„Nimm die in dem gefrorenen Hellblau!“ - Oris Lake Baikal LE (01 733 7730 4175-Set)

Diskutiere „Nimm die in dem gefrorenen Hellblau!“ - Oris Lake Baikal LE (01 733 7730 4175-Set) im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Covid-19-self-gifting Hallo zusammen, ab einem bestimmten Alter macht man sich seine Geschenke selbst! Und aufgrund corona-bedingter Ausfälle...
Townes

Townes

Themenstarter
Dabei seit
25.01.2010
Beiträge
3.103
Ort
Bremen
Covid-19-self-gifting

Hallo zusammen,

ab einem bestimmten Alter macht man sich seine Geschenke selbst! Und aufgrund corona-bedingter Ausfälle von Urlauben, Konzerten und sonstigen schönen Ereignissen, war es zur Kompensation mal wieder an der Zeit für eine Selbstbeschenkung - eine neue Uhr. Mit diesem Covid-19-self-gifting liege ich übrigens voll im Trend, wie mir diverse - beim Frisör und Zahnarzt verschlungene - Frauenzeitschriften bestätigen…

Wie immer hatten sich auch in den letzten Monaten diverse Exemplare auf meiner Wunschliste angesammelt, mit denen ich mich jetzt näher beschäftige. Wie immer definierte ich Kriterien für einen rationalen Vergleich der Kandidaten. Und wie immer entschied ich am Ende aus dem Bauch.


Die Kandidaten

Die Yema Superman GMT war darunter, die Oris Clean Ocean LE und diverse andere. In die engere Auswahl schafften es am Ende drei Kandidaten:
  1. Longines Hydroconquest in Grau am Kautschukband,
  2. Oris Aquis Date Relief und
  3. Oris Lake Baikal LE.
Graue Blätter finde ich immer wieder extrem attraktiv und deshalb haben sich in meiner Box auch schon diverse Uhren mit grauem Blatt angesammelt:

Collage Graue Blätter.png


Die „Yachtmaster-Oris“ gefiel mir von Anfang an - allerdings nur am Edelstahlband; Kautschukbänder mit Bandenwerbung sind nicht so mein Ding. Die graue LHC wiederum macht insbesondere am edel wirkenden Kautschukband eine gute Figur. Und da ich bereits die alte LHC besitze, wusste ich, dass mich die Neue nicht enttäuschen würde.

LHC_09.jpg


Diese Gewissheit hatte ich auch bei der Oris Aquis. Die kleine (39,5 mm) mintgrüne Variante der Aquis Date hatte ich hier bereits vorgestellt. Ich besitze die Uhr jetzt seit Mitte Februar 2020 und sie hat sich innerhalb kürzester Zeit zu einer meiner absoluten Lieblinge gemausert. Das Band ist sehr bequem. Die Mischung aus matten und polierten Elementen lässt sie weder zu „toolig“, noch zu „Bling“ wirken. Die Verarbeitungsqualität und der Tragekomfort sind ausgesprochen hoch, die Wirkung am Arm fasziniert mich immer wieder. Das Kaliber ist zwar weder ein Meisterwerk, noch eine Schönheit, aber durchaus bewährt und solide; die Gangwerte liegen bei konstant +4-5 Sekunden pro Tag.

AquisGrün.jpg


Es folgte die übliche Abwägung zahlreicher Kriterien (Kaliber, Gangreserve, Blattfarbe, Abmessungen, Redundanzen mit anderen Uhren in der Sammlung, etc.) und dann das übliche „Schatz, guck mal, welche gefällt dir am Besten?“


Ein kluger Mann hört auf seine Frau

… zumindest dann, wenn ihm das Gesagte in den Kram passt. Und die Antwort meiner Frau war: „Nimm die in dem gefrorenen Hellblau!“

Damit hat sie meine Bauchentscheidung für die Oris Lake Baikal LE bestätigt. Die graue Longines und die Aquis Date Relief bleiben trotzdem auf der Liste; mindestens eine der beiden kommt wohl mittelfristig auch zu mir.

Ausschlaggebend für die Entscheidung für die Lake Baikal war selbstverständlich das wunderschöne, blaue Fumé-Blatt. Natürlich habe ich bereits Uhren mit blauem Blatt in der Sammlung, in kräftigen königsblauen oder dunkelblauen Farbtönen.

Collage Blaue Blätter.png


Aber das Blatt der Oris mit dem Farbverlauf von einem dunkleren Blauton am Rand, hin zu einem hellen Eisblau in der Mitte des Blattes, das Ganze eingerahmt von einer dunklen, marineblauen Lünette ist schon besonders. Das Blau changiert und schillert je nach Lichteinfall eisblau, türkis, fast mintgrün oder lila. Wenn ich ehrlich bin, wusste ich bereits nach den ersten Fotos der Uhr im Netz, dass ich sie irgendwann haben muss. Anfangs hat mich lediglich die Größe etwas ausgebremst – dazu später mehr.

Die Oris Lake Baikal reiht sich ein in die von Oris geförderten Projekte und Aktionen zum Schutz des Lebensraums Wasser. Bereits 2010 begann Oris damit, bestimmte Taucheruhrenmodelle mit den Visionen ausgewählter Umweltschutzorganisationen zu assoziieren und diese finanziell zu unterstützen. Mit der Great Barrier Reef LE etwa unterstützt Oris die Reef Restoration Foundation, die sich der Wiederherstellung der durch massive Hitzewellen zerstörten Teile des Great Barrier Reef widmet. Ein Teil des Verkaufserlöses der Clipperton LE floss in Projekte zum Schutz des Clipperton Atolls. Die Clean Ocean LE unterstützt die Partnerschaft mit Pacific Garbage Screening, einer Organisation mit dem Ziel, den Plastikmüll in Flüssen und Mündungen bereits abfangen, bevor er ins Meer gelangt. Die Aquis Date Relief steht für die Zusammenarbeit mit dem Expeditionsschwimmer Ernst Bromeis, der durch seine Projekte in der Öffentlichkeit Sensibilität für die Kostbarkeit und Verletzlichkeit der Gewässer wecken will; weitere Beispiele ließen sich anführen.

Die Lake Baikal LE wiederum symbolisiert die Zusammenarbeit mit der Lake Baikal Foundation, einem Forschungszentrum zur Erhaltung des Baikalsees. Ein Teil der Erlöse fließt in die Unterstützung von „Point No1“, ein Umweltschutzprojekt des Forschungsinstituts für Biologie an der staatlichen Universität Irkutsk. Point No.1 ist sowohl die Abkürzung für die Pelagische Station No.1 in Südbaikal, als auch die Bezeichnung für das 1945 begonnene ökologische Langzeit-Beobachtungsprojekt am Baikalsee.

Ein Wort zum Engagement von Oris in Sachen Gewässerschutz: Ich konnte auf die Schnelle nicht herausfinden, wie weit die Unterstützung für die o. g. Projekt tatsächlich geht oder wie hoch die finanzielle Förderung im Einzelnen ist – und kaufentscheidend war das für mich auch nicht. In jedem Fall finde ich diese PR- und Imagestrategie von Oris clever, sympathisch und letztendlich auch sinnvoller, als die Werbe-Millionen irgendwelchen Schauspielern, Models oder Sportlern in den Hintern zu blasen.

Was ich in jedem Fall sehr gelungen finde, ist die Umsetzung der Lake Baikal im Bezug auf ihren Namen.


Der Baikalsee

Die Uhr soll nämlich das surreale Blau des Baikalsees (im Sommer) aufnehmen. Und den Boden ziert – neben der eingravierten Limitierungsnummer - ein spezielles Dekor, das von den Mustern der Risse im Eis des gefrorenen Baikalsees inspiriert ist. Die Limitierung auf 1.999 Stück steht für das Jahr, in dem Russland das Baikalgesetz zum Schutz des Sees erließ.

BaikalSommer2.jpg
BaikalSommer3.jpg
efd9fbcab655916ad79cdf8beb41e129.jpg
4-format43.jpg
russland-erleben-eistour-baikalsee32.jpg


Der Baikalsee ist ein See in Sibirien, im asiatischen Teil Russlands. Er ist mit 1642 Metern der tiefste, mit mehr als 25 Millionen Jahren der älteste und zudem der wasserreichste Süßwassersee der Erde. Er erstreckt sich über eine Länge von 636 Kilometern und eine Breite zwischen 27 und 80 Kilometern. Die Oberfläche von gut 31.700 Quadratkilometern ist ungefähr so groß wie Belgien. Der Baikalsee ist 59 Mal so groß wie der Bodensee, der größte deutsche See; sein Volumen ist sogar 500 Mal so groß. Der Baikal umfasst rund 20 Prozent der Süßwasserreserven der Erde. Wegen der enormen Wassermenge des Sees steigt die Wassertemperatur selbst im Juli und August kaum über 10° C. Etwa von Mitte November bis Anfang Mai ist die Oberfläche meist komplett zugefroren. 1996 wurde die Baikal-Region von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt.

vergleich_baikalseedeutschland.jpg

Der Baikalsee ist das einzige offene Trinkwassergebiet der Welt. Sein Wasser ist besonders rein und klar, mit Sichttiefen von bis zu 43 Metern. Es wird aus 400 Meter Tiefe gepumpt und nur durch mechanische Filter gereinigt.


Die Uhr zum See: Oris Lake Baikal Limited Edition

Die Oris Lake Baikal kommt im typischen Aquis-Gehäuse: viel Blatt und Lünette, wenig Hörner. Die Abmessungen betragen 43,5 x 50 x 14 mm.

IMG_3500.jpg
IMG_3501.jpg


Das dreigliedriges Edelstahlband mit matten und polierten Elementen passt perfekt zum Gehäuse. Es verjüngt sich von 24 auf 18 mm. Die Glieder sind verschraubt. Halbe Glieder und die 3-fach Feinverstellung der massiven signierten Push-Faltschließe erleichtern die Justierung; eine kleine Taucherverlängerung fehlt natürlich auch nicht. Der Tragekomfort ist hoch, die Uhr liegt angenehm und flach auf dem Handgelenk. Das solide Band hält die relativ schwere Uhr in Balance. Zum Bandwechsel benötigt man einen Triwing-Schraubendreher.

IMG_3495.jpg
IMG_3400.jpg
IMG_3401.jpg
IMG_3397.jpg
IMG_3396.jpg
IMG_3399.jpg
IMG_3386.jpg
IMG_3449.jpg

Gleich geht’s weiter…

 
Townes

Townes

Themenstarter
Dabei seit
25.01.2010
Beiträge
3.103
Ort
Bremen
Die verschraubte Krone ziert das Oris-Logo.

IMG_3384.jpg


Die Lünette mit Keramik-Inlay präsentiert sich in dunklem Marineblau mit gravierter 60-Minuten-Skala. Ich mag den Kontrast zum hellblauen Blatt. Sie ist einseitig in 120 Klicks drehbar, perfekt ausgerichtet und hat kein Spiel, ist dafür aber etwas schwergängig.

IMG_3416.jpg


Der Farbverlauf des Blattes ist natürlich das Highlight der Uhr.

IMG_3425.jpg
IMG_3426.jpg
IMG_3421.jpg


Das Datum mit weißer Datumsscheibe auf der 6, Superluminova© auf allen Indexen und Zeigern.

IMG_3382.jpg
IMG_3388.jpg


Den Boden ziert – neben der eingravierten Limitierungsnummer - ein spezielles Dekor, das von den Mustern der Risse im Eis des gefrorenen Baikalsees inspiriert ist. Die Limitierung auf 1.999 Stück steht für das Jahr, in dem Russland das Baikalgesetz zum Schutz des Sees erließ.

IMG_3493.jpg
IMG_3494.jpg
IMG_3405.jpg


Die Entspiegelung könnte etwas besser sein. Das Saphirglas ist lediglich innen entspiegelt.

IMG_3481.jpg


Ist die nicht zu groß?

Wie oben angedeutet, noch ein paar Bemerkungen zur Größe der Uhr: Wie viele Kommentare hier im Ufo zeigen - etwa zur neuen Aquis Date Calibre 400 - lassen sich einige von der objektiven Größe der 43,5 mm-Aquis-Modelle abschrecken. Mir ging es anfangs auch so. Die entscheidende Größe für mich und mein Handgelenk ist der Abstand Lug to Lug und die Form der Hörner (nach unten gezogen oder gerade; die neue Aquastar Deepstar Re-Edition z. B. mit ca. 50 mm und ihren geraden Hörnern ist mir leider zu groß). Meine alte LHC mit 41 mm Durchmesser steht bei mir mit ihren 52 mm von Horn zu Horn - bei stark gebogenen Hörnern - größenmäßig für das Maximum. Irgendwann stieß ich dann auf dieses Video, in dem eine LHC und eine 43,5er Oris miteinander verglichen werden und stellte fest, dass sich die beiden in ihrer Wirkung größenmäßig kaum unterscheiden. Aufgrund der Gehäuseform und den sehr kurzen Hörnern wirkt die Oris kleiner, als die 43,5 mm vermuten lassen. Zwischen den Hörnern ist die Oris sogar noch ein wenig kürzer als die Longines.

Natürlich hängt das alles vom persönlichen Geschmack, dem individuellen Empfinden, der gewünschten Präsenz der Uhr, dem bevorzugten Trageverhalten (eher locker oder eng am Handgelenk), der Form des Handgelenks oder den Klamotten, zu denen man die Uhr tragen möchte, ab. Ich werde die Oris z. B. vermutlich selten unter der Manschette, sondern überwiegend im Sommer zum Shirt tragen. Aber in diesem Fall finde ich sie genauso stimmig, wie meine - deutlich kleiner wirkende - grüne Aquis Date mit 39,5 mm Durchmesser und ihren 46 mm über die Hörner. Die Wirkung der beiden unterscheidet sich natürlich und wenn ich es etwas dezenter möchte, bleibt die Lake Baikal in der Box. Will ich einen stärkeren Akzent setzen und wünsche mir mehr Farbe, mehr Präsenz, „mehr Uhr“ am Arm, trage ich die Lake Baikal. Ja, sie ist schwer, präsent und groß - aber zu groß ist sie definitiv nicht und ich kann nur jedem, der sich in eine 43,5er Oris Aquis verliebt hat, empfehlen, sie beim Konzi mal anzulegen. Nur Mut! ;-)

IMG_3506.jpg
IMG_3510.jpg


Und wieso nicht die neue Aquis Date Calibre 400?

Zur Leistung von Oris, dem neuen Kaliber und der Uhr selbst fallen mir eigentlich nur Superlative ein und ich ziehe sämtliche Hüte! Ich wusste von dem neuen Kaliber bevor ich die Baikal bestellt habe und hätte sicher noch warten können. Allerdings brauche ich bei meinem Trageverhalten nicht wirklich 5 Tage Gangreserve; mir reicht das Sellita-Werk. Das Schnellwechselsystem ist zwar grundsätzlich eine gute Idee, bei der Aquis - nicht zuletzt aufgrund der proprietären Anstöße - für mich aber verzichtbar, da ich sie ausnahmslos an Stahl tragen werde. Auf dem Graumarkt dürfte sich die Preisdifferenz zwischen der Baikal und der Calibre 400 vermutlich so um die 800 bis 1.000 € einpendeln - das war es mir nicht wirklich wert; dafür bekomme ich fast eine neue, zumindest aber eine gute gebrauchte Longines Hydroconquest. Ausschlaggebend für den Kauf war für mich die Farbe des Blattes und deshalb bin ich ein wenig erleichtert, dass mir das Blau meiner Baikal immer noch besser gefällt, als das zugegeben ebenfalls gelungene Blau der neuen Aquis Calibre 400. Ich bin also überglücklich mit meiner Entscheidung und beglückwünsche gleichzeitig alle Besitzer der Calibre 400. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass das neue Oris-Werk irgendwann den Weg in meine Box findet - wenn die Verpackung mir keine Wahl lässt. ;-)

Abschließend die technischen Daten. Vielen Dank fürs Lesen!

Technische Daten:
Referenz: 01 733 7730 4175-Set, limitiert auf 1.999 Stück
Mehrteiliges Edelstahlgehäuse
Keramik-Lünette mit Minutenskala, einseitig in 120 Schritten drehbar
Durchmesser: 43,5 mm
Horn zu Horn: 50 mm
Höhe: 14 mm
Glas: Saphir, beidseitig gewölbt, Innenseite entspiegelt
Boden: Edelstahl verschraubt, Spezialgravur und -aufdruck
Verschraubte Krone
WaDi: 30 bar / 300 m
Hornabstand: 24 - 18 mm
Zifferblatt: Blau, Farbverlauf
Indexe und Zeiger: Superluminova BG W9
Armband: Dreigliedriges Edelstahlband, matt und poliert, Faltschließe mit Taucherverlängerung
Werk: Automatikkaliber Oris 733, Basis SW 200-1, 28.800 A/h, 4Hz, 26 Steine, Gangreserve 38 Stunden
 
Constellation

Constellation

Dabei seit
05.11.2011
Beiträge
11.078
Das ist richtig gutes, informatives und kurzweiliges UF anno 2020 - es geht also doch noch!;-)


Vielen Dank für eine sehr gelungene Vorstellung, mit vielen Punkten, die ich gut nachvollziehen kann (als langjähriger und stolzer Aquis Date Besitzer in 43,5mm:winken:) und für eine Schilderung, die zeigt, wie glücklich Du mit der Entscheidung und der neuen Uhr bist:super:.

Wünsche Dir allzeit viel Tragespaß und Tragezeit und werde jetzt gleich nochmal von vorne Deine Vorstellung, die den Namen echt verdient hat, lesen. 2 x :prost:
 
DonSteffen

DonSteffen

Forenleitung
Dabei seit
20.10.2008
Beiträge
6.093
Ort
Sauerland
Großes Kompliment! Solche Vorstellungen lese ich am liebsten: Gute Bilder, der persönliche Eindruck und etwas Wissen rund um die Uhr und dem Zweck, dem sie gewidmet wurde.

Wird doch mal Zeit für eine Oris Aquis...
 
-Timmi-

-Timmi-

Dabei seit
29.12.2014
Beiträge
709
Ort
NDS
Tolle Vorstellung :super:
Nun habe ich sogar noch einiges über den Baikalsee gelernt.
Hatte die Uhr selber schon am Arm und kann deine Begeisterung absolut verstehen. Viel Spaß damit. :klatsch:
 
Uhren_Freund

Uhren_Freund

Dabei seit
19.09.2019
Beiträge
1.276
Ort
🇩🇪 Unruh
Eine sehr schöne informative Vorstellung mit tollen Bildern.

Danke für die Mühe und viel Freude mit der Oris.
 
Frank L

Frank L

Dabei seit
25.03.2012
Beiträge
326
Ort
Teltow b. Berlin
Auch von mir ein großes Dankeschön für diese sehr informative und sehr schön bebilderte Vorstellung! Insbesondere die Makros finde ich sehr gelungen. Da ich die Baikalseeedition selbst besitze, kann ich Dir nur beipflichten. Wenn man sie am Arm hat, mag man immer wieder hinschauen, sie ist definitiv herausragend, was die Optik und Haptik betrifft. Das Blau ist einfach schön anzusehen. Diese und die Clipperton, das ist einfach Oris wie man es mag. Rein subjektiv: die grüne mattschimmernde Aquis kommt da nicht heran. Dennoch: herzlichen Glückwünsch zum Erwerb und allzeit gute Gangwerte!
 
Steven Rogers Capt

Steven Rogers Capt

Dabei seit
05.04.2019
Beiträge
1.554
Ort
Diaspora
Nach langer Zeit wieder eine interessante Vorstellung einer schönen Uhr.

Tolle Sammlung, die Mischung gefällt mir und die Neue passt prima da rein.
Zifferblatt, Boden und das Band sind schon ein hingucker.
Viel Freude mit der Neuen und Nazdrowje!
 
Servusla

Servusla

Dabei seit
18.04.2011
Beiträge
21.850
Ort
xDRIVE MOUNTAIN
Da hat sich das "Covid-19-self-gifting" aber richtig gelohnt. Du hat jetzt eine sehr schöne Uhr und wir haben eine erstklassige Vorstellung bekommen. :ok:

Herzlichen Glückwunsch zur Oris und vielen Dank für die Vorstellung. Das Hintergrundwissen über den Baikalsee und der Zusammenhang mit deiner Oris fand ich ebenfalls sehr interessant.


...
Ein kluger Mann hört auf seine Frau

… zumindest dann, wenn ihm das Gesagte in den Kram passt. ...
Wie heißt es so schön, sei schlau und hör auf deine Frau. :D
 
anmita

anmita

Moderator
Dabei seit
28.12.2010
Beiträge
3.609
Geradezu außergewöhnliche Vorstellung :super:

Vielen Dank dafür und weiterhin viel Freude an der Uhr.
 
diveros

diveros

Dabei seit
23.11.2012
Beiträge
5.647
Ort
Mitten in Franken
Tolle, Infomartive Vorstellung mit genialen Bildern

Vielen Dank dafür und Glückwunsch zur aquis!

Grüße von meiner

Bin gespannt was für Modelle noch mit dem 400er kommen werden.
 
Osyrys

Osyrys

Dabei seit
17.03.2018
Beiträge
1.655
Ort
Aus Unterfranken
Vielen Dank für diese hervorragende Vorstellung mit tollen Bildern und Infos! :prost:
Wie du ja weißt, bin ich auch in der COVID-19 Zeit schwach geworden und es sind bei mir gleich zwei Oris Aquis Modelle ins Haus gekommen.
Um die Lake Baikal schleiche ich auch noch herum. Es ist dieser Kontrast. Einerseits die Einfachkeit des Blattes und auf der anderen Seite dessen farbliche Gestaltung, welche unzählige optische Eindrücke liefert. An solchen Uhren kann man sich einfach nicht satt sehen. Das habe ich hier im Forum schon öfters gesagt, doch was die farbliche Umsetzung und Wirkung des Blattes angeht, so kommt für mich zur Zeit kein anderer Hersteller an Oris ran.
Ich wünsche Dir viel Freude mit der Uhr und allzeit gute Gangwerte! :super:
 
I.v.e

I.v.e

Dabei seit
06.09.2015
Beiträge
7.170
Ort
🏔hinter den 7 Bergen🏔
Danke für deine tolle Vorstellung! 👏👌
Die Oris-Wasser-LEs sind ausnahmslos mit wunderbaren Zifferblättern und toll gestalteten Böden ausgestattet. Die Lake Baikal stellt da keine Ausnahme dar. 👍
Ich gratuliere dir recht herzlich und wünsche dir weiterhin viel Freude mit ihr 🍻😊
 
LennyLeonard

LennyLeonard

Dabei seit
19.08.2020
Beiträge
306
Vielen lieben Dank für die tolle Uhrenvorstellung!
:klatsch:Wünsche dir viel Freude mit ihr! Finde die Lake Baikal auch sehr gelungen und wenn ich nicht so dünne Ärmchen hätte, wäre sie vermutlich bei mir eingezogen.
 
Stuart9

Stuart9

Dabei seit
07.12.2017
Beiträge
778
Ort
Südlich
Tolle Uhr und ein wunderschönes Zifferblatt, ich hab sie letztens beim Händler gesehen und bin ganz schön ins grübeln gekommen. Die Vernunft sagte mir dann aber, geh bitte weiter, bitte! Danke für die sehr informative Vorstellung.

Stuart
 
CFG

CFG

Dabei seit
09.02.2019
Beiträge
6.701
Ein schöner Diver und eine feine Vorstellung, Deine alten Chronos sind aber für mich die heimlichen Helden der Vorstellung.
 
JPW

JPW

Dabei seit
14.07.2020
Beiträge
1.075
Vielen Dank für die tolle, ausführliche Vorstellung und die vielen Infos zum Hintergrund von Uhr und See! Die Binder sind natürlich auch klasse... Oris klettert immer weiter auf meiner Liste nach oben.
 
drehscheibe

drehscheibe

Dabei seit
18.10.2020
Beiträge
450
Super Vorstellung eine wunderschönen Oris. Herzlichen Glückwunsch.
 
Thema:

„Nimm die in dem gefrorenen Hellblau!“ - Oris Lake Baikal LE (01 733 7730 4175-Set)

„Nimm die in dem gefrorenen Hellblau!“ - Oris Lake Baikal LE (01 733 7730 4175-Set) - Ähnliche Themen

[Erledigt] Oris Aquis Lake Baikal Limited Edition Reference 01 733 7730 4175: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht meine Oris Aquis Lake Baikal Limited Edition , Ref. 01 733 7730 4175 Dies ist ein Privatverkauf unter...
Oris Aquis Date Relief (Ref. 01 733 7730 4153-07 8 24 05PEB): Oris Aquis Date Relief Referenz 01 733 7730 4153-07 8 24 05PEB Heute möchte ich Euch gerne eine weitere Uhr vorstellen, ich glaube die hatten wir...
Oris Aquis Date mit eisblauem Blatt und Wolfram-Lünette (01 733 7732 4155-07 8 21 05PEB): Heute möchte ich euch meine neueste Errungenschaft, nämlich die Oris Aquis Date mit eisblauen Ziffernblatt und Wolfram-Lünette (01 733 7732...
Mintgrün? Ernsthaft? Kurzvorstellung der Oris Aquis Date (Ref. 01 733 7732 4137-07 8 21 05PEB): Liebe Mitforianerinnen und –forianer, die Oris Aquis Date ist im Forum recht bekannt, beliebt und verbreitet und wurde auch schon einige Male...
Es grünt so grün... Oris Aquis Hangang LE: Referenznummer: 01 743 7734 4187-Set Gehäuse: Mehrteiliges Edelstahlgehäuse, einseitig drehbare Lünette mit Keramikeinlage Größe: 43,50 mm...
Oben