eine ganz bestimmte Chronometrie anzusteuern und sich von den in den Schaufenstern...
Nomos Tangente Neomatik 41 Update oder Ludwig Neomatik 41 Datum Ref. 260: Hallo Uhrenfreunde, ich habe mich nach langem und interessiertem Mitlesen neu angemeldet und auch schon kurz im Vorstellungs-Thread vorgestellt...
Auf die Eidgenossen ist halt Verlass! Rolex GMT Master II BLNR: Auf die Eidgenossen ist halt Verlass – Rolex GMT Master II Ref. 126710 BLNR Seit gut 24h regnet es wie aus Kübeln in der schönen Schweiz...
Oben