Kaufberatung Nomos Ludwig mit 38mm oder 40mm?

Diskutiere Nomos Ludwig mit 38mm oder 40mm? im Herrenuhren Forum im Bereich Herrenuhren; Liebe Forianer, schon bald gehöre auch ich zu den Anzugsträgern. Nun ja, und so ist mir also aufgefallen, dass ich noch keine "richtige...

38mm oder 40mm ?

  • 38

    Abstimmungen: 33 73,3%
  • 40

    Abstimmungen: 12 26,7%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    45
  • Umfrage geschlossen .
#1
S

Steppo

Themenstarter
Dabei seit
16.01.2014
Beiträge
24
Ort
Die wahre Hauptstadt
Liebe Forianer,

schon bald gehöre auch ich zu den Anzugsträgern. Nun ja, und so ist mir also aufgefallen, dass ich noch keine "richtige Dress-Watch" mein Eigen nennen darf. Recht schnell ist meine Aufmerksamkeit auf das Hause Nomos und insbesondere auf das Modell Ludwig gefallen.
Die dezente Schlichtheit gefällt mir unglaublich gut und gerade die römischen Zahlen passen mMn nach hervorragend zur Uhr.

Bisher habe ich mir die Uhr mehrmals beim Konzi angesehen und diese auch anprobiert. Allerdings kann ich mich einfach nicht entscheiden, welche Größe mir besser steht. Und auch die Beratung des Konzis half mir nicht so sehr weiter.
Meine bisher kleinste Uhr hat 40mm Durchmesser. Allerdings erscheinen mir die 40mm an der Nomos recht wuchtig.
Ich finde das Automatik-Werk der 40mm zwar prinzipiell besser, allerdings würde mich der Handaufzug der 38mm wohl nicht all zu sehr stören.

Deswegen möchte ich Euch hiermit um Eure Meinung bitten. Welche Größe passt Eurer Meinung nach besser zu meinem Handgelenk?

Besten Dank für Eure Hilfe im Vorraus und Euch allen noch einen schönen Abend!


38mm
38.jpg
38-1.jpg


40mm
40.jpg
40-1.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
#2
James Bond

James Bond

Dabei seit
27.01.2009
Beiträge
162
Ort
Vorderpfalz
Hallo Steppo,
ich habe für die 38mm gestimmt. Finde es ist genau die richtige, dressige Größe für Dich.
Wie Du schon sagtest, 40mm sind zu wuchtig.
 
#3
KaScha

KaScha

Dabei seit
14.02.2014
Beiträge
525
Ort
Ba-Wü
Zugegeben, die 38er Variante schaut auf den Bildern passend aus. Aber die Aufnahmen sind zumeist verzerrt - zumindest bei meinen eigenen Aufnahmen - und das Automatikwerk von Nomos ist einfach klasse. Vor allem mit dem grossen Datum bei sechs Uhr und der angepassten Typographie.

Ich habe für die große Version gestimmt.

Die ideale Version bezogen auf Proportionen ist eh die kleinste mit 35mm. Da passt das Handaufzugswerk perfekt.
 
#4
bellus92

bellus92

Dabei seit
11.02.2014
Beiträge
148
Ort
Trier
Tragen kannst du sicherlich beide, dem Foto nach eben auch sehr gut die 38mm Variante. In natura sieht das ganze ja auch noch einmal ganz anders aus, wahrscheinlich. Die 40mm Version wirkt jedoch auch passend und würde von mir einen Vorzug aufgrund der Automatik und des Datums erhalten. Ich bräuchte im Büroalltag das Datum, aber das darf zum Glück jeder frei entscheiden :)
 
#5
Hugger65

Hugger65

Dabei seit
28.10.2012
Beiträge
649
Ort
nördl. von HH
Mein Stimme geht an die 38er, die sieht bei Dir sehr stimmig aus. Ich persönlich mag bei Dressern lieber kleinere Größen, zudem wirken die 40er Nomos-Uhren recht groß.

Beste Grüße, Jens
 
#7
H

harry_hirsch

Dabei seit
16.02.2014
Beiträge
274
Definitv 38 mm , das ist meiner Ansicht nach für eine Dresswatch schon die absolute Obergrenze. Schade dass Nomos die Uhr in dieser Größe nicht mit ihrem Automatikwerk anbietet.
 
#9
S

Steppo

Themenstarter
Dabei seit
16.01.2014
Beiträge
24
Ort
Die wahre Hauptstadt
Danke soweit für Eure Einschätzungen!
Es stimmt - das Automatikwerk der 40mm ist schon super. Alleine deswegen überlege ich mir auch, die Tangomat 38mm (mit Automatikwerk) zu kaufen. Obwohl ich die römischen Zahlen der Ludwig schon wirklich klasse finde.
Oh je, ich seh mich am Ende schon beide kaufen... :shock::-D

@bellus92: Die Ludwig 38mm gibt es auch mit Datum, nur hatte der Konzi, diese gerade nicht da. Würde wenn auch nur mit Datum kaufen wollen.
 
#12
Uhrbann

Uhrbann

Dabei seit
05.10.2009
Beiträge
3.112
Ort
Bei Hamburg
Unbedingt die 38er!
Erstens sieht sie auf den Fotos stimmiger aus und zweitens hat sie kein Datum.

Zugegeben, ich bin sowieso kein Fan von Datumsanzeigen, weil ich diese oftmals als deplatziert empfinde und der Meinung bin, dass sich jeder halbwegs intelligente Mensch das Datum auch so merken können sollte. Gerade bei Nomos würde ich aber vom Datum abraten, weil die Werke über keine Schnellverstellung im Sinne einer für die Datumsverstellung vorgesehenen Kronenposition verfügen und somit immer durch hin- und herdrehen der Uhrzeit über die Null-Uhr-Position verstellt werden müssen. Das mag ich nicht!

Ich würde übrigens zur Orion oder Tangomat (jeweils ca. 38mm) greifen - mag aber auch keine römischen Ziffern auf der Uhr.

Gruß von Uhrbann
 
#13
Constellation

Constellation

Dabei seit
05.11.2011
Beiträge
8.770
Und dann kommt natürlich noch dazu, dass die 40iger mit ihren Hörnern weit absteht.

Mein Tipp: wenn Du zukünfitg als Anzugträger diese Uhr tragen willst, dann würde ich auch so gekleidet (> Hemd mit Doppelmanschette und Sakko an) in das Geschäft gehen und die anlegen. Wenn Du Dich mit beiden Größen wohlfühlst . . . . . dann ist es herzlich egal, welche.





PS: eine "richtige" Dresswatch hat max. 38mm, idealerweise 2-Zeiger und ist noch mal flacher, weil sie eben unauffälliger Begleiter zu einem Dress ist;-)
 
#14
Jean23611

Jean23611

Dabei seit
15.04.2013
Beiträge
5.650
Ort
Weltstadt und Partymetropole Bad Schwartau
Und dann kommt natürlich noch dazu, dass die 40iger mit ihren Hörnern weit absteht.

Mein Tipp: wenn Du zukünfitg als Anzugträger diese Uhr tragen willst, dann würde ich auch so gekleidet (> Hemd mit Doppelmanschette und Sakko an) in das Geschäft gehen und die anlegen.
+1:super:
Habe auch für die 38er gestimmt, sieht harmonischer aus
 
#15
Toralf Z.

Toralf Z.

Dabei seit
04.08.2008
Beiträge
724
Ort
Ludwigsburg
Steppo, ich habe auch für die 38mm Ausführung gestimmt.
Die passt perfekt am Arm.

Bei der 40mm Ludwig stehen die Hörner etwas raus.
Sicher auch noch tragbar, aber mMn. nicht optimal.

Interessant finde ich den Ansatz mit der Tangente Automatik (Tangomat).
Eben weil Du auch nicht sicher bist, ob Du mit Handaufzug glücklich wirst.
Mir persönlich gefällt die Tangente besser, aber das ist Geschmacksache.
Du solltest sie auf jeden Fall einmal anprobieren. Das Gehäuse baut etwas höher.

Gruß
Toralf Z.
 
#16
freemind1

freemind1

Dabei seit
04.01.2013
Beiträge
1.180
Ort
Rheinland
Die angeblich perfekte kleine Dresswatch, die hier alle so bewerben, sehe ich bei Anzugträgern so gut wie nie. Viel häufiger sehe ich Chronographen, Rolex etc. Also ich finde jedenfalls, dass die 40er besser passt, die 38er sieht mir einfach zu winzig aus. Aber am Ende mußt DU die Uhr ja tragen, da ist die Meinung anderer ja nicht wirklich essentiell...
 
#17
timeflight

timeflight

Gesperrt
Dabei seit
31.03.2014
Beiträge
226
Kleine Uhren sind out - wenn du also mit dem Trend gehen willst nimm die große. Wenn du nach deinem eigenen Geschmack gehen willst spar uns die Umfrage ;-)

ZU groß ist eine Uhr nur, wenn die Hörner über die "Auflagefläche" des Handgelenks stehen. Das ist bei der großen hier nicht der Fall...

Nachtrag: Aber willst du überhaupt so ne Lehreruhr kaufen? :)
 
Zuletzt bearbeitet:
#18
Toralf Z.

Toralf Z.

Dabei seit
04.08.2008
Beiträge
724
Ort
Ludwigsburg
Also ich gehe mal davon aus, dass es dem TE ebenfalls nicht entgangen ist, dass sportliche Uhren mit großen Gehäusen im Trend liegen.
Das heißt aber nicht, dass zwangsläufig Uhren unter 40mm out sind. Sie entsprechen nur nicht dem Mainstream.

Auch Nomos hat sich diesem Trend nicht ganz entziehen können und bietet in den letzten Jahren auch Uhren über 35mm an.
Sehr gelungen finde ich die Nomos Tangomat in diesem Segment.
Da stimmen die Proportionen. Die Uhr liegt zwar nicht im Mainstream, wirkt aber auch nicht unzeitgemäß klein.

Die Ludwig 38mm empfinde ich ebenfalls als stimmig, die 40mm Ausführung schon etwas grenzwertig.
Das eher filigrane Design der Uhr und die geringe Gehäusehöhe passen nicht optimal zum Durchmesser von 40mm.
Am Arm des TE wirkt sie, wie ich finde. auch etwas etas "eckig".

Übrigens, Nomos Uhren werden nicht nur von Lehrern getragen...

Gruß
Toralf Z.
 
#20
timeflight

timeflight

Gesperrt
Dabei seit
31.03.2014
Beiträge
226
Also ich gehe mal davon aus, dass es dem TE ebenfalls nicht entgangen ist, dass sportliche Uhren mit großen Gehäusen im Trend liegen.
Das heißt aber nicht, dass zwangsläufig Uhren unter 40mm out sind. Sie entsprechen nur nicht dem Mainstream.

Auch Nomos hat sich diesem Trend nicht ganz entziehen können und bietet in den letzten Jahren auch Uhren über 35mm an.
Sehr gelungen finde ich die Nomos Tangomat in diesem Segment.
Da stimmen die Proportionen. Die Uhr liegt zwar nicht im Mainstream, wirkt aber auch nicht unzeitgemäß klein.

Die Ludwig 38mm empfinde ich ebenfalls als stimmig, die 40mm Ausführung schon etwas grenzwertig.
Das eher filigrane Design der Uhr und die geringe Gehäusehöhe passen nicht optimal zum Durchmesser von 40mm.
Am Arm des TE wirkt sie, wie ich finde. auch etwas etas "eckig".

Übrigens, Nomos Uhren werden nicht nur von Lehrern getragen...

Gruß
Toralf Z.

Der Trend zur "großen" Uhr bezieht durchaus auch die Dresser mit ein, siehe etwa die aktuellen Portugieser oder Kronen. Selbst Traditionalisten wie Patek und JLC bieten mittlerweile viele 40mm-Modelle und einige noch größere an.

Letztlich hast du aber Recht und alles ist Geschmackssache, weshalb ich solche Umfragen eben für begrenzt sinnvoll halte ;-)

[Das mit der "Lehreruhr" war natürlich ein Scherz - für mich haben die meisten Nomos-Ticker irgendwie diese Anmutung aber das ist wirklich sehr subjektiv...]
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Nomos Ludwig mit 38mm oder 40mm?

Nomos Ludwig mit 38mm oder 40mm? - Ähnliche Themen

  • Sportliches Band an Nomos Ludwig?

    Sportliches Band an Nomos Ludwig?: Hallo zusammen, ich habe über Google Bilder immer nur Tangente Fotos mit sportlichem Band gefunden. Gibt es hier jemanden der die Ludwig an...
  • [Erledigt] Nomos Ludwig "Siemens" Ref. 201 aus 11/2017 "NOS"

    [Erledigt] Nomos Ludwig "Siemens" Ref. 201 aus 11/2017 "NOS": Moin, ich verkaufe meine Nomos Ludwig Ref. 201 aus 11/2017. Es handelt sich um das Modell für Siemens, welches an Betriebsangehörige zum 40...
  • [Erledigt] NOMOS Ludwig Glasboden 35 mm Ref. 205

    [Erledigt] NOMOS Ludwig Glasboden 35 mm Ref. 205: Hallo zusammen, Zum Verkauf steht eine Nomos Ludwig 35 mm mit Glasboden Ref. 205. Die Uhr ist aus 11/2007 und befindet sich optisch und technisch...
  • [Verkauf-Tausch] NOMOS Ludwig Automatik antrazit, Ref. Ref. 252, Manufakturwerk, 40 mm

    [Verkauf-Tausch] NOMOS Ludwig Automatik antrazit, Ref. Ref. 252, Manufakturwerk, 40 mm: Hallo Zusammen, mal wieder darf mich eine schöne NOMOS Uhr aus meiner Sammlung verlassen. Mir fehlt einfach das Datum. Hier ein paar Daten: -...
  • [Erledigt] Nomos Ludwig 35mm, Modell 205, Full Set

    [Erledigt] Nomos Ludwig 35mm, Modell 205, Full Set: Hallo zusammen, Ich verkaufe meine kaum getragene Nomos Ludwig mit Sichtboden und Alpha Werk aus 06.2016. Der Zustand ist wie neu, sie hat...
  • Ähnliche Themen


    Oben