Noch eine Taschenuhr: Thiel?

Diskutiere Noch eine Taschenuhr: Thiel? im Taschenuhren Forum im Bereich Vintage-Uhren; Hej zusammen, diese hier hab ich in meiner Sockenschublade wieder gefunden :D. Nicht lachen, ist ernst. Hab das gute Stück vor rund 28 Jahren...
Travelking

Travelking

Themenstarter
Dabei seit
22.07.2010
Beiträge
78
Ort
Hagen/ Westf.
Hej zusammen,

diese hier hab ich in meiner Sockenschublade wieder gefunden :D. Nicht lachen, ist ernst. Hab das gute Stück vor rund 28 Jahren von meinem Schwiegervater geerbt und nur ganz selten mal genutzt. Paßt ja auch nicht wirklich zu Freizeitkleidung.

Kann mir jemand sagen was das für einen Taschenuhr ist und wie ich sie zumindest äußerlich schonend reinigen kann? Hatte für die Metallteile schon mal an Zahnpasta gedacht. Ach ja sie hat einen Durchmesser von 51mm.

Sehr schöne Zeiger wie ich finde :super:

P1080288.JPG

Hinten ein Zeichen und leider etwas mitgenommen :oops:

P1080290.JPG

P1080293.JPG

In dem Deckel, kommt leider auf dem Foto nicht raus, sind ein Halbmond, eine Krone, 0,800 in einem Oval und eine Nummer: 537264

P1080294.JPG

Das Uhrwerk sieht noch sehr sauber aus.

P1080295.JPG

P1080296.JPG

P1080297.JPG
 
H

holger 57

Gesperrt
Dabei seit
15.01.2010
Beiträge
1.286
Ort
Harz
Hallo Andre,
es handelt sich um eine Thiel Thiela.
Kannst Du das Werk von der Zifferblattseite fotografieren?
Gruß Holger
 
detlef

detlef

Dabei seit
18.03.2009
Beiträge
826
Hallo Andre!
Holger hat die Uhr ja schon bestimmt.Die Thiel Thiela gab es mit 15 und mit 7 Steinen und wurde von 1919-1933 hergestellt.Deine ist noch sehr gut erhalten und ist die 15-steinige Ausführung.
Was mir bei Deiner Ausführung auffällt ist der Spiralklötzchenhalter in dreieckiger Form habe ich bei der Thiela noch nicht gesehen,darum wäre es wirklich interessant mal unter das Zifferblatt zu schauen.
Mfg.Detlef!
 
Travelking

Travelking

Themenstarter
Dabei seit
22.07.2010
Beiträge
78
Ort
Hagen/ Westf.
Hej ihr beiden,

erstmal danke für die Info. Aber ich hab keine Ahnung wie ich zerstörungsfrei unter das Zifferblatt schauen könnte. Irgendwelche Tipps?
 
detlef

detlef

Dabei seit
18.03.2009
Beiträge
826
Hallo Andre!
Im Prinzip ist es ganz einfach das ZB zu demontieren.Also erst einmal das Glas genauso entfernen wie Du die Deckel geöffnet hast(Öffnungskerbe meist bei 13-Uhr).Dann vorsichtig den Minutenzeiger abheben der Stundenzeiger kann dran bleiben.Nun von der Werkseite aus die kleinen Schrauben die zwischen den Werkplatinen (2 Stück)zu sehen sind so verdrehen das der kleine Kupferstift(Zifferblattfuss) freigibt,die Schrauben brauchen nicht herausgedreht werden.
Nun gehst Du mit einem flachen Messer vorsichtig unter das Zifferblatt und versuchst es ganz vorsichtig und ohne jegliche gewaltanwendung ab zu heben dabei den Sekundenzeiger festhalten da er sich dann auch abhebt.Wenn irgend etwas noch hakt die Schrauben von den Füßchen noch etwas verdrehen bis sie frei sind.So mache ich das immer und es hatt bis jetzt immer gut Funktioniert.Bei dieser Uhr braucht nicht einmal das Werk dazu ausgebaut werden.
Wenn Du dir das nicht zutraust kann ich Dir den Vorschlag machen das Du die Uhr zu mir oder Holger schickst und wir machen das um die Uhr zu dokumentieren das Porto werde ich Dir natürlich erstatten.Ich würde nämlich auch gerne die Seriennummer wissen und die steht leider auch immer unterm Zifferblatt.
Mfg.Detlef!
 
Travelking

Travelking

Themenstarter
Dabei seit
22.07.2010
Beiträge
78
Ort
Hagen/ Westf.
Hej Detlef,

Nun von der Werkseite aus die kleinen Schrauben die zwischen den Werkplatinen (2 Stück)zu sehen sind
Kannst du mir die beiden bitte mal auf dem Bild einkreisen. Ansonsten trau ich mir das grundsätzlich schon zu. Auch wenn ich im Moment noch nicht verstehe warum der Minutenzeiger ab muß während der Stundenzeiger bleiben kann. Aber ich denke das wird sich ergeben. ;-)
 
detlef

detlef

Dabei seit
18.03.2009
Beiträge
826
Hallo Andre!
Ich habe Dir die beiden Schrauben mal gekennzeichnet.Wenn Du eine Lupe oder gute Augen hast kannst Du auch den Fuß der Schraube sehen und siehst wie weit Du drehen must bis die abgeflachte Seite zum Zifferblattfuß steht und diesen freigibt.
Wenn das Blatt dann ab ist kannst Du selber erkennen warum der Stundenzeiger draufbleiben kann.
Aber noch mal nichts mit gewalt versuchen!
Der Zusammenbau ist dann genau umgekehrt wobei ich Dir wenn Du es geschafft hast noch erkläre wie die Zeiger wieder passig aufgesetzt werden.
Die Zifferblattschrauben müssen beim zusammenbau nur wieder verdreht werden und nicht festgezogen werden.
Mfg.Detlef!
 

Anhänge

Travelking

Travelking

Themenstarter
Dabei seit
22.07.2010
Beiträge
78
Ort
Hagen/ Westf.
Hej Detlef,

hab ich gefunden. Melde mich wenn ich's ab habe. Weiß noch nicht ob ich heute noch dran komme. Erstmal Danke :super:

Nachträglich hinzugefügt: Hej Detlef,

ich noch mal. Der Zeiger ist ab aber mit meinem Werkzeug komme ich erst mal nicht weiter :shock:

P1080298.JPG
















Ne im Ernst ;-) Ich hab zwar schon vom Modellbau recht kleine Schraubendreher, aber noch nicht klein genug. Morgen auf der Firma schleife ich mir eben einen zurecht. Dann gehts weiter :D
 
Zuletzt bearbeitet:
H

holli

Dabei seit
26.05.2010
Beiträge
861
Ort
Oly 1972
Hallo André
Ich an Deiner Stelle würde das nicht machen.Wenn Du alles ab hast ist die Enttäuschung groß wenn unter dem Zifferblatt nichts zu finden ist.
Du hast dann nur das Problem die Uhr wieder in den Urzustand zu bringen.
Gruß
Günther
 
Travelking

Travelking

Themenstarter
Dabei seit
22.07.2010
Beiträge
78
Ort
Hagen/ Westf.
Na ja Günther,

was jemand zusammengesetzt hat kann man auch wieder auseinander nehmen. :D
 
Mikrolisk

Mikrolisk

Dabei seit
29.08.2006
Beiträge
1.336
Ort
NRW / Deutschland
Ja schon, aber dann nochmal zusammenkriegen??? Nicht daß ein Toaster am Schluß rauskommt... :lol::lol:
 
Travelking

Travelking

Themenstarter
Dabei seit
22.07.2010
Beiträge
78
Ort
Hagen/ Westf.
Hej Mikrolisk,

na schaun wir mal. Du bist als Retter ja nicht wirklich weit ;-). Ich bin fast jedes Wochenende bei dir in der Gegend. "In den Wellen" wird dir was sagen.

Nachträglich hinzugefügt: Hej Detlef, hej zusammen,

Was mir bei Deiner Ausführung auffällt ist der Spiralklötzchenhalter in dreieckiger Form habe ich bei der Thiela noch nicht gesehen,darum wäre es wirklich interessant mal unter das Zifferblatt zu schauen.
Kannst du haben:

P1080302.JPG

Ich würde nämlich auch gerne die Seriennummer wissen und die steht leider auch immer unterm Zifferblatt.
Auch das: Nr.177379

P1080300.JPG

Wenn Du eine Lupe oder gute Augen hast kannst Du auch den Fuß der Schraube sehen und siehst wie weit Du drehen must bis die abgeflachte Seite zum Zifferblattfuß steht und diesen freigibt.
Hättest du mir gleich gesagt das das Zifferblatt wie ein Drehbankfutter befestigt ist, dann wäre alles klar gewesen :D


So jetzt ihr wieder.................
Kann man die Uhr jetzt genauer bestimmen?
 
ajhulshof

ajhulshof

Dabei seit
30.03.2010
Beiträge
13
Andre,

Kannst du uns jetzt erklären warum der Stundenzeiger draufbleiben kann?

Schönes WE,
Albert
 
Travelking

Travelking

Themenstarter
Dabei seit
22.07.2010
Beiträge
78
Ort
Hagen/ Westf.
Hej Albert,

weil er an einem Zahnrad fest ist das mit samt dem Zifferblatt abgehoben wird.

Zusammenbau war kein Problem. Stundenzeiger auf die Zwölf gestellt, Minutenzeiger auch genau auf Zwölf montiert. Alles tickt wieder fein mit richtiger Zeigerstellung :super:
 
detlef

detlef

Dabei seit
18.03.2009
Beiträge
826
Hallo Andre!
Das hast Du Super hinbekommen.Das mit den Zeigeraufsetzen hast Du ja nun selber erkannt und herausgefunden.Ich stelle den Stundenzeiger aber immer auf eine andere volle Stunde dannn den Minutenzeiger auf 12 Uhr dann hat man mehr Platz.Anschließend das Zeigerwerk durchdrehen ob genug Platz vorhanden ist und sich die Zeiger nicht berühren,aber so geht es auch.Die Auswertung der Bilder überlasse ich jetzt mal holger da ich festgestellt habe das er noch immer Unterschiede findet wenn ich denke das alles identisch ist.Also warten wir mal ab.Danke nochmal für Deine Bemühungen.
Mfg.Detlef!
 
detlef

detlef

Dabei seit
18.03.2009
Beiträge
826
Hallo Andre!
Ich habe noch mal einige Werke mit Deinem verglichen und habe keine unterschiede weiter festgestellt bis auf den Spiralklötzechenhalter.
Die Seriennummer deutet auf ein spätes Baujahr hin ich denke mal so 1930-1933.
Aber warten wir mal noch holger seine Meinung ab.
Zu der Frage der Reinigung des Gehäuses:Ich nehme dazu immer ein Schmuckputztuch von Goldmeister das ist meißtens volkommen ausreichend.
Der gesamtzustand ist aber wirklich noch sehr gut was vor allen Dingen bei den Zifferblättern selten der Fall ist.Also viel Freude noch mit der Uhr vileicht kommen ja noch welche hinzu.
Mfg.Detlef!
 
H

holger 57

Gesperrt
Dabei seit
15.01.2010
Beiträge
1.286
Ort
Harz
Hallo Andre,
erstmal Dank für die Bilder.
Leider kann ich Dir noch keine genaueren Angaben über das Herstellungsdatum Deiner Uhr machen. Dazu lagen mir bisher noch zu wenige Werke vor. Im Moment ist Dein Werk die Ausführung C.
Kann ich Deine Bilder dort einfügen?
Gruß Holger
 
Zuletzt bearbeitet:
detlef

detlef

Dabei seit
18.03.2009
Beiträge
826
Hallo Andre!
Beim nochmaligen betrachten der Bilder habe ich festgestellt das auch das Gehäuse anders ausgeführt ist als bei allen meinen Thielas.
Wenn ich das richtig sehe ist die Lünette (Glasrand)mit einem Scharnier versehen das ist bei keiner Thiela von mir so.
Mfg.Detlef!
 
Thema:

Noch eine Taschenuhr: Thiel?

Noch eine Taschenuhr: Thiel? - Ähnliche Themen

  • Assmann Taschenuhr der besonderen Art

    Assmann Taschenuhr der besonderen Art: Hallo Nun ist es tatsächlich passiert, meine erste Taschenuhr aus Silber hat Einzug gehalten. Ich hatte mich immer dagegen gesträubt aber diese...
  • [Verkauf] Hamburg-Amerikanische Uhrenfabrik in 585 Gold (um 1900) Taschenuhr

    [Verkauf] Hamburg-Amerikanische Uhrenfabrik in 585 Gold (um 1900) Taschenuhr: Liebe Uhrenfreunde, zum Verkauf steht meine wunderschöne echtgoldene (14K, 585) Taschenuhr der Hamburg-Amerikanischen Uhrenfabrik (1873-1930...
  • Historisch interessante Gravur in Taschenuhr ?

    Historisch interessante Gravur in Taschenuhr ?: Hallo, Freunde der tickenden Kunstwerke Gestern, bei der Übergabe einer von mir komplett restaurierten , 49 Jahre alten Damen Omega, kam das...
  • [Erledigt] Longines Taschenuhr. Silber 800

    [Erledigt] Longines Taschenuhr. Silber 800: Taschenuhr von Longines in 800 Silber Gehäuse. Beide Deckel sind aus 800 Silber. Sie läuft gut, ohne großartig die Gangwerte geprüft zu haben...
  • Taschenuhr-Zifferblatt entfernen, seitliche Drücker (Vollkalender), Befestigung der kleinen Zeiger, etc.

    Taschenuhr-Zifferblatt entfernen, seitliche Drücker (Vollkalender), Befestigung der kleinen Zeiger, etc.: Servus, ich hätte hier einige Kandidaten, welche etwas Service benötigen: Zifferblätter von Taschenuhren scheinen via zwei diametral versetzte...
  • Ähnliche Themen

    Oben